Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Gestern war es an der Zeit.......nun kenne ich auch den ersten Forie

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Huhu ihr lieben,

gestern war es nun soweit und ich lernte den ersten "Foiraner" kennen. Rosa (Lydia) mit ihrer Mali-Hündin Peggy. =)

Da mein Innenleben ja mehr einer harmonisch-ausgeglichenen Insel der stetigen Ruhe gleicht, war ich schon sehr erstaunt über meine Gefühle mit der ersten Mali-Begegnung meines Lebens. Ihre...wie soll ich sagen......."robuste-energische" Art hat mich gleichzeitg fasziniert und teilweise ganz schön angespannt fühlen lassen. Was ein Wechselbad der Gefühle, innerhalb von Sekunden! smiley-channel.de_erstaunt106.gif Hier werd ich wohl viele neue spannende Erfahrungen machen dürfen. :respekt: . Ich freue mich schon auf die nächsten Begegnungen.

Shun-kah mutierte lieber erst einmal zum Kaninchen und lud Peggy zu Jagdspielen ein. :D Erst mal auf Abstand halten war seine Devise. *Fliiiiiiiiiitz* ----*Haken schlag*. So kenne ich ihn, mein Gefährte des Friedens. Allerdings war ich dann doch überrascht, als er mit Peggy an einem Stock zog und sie es sogar schaffte, das er mit ihr auf dem Boden rumkullerte. Das tut er eigentlich nur mit seinen engsten Freunden, die er schon sehr lange kennt. Die beiden hatten ziemlich viel Spass miteinander.

Lydia und ich entschlossen uns kurzerhand faul bleiben und saugten herumstizend Energie in den wenigen Momenten der immer wieder auftauchenden Sonne. Wir unterhielten uns prima und ich habe vieles über den Charakter der Mali`s und dem Sinn dieser Rasse erfahren dürfen. Irgendwann kam meine Tochter dann aus dem Bach heraus, in dem sie einen Damm baute und ich drückte ihr die Kamera in die Hand. Sie machte dann folgende Bilder, die ich euch nicht vorenthalten möchte. ( Habe ich eigentlich schon erwähnt, das meine Digicam nun endlich wieder repariert ist?) :klatsch:

Ein gelungenes Treffen, das mich sehr gefreut hat. Danke euch nochmal, Lydia und Peggy für eure Zeit. Das nächste mal nehme ich dann eine Tonne Baldrian mit. ;)

post-4347-1406411867,44_thumb.jpg

post-4347-1406411867,47_thumb.jpg

post-4347-1406411867,51_thumb.jpg

post-4347-1406411867,54_thumb.jpg

post-4347-1406411867,58_thumb.jpg

post-4347-1406411867,63_thumb.jpg

post-4347-1406411867,7_thumb.jpg

post-4347-1406411867,75_thumb.jpg

post-4347-1406411867,79_thumb.jpg

post-4347-1406411867,84_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow. War das schon alles??? *quengel*

;) Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht Spaß die leute mal persönlich zu treffen woll :)

Schöne Photos und ich finds toll das ihr euch alle gut verstanden habt.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) prima Bilder =)

...soooo klein kann die Welt sein =):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist doch Klasse - wieder haben sich zwei Fories persönlich kennengelernt.

Und das bei so schönem Wetter und haben uns (leider so wenig) Bilder mitgebracht.

Die beiden Nasen passen doch gut zusammen - so größentechnisch - oder täusche ich mich ...

Toll, dass sie sich gleich so gut verstanden haben und rumtoben konnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mensch was sind das aber schöne Fotos! Und tolle Hunde! :)

Scheinbar haben die sich ja blendend verstanden.. wie schööööön...

Würde mich auch freuen, wenn Ihr vielleicht noch irgendwo in der hintersten Ecke der DigiCam ein paar Fotos findet, die Ihr noch zeigen könnt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr schöne Bilder. Aber heisst die Hündin von Rosa nicht Abby?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber heisst die Hündin von Rosa nicht Abby?

Das hab ich mich auch grade gefragt... :think:

Sieht nach einem schönen, entspanntem Soaziergang aus.

Aber das waren sicher noch nicht alle Bilder, ooooooder??? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sehr schöne Bilder. Aber heisst die Hündin von Rosa nicht Abby?

