Jump to content
Hundeforum Der Hund
dutchlady

Bestes Futter-Zugaben nötig? wenn ja wie / was ?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

da ich hier im Forum viel über gutes Trockenfutter erfahren habe, hatte ich mich entschlossen, ein anderes Trockenfutter auszuprobieren, da über unser RoyCa ja nicht viel gutes zu lesen war....

Ich habe ich ein Testpaket Bestes Futter geordert.

Unsere Lizzy war sofort begeistert. Jetzt werden wir dieses mal länger testen und hoffen, dass sie es gut verträgt.

Nun hierzu meine Frage: Ich habe Lizzy immer Rohkost oder Obst mit unter ihre Trockenfutter getan; allerdings in groben Stücken; halt der Gesundheit und Abwechslung halber.

Aber eigentlich deckt doch Trockenfutter alles an Vitaminen etc. ab, oder :??? Interessiert mich halt einfach....

Jetzt habe ich hier des öfteren gelesen, dass man Obst/Gemüse besser zerkleinern/pürieren sollte.

Kann mir einer sagen warum??

Lizzy bekam es immer grob geschnitten, wie z.B. gerne rote Paprika, Tomaten, Kohlrabi, Möhren etc.

Bisher hatte sie immer alles prima vertragen. Das ganze habe ich mit 2 EL Rapsöl verfeinert.

Unser Tierarzt meinte bis zu 3 EL. Ist ja schon ne ganze Menge. aws meint ihr?

Hat vielleicht jemand Verbesserungsvorschläge :) ?

Es grüßt euch herzlich

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du brauchst da gar Nichts mit reinmachen....kannst Du aber so als Abwechslung und wenn Lizzy das gerne mag.

Ich püriere das Obst auch Nicht, oder das Gemüse, außer Apfel und Möhre.

Warum man das machen sollte, weiß ich auch Nicht genau....

Ich Barfe die Beiden, aber sie bekommen zwischendurch auch Mal dieses Trockenfutter.

Kommen da sehr gut mit hin. Max ist sehr empfindlich vom Magen her, aber damit hat er keine Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tomaten und Paprika soll man möglichst gar nicht geben, da diese Nachtschattengewächse sind und giftig für Hunde sein können.

Besonders, wenn Paprika grün sind und bei den Tomaten der Strunk noch da ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ups, das hatte ich Überlesen *Rotwerd*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Zum Trockenfutter sollte man grundsätzlich nichts Frisches dazutun, wegen der unterschiedlichen Verdauungszeiten. Mischt man, kann das ganz fiese Bauchschmerzen geben!

Wenn du Obst und Gemüse geben willst, dann besser als Extra-Mahlzeit. Es stimmt übrigens, dass man Obst und Gemüse pürieren sollte. Hunde können die Nährstoffe im Obst und Gemüse nicht aufnehmen, wenn nicht durch Pürieren die Zellwände zerstört worden sind. Man imitiert damit sozusagen den Mageninhalt der Beutetiere.

Nötig ist die Fütterung von Obst und Gemüse nicht, wenn man Trockenfutter gibt, da ist eigentlich alles drin. Aber wenn Lissy es gerne mag und gut verträgt, kannst du zur Abwechslung gut mal eine Gemüsemahlzeit füttern. Du musst nur aufpassen, dass nix dabei ist, was Hunde nicht fressen sollen: Aubergine, Avocado, Zwiebeln, Lauch, Frühlingszwiebeln, rohe Kartoffeln, Hülsenfrüchte und Nachtschattengewächse. Vorsichtig muss man auch bei Kohlsorten sein, das gibt oft Blähungen.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen lieben Dank schon mal für eure Infos. :kuss:

Da hab ich wieder etwas dazu gelernt :)

Hm, besonders Paprika und Tomate mochte sie gerne. Dann werde ich das mal vom Speiseplan nehmen.

Sie bekommt morgens aund abends jeweisl eine Ration Trockenfutter.

Dann werde ich wohl mal dazu übergehen, ihr mittags eine extra Ration Obst oder Gemüse zu geben.

Oder wie oft füttert ihr? Mal eine ganze Mahlzeit nur Obst/Gemüse?

Am besten immer mit Öl, oder? Welches nutzt ihr?

Gruss

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit den verschiedenen Verdauungszeiten hab ich bis jetzt ja noch gar nicht bedacht!!! :redface

Als Abendessen geb ich meinem Kleinen immer noch etwas Dosenfutter ins Trockenfutter, das mag er total gern.

Macht ihr das auch oder gebt ihr das euren Hundis separat?

Seit ein paar Tagen hat er Blaehungen, kann das daran liegen? Obwohl er das vorher nicht hatte, auf einmal kamen sie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube manche Hunde können einfach alles und jedes Durcheinander fressen und andere sind wieder extrem empfindlich!

Ich würde es einfach ausprobieren und wenn er irgendwelche Verdauungsprobleme hat nicht zuviel mischen.

Mein Hund bekommt immer irgendwas zusätzlich über sein Trockenfutter, weil er es einfach lieber frisst,

z.B. einige Löffel Nassfutter, etwas Leber,etwas Banane, aber kein rohes Gemüse oder anderes Obst,

und nur ganz wenig, für den Geschmack!

Er ist allerdings nicht empfindlich! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde bekommen auch bestesfutter, aber abends gibt es dann noch Frischfleisch vorher.

Verdauuungsprobleme habe ich noch nie bei einem meiner Hunde bemerkt.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Obst und Gemüse, was nicht zermatscht ist, kann vom Hund nicht richtig aufgenommen werden und *flutscht* einfach unverrichteter Dinge hinten wieder raus! ;)

Die Zellstrukuren müssen zerstört sein, damit der Hundemagen die wertvollen Inhaltsstoffe überhaupt aufnehmen kann! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.