Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
visitor

Hundevermittlung - Pech gehabt ...

Empfohlene Beiträge

Wie schon mal geschrieben, starb der Affenpinscher meiner Tante vor einiger Zeit.

Da sie ohne Hund nicht sein mag, fing sie vor ein paar Wochen an, das örtliche Tierheim zu besuchen, um einen kleinen, älteren Hund zu bekommen.

Leider hatten sie keinen, und jetzt bekamen sie welche, aber das sind schon echt "alte Knochen", die gesundheitlich nicht fit sind.

Da sie ja grade sehr viel Geld für ihre Dasiy ausgab und sich das nicht leisten kann, einen kranken Hund alle Naselang beim Tierarzt vorzustellen, müssen die bei allem Mitleid erst mal da bleiben. :(

Ich schaute nach einem rüstigem Oldie und dann ging es los:

meine Schwester bekam von ihrer Rassebetreuerin einen "Notruf"- eine ältere Dame ist verstorben und die hatte einen 9 jährigen Australian Terrier. Hündin, kastriert, älter- ideal!

Der Hund stammt auch aus der Zucht der Rassebetreuerin und es ist ihr ein Anliegen, alles zum Guten zu wenden.

Der Hund wurde von einer Freundin der Verstorbenen aufgenommen, die ihn aber keinesfalls behalten würde. Auch in der Verwandschaft wäre eine Weitergabe unmöglich. Er sollte so schnell wie möglich - am Besten sofort! -weiter vermittelt werden.

Ich meine Tante angerufen- die jubelte nur und freute sich ein Loch in den Bauch! =)

Dann meine Schwester angerufen- die die Züchterin angerufen- die die Leute angerufen- die Leute meine Schwester angerufen.

Alle begeistert.

Nun wurde die Übergabe geplant: von Hamburg sollte der Hund nach Paderborn gebracht werden, dort auf meine Schwester treffen, die ihn dann mit nach DU nimmt, wo ihn meine Tante, die aus München mit dem Zug anreist, entgegen nimmt.

Ja, alle begeistert, so geht es.

Tante kauft sich Zugticket- alles im Schnellverfahren- steht schon in den Startlöchern und ist fast auf dem Weg- kommt da ein Anruf:

alles abgeblasen!

Mit der Begründung, man wolle dem Hund die lange Bahnfahrt ( :??? )nicht zumuten, wird er jetzt doch von der Schwester der Verstorbenen- die ihn ja auf keinen Fall nehmen wollte! - behalten.

Tante am Boden zerstört.

Ich bin echt sauer und enttäuscht. :motz:

Sicher ist es für den Hund so vielleicht auch gut, aber konnten die Leute sich das nicht ein wenig früher überlegen??? :wall:

Kommentar: ach, schon die Karten gekauft? Das tut uns aber leid...

An sich sollte man denen noch die Kosten aufs Auge drücken.

Na ja- vorbei.

Ne, da fehlt mir im Moment das Verständnis... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Oh Tina,

dass tut mir wirklich Leid für deine Tante.

Da haben sich die Verwandten bestimmt in den Tagen in die Nase verliebt.

Es gibt doch so viele ältere Fellnasen, die ein neues Zuhause suchen.

Gibt es da nicht sogar extra eine Internet-Seite irgendwie "Sofa Gesucht"

oder so ähnlich ...

In und um München gibt es bestimmt auch noch mehr Tierheime / Pflegestellen,

wo noch ältere Fellnasen auf ein Sofaplatz warten.

Vielleicht kannst du ja für deine Tante ein bischen googeln.

Ich vermute mal, deine Tante hat kein Internetanschluß oder weiß nicht,

wie sie das anstellen soll.

Berichte mal, wenn eine Fellnase ihr Sofa entdeckt hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Boh, das ist aber übel :(

Für deine Tante tut es mir sehr Leid weil sie sich ja auch auf den Hund gefreut hat mal abgesehen von den entstanden kosten.

Nachvollziehen kann ich es auch nicht weil wenn die Frau den Hund auf keinen Fall behalten will oder kann dann sollte sie doch froh sein wenn er ein neues gutes Zuhause findet.

Ich denke das mit der Bahnreise ist ne dumme Aussrede, wer weiß was dahinter steckt.

Ich hoffe das deine Tante bald einen nettem Senior ein neues Zuhause geben kann.

