Jump to content

Klasse! Du hast unser großes Hundeforum gefunden. 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem FacebookGoogle oder Instagram account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Hundetausch! *Kopfschüttel*

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Ich muss euch mal was erzählen weil ichs irgendwie immernoch nicht ganz glauben kann, was es doch für "komische" Menschen auf der Welt gibt!!!! >.<

Letzten Sommer ist bei uns in der Nachbarschaft ein älteres Italienerpärchen eingezogen mit einem Jack-Russel Welpen (der Tpische Senioren Hund -.-"). Der Hund war total lieb und verspielt aber da er Zuhause überhaupt nicht gefördert wurde, ist er schön öfter mal anderen Menschen und Hunden nachgelaufen und zog an der Leine (ist ja sowieso normal, dass ein Welpe erstmal erzogen werden muss, bevor er Leinentauglich ist). Ich hab mir schon überlegt mal zu fragen ob ich nicht mal mit dem kleinem und mein Hund zusammen in den Garten soll und dem Hund mal was beibringe aber bevor ich fertig überlegt hatte, war der Hund aufeinmal weg! o.O

Und siehe da, an seine Stelle war noch am gleichen Tag ein Golden Red River Welpe o.O"""" (Das letzte mal als ich mich mit dem Mann unterhielt erzählte er mir, dass er auf der Hundewiese einen Goldie sah, der super auf die Befehle des Frauchens hörte).

Natürlich fragt man dann auch mal wo der Jack-Russel war aber bald stellte sich heraus, das er fast jedem der ihn fragte was anderes erzählte... -.-"

Der Goldie wuchs ganz normal, auch ein super lieber Hund! Nur wies denn so kommt, kommt jeder Welpe mal in die Pupertät... ;)

Letztens hab ich mich dann auch gewundert, dass wir die beiden eine Zeit lang nicht sahen aber ich dachte es läge am kaltem Wetter oder so und dann... drei mal dürft ihr raten!

Entweder der Goldie ist durch die warme Heizungsluft geschrumpft oder er hat schon wieder nen neuen Welpen >.>

Und der hört noch viel weniger als die beiden davor.... Mir fällt dazu echt nicht mehr viel ein ausser vielleicht

:respekt: für soviel blö**eit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, da hast Du ja echt "super" Nachbarn!! Da kaufen die sich schon einen Golden Retriever, wo jeder von weiß, dass die sich wie von selbst erziehen! Nur ausgerechnet bei ihrem klappt das nicht! Ist ja echt ärgerlich!!!! *ironieoff*

Oh, Mann, wieso gibt es immer wieder Leute die meinen ohne irgendwelches Zutun vom Herrchen wird aus meinem Hund ein Supertier, das wie eine eins hört? Dass das eine ziemliche Menge Arbeit und Konsequenz erfordert steht dann nicht in der Betriebsanweisung vom Züchter, oder wie?

Da fällt einem echt nix mehr zu ein! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau das Gleiche hatten wir da, wo wir Vorher gewohnt haben....

Da war eine Familie, aus dem Ostblock, die hatten einen Golden....den haben sie urplötzlich abgegeben?!?

Haben sich dann aus Polen einen Schnautzerwelpen mitgebracht.....dann mußte ein 2. her....ein JRT, den sie gut 1 Jahr hatten.....Der Nächste Polenurlaub stand an!

Sie kamen mit einem 2. Schnautzer wieder zu Hause an.....

Das Problem an diesen Hunden ist....sie dürfen keinen Kontakt zu Anderen haben, werden immer ganz Kurz gehalten und das auch wenn kein Anderer in der Nähe ist.

Mal sehen, wann sie wieder Austauschen!?!

Aber das bekomme ich ja zum Glück Nicht mit.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das nervigste ist noch, das die Hunde alle super waren! Keiner von denen hatte irgendwelchen größeren verhaltensprobleme, es waren echt immer so kleinigkeiten die sich warscheinlich noch mit vortlaufendem alter von alleine gelegt hätten oder wirklich mit ein bischen konsequenz auch aus der welt wären ...

Ich finds komisch, dass die nicht mal selber auf die idee kommen, dass jeder Welpe ein bischen konsequenz braucht und halt erstmal versucht sich durchzusetzten. Kinder erziehen sich ja auch nicht von alleine -.-" Aber ein älterer, ruhiger Hund aus dem Tierheim ist ja nicht so süß.... -.-" Ach ka was in so leuten vorgeht. Denen kann man erzählen was man will und sie denken trozdem der Hund ist schuld weil der sie nur "ärgern" will. Warscheinlich sitzen sie auch daheim und versuchen vernünftig mit dem Hund zu reden .... -.-"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab noch nen Nachtrag.

