Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sabo1977

Verzweifelt - Hund frisst schlecht!

Empfohlene Beiträge

also Skipper hatte bei der Größe (ca. 29/30 cm) 7,5 kg. Das ist noch im Rahmen, sie ist

noch jung und nicht ausgewachsen, körperlich.

Also, Tip, durchchecken, komplett.

Vom welchen Züchter ist sie denn?

Mann, muss jetzt mal meckern, Du läßt Dir aber auch alles aus der Nase

ziehen und antwortest auf Fragen nicht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo gibt`s den Pansenmehl?

Hab ich noch nie gehört, klingt gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

bekommst Du im Futterhaus, bei uns zumindest.

Ich denke Freßnapf hat das auch, sonst im Internet bei den

diversen Händlern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnelle Antwort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das erinnert mich an die Anfangszeit mit Tinny. Als wir sie bekommen habe, hatte sie ein Gewicht von 8,3 Kilo. Sie hat sich geweigert zu futtern und wir haben uns große Sorgen gemacht.

Wir haben dann im Laufe der ersten 3 Monate 23 Sorten Futter durchprobiert. Nassfutter und auch Trockenfutter aller möglichen Arten und Sorten.

Meisten lief es so, dass sie zum Futternapf lief, einmal am Futter schnüffelte und es dann ignorierte. Wir waren total verzweifelt, vor allem auch, weil sie immer mehr an Gewicht verloren hat. Bis auf 7,1 Kilo hat sie abgenommen bevor wir endlich das Futter gefunden haben, dass ihr liegt und das sie gerne frisst.

Ich weiß, dass der Aufwand jetzt bestimmt von einigen kritisiert wird. Aber das ist mir egal! Wir haben uns einen Hund angeschafft und wir haben dadurch auch eine Verantwortung übernommen. Dazu sind wir auch bereit gewesen, diesen Aufwand zu betreiben.

Bei den Trockenfuttersorten haben wir natürlich auch immer probiert, ob sie es lieber nass oder lieber trocken bekommen wollte.

Das Nassfutter haben wir natürlich entsorgt, wenn sie es nicht gefressen hat. Das Trockenfutter haben wir "gebunkert" und wir "schummeln" ;) es heute in kleinen Portionen unter ihr Futter. Sie frisst es dann mit.

Bei den Nassfuttersorten haben wir immer nur eine Dose in der kleinsten Ausführung gegeben. Gott sei Dank haben wir von einigen Trockenfuttersorten Probepackungen erhalten. Sonst wäre es schlimmer gewesen. Den Ausschlag hat eine Zoohandlung gegeben in der ich eigentlich nur ein neues Geschirr kaufen wollte. Dabei kam ich, da Tinny mit im Laden war, mit der netten Dame hinter dem Tresen ins Gespräch. Zum Glück auch auf das Thema futtern. Die Dame meinte nur, das ihr Hund sehr, sehr gerne Benefull futtern würde und ob ich das schon probiert hätte. Sie gab mir dann aus IHRER Tüte, die sie für sich gekauft hatte, eine Tagesportion an Futter in einer Tüte mit.

Am nächsten Tag haben wir Tinny die eine Hälfte, zunächst trocken, am Morgen hingestellt. WOW! Sie kam an, schnupperte und innerhalb von wenigen Minuten war der Napf leer. Das hatten wir noch nie erlebt. Mit Spannung haben wir also dann den Abend erwartet. Und wieder.... Napf hingestellt, ruck zu leer.

Am nächsten morgen bin ich in die Zoohandlung zurück und habe mir dort einen ganzen Sack gekauft. Seit dem frisst Tinny das Futter und es klappt sehr gut. Ab und an läßt sie dann auch mal eine Portion stehen. Aber das macht nichts und schadet ihr nicht.

Tinny hat jetzt wieder ein Gewicht von 8,9 Kilo und sie ist wohl genährt, hat eien glänzendes Fell und ist sehr agil. Wir sind sehr, sehr froh, den Aufwand betrieben zu haben, weil sie sehen, dass es sich gelohnt hat. Sie ist heute ein typischer Beagle.