Schau mal Hier das ist der Link den Jutta meint.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, keine Frage- sie wird sich weiter bemühen. Danke für den Link! Werde ich ihr gleich schicken...

Und Internet hat sie auch :)

Allerdings neigt sie immer zu Mitleids- Aktionen, und bei der letzten Aktion hat sie ja "Daisy" aus dem TH bekommen, älter, gesund und friedlich- der Hund hatte eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, war dazu Herzkrank, bekam teure Medis und war echt bissig...

Da habe ich ein wenig Angst, dass sich das wiederholt, und bei einer Entfernung von 600 km kann ich sie nur schlecht vor Ort beraten. Die vom Tierheim rufen sie auch dauernd an und dann bekommt sie Hunde angeboten- O-Ton: der Hund ist alt- ca 14, und er hat nur noch drei Zähne. Er ist total häßlich, aber ein liebes Tier. Es ist wahrscheinlich ein Spitz.

Die wissen, dass sie kein Geld hat, sie hat sich mit Daisy schon verschuldet...finde ich jetzt nicht so gut.

Nun ja- nur nicht aufregen...im Moment könnte ich abgehen wie ein HB- Männchen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh Mann, alles übel gelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Jutta,

wenn du deiner Tante und einem Hund etwas gutes tun willst, dann geh ins Internet auf die Seite der

Laborbeaglehilfe. Die suchen immer wieder nette Menschen die bereit sind, einen Beagle bei sich auf zu nehmen!

Wir haben auch so einen Beagle und ich kann nur sagen, NIE wieder einen anderen Hund!

Es werden auch ältere Beagle aus Labor entlassen. Im Moment werden für zwei 7jährge Rüden neue Besitzer gesucht.

Vielleicht ist das ja etwas vor euch?? Ich würde mich sehr freuen! Für dich und auch für den Beagle!

Einen schönen ersten Mai!

Ganz viele Grüße

Dietmar mit Tinny

P.S.: Wenn du dazu noch Fragen hast, dann kannst du mich gerne anschreiben! Auf der Seite der Laborbeaglehilfe findest du aber auch sehr kompetente Ansprechpartner!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

wir haben im Moment auch viele kleine und ältere Hunde.

Kannst dich gerne bei mir melden, dann stell ich dir was zusammen.

Lg sabrina und Tango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vielen Dank, Dietmar,

aber ich glaube, mit einem Beagle ist meine Tante überfordert. Sie möchte einen kleinen Hund, der wie ihre anderen ca 5-6 kg wiegt.

Ich hoffe aber sehr, dass die Rüden schnell ein gutes zu Hause finden!

Sabrina, danke, ich schicke dir eine PN.

Vielleicht findet sich ja ein netter Hund, auch wenn ich hier nur mal "Frust schieben" wollte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ehrlichkeit bei der Hundevermittlung

      Letzten Sonntag haben wir mit Paula ihre ehemalige Pflegestelle besucht. .....und dabei interessante Erkenntnisse gewonnen.  ihr periodisch (alle paar Wochen) auftretender Durchfall.....den hatte sie auch schon auf der Pflegestelle ....und auch ihre Unlust und Bockigkeit zum Spazierengehen war durchaus bekannt. Zu 1)
      Kann ich einerseits verstehen, dass man es einem möglichen Interessenten verschweigt....denn wieviel Leute nehmen einen Hund, bei dem er von vorneherein weiß, dass er wahrscheinlich immer wieder mit diesem Problem konfrontiert wird.
      GsD habe ich es jetzt ziemlich im Griff.....aber ich will gar nicht nachrechnen wieviel Sorgen und Kosten uns dieser Punkt beschert hat. Andererseits ist das aber auch ein Punkt, der sicher einige Leute dazu bringt, den Hund wieder abzugeben.

      Zu 2)
      Das ärgert mich wirklich. Denn wir wollten zwar keinen "Hans Dampf in allen Gassen" - aber schon einen Hund der Freude an Spaziergängen hat und nicht nur resigniert hinter uns her trottelt. bzw. am liebsten nur zum pieseln und Häufchen machen rausgeht und dann wirklich nach maximal 50 Metern wieder heim will.

