Jump to content
Hundeforum Der Hund
marlene201

Bitte um Hilfe, Nachbarshund reagiert aggressiv auf meinen Hund

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand helfen kann.

ich habe einen süßen kleinen yorshire terrier - sie ist total lieb.

unser nachbar hat einen mittelgroßen hund - weiß nicht was das für eine rasse ist, aber es ist hirtenhund.

auf jeden fall schnapp die immer auf meine kleine und rennt ganz aggressive auf sie zu wenn sie meine jessy sieht.

gott sei dank ist noch nichts ernsters passiert, aber sie hat ihr schon 2 mal einen büschel haare ausgerissen....

ich weiß mir echt keinen rat mehr was ich machen soll. mit dem herrchen von dem hund zu sprechen hat einfach keinen sinn - dem ist das total egal.

hoffe es kann mir jemand helfen, denn es nervt echt, wenn ichmit meinem hündchen immer erst wohin fahren muss, bevor ich mit ihr gassi gehen kann.

beste grüße

marlene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marlene!

Läuft die Nachbarhündin frei rum? Ist da kein Zaun oder Tor?

Schreib mal bitte bisserl nähere Einzelheiten.

Wenn sie auf euch zugestürmt kommt und das Herrchen nicht reagiert, dann nimm dir mal ne Spüliflasche mit Wasser drin mit (altbewährt - hab ich aber noch nicht selber ausprobiert).

Damit spritzt du die Hündin dann an. So kannst du sie evtl dann erschrecken und vertreiben.

Warum reagiert die Hündin denn so? Betrittst du ihr "Revier" oder musst dran vorbei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja die haben schon einen zaun, aber die machen ihn nicht zu - wie gesagt, denen ist das sch*** egal....

wir wohnen direkt gegenüber, daher lässt es sich leider nicht vermeiden, dass man daran vorbei geht - da könnte das mit dem revier schon sein, aber sie macht das auch wenn man sie sonst wo im dorf trifft - rennt immer frei rum...

warum sie so reagiert (eine mögliche erklärung): sie hatte im sommer und jetzt schon wieder junge und seit dem letzten sommer ist das so extrem geworden, dass sie voll aggressiv auf meine kleine ist (große hunde fällt sie auch an).

vor ein paar wochen gab es mal eine situation, dass ich mit jessy raus wollte, dann habe ich den nachbarshund gesehen und der startete los - dann bin ich sofort wieder ins haus gegengen und der hund sprang gegen die haustür und hat aggressiv gebellt.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Probiers mal mit der Spüliflasche - und zur Not kannst du auch mit ner Rasselkette werfen.

Aber bitte nur VOR ihre Füße und NICHT treffen. :D

Ich schätze, dass die Hündin sich mit "auf andere Hunde los gehen" selbst "beschäftigt", weil es ihr zu langweilig ist!

Armes Tier! Tut mir echt leid!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey da könntest du schon recht haben *gg*

gute idee mit der spüliflasche :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist Wirklich ne gute Idee.....

Aber davon ab, wenn auch das Nicht Hilft.....wie wäre es dann mit dem OA.?

Normal halte ich von sowas Nichts....aber wenn Du schreibst, das sie immer wieder auf Deine Kleine losstürmt und den Besitzern das Egal ist...HALLO, gehts noch?

Dann solltest Du wirklich Anderweitig vorgehen.

Wenn die Nicht Mal in der Lage sind, ihren Hund soweit unter Kontrolle zu haben.

Sorry....MUß Erst mehr passieren? Es hört Einfach Nicht auf, mit solchen Idioten....

P.S.: Hallo und herzlich Willkommen!

Ich wünsche Dir viel Spass, beim lesen und mitschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du schreibst das es den Leuten egal ist, hast du den mal mit ihnen gesprochen und gesagt das du Angst um deinen Hund hast ??

Vielleicht ist es ihnen nicht bewußt.

Ansonsten mach das mit der Sprühflasche und vetreib den Hund.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und haben die Besitzer keine Angst um ihren eigenen Hund? Wenn die Huendin frei im Dorf rumdallert, dann kann schnell mal etwas passieren - sie wird angefahren oder aehnliches.