Viele Grüße und einen schönen Tag noch

Dietmar mit Tinny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Bei Fanja war es im ersten Jahr auch so, dass sie extrem gemäkelt hat. Ganz schlimm war es während der Scheinschwangerschaft, und wenn ich das bei dir so lese, klingt es verdächtig danach... ;) Zeitlich käm's auch hin.

Ich würd sie trotzdem mal beim Tierarzt durchchecken lassen, und wenn es tatsächlich "nur" eine Scheinschwangerschaft ist, gibt es nur 2 Möglichkeiten: aussitzen oder homöopathische Medikamente geben. So lange es noch nicht zur Milchbildung kommt, tendiere ich persönlich zum Aussitzen.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wenigstens hat sie heute Mittag 150 g

und jetzt grade nochmal 50 g gefuttert, leider ohne Gemüseflocken...aber wenigstens mal wieder was im Balg...

hoffe nicht das sie jetzt wieder Durchfall kriegt, weil normalerweise verträgt sie das ohne Flocken nicht...

Also ich habe vor ihr ja schon gewußt das es Probleme geben wird mit einem Hund, aber an das Futterproblem habe ich überhaupt nicht gedacht.

Na ja habe mal dieses CALO PET bestellt,

das soll ja ganz gut sein...

Ich denke grade daran da ja jetzt alles blüht ist das alles Neu und Interessant für sie, da es ja praktisch ihr erster Frühling ist den sie so miterlebt...

könnte vielleicht sein das sie was gefressen hat wovon sie Bauchweh bekommt...obwohl ich ja immer aufpasse, aber ich lasse sie auch frei von der Leine und vielleicht hat sie irgend eine leicht giftige Pflanze erwischt...

Praktisch sind ja fast alle Pflanzen giftig...und zu dieser Jahreszeit muß man ja besonders aufpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss sagen unsere Große Hündin frisst auch an manchen Tagen sehr schlecht!

Wir denken, daß es am Wetter liegt wenn es zu warm draußen ist (natürlich kann man das nicht 100% sagen).

Unsere Kleine ist da wieder ganz anders... sie mag zb kein aufgeweichtes Trockenfutter mehr wie am Anfang...

Vielleicht hast du das gleiche Problem, daß sie einfach dieses Futter nicht mehr mag oder sie nicht in der "Stimmung" ist zu fressen??

Gruß

Yasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wäre mal interessant zu erfahren wie alt und wie groß dein Hund ist. Ich war früher große Hunde (Collie, DSH) gewohnt. Als ich meinen ersten Silky Terrier (als erwachsener ca. 5kg) bekam war sie 10 Wochen alt. Mit einer Scheibe Wurst war sie satt. Das war für mich auch nicht einfach, da ich andere Mengen gewohnt war. Deshalb die Frage: Braucht dein Hund überhaupt noch 3 Mahlzeiten am Tag? Und wie groß sind die Portionen die du gibst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

Ich hatte mit Sunny genau das gleiche Problem und als Hundeneuling war ich schon fast am verzweifeln.

Alles andere klappte super, nur das Thema FRESSEN war der absolute Krampf.

Habe ihn dann beim Tierarzt vorgestellt. Blutbild, Kotprobe alles OK! Er ist aufgeweckt, munter und fidel.

Zwei seiner Wurfgeschwister wohnen in unserer Nähe und wir stehen in Kontakt. Die haben das Problem überhaupt nicht. :???

Trockenfutter rührte er nicht an. Nass futter höchstens von Ja. Aber Christin hatte sich durch die Forenbeiträge gelesen und bekam immer mehr ein schlechtes Gewissen.

TA riet zu Trockenfutter........ fraß er nicht. Habe das Zeug eingeweicht, mit Frischkäse veredelt und sogar passiert :Oo und...........Erfolg? Null!!!!

Wieder zum TA!

Na gut, wenn Nassfutter dann Rinti (Kannte ich vorher nicht mal). Frass er dann auch.Aber immer nur ein paar Bröckchen.

In den Forenbeiträgen habe ich mich über gutes Trockenfutter informiert und Proben bestellt.

Ihm schmeckte Royal Rings Junior von Bestes. Anfänglich habe ich die unter das Rinti gemischt und das Nassfutter täglich reduziert.

Aber wenn er jetzt gemäkelt hat, habe ich nichts anderes mehr besorgt. (Die Burschen haben das ganz schnell raus.)