Auweia....................smiley312.gif

Zu meiner Verteidung: Ich habe heute vormittag mit einer Hündin gearbeitet, die hiess Peggy, während ich den Eintrag schrieb, habe ich noch an diese Trainingseinheit gedacht und dann wohl die Namen verwechselt......wie peinlich, das bin typisch ich, hihi wirr6.gif

Theoretisch hab ich alles im Griff! :respekt:

Ich habe euch bereits die besten Bildchen rausgefunden, es gibt da noch ein paar Filmchen, *kicher*. Allerdings habe ich leider kein Videobearbeitungsprogramm für win2000. Das müsste dann so einfach im Umgang sein, wie eine Welt ohne Namen. :D

Vielleicht hat ja jemand einen Tip ? mx10.gif

Danke für euer Lob, das freut die Ronja =)

GreetZ Jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jacky,

ich wusste gar nicht, dass du so aufgeregt warst. Soo schlimm? :???

Abby ist doch wahrlich ein ruhiger Mali. :(

Toll war dein Shun-Ka. Man konnte richtig sehen, wie er immer mehr aus der Reserve kam und schlussendlich auch etwas robusteres Herumgekuller gut verkraftet hat. Ein toller Hund.

Mir hat das Treffen sehr gut gefallen. Du strahlst sehr viel Ruhe und innere Mitte aus. Selten geht auch Abby so schnell auf jemanden zu wie auf dich.

Gerne wiederhole ich so ein Treffen. :winken:

Das Filmchen mit den intensiven Rumgebalge muss erst bearbeitet werden, aber ich hoffe, ich krieg das auch noch zu sehen. =)

Lg

Lydia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ich kenne drei Werbestars!

      Darf ich vorstellen: Dip (Minute 0:17) Nuka (0:21) und Dell (bei 0:32 rechts im Bild, in dem Kuschelkorb) den grauen Hund kenn ich nicht, und leider die Schafe auch nicht      

      in Plauderecke

    • Hi hi ... das kenne ich auch

      Hi hi....wer kennt das noch? Bilder wegen Verletzung des Urheberrechts entfernt - Das Moderatorenteam

      in Plauderecke

    • Für mich die besten 3 Schutzsporthunde die ich kenne

      Hallöle Ich finde die 3 Hunde die besten im Sport die ich je gesehen habe. Aika der Sonne entgegen MALI VPG Kann man nicht aufzählen was sie alles gewonnen hat Blacky vom neuen Land DSH VPG Bundessieger 100 Pkt. UO Arras / Pegge Herder KNPV Hat in Holland alles gewonnen zu seiner Zeit Stehen alle im Internet falls es euch interessiert. Kennt ihr auch so welche Hunde ? mfg Martin

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Einer der besten Fernsehsketche, die ich kenne

      Vorhin zufällig im Fernsehen gesehen und wieder dran erinnert. Ein wirklich genialer alter Loriot-Sketch...

