Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Dobilein

Welches Getreide?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen :winken:

Ich möchte Dobi jetzt auch ein wenig Getreide zufüttern, weiß aber nicht welches am besten geeignet ist (mein Barf-Buch ist verliehen :Oo ).

Ich bin mir eben sehr unsicher, weil die meisten Getreidesorten ja in Glukose umgewandelt werden, das ja wiederum Krebszellen ernährt.

Gibt es auch Getreidesorten bei denen das nicht so ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glukose fördert Krebs? O_O Hast du irgendwas wo man das nachlesen kann? Das höre ich zum ersten Mal! :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum willst du überhaupt Getreide füttern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Ich bin mir eben sehr unsicher, weil die meisten Getreidesorten ja in Glukose umgewandelt werden, das ja wiederum Krebszellen ernährt.

Genau weiß ich es nicht, aber ich bin mir ziemlich sicher, das du da auf dem Holzweg bist. Grundsätzlich kann ich dir als Sportler sagen, dass Glukose ein Einfachzucker (Oberbegriff: Kohenhydrat) ist (z.B. in Honig) und Getreide im Gegensatz dazu Mehrfachzucker liefert, die wesentlich langsamer dem Körper zur Verfügung gestellt werden.

Oder etwas plastischer: Getreide = viel Kohlenhydrate in Form von Vielfachzuckern = langsame Auffüllung der Glykogenspeicher.

Beim Menschen bedeutet das: Je mehr Ausdauerleistungen verlangt werden, detso mehr Kohlenhydrate - bevorzugt in Form von komplexen Verbindungen - benötige ich. Stichwort bei Marathonläufen (zwar schwachsinnig, wenn man es nur einen Tag zuvor macht): Pasta Party am Tag vor dem Marathon.

Ich denke, du solltest dich da noch einmal einlesen (nicht oberflächlich und nicht in einem Barf Buch, sondern erst einmal die Grundlagen dir hier aneignen). Erst dann kann man auch gedankliche Quervebindungen schalten zu irgendwelchen Empfehlungen, die man in Buch xyz liest ... und man versteht sie vor allen Dingen, was nicht ganz unwichtig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das unter anderem Hier gelesen unter 23. Auch noch auf zwei anderen Seiten, weiß ich aber leider nicht mehr wo das war.

@Renate:

Ich hab das Gefühl, dass er nicht so richtig satt wird. Ich hab die Futtermenge schon erhöht und nochmehr Fleisch möchte ich ihm eigentlich nicht geben, aber ich möchte ja auch, dass er satt wird.

@Mark:

Richtig verstehen, tu ich das nicht, da magst du Recht haben. Aber ich habe mich schon damit befasst und das eben auch schon auf 3 Seiten gelesen, deshalb bin ich davon ausgegangen, dass das schon stimmen wird. Wenn mich jemand eines Besseren belehrt, freue ich mich darüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Renate:

Ich hab das Gefühl, dass er nicht so richtig satt wird. Ich hab die Futtermenge schon erhöht und nochmehr Fleisch möchte ich ihm eigentlich nicht geben, aber ich möchte ja auch, dass er satt wird.

Kartoffeln, Reis, Nudel (O.K. is auch Getreide drin! ;) ) unters Fleisch mischen?

Hüttenkäse?

Getreidefreie Gemüseflocken?

Hat er denn abgenommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lucy bekommt hin und wieder Haferflocken. Besonders an Sporttagen. Dann gibts die morgens kurz mit Wasser aufgekocht, Yoghurt oder aehnliches und Gemuesepampe rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mary,

völlig aus der Luft gegriffen scheint die Behauptung nicht zu sein.

Auch hier wird darüber berichtet, aber dabei müssten Unmengen an Getreide verfüttert werden bei völliger Bewegungslosigkeit.

Und das wirst du sicher nicht tun.... ;)

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Renate:

Ich hab das Gefühl' dass er nicht so richtig satt wird. Ich hab die Futtermenge schon erhöht und nochmehr Fleisch möchte ich ihm eigentlich nicht geben, aber ich möchte ja auch, dass er satt wird.

Kartoffeln, Reis, Nudel (O.K. is auch Getreide drin! ;) ) unters Fleisch mischen?