Nun sind wir schon knapp unter der empfohlenen Tagesration, einen Eßlöffel Rinti mische ich noch drunter. :klatsch: (Kaufe die Minidosen)

Ich habe beobachtet, das er morgens und abends nach der Gassirunde, den meisten Appetit hat. Mittags rührt er nichts an.

Nun bekommt er nur noch 2 mal, frisst dafür aber besser und nimmt gut zu. :D

Also, er ist vom Tierarzt durchgecheckt und gesund. Seitdem sehe ich das viel gelassener und mache mir nicht mehr soviel Stress und vor allem besorge ich ihm nicht immer wieder etwas anderes und.......plötzlich klappt es viel, viel besser.

Es gibt nun mal Hunde die nicht alles gleich in sich rein schlingen und meiner gehört dazu.

Die letzten Tage sollte man nicht zum Maßstab nehmen, denn bei der Wärme haben wir Menschen ja auch nicht soviel Appetit.

LG, Christin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin frisst seit Wochen sehr wenig bis Garnichts

      Weiß nicht ob ich in der Kategorie richtig bin....notfalls verschieben. Und sorry wenn es vielleicht etwas wirr erscheint, aber ich kann schon kein klaren Gedanken mehr fassen... Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr könnt uns vielleicht helfen da Tierärzte und Tierklinik auch nicht weiter wissen und wir mit unserem „Latein“ am Ende sind. Unsere Patty fing vor ca. 5 (6 ?) Wochen an ihr Futter nicht mehr so zu fressen. Es handelt sich dabei im eingeweichtes Trofu mit Nassfutter gemi

      in Hundekrankheiten

    • Hund schluckt leer und schlecht alles ab

      Hallo Community,  mein Hund fängt seit einiger Zeit plötzlich an komisch zu schlucken. Dabei drückt er seinen Kopf beim schlucken nach vorne. Dann fängt er plötzlich an alles ab zu lecken was nur geht. Den gesamten Boden, sein Kissen usw.    Beim Tierarzt waren wir bereits. Sie konnte keine genaue Ursache feststellen und vermutet das es leichte Anfälle, wie eine Art Epilepsie, sein könnten.    Sie hat uns auch Tabletten dagegen mit gegeben die aber bisher nicht helfen. 

      in Hundekrankheiten

    • Lia frisst nur aus der Hand

      Hallo zusammen, Vielleicht hat der eine oder andere unsere Geschichte seit Dezember mitverfolgt. Die Kurzversion ist, dass Lia Anfang Dezember einen schweren Unfall hatte und sich das Genick gebrochen hat. Da sie logischerweise Schmerzen hatte, wenn sie den Kopf zum Fressen gesenkt hat, wurde sie aus der Hand gefüttert. Ich habe nun beobachten können, dass sie für sie attraktive Leckereien wieder vom Boden aufnehmen kann. Ich stellt ihr also den Napf hin und sie fürchtet sich daraus zu fres

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Sieht mein Hund schlecht?

      Ich habe einen 14 Monate alten Kleinen Münsterländer. Immer wieder einmal hatte ich das Gefühl, dass sie möglicherweise schlecht sieht. Zum Beispiel pirscht sie sich an Blätter und Steine ran, als wären es Tiere. Nachts war sie von Anfang an sehr unsicher, da sind Baumstümpfe oder große Steine gaaanz unheimliche Objekte. Bällen nachjagen und diese aus der Luft holen kann sie gut, beim Leckerlies fangen ist sie bestenfalls mittelmäßig. Als ich gestern Spazieren war ist meine Tochter gerade m

      in Hundekrankheiten

    • Welpe kommt schlecht zur Ruhe

      Hallihallo :) Vor zwei Wochen ist ein kleiner Vierbeiner (Spitz) bei uns eingezogen. :) Jezt lese ich immer wieder, dass ein Welpe rund 20-22h am Tag schlafen sollte. Was für mich heißt, er ist nur wach zum Essen und um sein Geschäft zu machen? Das kann ich von unserem kleinen Puper nun gar nicht behaupten. Er schläft etwa 1-2h nach jeder Mahlzeit. Mit dem Nachtschlaf kommt er auf knapp 15h. Mittlerweile.. In 2-4h wach sein, die Haptsächlich aus essen und pinkeln bestehen, is

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.