      in Plauderecke

    • Wer kann hier helfen, kenne mich mit Auslandstierschutz nicht aus

      HELFT DEN HUNDEN IN DAHAB!! 24th January 2010 Liebe Mitreisenden, Hundefreunde, Urlauber! (For english information please see the end of the text!) Wir haben in Dahab wunderschöne zwei Wochen verbracht, auf dem Weg durch den Sinai nach Jordanien. Da wir mit zwei Hunden unterwegs sind, treffen wir immer wieder auch andere Hundebesitzer und so auch die in Dahab lebenden Ausländer mit Hunden. Die haben uns allesamt darauf hingewiesen, dass wir vorsichtig sein müssen, da in Dahab Hunde vergiftet werden. Wir waren bei der ägyptischen Tierärztin des Ortes, die das bestätigt hat. Es ist offenbar so, dass die ägyptische Regierung die Hunde nicht will und in regelmässigen Abständen Gift am Strand und in der Stadt auslegt. Das scheint sehr effektiv zu sein, so hat doch so gut wie jeder Hundebesitzer dort schon einen oder mehrer Hunde auf diese Weise verloren. Einige gehen nur noch mit Maulkorb spazieren, damit der Hund nichts fressen kann. Momentan wird wohl bevorzugt Strichnien verwendet, ein Gift, dass den Hund bei vollem Bewusstsein über Stunden qualvoll verrecken lässt. Mal abgesehen davon spielen auch kleine Kinder am Strand, die gerne alles mögliche in den Mund stecken. Auch die Anzahl von Katzen, für die Ägypten eigentlich ja so bekannt ist, ist deutlich zurück gegangen. Hier und da wird auch mal Vieh erwischt, aber hey, wo gehobelt wird Der Hauptverantwortliche dafür ist wohl der sogenannte Amtstierarzt von Dahab, der in der Medina seine Clinic hat. Er bekommt das Strichnien von der Regierung und verteilt es. Wie regelmässig das nun statt findet, ob die Beduinen, die im Sommer am Strand campen ihre Finger im Spiel haben, keiner weiss es so genau. Der Versuch von Touristen, die das mitbekommen haben und nicht gut fanden (wer findet schon gerne einen vergifteten Hund beim Strandspaziergang?!), sich an die Tourism Police zu wenden und Beschwerdebriefe zu schreiben hat zwar immer nur recht kurzfristig geholfen, aber immerhin. Also versucht es weiter! Nun zu Janet: Janet ist eine in Dahab lebende Engländerin, die vor einigen Jahren dorthin kam und nach einer Weile, während der sie sich das ganze angeschaut hat, helfen wollte. Sie hat einige der Straßenhunde aufgenommen, ein Wadi (ein Tal) gemietet und sich dort eine kleine Hütte gebaut. Anfangs war die Unterstüzung wohl da, inzwischen jedoch bekommt sie nur noch Ärger. Leute schmeissen ihr ganze Scharen von Welpen über den Zaun oder binden ihre Hunde, die sie nicht mehr haben wollen einfach bei ihr an. Da Janet nun mal ein Tierfreund ist, nimmt sie die Tiere natürlich alle bei sich auf. Inzwischen handelt es sich um etwa 300 Hunde, die in dem Tal leben. Platz ist genug, wir waren da und haben die Hunde gesehen. Janet ist in Dahab aus mir völlig unverständlichen Gründen nicht sehr beliebt. Die Beduinen vergiften ihre Hunde über die Berge, beizeiten wird einfach Gift über den Zaun geworfen. Leute, die ihre Hunde dort abliefern geben nicht mal eine kleine Futterspende und lassen sie komplett allein. Sie bekommt nicht mal den Müll der Restaurants in Dahab, den die Hunde fressen könnten. Das mit der Müllmafia ist eine andere seltsame Geschichte in Ägypten, jedenfalls kauft sie die Essensreste aus Sharm El Sheikh für umgerechnet etwa 30 Euro am Tag. Die Hunde werden halbwegs satt damit, dennoch hat sie nun auch noch den wirklich nicht essbarer Müll zu entsorgen. Hinzu kommt, dass es nur exakt ein Unternehmen gibt, dass bereit ist, ihr die Reste vorbei zu brigen, wenn der also ausfällt passiert gar nichts mehr. Die Beduinen versuchen, ihr diese Futterquelle auch zu versauen, da sie das Zeug gern für ihr Vieh hätten. Hinzu kommt, dass das ganze natürlich eine Heidenarbeit ist, Hunde mit Futter und Wasser zu versorgen, die Zäune auszubessern, aufräumen und so weiter, und sie das alles komplett alleine macht. Die Menschen im Ort wollen nicht bei ihr arbeiten, denn die Hunde sind ekelig, außerdem haben sie Angst. Die, die kommen, beklauen sie und sind nach drei Tagen wieder weg. Sie bezahlt das ganze aus eigener Tasche und ist am Ende! Sie braucht Wassertröge, Baumaterialien für die Zäune, Medikamente, Geld für Futter, sie braucht Mitarbeiter. Es waren mal Tiermedizinstudenten da, die ihr circa 80 Hunde sterilisiert haben! Solche Hilfe braucht sie auch! Wir möchte hier bitten, dass ihr dort vorbei fahrt, wenn ihr dort seid. Macht euch ein Bild, helft Ihr.Bei Rückfragen bitte an die untere Mailadi Antworten bitte unter der folgenden Mailadresse:dorena-wengler@t-online.de> Danke.

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.