Jump to content
Hundeforum Der Hund
Daktari

Der Wissenschafts-Thread oder wie definieren wir Energie ...

Empfohlene Beiträge

Es wird ein Band gespannt. Der Hundeführer wird "entführt", ihm wird eine Augenbinde umgelegt.

Während dessen werden drei Hunde in beliebiger Reihenfolge nebeneinander hinter dem Band abgelegt. Zwei von unseren Hunden und der eigene.

Der HF wird an das Band geführt und vor den ersten Hund gestellt. Eine Hand kommt an das Band, die andere wird ausgestreckt. Von dort aus bewegt er sich, in einem ihm angenehmen Tempo, am Band entlang.

Ziel ist, zu erspüren, wo der eigene Hund liegt.

Hallo Anita,

wo ich jetzt deine Zeilen lese habe ich genauso ein Grummeln im Bauch wie damals.........ich wusste genau wo Kenay ist.......und ich könnte immer noch heulen weil mein Kopf sich ausnahmsweise in diesem Moment mal eingeschaltet hat :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anmerkung:

Der Hundeführer wird "entführt", ihm wird eine Augenbinde umgelegt.

Und "taub" wurde ich auch gemacht. :D

Hatte bei mir die Wirkung, dass ich nur noch "mich" hörte. Mein Herzschlag, mein Atem usw......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Anita, jetzt kann ich wieder folgen :)

Hmm... Ich kann es nicht beschwören, aber ich glaube, dass ich wüsste, wo genau Sammy liegt...

Aber ich glaube auch an Energien ;)

Wenn man sich allerdings nie bewusst damit beschäftigt, merkt man gar nicht, welche Energie man aussendet.

Seit letztem WE ( ;) ) achte ich sehr bewusst darauf.

Beispiel von heute:

Vor uns 6 Männer- im Schneckentempo.

Aufgeteilt in zwei 3-er Gruppen, die jeweils fast die ganze Wegbreite einnehmen.

Letzte Woche hätte ich umgedreht und mir einen anderen Weg ausgesucht.

Heute hab ich überlegt: Hinterherschleichen bis zur nächsten Abzweigung- oder dran vorbei?

Ich entscheid mich für dran vorbei- obwohl wirklich sehr wenig Platz war.

Nochmal gesammelt, Blick geradeaus uns losmarschiert.

Ich war schon NEBEN den ersten 3, als mir Zweifel kamen... :Oo

Warum auch immer...

Und 3x dürft ihr raten, was Sammy gemacht hat?! :(

Also zurückfallen lassen, wieder gesammelt, daran gedacht, dass Anita immer sagt: TU ES! anstatt: Mach es, versuch es oder so.

Und dann hab ich es einfach getan.

Und wir sind ohne Gepöbel dran vorbei.

So nah war Sammy fremden Menschen nie zuvor!

Und ich war während ich an den Leuten vorbeiging fest davon überzeugt, dass Anita´s starke Energie mir grade gehörig in den Hintern tritt, damit ich nicht wieder zweifle!

Hmm... War das verständlich?!

Könnt ihr mir noch folgen? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schöne ist- es muss nicht funktionieren.

Es gibt ja auch nur Kopfmenschen, die nie gelernt haben auf ihren Bauch zu hören.

Egal wie das Ergebnis ist, es ist nicht negativ.

Das Ergebnis bei uns war von glaube drei Leuten, haben zwei ihre Hunde erkannt - eine hat ihren Hund nicht erkannt und auch gesagt dass sie nichts gespürt hat.

Wobei Micha und ich bei der letzten keine Ahnung was dafür gewettet hätten, dass sie es weiß so arg war ihre Körpersprache auf den Hund gerichtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jupp Tina, kann ich gut folgen und auch nachvollziehen.

Das ist so wie mein Anita Spruch im Hirn " Du sendest schwache Energie" :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Rike,

es hat nur bei denen funktioniert, die ihren Kopf abschalten konnten ;) , allerdings konnten alle Beobachter sehen, dass der Mensch seinen Hund gespürt hat, sich aber nicht auf sein Gefühl verlassen "konnte".

Ich gehörte zu den super super super glücklichen, die ihren Hund zweifelsfrei erfühlt haben .... ein wahnsinnig tolles nie erwartetes Gefühl ................ ein Glücksgefühl welches mich heute noch "erfüllt" wenn ich an diesen Moment denk :)

Ich bin ein Mensch der nicht an viel überirdisches glaubt und ehrlich gesagt auch nicht besonders viel Interesse daran hat..... gerade deshalb wir dieser Moment für mich wunderschön ... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
.......und ich könnte immer noch heulen weil mein Kopf sich ausnahmsweise in diesem Moment mal eingeschaltet hat :wall:

Jep.... ick och. :wall:

und???

wie war das Ergebnis?

Hat das bei allen funktioniert, und wenn nein welche

Schlussfolgerung wurde daraus gezogen...?

Schlussfolgerungen gab es bei uns nicht. Bei mir jedenfalls.... Außer, dass ich einmal mehr auf meinen Bauch hören sollte. :D

Es war etwas für UNS. Nichts, was wir "können" müssen. Wenn es nicht funktioniert hat, war das nicht schlimm. Es war eine Erfahrung.

