Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
visitor

Hundevermittlung - Pech gehabt ...

Empfohlene Beiträge

Wie schon mal geschrieben, starb der Affenpinscher meiner Tante vor einiger Zeit.

Da sie ohne Hund nicht sein mag, fing sie vor ein paar Wochen an, das örtliche Tierheim zu besuchen, um einen kleinen, älteren Hund zu bekommen.

Leider hatten sie keinen, und jetzt bekamen sie welche, aber das sind schon echt "alte Knochen", die gesundheitlich nicht fit sind.

Da sie ja grade sehr viel Geld für ihre Dasiy ausgab und sich das nicht leisten kann, einen kranken Hund alle Naselang beim Tierarzt vorzustellen, müssen die bei allem Mitleid erst mal da bleiben. :(

Ich schaute nach einem rüstigem Oldie und dann ging es los:

meine Schwester bekam von ihrer Rassebetreuerin einen "Notruf"- eine ältere Dame ist verstorben und die hatte einen 9 jährigen Australian Terrier. Hündin, kastriert, älter- ideal!

Der Hund stammt auch aus der Zucht der Rassebetreuerin und es ist ihr ein Anliegen, alles zum Guten zu wenden.

Der Hund wurde von einer Freundin der Verstorbenen aufgenommen, die ihn aber keinesfalls behalten würde. Auch in der Verwandschaft wäre eine Weitergabe unmöglich. Er sollte so schnell wie möglich - am Besten sofort! -weiter vermittelt werden.

Ich meine Tante angerufen- die jubelte nur und freute sich ein Loch in den Bauch! =)

Dann meine Schwester angerufen- die die Züchterin angerufen- die die Leute angerufen- die Leute meine Schwester angerufen.

Alle begeistert.

Nun wurde die Übergabe geplant: von Hamburg sollte der Hund nach Paderborn gebracht werden, dort auf meine Schwester treffen, die ihn dann mit nach DU nimmt, wo ihn meine Tante, die aus München mit dem Zug anreist, entgegen nimmt.

Ja, alle begeistert, so geht es.

Tante kauft sich Zugticket- alles im Schnellverfahren- steht schon in den Startlöchern und ist fast auf dem Weg- kommt da ein Anruf:

alles abgeblasen!

Mit der Begründung, man wolle dem Hund die lange Bahnfahrt ( :??? )nicht zumuten, wird er jetzt doch von der Schwester der Verstorbenen- die ihn ja auf keinen Fall nehmen wollte! - behalten.

Tante am Boden zerstört.

Ich bin echt sauer und enttäuscht. :motz:

Sicher ist es für den Hund so vielleicht auch gut, aber konnten die Leute sich das nicht ein wenig früher überlegen??? :wall:

Kommentar: ach, schon die Karten gekauft? Das tut uns aber leid...

An sich sollte man denen noch die Kosten aufs Auge drücken.

Na ja- vorbei.

Ne, da fehlt mir im Moment das Verständnis... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Oh Tina,

dass tut mir wirklich Leid für deine Tante.

Da haben sich die Verwandten bestimmt in den Tagen in die Nase verliebt.

Es gibt doch so viele ältere Fellnasen, die ein neues Zuhause suchen.

Gibt es da nicht sogar extra eine Internet-Seite irgendwie "Sofa Gesucht"

oder so ähnlich ...

In und um München gibt es bestimmt auch noch mehr Tierheime / Pflegestellen,

wo noch ältere Fellnasen auf ein Sofaplatz warten.

Vielleicht kannst du ja für deine Tante ein bischen googeln.

Ich vermute mal, deine Tante hat kein Internetanschluß oder weiß nicht,

wie sie das anstellen soll.

Berichte mal, wenn eine Fellnase ihr Sofa entdeckt hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Boh, das ist aber übel :(

Für deine Tante tut es mir sehr Leid weil sie sich ja auch auf den Hund gefreut hat mal abgesehen von den entstanden kosten.

Nachvollziehen kann ich es auch nicht weil wenn die Frau den Hund auf keinen Fall behalten will oder kann dann sollte sie doch froh sein wenn er ein neues gutes Zuhause findet.

Ich denke das mit der Bahnreise ist ne dumme Aussrede, wer weiß was dahinter steckt.

Ich hoffe das deine Tante bald einen nettem Senior ein neues Zuhause geben kann.

Schau mal Hier das ist der Link den Jutta meint.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, keine Frage- sie wird sich weiter bemühen. Danke für den Link! Werde ich ihr gleich schicken...

Und Internet hat sie auch :)

Allerdings neigt sie immer zu Mitleids- Aktionen, und bei der letzten Aktion hat sie ja "Daisy" aus dem TH bekommen, älter, gesund und friedlich- der Hund hatte eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, war dazu Herzkrank, bekam teure Medis und war echt bissig...

Da habe ich ein wenig Angst, dass sich das wiederholt, und bei einer Entfernung von 600 km kann ich sie nur schlecht vor Ort beraten. Die vom Tierheim rufen sie auch dauernd an und dann bekommt sie Hunde angeboten- O-Ton: der Hund ist alt- ca 14, und er hat nur noch drei Zähne. Er ist total häßlich, aber ein liebes Tier. Es ist wahrscheinlich ein Spitz.

Die wissen, dass sie kein Geld hat, sie hat sich mit Daisy schon verschuldet...finde ich jetzt nicht so gut.

Nun ja- nur nicht aufregen...im Moment könnte ich abgehen wie ein HB- Männchen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh Mann, alles übel gelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Jutta,

wenn du deiner Tante und einem Hund etwas gutes tun willst, dann geh ins Internet auf die Seite der

Laborbeaglehilfe. Die suchen immer wieder nette Menschen die bereit sind, einen Beagle bei sich auf zu nehmen!

Wir haben auch so einen Beagle und ich kann nur sagen, NIE wieder einen anderen Hund!

Es werden auch ältere Beagle aus Labor entlassen. Im Moment werden für zwei 7jährge Rüden neue Besitzer gesucht.

Vielleicht ist das ja etwas vor euch?? Ich würde mich sehr freuen! Für dich und auch für den Beagle!

Einen schönen ersten Mai!

Ganz viele Grüße

Dietmar mit Tinny

P.S.: Wenn du dazu noch Fragen hast, dann kannst du mich gerne anschreiben! Auf der Seite der Laborbeaglehilfe findest du aber auch sehr kompetente Ansprechpartner!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

wir haben im Moment auch viele kleine und ältere Hunde.

Kannst dich gerne bei mir melden, dann stell ich dir was zusammen.

Lg sabrina und Tango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vielen Dank, Dietmar,

aber ich glaube, mit einem Beagle ist meine Tante überfordert. Sie möchte einen kleinen Hund, der wie ihre anderen ca 5-6 kg wiegt.

Ich hoffe aber sehr, dass die Rüden schnell ein gutes zu Hause finden!

Sabrina, danke, ich schicke dir eine PN.

Vielleicht findet sich ja ein netter Hund, auch wenn ich hier nur mal "Frust schieben" wollte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.