      Natürlich lieben wir sie heiß und innig und wir werden ihr einen schönen Lebensabend bescheren, fühlen uns aber auch um viele Freuden des Lebens mit Hund gebracht, da wir sie sicher nicht genommen hätten - wenn wir gewußt hätten, wie bewegungs-unlustig sie ist. Als ich das im Gespräch leicht anklingen ließ, hat die verantwortliche Pflegefrau nur gemeint "für Euch ist das sicher eine gute Schule, denn dann wißt ihr beim nächsten Hund genau was ihr wollt".  

       

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Hundevermittlung nach Schweden

      Hallo ihr Lieben, ich bin im Dezember nach Schweden ausgewandert, die wohl beste Entscheidung für mich (und Rico). Ursprünglich kommen wir ja aus Berlin wo ich 3 Jahre als Tiermedizinische Fachangestellte gearbeitet habe. Nun lebe ich im schönen Kvissleby ( nähe Sundsvall) mit Wald und Meer vor der Tür, werde hoffentlich nächstes Jahr anfangen zu studieren auf Distanz d.h. ich bin nur Zuhause (Degree of Bachelor of Arts in Pre-school Education, in Deutschland würden wir sagen Vorschullehrerin ) Zurzeit warte ich noch das ich eeeeendlich den SFI Kurs machen kann um dort meine Prüfungen zu machen das ich schwedisch schreiben und sprechen "kann". Achja und auf die Personennummer aber das ist ein anderes Thema. Ich kann eins sagen, die Ämter hier sind nicht viel besser als in Deutschland   Nun, mein Lebensgefährte (echter Schwede er ist der Grund weshalb ich ausgewandert bin, Fernbeziehung war auf dauer nichts für mich) und ich "suchen" nach einem Hund. Suchen kann man nicht sagen da wir "nur mal gucken" wollen. Welche Organisation nach Schweden 100% vermitteln würde etc. Ich liebäugle ja die Podencos und Listenhunde und mein Freund eher u40cm Hunde. Also eigentlich kann uns alles angeboten werden wir hören da eher auf unser Bauchgefühl, einzige Bedingung ist die Verträglichkeit mit Artgenossen. Gerne erzählen wir auch mehr über uns wenn wir interesse an einem Hund haben.    Achso, ich bin am 22,23 und 24.04 in Berlin. Faaaaalls wir bisdahin einen Vierbeiner gefunden haben und ein Flugpate den Hund bis nach Berlin bringen köööönnte dann könnte ich "meinen eigenen Flugpaten" spielen und diesen dann in der Maschine nach Stockholm am 24.04 wieder mitnehmen. Aber ich denke spontan klappt das nur mit kleinen Hunden der mit mir im Passagierraum sitzen könnte.   Wie gesagt, wir wollen uns gerne erstmal umhorchen da ich schon einige Organisationen angefragt habe aber leider die meisten nicht nach Schweden vermitteln sondern nur nach gezielten Städten in Deutschland welche nicht Berlin waren. Ach und nein hier gibt es Tierheime in dem Sinne nicht Nur für Katzen, Hunde gaaaaaanz selten und die sind meistens schneller vermittelt als man gucken kann bzw reserviert.   Liebe Grüße  aus Schweden   Mandy, Pierre & Rico

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Wieviel Pech muss man haben :-( Gelenk wird versteift.....

      Hallo Es ist so furchtbar :-( Mein Ben ist beim Gassi gehen über einen Graben gesprungen und unglücklich verdreht aufgekommen. Er hat furchtbar geschrien und das Gelenk ist in Sekunden angeschwollen. Die Diagnose kann nicht schlimmer sein *heul* Das Gelenk komplett ausgekugelt und alle Bänder gerissen. Damit er je wieder schmerzfrei laufen kann wird er Morgen operiert und es wird eine Platte eingesetzt die das Gelenk versteift. Die bleit dann auch drin. Er wird nie Sport machen dürfen und nie wieder an Schafen arbeiten dürfen weil die Belastungen zu hoch sind. Mein Bub ist erst 2 Jahre. Ich bin geschockt und furchtbar traurig. Ich will erstmal nur eins......das er wieder schmerzfrei laufen kann. So ein furchtbares Unglück für einen so jungen Hund*schluchz* Hat jemand Erfahrung oder kennt jemanden bei dem so eine OP gemacht wurde? Ich mache mir so Sorgen :-( Shana

      in Hundekrankheiten

    • Anzeige gegen unbekannt - möglich, oder Pech gehabt?

