Jump to content
Hundeforum Der Hund
Daktari

Der Wissenschafts-Thread oder wie definieren wir Energie ...

Empfohlene Beiträge

Ah... Jetzt wo Du es sagst, klingt es logisch, Steffi ;)

Tina,

bei mir wären die Oropax von Vorteil, wenn Arwen langsam mit jammern nafängt weil es ihr zu lange dauert... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Helfer wissen, wie man Hunde ruhig hält ;)

P.S: Das Futter kann man nach so einem Tag halbieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glaube mir, meine nicht ;)

Anita kennt Arwen, da hilft nix wenn madam mit jammern anfängt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

O.k :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiß gar nicht ob sie da Futter nehmen würde oder so darauf fixiert wäre was Fraule da in der kurzen Entfernung treibt... *grübel*

Einen Versuch wäre es wert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

warum die Augenbinde, warum die Ohropax? Es geht darum uns Menschen unsere bekannten und bevorzugten Sinne zu nehmen.

Es geht, mal wieder, um die Konzentration auf das Wesentliche. Nämlich spüren wo der eigene Hund ist.

Spüren ein Sinn, den wir uns selber wegtrainiert haben.

Es geht um Freiheit auf allen Kanälen, nicht nur den uns gewohnten.

LG

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Micha,

wofür ist das drehen um die eigene Achse gut? Um den Kopf "auszuschalten"?

Gruß

Dnepr ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Micha ist Bettchen...

Du stehst ja in der Ausgangslage vor Deinem Hund. Du drehst Dich um die Orientierung zu verlieren.

Ach ja, was ich vergessen habe: Menschen, die von sich wissen, dass sie auf "Energie" empfänglich regieren, sollten das in einer Umgebung machen, wo wenig Bäume und Büsche oder Hochspannungsmasten sind.

Denn auch die nimmt man so wahr. Eine Frau erspürte so mal ganz fasziniert den exakten Standort einer Eiche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die AW, Anita! :)

Gruß

Dnepr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Daktari

Beispiel:

Während der Tsunami' damals die Touristen vom Strand gespült hat, fingen die Tiere im Zoo an zu randalieren, freilebende Tiere „flüchteten“ in das Landinnere. Urvölker auf Inseln retteten sich auf Bäume ….

Versteht Ihr was ich meine?

Wer mir nicht glaubt, den lade ich auf ein „Experiment“ ein…[/Quote']

Vorab ein Teil dieses Phänomens wurde von einem japanischen Forscherteam aufgeklärt.

Die Flucht der frei lebenden Tiere und die Unruhe der anderen Tiere setzte schon ein zwei Tage vor dem Tsunami ein.

LG Hans Georg

Wenn du etwas weißt, zu wissen, dass du es weißt; und wenn du es nicht weißt, zu wissen, dass du es nicht weißt – das ist Wissen (Konfuzius).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.