Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Ich werde Rassist

Empfohlene Beiträge

Auch ich hatte Vorurteile gegenüber DSH, das kam aber auch erst, nachdem Blacky von einem, mit dem er zuvor Monate gespielt hatte, halb tot gebissen wurde.

Eine sehr lange Zeit lang machte ich einen riesen Bogen um diese Hunde da ich mehr Angst hatte als mein Hund.

Irgendwann haben wir mit einem in meiner alten HuSch. gearbeitet, da haben wir beide gemerkt, nicht alle Schäfer sind so böse. Und nun auch hier im Forum dürfte ich lernen, es gibt auch viele super liebe Schäfer Wuffels.

Mir ist zwar noch heute etwas Mulmig zumute, wenn uns einer begenet, aber Blacky ist relativ locker.

Wir haben solche und solche kennen gelernt. Aber auch meine Meinug ist, das es meist einfach am Halter liegt, wie die Hunde sind. Ich habe auch viele andere Hunde gesehn, unter anderem auch viele Mixe, denen ich doch lieber aus dem Weg ging.

Vorurteile in dem sinne habe ich nicht, da ich einfach der Meinug bin, das die meisten Probleme vom Halter ausgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ingrid, ich verstehe, was du sagen möchtest.

Sicher ist es so, wenn man denn von Vorurteilen betroffen wird, dass das nicht lustig ist.

Du selber findest es nicht gut. Ich auch nicht.

Meine Hunde(Fußhupen) kommen mit jedem anderem Hund aus, die Größe oder Farbe ist dabei unerheblich.

Sie kläffen nicht, sie agieren sehr angepasst und haben fast nur "große" Hundefreunde.

Vorurteile kennen meine Hunde nicht, sie spielen auch mit Schäferhunden- wenn wir denn mal einem begegnen, der es darf.

Lieben Gruß Tina

Liebe Tina , das war jetzt nicht als vorurteil gegenüber kleinen Hunden gemeint, sondern ist unsere Erfahrung hier, aber das liegt ausschließlich an den Haltern die eigentlich gar keinen Hund haben dürften. Denn erstens hören die Kläffer nicht und zweitens sind sie so durchgeknallt weil sie Niemals mit Artgenossen Spielen dürfen :motz::wall:

Übrigens, ausnahmsweise hat Ingrid diesmal nicht geschrieben ;)

LG Rütger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, also ich habe auch keine Vorurteile gegenüber einer Rasse- hatte allerdings noch nie eine schlechte Erfahrung.

Aber ich gehöre ja auch zur bösen Seite *laut lach*

Ich führe ja anderthalb Schäferhunde, und einer davon ist sogar lautstark an der Leine....

Jetzt weiß ich auch, wieso ich noch keine schlechte Erfahrung gemacht habe- die gehen mir alle aus dem Weg... :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Caro: :D

Ein einziges Vorurteil habe ich: Jagdterrier sind nicht ganz dicht! Aber das liegt in der Natur der Sache, denn die sollen ja auch mehr Schneid haben als gut für sie wäre (ich sag nur: an die Wildsau hängen!) und damit sind natürlich viele Besitzer einfach total überfordert. Auch Jäger!!

Versteht mich nicht falsch, ich mag die kleinen Kerle. Aber nicht als MEIN Hund und auch nicht AN meinem Hund :D

Ansonsten warte ich ab, wie sich der Hund entwickelt, dem ich begegne. Ganz vorurteilsfrei (wir kriegen bald nen Schäfer ins Haus. Bin ja mal gespannt... ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast recht, Jagdterrier sind eine Spezies für dich, aber ich bin mehr oder weniger mit ihnen aufgewachsen- kenne sie also.

Würde mir zwar auch nie einen anschaffen, aber überraschen tun sie mich mit ihrem Verhalten auch nicht.

Liebevoll gemeint, sind es halt total bekloppte Hunde! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

GENAU!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so, jetzt weiß ich es besser: ich hab seit dem Vorfall ne neue Baustelle.

Jetzt steht bei jedem Hund, auch den kleinen, die Bürste und wenn ein Leinenpöbler sie anmault, startet sie einen Scheinangriff, statt wie bisher einfach vorbei zu laufen.

Tja, es wird nicht langweilig. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

was die Vorurteile betrifft' bekomme ich sie jeden Tag bestätigt, wenn ich mit Benjy Spazieren gehe 99% der HH wechseln die Strassenseite, wenn sie uns sehen, dabei würde Benjy so gerne mit anderen Hunden spielen aber nix, man kann mit den Leuten auch nicht Reden, es gibt bei uns in der Gegend gerade mal 2 Hund mit denen er spielen darf

Waaaaas? Mit dem süßen Benjy darf keiner spielen? Das geht ja nun mal gar nicht! :motz: Mit Fanja dürfte er das sofort! Die mag DSH auch total, schon in der Welpengruppe war ihre beste Freundin ein DSH. Womit wir eher Probleme (und zwar wirkliche Probleme, nicht Vorurteile) haben, sind Labradore. Fanja kommt mit der Art zu spielen, die viele Labradore haben, nicht zurecht.

Ich hab übrigens auch noch ein Vorurteil beizusteuern: Hofhunde! Hier in der Gegend gibt's ja ganz viele einzeln stehende Bauernhöfe, an denen man so vorbeikommt. Weiß ich, dass irgendwo ein Hund ist, mache ich einen großen Bogen. Das liegt nicht nur daran, dass ich Schiss habe, dass der gute Hund meinen könnte, er müsste seinen Hof gegen Fanja und mich verteidigen, sondern auch daran, dass die meisten hier recht groß sind (es lebe der Berner Sennenhund! ;) ), und ich fände es doch recht doof, im Ernstfall alleine - da ja bei Hofhunden seltenst ein Herrchen/Frauchen in der Nähe ist - eingreifen zu müssen.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Iris.

Fanja kann gerne mal bei mir und Lemmy aufschlagen :D Ist ja nur ein halber Labrador - und spielen mag er sowieso nciht! Damit wäre dann dieses Problem auch gelöst ;)

ja, Hofhunde sind schon ne Nummer für sich. Hier in der Gegend wohnt eine Sennenhündin (kein Berner, eher Entlebucher oder so). Die ist TOTAL lieb, aber rennt immer mit Schwanz zwischen den Beinen herum. Da sie aber an der "Hauptspaziergehstrecke" wohnt, kommen ständig Hunde vorbei. Und die arme Kleine verkriecht sich erst und rennt dann hinterher zum Spielen.

Schade ist hier vor allem, dass die Lütte nicht gefordert oder irgendwie beschäftigt wird. Rennt immer frei herum, aber keiner geht (scheinbar) mit ihr raus oder spielt mal mit der Süßen. :(

Und der Nachbarhofhund hat jetzt Angst/Respekt vor Lemmy, seit der ihm mal ordentlich die Meinung gesagt hat :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund ein "Rassist"?

      Hallo Foris, habe in letzter Zeit vermehrt beobachtet, das mein Schnöselchen Mexx auf ausländische Mitbürger "komisch" reagiert. Egal ob türkisch, afroamerikanisch oder ähnliches.. wenn wir Menschen anderer ethnischer Herkunft begegnen, dann brummt er - manchmal knurrt er auch leicht und in Extrem-Fällen macht er auch mal 'nen Satz in deren Richtung *aaarghhhhh* Das macht er übrigens auch bei Kindern *heul* Kann es sein das er so reagiert, weil diese Menschen "anders" riechen? Er ist nämlich

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.