Hüttenkäse?

Getreidefreie Gemüseflocken?

Hat er denn abgenommen?

Kartoffel, Reis und Nudeln geb ich ihm schon, aber irgendwie kommt er mir immer so hungrig vor. Er jammert rum und bettelt, kramt im Müll. Das hat er vorher noch nie gemacht, deshalb denk ich, dass er noch hunger hat :zunge: Naja, aber jeden Tag Getreide ist ja auch nicht das wahre, finde ich zumindest.

Gemüseflocken, ich glaub das wär was. Daran hatte ich noch garnicht gedacht. Und abgenommen hat er ja auch, deshalb hab ich ja die Futtermenge erhöht. ;)

Lucy bekommt hin und wieder Haferflocken. Besonders an Sporttagen. Dann gibts die morgens kurz mit Wasser aufgekocht' Yoghurt oder aehnliches und Gemuesepampe rein.

Dobi liebt Haferflocken, gibts bei uns auch ab und zu als Müsli :D Allerdings verdaut er die nicht soo gut.

Hallo Mary,

völlig aus der Luft gegriffen scheint die Behauptung nicht zu sein.

Auch hier wird darüber berichtet, aber dabei müssten Unmengen an Getreide verfüttert werden bei völliger Bewegungslosigkeit.

Und das wirst du sicher nicht tun.... ;)

LG Manuela

Ich glaube, dass war die Seite, bei der ich das auch gelesen hab. Gut und Unmengen bekommt er ja sowieso nicht und er bewegt sich ja auch :D Nur möchte ich irgendwie kein Risiko eingehen, wenn ich das füttere. Ich bin da immer etwas übervorsichtig, auch wenn mit Sicherheit wohl nichts passieren würde :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es Dir um's Sattmachen geht, vielleicht mag er ja Bananen? Die machen Menschen doch auch ziemlich gut satt.

Eine Bekannte erzählte mir am Anfang, das Barf Hunde nicht mehr so ein starkes Sättigungsgefühl bekommen, weil eben das frische Futter nicht so lange im Magen verbleibt.

Von der gleichen Bekannten hab ich ebenfalls gehört, das Getreide krebsverursachend sein kann (muss natürlich nicht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welches Welpen Erziehungsbuch?

      Hallo liebe Hundefreunde, ich bin auf der Suche nach einem Welpen Erziehungsbuch. Ich hatte als Favorit das Welpen Praxisbuch von Katharina von der Leyen. Doch in einem ihrer älteren Bücher soll sie als Erziehungsmaßnahme das Schütteln im Nacken empfohlen haben. Vielleicht ist das aber in ihren neueren Werken auch schon auf neusten Wissensstand... denn wir alle wussten früher auch nur das was Gang und Gebe war, und im Nachhinein habe ich erschreckenden Methoden vertraut.  Dann dachte ich, eventuell von Martin Rütter das Welpen Training. Allerdings soll er sich in diesem Buch sehr viel auch mit der Thematik Züchter und wo wie Welpen kaufen beschäftigen und wenig Praxis Tipps haben.... ich suche ein Buch das mich begleitet wenn ein Welpe ein zieht. Wie gestalte ich die erste Nacht, die ersten Tage? Wie beginne ich wann mit welchem Training/ Komando ohne den Welpen zu überfordern? Wie baue ich von Anfang an eine gute Bindung auf und kann meinen Welpen zu einer ausgeglichenen fröhlichen Persönlichkeit entwickeln? Wer von euch hat sich schon durch den Dschungel an Büchern gekämpft und kann was brauchbares empfehlen? Ich bin kein Hunde Anfänger. Aber in den letzten Jahren habe ich immer Senior Hunde adoptiert und einen schönen Lebensabend bereitet. Deshalb wollte ich mein Wissen nochmal auffrischen, falls ein Welpi bei uns einziehen sollte... ( ich und mein Partner schauen uns gerade im Tierschutz um und suchen von 3 Monaten bis 3 Jahre )   und weil ich schon beim Thema Bücher bin: kennt jemand das Buch  Die zweite Chance. Von Katharina von der Leyen? Ist das vernünftig und mit Verstand?   Ich wünsch euch einen schönen Abend und bis dann🙋🏻‍♀️

