Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Melili

Wann Futter umstellen?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

in welchem Alter sollte man das Trockenfutter von Welpenfutter auf Erwachsenen umstellen?

Gizmo ist jetzt 5 Monate alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Meli, :kuss:

:D:D:D:D:D:D wenn Gizmo ohne Zicken brav an der Leine neben Dir herläuft und sich nie mehr einfach hin hockt und sitzenbleibt :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Hast du eigentlich ein paar aktuelle Bilder? Bin neugierigauf den Charakterzwilling von Kuno

Liebe Grüße

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine,

also nie oder wie?

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde so mit 12 Monaten umstellen, denn Vorher braucht er das Futter ja noch wegen dem Wachstum und der Knochen.

Wir haben bei unserer Kurzen auch so Lange Welpenfutter gegeben.

Aber Vielleicht, weiß ein Anderer besser darüber Bescheid.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also Monty wurde mit knapp 6-7 Monaten schon umgestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Meli,

jetzt mal ernsthaft, ich glaube das kommt darauf an ob ein Hund schnell wächst und später recht groß wird oder nicht.

Wenn ein Hund der eine bestimmte Größe bekommt zulange Welpenfutter bekommt, bekommt er zu viele Stoffe, die das Wachstum anregen.

Wenn ich das richtig sehe auf dem Bild wird deiner ja nicht sehr groß und ich glaube dann kann man bis 10 Monate das Welpenfutter geben. Ich glaub ich würde einfach mal beim Tierarzt nachfragen.

Viel Spaß noch und schöne Grüße

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stelle beim Cocker Spaniel mit 8 Monaten um. Ich habe aber immer wieder Welpen, die gar kein Welpenfutter mögen und das ist auch kein Problem.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gizmo wird kein sonderlich grosser Hund, bei Boston's ist ein Maximalgewicht von ca. 12 kg schon sehr sehr moppelich.

Gizmo wiegt zur Zeit knapp 4 kg.

Sabine, wollte vor ein paar Tagen schon ein paar Bilder reinstellen, doch leider funktioniert das nimmer bei mir!!! Weiss nicht was ich falsch mache, die richtige Groesse haben die Bilder, nur wenn ich dann auf fertig klicke, fuegt es die Bilder nicht ein. :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund will kein Futter er frist nicht nur leckerli

      Hallo ich mache mir sorgen unser und ist erst 8monate und sie rührt kein Naßfutter an igal was ich brauche einen rat leckerli frisst sie 

      in Hundefutter

    • Wo kauft Ihr Futter

      für Euere vierbeinigen Lieblinge? (Kaufempfehlungen ; soweit hier im Forum erlaubt)   Ich lege großen Wert auf wirklich gutes Futter; auch Barf.

      in Hundefutter

    • Wer füttert oder fütterte hier Marengo oder Thetis Futter?

      Hallo,   erst mal frohe Weihnachten!   wer fütterte oder füttert längere Zeit das Futter Thetis Kreas Trofu oder Dose oder Marengo?   Gerne auch PN.   Möchte mich mit Gleichgesinnten austauschen und keine BARF Diskussion auslösen 😉

      in Hundefutter

    • Futter-Belohnungen auf dem Boden verstreuen?

      Macht Ihr das, Leckereien für den Hund auf den Boden werfen?   Ich mache das nicht, weil mein Hund sich nicht angewöhnen soll, ALLES vom Boden aufzusammeln, und auch weil ich es nicht so berauschend finde, wenn mein wahnsinnig gieriger Spock auf jedem Spaziergang bloß noch zu den Stellen rast, an denen vor drei Jahren mal ein Keks gelegen hat.   Muss natürlich jeder selbst wissen, wie er sowas händelt. Aber wirklich nervig sind hier einige Fachleute, die ihrem Hund Bröckchen werfen, wenn Spock und ich vier Meter daneben stehen. Auch nicht so toll finde ich, dass manche Hundehalter Belohnungen in einen der vielen Bäche hier werfen. Die finden nämlich viele Hunde nicht, die nasentrainierten Hunde hier Spock, Koko (Husky) und Nash (Riesenschnauzer) aber schon.   Sagt doch bitte mal was dazu.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wann zog euer Hund ein?

      Irgendwie fiel mir das die Tage mal ein.   Habt ihr euch darüber im Vorfeld Gedanken gemacht, in welcher Jahreszeit euer Hund einzieht, oder hat es sich so ergeben, weil der Wurf gerade gefallen war, ihr günstig Urlaub einreichen konntet, oder oder oder?   Mein Pudel kam im Spätsommer zu uns. Er ist der einzige Hund vom Züchter, kam im Alter von drei Monaten zu uns und ich hatte die erste Zeit Urlaub.  Angenehm fand ich die Jahreszeit allein schon deshalb, weil man nicht noch fünf Schichten Kleidung überwerfen musste, wenn man im gestreckten Sprint und Hund unter den Arm geklemmt nach draußen sprinten musste, um Welpchen möglichst schnell Pipi machen lassen zu können.  Fly kam im Spätsommer zu uns, brauchte das allerdings nicht mehr so dringend, da sie schon zwei Jahre alt war, als sie zu uns kam. Sie war also schon stubenrein.  Ansonsten war der Sommer bzw. der darauffolgende Herbst aber ziemlich schmuddelig, so dass meine Plüschmaus ziemlich viele Handtücher gekostet hat, wenn wir nach Hause kamen. Minos dagegen als Glatthaarhund und größer, war und ist da von Anfang an deutlich pflegeleichter gewesen.   Lucky und Minos kamen im Herbst zu uns. Lucky war schon sieben, auch stubenrein, hatte aber die ersten Tage  "Magenproblem", so dass ich bei ihm auch öfters geflitzt bin, um ihn erst mal im Garten zu "lüften." Minos war fünf Monate alt, als er zu uns kam und schon ziemlich stubenrein. Als er einzog, war es aber schon deutlich kälter, als beispielsweise im Sommer und ich präpierte schon einige Anziehsachen, die ich mir dann schnell überwarf.   Einen "Frühjahrshund" oder "Winterhund" hatte ich bisher noch nie.    Wie sieht bzw. sah es bei euch so aus und könnt ihr Vor- oder Nachteile wegen der Jahreszeit sehen?    

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.