Jump to content

Deine Hunde Community!
Über 36.000 Mitglieder
 

In weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto erstellen oder einfach mit Deinem Facebook oder Google account einloggen.
 

✅  Registrieren oder einloggen  

Hundeforum Der Hund
corvusalbas

Setzt sich beim Spaziergang hin

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ihr Lieben =)=)

Ich komm mir schon langsam doof vor,wenn ich immer wieder das Selbe schreibe: :wall::???:???

Es geht wieder um Kuno,wenn er seinen "Popo auf den Boden pflanzt"

Ich komme nicht weiter mit meinen Erziehungs"methoden". Eher "Erziehugsausprobiermethoden". Ich mach was falsch!! Ich weiß nicht, was ....... :wall::wall:

Kuno setzt sich beim Spaziergang einfach hin. Willkürlich,aber an bestimmten Lieblingsstellen.

Ich will wirklich mehr, dass er mitläuft, als dass er dableiben will. Ich locke, ich renn weg ( Hab schon extra eine Flexileine). Inzwischen bin ich soweit, dass ich ihn einfach oben am Geschirr nehme und mitziehe.... Das Kommando Komm kennt er. Da bin ich sicher.

Dann macht er sich total schlapp, läßt die Beine einknicken und hängt sich "muskellos" ins Geschirr oder lässt sich auf den Boden fallen. Plumps. Dann muß ich ihn im am Geschirr nehmen und er hängt fast mit weichen Beinen darin und trottet unmutig hinter mir her. Es ist so unmöglich.... Nach 1m läuft er dann wieder.

Oder er bleibt stehen ,macht die Beine kerzengerade und stemmt sich gegen die Leine.....

Mir reicht es! Will nicht mehr um Kuno herumsäuseln... und darauf warten, dass er gnädig meine Opfer (Leckerchen) an nimmt um mitzukommen. Basta!!! Wie mach ich mich meinem Hund begreiflich? Gelockt wird hoch und süß,mit "Dynamik" in der Stimme...

Befohlen wird tief und bestimmt. Hoffe ich,wünsche ich mir zumindest.....

Aber irgendwie vermittel ich ihm das wohl FALSCH.... :wall::wall:

Ich HASSE es, Kuno hintermir her zu zerren. Ist total gegen meine Einstellung Hunden und Hundeerziehung gegenüber..

Liebe Grüße

Sabineund Kuno,der durch meine Unfähigkeit vom Böckchen zum Bock wird...

Ich spüre, wie mich meine Unsicherheit wie eine Aura umgibt. Sch......e

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ist total gegen meine Einstellung Hunden und Hundeerziehung gegenüber..

Mausilein - dann musst du deine Einstellung ändern :D

Du weißt doch, wie das geht ;)

Wenn ich n Auto hätte, dass den weiten Weg zu dir schafft,

dann würd ich kommen und dir höchstpersönlich auf die Finger kloppen :D

Was macht eigentlich dein Nachhilfelehrer? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sabine,

mönsch bin doch nicht so weit weg!

Schmeiss dich doch mal ins Auto, und komm nächstes WE zum trainieren! :):)

Wie weit läufst du denn weg?

Und hat er Spielzeug, oder etwas anderes, das er unbedingt haben möchte?

Siehst du das nicht alles ein bisschen zu eng?

Denn ich denke mittlerweile du versteifst dich zu sehr darauf, alles korrekt und richtig zu machen!

Ich mache dir das Angebot das wir Zwei uns treffen, dann schauen wir mal!

Sind doch nur 70km! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dat geht doch nich, Alexandra ;)

Kunos Lieblingsplätze zum Popo-pflanzen sind doch bei Sabine zuhause :D

Da musst DU dich auf den Weg zu ihr machen :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Liebe Alexandra,

ich komme.... und schreib dir ne PM

Ich weiß, dass ich NERVE mit diesem Thema. :(:(:(

Er hat schon Spielzeug auf das er "abfährt". Aber ich darf ihn doch damit nicht locken, sondern nur belohnen,wenn er kommt.

Er kommt aber nicht!!!! Ich muß immer meinen Willen durchsetzen . Erst lock,lock, und dann zerr zerr....

Er liegt dann auf dem Gras. Es ist immer Gras!!!!!!! Es ist immer dann,wenn ich nicht "extra-Kuno" Zeit habe,sondern wenn er mit muß.

Das Problem ist vielleicht, dass ich ihm gar nicht böse sein kann..

Das Gute ist,dass Kuno starker und selbstbewusster, gutmütiger Hund ist, der Fehler anscheinend verzeiht.

Liebe Grüße

Sabine (die besser mit ihren Katzen zurechtkommt).und Kuno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

huhu Sabine,

Nicht verzweifeln...... tr19.gif

Wenn uns Verhaltensweisen unbegreiflich sind, ist immer erstmal Unmut da, der geht wieder weg. Ich wünsche dir, das wirklich mal jemand kommen kann, um dich wieder tüchtig aufbauen. :)

Ich würde neugierig werden und mich hinsetzen, nichts sagen, die Stille geniessen und Kuno beobachten. Vielleicht findest du dann für dich auch raus, das in der Ruhe Kraft liegt.

Was er da wohl so toll dran findet, seinen popo auf diese Stelle pflanzen?

