Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Milka1510

Pöckchen am Bauch ...

Empfohlene Beiträge

huhu...

Ich hab gerade bei Ayla Pöckchen am Bauch entdeckt. Ich weiß, dass hier schon mal sowas Thema war, weiß aber nicht mehr, wo. Kann mir da jemand helfen?

Oder auch Tipps zu den Pöckchen an sich geben?

WENN die Tierchen einem Sorgen machen, dann richtig...*schnief*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was meinst du mit Pöckchen? So kleine rote Punkte?

Das hatte Oskar auch schonmal am Bauch. Die Tierarzt meinte, es könnten Herbstgrasmilben sein.

Weiß gar nicht mehr genau, wie das war. Ich glaub das ist von alleine wieder weggegangen. Da war Oskar auch noch eine Welpe.

Aber wir haben ja nicht Herbst, oder können Herbstgrasmilben auch im Frühling auftauchen. Ich meine mal was davon gehört zu haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist sie gestochen worden....überleg Mal, wie Viele Mücken es gibt....und sie rennt Viel auf Wiesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmm...gestochen glaub ich irgendwie nicht, weil es dafür zu viele Pöckchen sind.

Sind richtige Pöckchen..müsste ich mal beim Tierarzt anrufen, ob Herbstgrasmilben auch jetzt schon vorkommen können...hmmmm...erstmal danke für die Tipps ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So...hab beim Tierarzt angerufen, Herbstgrasmilben können es wohl noch nicht sein. Ich soll es weiter beobachten, manche verschwinden ja, wie ihr bereits gesagt habt, von alleine und sollte sie sich wundkratzen, soll ich mir Tabletten holen. So..damit lässt es sich doch direkt beruhigter leben *lächel*

Dankööööööööööööööööööööööööö für die Antworten *strahlwieeinHonigkuchenpferd*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ähhh...

könnten theoretisch auch Flöhe sein (also die Bisse von denen)

das war mal bei einer Freundin die Erklärung für solche "Punkte"...

:think:

LG

Rike mit Meggie.

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Caro,

Du hattest mir heute auch zusätzlich von Durchfall erzählt.

Kann es sein ,dass Ihr durch ein frisch gespritztes Feld gelaufen seid?

Als Kind war ich auch mal gepockt und hatte Durchfall und Übelkeit,nachdem wir im Feld gespielt hatten.War Unkrautmittelvergiftung.

Sollte bei Hunden wohl auch ne Wirkung haben?

LG Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

DEN Test werd ich gleich machen, sobald die Kurze aus der Wanne raus ist.

Und dann werdsch Bericht erstatten, brav wie ich nun mal bin *g*

Hmmmmm, Silke, kann natürlich sein, dass eins von den Feldern gespritzt sein kann. Aber müsste Rocky dann nicht auch was haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht jeder Hund reagiert gleich auf solche Einwirkungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ayla ist ein Welpe und deshalb auch Empfindlicher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schwarze Punkte am Bauch

      Hallo zusammen!  Ich hoffe ich bin hier richtig. Wir haben uns vor 3 Tagen einen Welpen geholt. Und ist aufgefallen das er so schwarze Punkte um sein Geschlechtsteil und den Brustwarzen hat. Wir dachten es sei Dreck, aber es geht nicht weg. Es sieht aus als hätte man ihm die Haare dort weggebrannt oder rasiert und jetzt würden sie schwarz nachwachsen.  Ich schicke mal ein Foto dazu. 