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Welches Hundefutter nach OP

      Hallo, Meine Hündin wurde vor 1,5 Woche wegen einer Darmeinstülpung operiert. Ich mache mir einen Kopf zwecks der richtigen Schonkost. Anfangs hat mir die Klinik von Hills das Digestive Care mitgegeben, da sollte meine Hündin 1,5 Dosen von essen. Tut sie aber nicht, sie ist eh sehr schleckig. Nun habe ich Hühnchen abgekocht, der Versuch mit Reis oder Karotten (natürlich alles ultra abgekocht) ist gescheitert, sie pickt das Hühnchen raus, der Rest bleibt drin. Auch der Versuch von Hand zu füttern scheitert nach zwei Bissen. Also echt schwierig. Ich hatte dann über die Hähnchenbrust etwas Hüttenkäse gegeben, das fraß sie, allersdings hatte sie dann zwei Tage später Durchfall und musste brechen. Jetzt habe ich von einer Bekannten das Futter von Macs empfohlen bekommen und zwar das Mono Sensitive Ente. Kennt jemand das Futter? Eignet  sich das Futter als Schonkost? Oder kann mich jemand beraten, welches Futter geeignet ist?

      in Hundefutter

    • Welches Trockenfutter gegen Hundegeruch?

      Huhu ihr Lieben!    Dass der Geruch des Vierbeiners vom Hundefutter abhängt ist ja schon bekannt. Nun wollte ich fragen mit welchem Trockenfutter ihr gute Erfahrungen bzgl Geruch gemacht habt, und von welchem ich eher die Finger lassen soll? Meine Familie ist da sehr empfindlich und ich möchte nicht dass sich da ein Ekel bei ihnen einstellt Maliah anzufassen. Sie muss nicht nach Blumenwiese duften, aber wenns geht nicht penetrant nach alten Socken müffeln so wie es manche Hunde tun...  Ich schwanke im Moment zwischen Aniforte und Wolfsblut. Was sagt ihr zu den Marken? Was könnt ihr mir empfehlen?    LG Sarah 

      in Hundefutter

    • Trockenfutter, ab wann gewechselt und für welches habt ihr euch bei eurem älter werdenden Hund entschieden?

      Hallo,   Minos ist jetzt achteinhalb und hat bisher immer Josera Sensi Plus und Tischreste bekommen. An Nahrungsergänzungsmitteln bekommt er von mir Glucosamin. Er ist fit, hält sein Gewicht, das Fell glänzt und er läuft auch noch sehr gerne und lange Runden.  Jetzt mache ich mir trotzdem Gedanken, ob ich ihn so langsam auf Futter für ältere Hunde umstellen sollte.  Bei Fly stellt sich mir die Frage nicht, weil sie ja frisch bekocht wird.   Also, ab wann habt ihr gewechselt, vielleicht schreibt ihr auch dabei, warum und welches Trockenfutter bevorzugt ihr für ältere Hunde? 

      in Hundefutter

    • Welches Hundegeschirr ist geeignet?

      Hallo Hundefreunde, wer hat einen guten Tipp in Sachen Hundegeschirr? Unser Hund zieht wie ein Ochse (das hat seine Gründe und es soll hier bitte nicht darum gehen, wie man ihm das abgewöhnen kann!). Wir möchten ihm den Spaziergang angenehmer machen und sind auf der Suche nach einem geeigneten Geschirr. Dabei sind wir auf Schlittenhundegeschirre, Norwegergeschirre usw. aufmerksam geworden. Wissen aber nicht, welches das Richtige für uns ist, denn es sollte so geschnitten sein, dass es dem Hund beim Ziehen nicht schadet und trotzdem nicht beim Rückwärtsgehen usw. vom Hund rutscht. Das Geschirr, das er jetzt hat (0815-Teil) scheint an den Schultern und am Hals zu drücken. Falls ihr einen guten Tipp habt, sagt bitte auch, wo man das Teil herbekommen kann. Vielen Dank Eure Kagome, Inuyasha & Miroku

      in Hundezubehör


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.