Eine Bekannte hat mich Mal darauf Angesprochen, ob ich das auch schon gehört hatte.....

In der Strasse wo sie wohnt, ist eine Mutter mit 5 Kindern, die sich jetzt immer wieder Welpen holen, wenn diese so gut ein halbes Jahr alt sind werden sie wieder Abgegeben.

Sie hatten bestimmt schon so an die 6-8 Hunde!

Der TS wurde auch darüber informiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann der TS denn da eingreifen?

Ich hatte auch schon dran gedacht aber ich wüsste nicht, was der TS dann machen sollte... er kann ja kein Hundekaufverbot verhängen :(

Die Welpen von unserem Nachbarn warn sicher auch nie älter als 5-6 Monate bis er sie dann wieder "eingetauscht" hat >:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß Nicht, was Daraus geworden ist....wie gesagt, wir sind da weggezogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solche Dinge passieren leider immer wieder - ich frage mich, wo die Wuffis denn immer bleiben ...

wenn die immer ans gleiche Tierheim abgegeben werden, muss denen das doch auch auffallen.

Kannst ja mal bei euren Tierschutzverein anrufen - was die dazu sagen.

Da kann man meines Wissens nach nur versuchen mit denen drüber zu sprechen,

aber nützen tut das meist nix.

Es gibt halt Menschen, die glauben, man kauft eine Welpe und der Hund ist "fertig" - also erzogen usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachbarn *kopfschüttel*

      Hallo, ich hatte schon mal erzaehlt, dass bei uns Leute im Erdgeschoss wohnen, die ihren beiden Hunde bei Schnee, Dauerregen, Hitze ... also 24 Stunden am Tag ... im kleinen Garten halten (vielleicht 40 qm). Und zwar ohne richtigen Schutz vor dem Wetter. Diese Hunde machten auch ununterbrochen Rabatz (wen wundert es, die kamen nie raus aus diesem Garten, aber auch nie in die Wohnung, waren also quasi alleine). Zwischendurch kam man auf die Idee, sie in die Garage zu sperren, weil die Nachbarschaft sich beschwerte, dass man nicht mehr zum Schlafen kaeme. Aus der Garage kamen die Hunde wieder raus, als dieselben Nachbarn mit dem Tierschutz gedroht haben, denn die Hunde saßen ja im Stockdunkeln. Ich hatte mal gefragt, ob wir nicht zusammen einen Unterstand fuer die Hunde bauen wollen, kam aber nicht gut an, also habe ich mich rausgehalten. Gluecklicherweise wohnen wir so, dass wir die Hunde halbwegs gedämpft gehört haben, andere hatten volles Programm. Nun gab es eine Eigentuemerversammlung (erzählte mir einer der Eigentuemer) in welcher dem Vermieter der Wohnung nochmals eindringlich gesagt wurde, dass seine Mieter sich doch bitte um die Hunde kuemmern moegen und sie wenigstens nachts mit rein nehmen sollten, damit die anderen Leute schlafen koennen (es gab jede Menge Beschwerden aus anderen Haeusern der Umgebung). Der Vermieter hatte die Mieter eingeladen, damit sie ihren Standpunkt darlegen konnten. Sie fanden, dass die Hunde artgerecht gehalten wuerden, da sie ja draußen leben und zu zweit sind, im Gegensatz zu den anderen armen allein lebenden Wohnungshunden im Haus (meiner und eine Nachbarshuendin). Und außerdem wuerde der Labrador (meiner) auch andauernd jaulen und bellen und das stoere keinen (ah, nur gut, dass ich davon nichts weiß ...). Daraufhin sind wohl zwei Eigentuemer, die hier wohnen, total ausgeflippt und haben gesagt, dass Oliver ueberhaupt nicht zu hoeren sei, vielleicht insgesamt 10 Minuten im Monat mal heult (nicht am Stueck). Also eher mal kurz seine Stimme testet und basta. Dass er niemals bellt, niemals jammert und niemals jemanden stoert, der vorbei geht. Und dass er ohnehin wenig alleine sei und ganz oft draußen unterwegs und ganz toll erzogen waere (äh, naja...). Mann, da war ich aber froh, als ich das gehört habe! Das die uns so nett verteidigt haben. An sich muss hier Hundelärm sowieso geduldet werden, anders als in DE is man da ziemlich auf de sicheren Seite. Nur wenn Beschwerden von vielen Menschen und auch von außerhalb des Mietshauses kommen, sollte man mal anfangen, sich Gedanken zu machen. Aber dass die von unten uns so angeschmiert haben (obwohl wir uns nie beschwert haben), das ist doch wohl arg Panne. Naja, ich habe gehört, dass sie jetzt ausziehen. Da haben schon drei Paare mit Hund gewohnt und alle waren ausgesprochen ... seltsam. Mal sehen, was nun kommt (sofern die wirklich ausziehen) Edith: wollte nur mal so erzaehlen

      in Plauderecke

    • Hundetausch in Bochum?