Ich wuerde das OA benachrichtigen, alleine damit die Arme nicht mehr unbeaufsichtigt draussen rumrennt und doch noch einen Unfall hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@labijack: hab mal ne blöde frage, aber was ist den OA?

@ bibi: ja klar ahbe schon unzähligemale mit den leuten denen der hund gehört gesprochen (auch meine mutter,....) aber es hilft einfach nichts...... haben sogar schon über die gemeinde das gemacht.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@kamalii: nein die haben keine angst um den hund - das sind bauern (sorry, will niemanden persönlich angreifen) - die sind sogar in der lage, dass sie 5 von 8 junge nach 2 wochen ertränken bzw. gegen die wand schlagen, dass sie sterben....

die sind unmöglich..... da kann ich mich so aufregen - das sind richtige schweine.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Malinois greift Autos an (sehr aggressiv)

      Liebe Leute,   ich habe ein Problem. Mein Freund hat einen 2,5 Jährigen Malinois (Jeff), der generell etwas schwierig ist, bei bzw. mit ihm aber gut funktioniert. Wenn er dabei ist, kann ich Jeff easy an der Leine führen, alles kein Ding. Wir wohnen sehr ländlich, einige Hunde sind kein Problem, andere hingegen anscheinend "Erzfeinde". Jeff wird sehr aggressiv, bellt, kläfft, es klingt schon fast wie Schreien - ganz schwer zu erklären. Mein Freund kann ihn halten, der Hund schaltet abe

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nachbarshund jault über Stunden

      Hallo:)    Seit mehreren Monaten ist gegenüber im Haus eine kleine Bichon Frise Hündin eingezogen. So langsam tut sie mir wirklich leid... ich höre sie oft über Stunden herzzerreißend jaulen, immer wenn die Besitzer nicht da sind. Im allgemeinen hört der Hund nicht und war als Welpe einfach niedlich anzusehen, kennt keine Regeln. Nur ihr Name wird dauernd durch unsere Gasse gebrüllt.. mittlerweile weiß der Hund glaub ich gar nicht mehr wie er heißt so oft wie geschrieen wird. Ich gehe

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Aggressiv gegen über 2ten Hund

      Hallo wir haben einen 2Jahren alten Mini Australian shepherd (Simba) . Der eigentlich recht lieb und entspannt ist.  Nun haben wir uns einen 9Wochen alten Welpen gekauft (Australien Shepherd).  Das kennen lernen hatten wir draußen gemacht wobei unser Simba ihn schon angeknurrt und gezwickt hat.  Okay da haben wir das dann abgebrochen und sind zu bekannten in den Garten gefahren dort haben sie sich nicht beachtet als wir dann zu Hause waren ging es von vorne los das Simba immer wen

      in Aggressionsverhalten

    • 2t Hund plötzlich aggressiv zu 1.Hund

      Hallo zusammen,   hoffentlich hat jmd einen Tipp für mich: Wir haben zu Hause Paul, 13 j Labbi-Münsterländermix und seit einigen Monaten an manchen Wochenenden und alle 3 Wochen in der Spätschicht vom Herrchen, Sheela, eine Am Staffordhündin 3 Jahre alt. Beide haben sich bislang super verstanden. Nebeneinander gegessen und schlafen . Gespielt wurde nicht da Paul Athrose geplagt ist. Sheela ist seit letztem Freitag bei uns. Am Montag kam unser neuer Hund dazu. César

      in Aggressionsverhalten

    • Ersthund plötzlich vermehrt aggressiv gegenüber Zweithund

      Hallo in die Runde,    zwischen meinen Hunden 'knallt' es in letzter Zeit vermehrt. Die Hündin (fast 10, kastriert, kniehoher Mix, seit ihrem 5 Lebensmonat bei uns, ängstlich in Bezug auf fremde Hunde, fremde Menschen) ist hierbei immer "der Angreifer". Der Rüde (6, kastriert, kleinerer Mix, seit 4 Jahren bei uns, extrem unkompliziert, ordnet sich der Hündin komplett unter) ist immer das "Opfer".    In der Anfangszeit kam es öfter zu Situationen, wo sie sich ihn gepackt hat.

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.