Wenn das mit dem weitergehen nicht funktioniert, würde ich wenigstens rausfinden wollen, wie er reagiert, wenn ich auch einfach mit sitzen bleibe. Und wie lange er da wohl sitzen bleiben wollen würde? Hach macht mich der Kuno neugierig. :klatsch: . Ein erfrischender kleiner Kerl ist das. :D

Kraftspendende Grüsse

Jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sabine,

wie alt ist Kuno denn? Gehst du mit ihm denn immer die gleiche Runde? Wenn du schreibst er setzt sich immer an den gleichen Stellen hin. Macht er das auch wenn du eine ihm völlig fremde Runde/Strecke gehst?

LG

Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sabine,

immer die gleiche Runde ist auch langweilig - geh mal eine andere Strecke - was macht er dann.

Und - ja - einfach mit Abstand der Flexi sich hinhocken und abwarten.

(Durch das Hinhocken scheint der Abstand noch viel größer für deinen Kleinen.)

Nimm dir Zeit - er ist noch ein kleiner Kerl, der sich die Welt angucken will.

Vielleicht will er zugucken, wie das Gras wächst oder jetzt die Blätter sich ausrolllen ...

Wenn du ihn auch mal mit einem Spielzeug lockst und er es dann kurz zur Belohnung bekommt,

dann ist doch alles ok. Guck, worauf er reagiert - was ihn interessiert.

Vielleicht mal einen kleinen Zweig in die Hand nehmen und auf einer Stelle "rumfegen" -

neugierig machen - hinhocken und mal im Gras mit dem Fingern "rumwühlen" mit so ähnlichen Worten wie "oh - guck mal - was ist denn dass" - wenn er kommt - lass kurz ein Leckerli an die Stelle aus einer Faust fallen, das du vorher reinenommen hattest.

Und nutze das Angebot =) 70 km ist doch machbar =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallöchen,

verdrehte Welt,

manche haben Stress weil sie nicht wissen wie sie ihren Hund bremsen sollen,

und andere wissen nicht wie sie Wuffel vorwärts kriegen...

:so:so

mal ne ganz andere Frage:

Bist Du Dir ganz sicher, dass Kuno nix weh tut...?

Wäre auch ein möglicher Grund, wenn Hundi häufiger nicht weiter will und auf "stur" schaltet.

Wünsche Dir einen schönen und hilfreichen Ausflug zu Alexandra!! :klatsch::klatsch:

LG

Rike mit Meggie.

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhuu Sabine :)

zunächst einmal finde ich es superwichtig , Dir zu sagen, daß Du NICHT nervst.

Ich finde es supertoll, daß Du nachfragst und kann Dir nur sagen, ich wünschte , ich hätte das letztes Jahr, als Yuma zu Cleo einzog auch gleich gemacht.

Stattdessen hab ich mich damit alleine durchgewurschtelt und alles ( na ja vieles :Oo ) falsch gemacht und die Baustellen vergrößert statt verkleinert. Das braucht kein Mensch !!

Bei Deiner Schilderung habe ich ein bißchen grinsen müssen. Du beschreibst da unseren Tyler , der macht das auch.

Du weißt , Tyler ist taub , also haben wir anfangs mal wieder gedacht, er hat was fehlverknüpft, sich erschrocken etc... er wollte nicht laufen. Und zwar vollkommen kompromisslos.

Inka hat das Halsband gegen ein Geschirr eingetauscht, ihn mit Leckerli gelockt, ihn ein Stück getragen, alles Mögliche .. es ging über Tage..

Nix. :???

Dann mit der Verhaltensdoc gesprochen, die meinte , er hat ja mit der Aktion schon wahnsinnig viel Aufmerksamkeit erhalten.

Ignorieren, Strecke wechseln, kurzer Richtungswechsel, also entgegengesetzt - heim läuft er nämlich wie ein junger Gott , und dann wieder zurück.

Haben wir alles gemacht. :)

Im Zweifelsfall legt er sich seitlich, damit ihm das Geschirr über den Kopf rutscht. :???:???

Da bei Inka/ Tyler ja der Bindungs-Führungsbereich absolut stimmt, hat Inka dann beschlossen : Okay - wenn er absolut nicht laufen will , hat er eben Pech gehabt - und sie gehen nach Hause.

Tyler ist aber schon fast 3 Jahre alt, und er hat das immer wieder mal. Jetzt, z.B. weil er mit der plötzlichen Wärme nicht so gut klarkommt.

Bei Kuno dagegen schätze ich das anders ein, nach meiner absolut laienhaften Meinung probiert er gerade aus , wie weit er gehen kann.

Und es klappt ja - Frauchen macht ordentlich den Kasper und Gutchen gibt es obendrein.

Vielleoicht irre ich mich , aber ich vermute mal daß Kuno klare Ansagen braucht. Ich weiß von Yuma, daß die Jungs es schnell drauf haben, mit ihrem Gewicht zu arbeiten.

Und leider lass gerade ich mich auch regelmäßig von einem gewissen jungen Mann verarschen. :Oo

Du schaffst das sicher , im Zweifelsfall mußt Du das Kunotier mal einpacken und zu einem der niedlichen und knallharten ;) Trainer hier aus dem Forum fahren oder zu einem der netten User, die das mit der Führung schon beherrschen.

Es ist schon wichtig, daß Du das in den Griff bekommst, denn solche Erfahrungen stellen die Weichen für Euren weiteren Umgang miteinander.

Dickes :knuddel

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.