      Huhu Liams zweite Beißerei... (als Opfer, nicht als Täter, klingt ja als wäre der ein Killer...). Heute beim Spazieren sind wir an einem mit Gebüsch umstanden Stück Prak vorbei, kaum einsehbar. Ich sah im Vorbeilaufen, das eine Gruppe Menschen mit Hund da drin unterwegs ist, dachte mir aber nichts dabei (da sind ja häufiger Menschen und ich war bestimmt 50m entfernt). Liam war an Geschirr und Flexi angeleint, lief auf der anderen Seite von mir, entspannt, nahm die gar nicht wahr. Wir sind dann ca. 10m weiter eine Treppe zum Ruhrdamm hoch, das Gebüsch im Rücken. Liam vor mir, da schießt von hinten ein Hund an, packt Liam und zieht ihn die Treppe runter. Ich hab die Leine losgelassen, der Hund stand am Fuß der Treppe, ins Geschirr (Norweger K9 Teil mit Sattel) verbissen und zerrte, Liam lag flach wie ne Flunder, alles gesträubt, schrie wie am Spieß und krabbelte rückwärts. Ich bin dann runter gestolpert, hab gerufen, hab versucht den Hund irgendwie abzulenken und Gott sei dank schließt das Geschirr nicht mehr richtig, aufeinmal schoß Liam dann an mir vorbei Richtung Ruhr, der andere Hund schüttelte das Geschirr und ich bin einfach hinter Liam her.   Er lag auf der anderen Dammseite im hohen Gras, hechelte und bebte. Hab mich um ihn gekümmert, er scheint auch nichts äußerlich abbekommen zu haben (geht gleich zur Tierklinik, er lahmt und hält den Rücken steif), der andere Hund kam uns nicht hinterher. Bin dann als er sich beruhigt hatte vorsichtig mit der Hand im Fell zurück (gibt keine andere Möglichkeit da wegzukommen), Hund nicht zu sehen, Leute auch weg. Auf dem Parkplatz stand ein Auto weniger, natürlich hab ich mir nicht vorsorglich irgendwelche Nummernschilder oder so gemerkt... Liam lief zitternd und langsam neben mir her, haben dann das Geschirr gefunden, ziemlich im Eimer, habs ihm trotzdem übergezogen, musste ja noch über drei Straßen bis nach Hause...   Zuhause meinen Mann informiert und der ist nun auf dem Weg hierher. Erst zuhaus gesehen das es meinen Finger erwischt hat (Schock ist was feines... )der ist dick, blau und gelocht (auch ich geh nun zum Arzt).    So, nur was mach ich jetzt? Kenne weder die Leute, noch den Hund, noch hab ich mir das Auto gemerkt. Gesehn hats außer denen natürlich auch keiner. Kann ich Anzeige erstatten? Gegen wen? Was mach ich denn nun?    Its Monday.......

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Pech-Marie?

      Irgendwie haben wir derzeit die A-Karte gezogen:   Shelly seit 4 Wochen krank, aufgehäufte TA-Rechnungen ins Unermessliche!   Unser Fienchen hat seit Samstag extreme Probleme mit der Hinterhand, die Athrose ist wohl stärker geworden!   Auto Montag in die Werkstatt, *nur* mal flott TÜV, Mittwoch können wir es wieder haben, ................ geplant. Anruf Mittwoch vom Werkstattmännlein: Das TÜV-Männlein weigert sich, die ersehnte Plakette aufs Auto zu pappen, .......... erst Bremsen komplett neu, dann Aufkleberchen. Freitag Auto abgeholt ................... doppelt so teuer wie eigentlich gedacht!   HAL will gestern was Gutes tun, und den Kühlschrank abtauen. *Eigentlich* ne tolle Sache, ............ wenn er`s nicht auf *Männerart* machen würde: Grosses Brotmesser schnappen und fröhlich im Eis rumstochern, .............. bis es *peng* macht, es anfängt zu zischen und brodeln und unangenehm riecht, ............... *Top* ..........Kühlaggregat getroffen ................ Kühlschrank haucht innerhalb von Sekunden sein Leben aus!   Neuer Kühlschrank is schon bestellt, kommt Mittwoch.   Beim Umräumen der Lebensmittel in den Küchenkühlschrank wirft man(n) dan nochmal zwei Flaschen Bier in die Speisekammer............. legga, wolte schon immer mal, dass die Bude nach Spelunke riecht!  

      in Kummerkasten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.