Wie gesagt, ich habe es anfangs auch gespürt. Aber dachte(!), dass es nicht sein kann.... vielleicht erwartete ich etwas NOCH eindeutigeres (Ast vom Baum auf meinem Kopf? :D ). Keine Ahnung. Und so dachte und dachte und dachte ich.... und fand........ KISSME!!! :D

Für mich war es aber auch absolut krass zu sehen, wie z.B. Katja "gefühlt" hat. Unglaublich! Das werde ich nie vergessen. Und sie war die erste in der Runde. (hatte also keinen zum Zuschauen vorher)

Sie wurde an das Band geführt, Nelly war gleich der erste Hund. Sie blieb bei ihr am Anfang kurz stehen..... RANNTE dann förmlich einmal am Band hin und wieder zurück, (wo wir uns schon fragten, was sie denn da macht :think: ), stellte sich wieder vor Nelly und sagte: HIER ist sie. :o *Gänsehaut*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rike,

nein, es ist nicht so, wahrlich nicht so, dass jeder seinen Hund findet.

Aber alle Zuschauer die dabei sind, merken zwei Sachen: Derjenige, der mit verbundenen Augen an dem Band lang geht, verharrt immer bei den Hunden. (Woher weiss er, dass gerade hier die Hunde liegen?).

Und wenn man das Band hält, an dem die "Probanten" langlaufen, sieht man etwas, nähmlich IMMER, wenn der Hundeführer vor seinem Hund steht, huscht ihm eine Emotion durch´s Gesicht ...

Ich habe keine Erklärung, schon gar keine "wissenschaftliche" ...

LG

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie reizt es mich jetzt mal die Übung mal auszuprobieren.....

Ist sollte sie bei uns aufm Platz vielleicht mal nachstellen! *grübel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blöde Frage. Kann man diese Übung "gefahrlos" nachmachen, oder sollte man es lieber unter Aufsicht von Euch (HTS) machen???

Finde das hoch spannend, zumal es hier im Wissenschafts-Thread gerade wieder so herrlich unwissenschaftlich wird... ;)

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vitamin D - ausreichend Energie etc. Fragen zu Barf

      Hallo, ich mal wieder Habe mir aus der Bibliothek mal das Buch ausgeliehen: Hunde barfen - Alles über Rohfütterung von Dr. med. vet. Julia Fritz Sehr interessant das ganze.   Nun habe ich auch für unsre Hunde mal die ganzen Nährstoffe berechnet, sowie auch den Energiebedarf bezogen auf das metabolische Gewicht. Und ich musste feststellen, dass unsre Hunde nicht genügend Energie abbekommen, dafür aber zuviel Eiweiß eigentlich!   Ebenfalls schreibt die Dame in ihr

      in BARF - Rohfütterung

    • Kann mir mal bitte jemand aversiv definieren?

      Hallo, ich konnte lange nicht reinschauen, da mein Laptop auf dem absteigenden Ast ist.   Anuschka ist nun gut und gerne 10 Monate alt und was man so alles hört, mit einem jungen, recht großen Hund... Erst neulich waren wir mal wieder in der Agra, zu einer Spielrunde. Nun ist es ja mit so einem großen Hundemädel nicht so einfach, geeignete Spielgefährten zu finden. Wenn es kleinere Hunde sind, passe ich auf, daß sie nicht allzu grob wird. Zur eigentlichen Frage: Als sie beim s

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Energie ohne Ende, vielleicht eine Phase?

      Hallo ihr Lieben! Karlo ist und war ein spring ins Feld. Doch jetzt wird es schlagartig viel seit 2 Monaten ungefähr. Ruhe ist schwer obwohl er das immer halten musste auch die Zerstörwut ist ausgebrochen Bei uns hat sich nichts großartig verändert. Wir machen etwas Leckerli suchen, bisschen Apportieren und Unterordnung. Alles in Maßen. Jetzt habe ich das Gefühl einen Bordercollie hier sitzen zu haben und das ist so ziemlich die einzige Hunderasse die nicht mitgemischt hat laut Gentes

      in Junghunde

    • Josera Optiness - nicht genug Energie für aktiven Hund?

      Hallo zusammen, ich bin nach einigen Futterversuchen nun bei Josera Optiness gelandet. Endlich ein Futter, von dem mein Rüde (Malinois, 12 Monate) keinen Durchfall/breiigen Kot bekommt. Auch meine 5-jährige Jack-Russell-Hündin, die leider zu Gelenkproblemen neigt (bereits Athrose, sie hatte als Junghund eine gebrochene Pfote, um die sich niemand gekümmert hat = sehr schief alles zusammengewachsen), kommt bestens damit zurecht. Und mein Mann betritt auch wieder die Küche. Hatte eine Zeit lang v

      in Hundefutter

    • Trockenfutter anreichern, mehr Energie zuführen

      Hallo Seit Samstag haben wir ja nun 2 Hunde. Die beiden verstehen sich ganz toll und spielen, balgen und toben sehr viel im Garten. Gestern habe ich die beiden gewogen, und festgestellt das DJ (unser 1. Hund) zum Vormonat 400 g abgenommen hat. Vorher 6 kg, jetzt 5,6 kg. Bei Happy muss ich das erst beobachten. DJ bekommt seit Welpenalter Platinum natural, mit etwas selbst gekochter Brühe. Dabei möchte ich auch bleiben. Es bekommt ihm sehr gut und auch Happy unser neuer Hund hat es gleich

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.