      Hallo ihr Lieben, ich suche übergangsweise (für einige Monate) jemanden, der meinen kleinen Rüden (Maltesermischling, 6 Monate alt) täglich von Montag bis Freitag ein paar Stunden betreuen möchte, während ich in der Uni bin. Leider ist es mir aufgrund meiner derzeitigen Wohnlage nicht möglich, in der Mittagspause nach Hause zu fahren und mich selbst um ihn zu kümmern, da ich im Moment noch zur Uni pendeln muss. Der Wohnungsmarkt in Paderborn ist nämlich eine solche Katastrophe, dass ich nach langer Suche immer noch keine Wohnung gefunden habe, in der ein Hund gestattet ist. Da mein Geldbeutel leider mehr als mager ist, könnte ich anbieten, im Gegenzug einen anderen Hund zu mir zu holen und zu betreuen, wenn Herrchen oder Frauchen mal keine Zeit haben. Bobo ist ein ganz lieber, versteht sich mit jedem Hund und jedem Menschen, ist allerdings aufgrund seines Alters manchmal noch sehr stürmisch. In der Wohnung ist er allerdings sehr ruhig und angenehm. Ich würde mich sehr über ein paar Antworten freuen, denn wenn ich niemanden für meinen Kleinen habe, kann ich leider auch nicht anfangen zu studieren. Liebe Grüße Diana und Bobo

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Neues Jahr neues Glück, bei uns ist munterer Hundetausch

      Eigentlich sieht es bei uns in der Hundeerziehung folgendermaßen aus: Ich, (Anfänger im VPG Sport) führe unseren Riesenschnauzer Diablo. Er istr mein absoluter Traumhund, nur leider weiß er das auch und nutzt dies ab und an aus. Er hat gute Vorrausetzungen im Sport weiter zu kommen als ich, da ich diesen Sport absolut nur als Spaß betreibe und kein interesse an Prüfungen habe. Mein Mann (Ehrgeizig im Hundesport) führt die Chili unsere Herder Hündin. Die Hündin kam erwachsen zu uns, ist super sensibel und hat einige Mankos im VPG. Und dann ist da noch das Nesthäckchen Tucker (auch Herder). er ist jetzt ganze 6 Monate und sollte eigentlich Männes sporthund werden, nur leider hat Männe bis heute keine BIndung zu dem Hund und Hundi ist bisher auch zu sensibel für ihn. In diesem Jahr habe ich dann schweren Herzens meinem Mann mitgeteilt, das wir (vorerst Testweise für 3 Monate) mal all unsere Hunde durcheinander würfeln. Die Chili soll jetzt von einem guten Bekannten geführt wwerden, der Super sensibel mit den Hunden umgeht, da dieser Hund selbst bei einem bösen Wort von mir zusammenzuckt. Mein Mann bekommt den Dialblo Und ich fange mit dem Aufbau des Tuckers an. Da ich Hunde eingfach besser motivieren kann als der Kerl. Irgendwie fällt es mir aber unentlich schwer nicht mehr meinen kleinen Schnauz auf dem Platz an der Lleine zu haben und irgendwie habe ich auch ihm gegenüber ein schlechtes Gewissen, obwohl ich weiß das mein Mann ihn bei der Arbeit sehr gut behandelt und auch das mein kleiner sich Wehren kann und tut wenn er ungerecht behandelt wird. Wie seht Ihr das mit dem Tausch? Im Haus leben alle Drei Hunde gemeinsam mit uns. lg Sonja

      in Plauderecke

    • Hundetausch - gehts noch?

      Vorhin war ich mit unseren Hunden Gassi und hatte eine Dame getroffen, die vor kurzem noch mit einem Schäferhund unterwegs war. Nun hatte Sie plötzlich einen Dackel an der Leine und ich fragte dann wo denn der Schäferhund sei. Da sagte die Frau doch tatsächlich zu mir, dass Sie den Schäferhund abgegeben hat, weil er Ihr doch zu groß war und ein Mann aus dem Internet wollte seinen Dackel los werden und wollte was größeres. Da tauschte Sie mit ihm !!!!!!!!!!!!!! Ich war echt geschockt!!!! Wie kann man einfach so seinen Hund tauschen?

      in Plauderecke

    • Hundetausch ?....nach Frauentausch, Kindertausch könnte man ....

      Wenn das keine gute Idee ist ??? Wenn nicht, dann die Frage : Warum nicht ? LG

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.