      in Hundekrankheiten

    • Hündin trächtig, keinen großen Bauch

      Hallo Ihr Lieben,    vorab erstmal mal die Vorgeschichte,    wir haben vor genau 41 Tagen eine Hündin aufgenommen. Wir wohnen in Mombasa und ein Securtiy Guard, der sie gefunden hat,  wollte sie im Dorf verkaufen. Sie hatte 1000 Zecken, Flöhe, war völlig dehydriert, hungrig, ist bei Hand ausstrecken zusammen gezuckt und hatte eine riesige Metall Kette um den Hals. Sie ist ein weißer Spitz Mix. Solche Welpen werden ständig an der Straße günstig verkauft. Ich gehe stark davon aus, dass sie zum illegalen Züchten benutzt werden sollte. Die „Besitzer“ haben wir nicht gefunden.  Ich habe meine Schwiegereltern überredet Sie aufzunehmen, da wir schon 2 große Hunde und 2 Katzen haben.   Ich bin am nächsten Tag mit ihr zum Tierarzt, der meinte das sie gerade läufig war. Die Haare waren voller getrocknetem Blut und es war noch angeschwollen. Sie soll ungefähr 2 Jahre alt sein.  Sie hat beim Tierarzt nochmal alle Impfungen bekommen und wurde entwurmt. Die Impfungen waren ein Muss, da wir neulich erst eine Katze mit Tollwut hatten und wir kein Risiko eingehen möchten. Außerdem hat sie vorsorglich Anitbiotikum bekommen (eine Woche), da es hier sehr oft Zeckenfieber (tickfever) gibt.   Ich musste am nächsten Tag für eine Woche nach Deutschland und als ich wiederkam sind meine Schwiegereltern in den Urlaub und wir haben Sie (Luna) und den älteren Hund zu uns genommen. Wir hatten die vermeintliche Schwangerschaft total vergessen im Stress. Mir ist eine minimale Wölbung aufgefallen. Sie ist ruhiger geworden und sie isst nicht alles wie am Anfang. Bin dann am Tag 38 (seit dem wir Luna haben) zum Tierarzt. Er fühlte die vergrößerte Gebärmutter und die „Fruchtampullen“ und ist sich sicher das sie schwanger ist.  Im Internet lese ich überall das man die von ca. Tag 28-35 fühlt. Und wir zählen ja von dem Tag wo wir sie gefunden haben, nicht wo die Schwangerschaft eigentlich begonnen hat. Kann das trotzdem sein??  Ihr Bauch ist nicht wirklich am wachsen. Zumindest sehe ich keine großartige Veränderung. Verglichen zu meiner Hündin, die zwar viel größer ist, ist alles sehr hart und etwas ründlicher. Aber man kann es nicht vergleichen mit Bildern von anderen Trächtigen Hunden. Im Liegen fühlt man eine kleine Wölbung, im Stehen ganz leicht an den Flanken. Sie hat Milch und hat seit dem wir sie haben 2kg zugenommen. Sie war nicht super dünn davor und ist nun auch nicht dick. Alle Hunde reagieren ganz verrückt auf sie. Selbst meine Katze. Alle wollen Sie besteigen und jeder liebt sie!    Wir haben schon alles vorbereitet, von Wurfkiste bis bestellte Welpenmilch. Da der Bauch nicht wächst, sind wir uns nicht mehr so sicher. Habe nach anderen Tests bei unserem Tierarzt angefragt (er ist der Beste), und er meinte die Schnelltests sind nicht zuverlässig und einen Ultraschall bietet niemand hier an. Ich soll in 10 Tagen nochmal zur Kontrolle kommen.  Hatte jemand schonmal die Erfahrung das der Bauch erst ziemlich spät wächst? Und kann man auch noch nach Tag 35 die „Welpen“ an der Gebärmutter fühlen?    Ich habe die letzten 2 Tage ständig Bilder von trächtigen Hündinnen angeschaut, werde ganz verrückt!! Ich habe ein Bild von ihrem Bauch angehangen, Normalerweise sind die Brustwarzen etwas mehr rosa.    Tut mir Leid für mein schlechtes Deutsch, vielen Dank im Vorraus und Grüße aus Mombasa,    laura 

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Blauer Fleck am Bauch

      Hallo, meine kleine Trixie hat seit ungefähr einer Woche einen blauen Fleck am Bauch. Wir dachten sie hätte sich gestoßen, da sie sich normal verhalten hat. Seit gestern aber isst sie nicht mehr richtig, und ist total schlapp. Sie hat im liegen gepinkelt und wir wissen nicht genau was los ist.. Ein Bild habe ich hinzugefügt damit man es vielleicht besser einordnen kann.  Danke für eure Hilfe.

      in Gesundheit

    • Pocken, Pöckchen auf dem Kopf

      Hallöchchen   Schonmal vorab, wir haben morgen einen Termin beim TA.   Also, mich plagt so ein Problemchen mit meinem Bowser. Seit dem Wochenende hat er vermehrt pöckchen auf dem Kopf. (Nur auf dem Kopf) fühlen sich für mich an wie Mückenstiche. Es juckt ihn nicht, es tut ihm augenscheinlich auch nicht weh, aber sie sind halt da, was mich mehr stört als ihn.... es sind welche weg gegangen, es sind aber auch wieder neue dazu gekommen. Ich habe Sonntag sofort die neuen Leckerchen weg gelassen. Weil ich dachte, vllt reagiert er ja da drauf. Aber es ist eher schlimmer geworden als besser.... wie gesagt, morgen Abend um 19 Uhr haben wir den Termin, der Doc wird mir auch mehr sagen können, aber ich wollte einfach mal hören, ob hier jmd auch schonmal so ein Problem hatte. (ein besseres Bild bekomm ich nicht hin) Liebe Grüße Yvonne   

      in Hundekrankheiten

    • beim hund bricht der bauch auf

      wer weiss rat, meine 12 j. alte labradorhündin hate vor 19 mon. op, unten am bauch,, jetzt bricht es wieder auf

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.