Jump to content
Hundeforum Der Hund
welpenmama

Meine Leica frisst Sch.... und alles was dazu kommt

Empfohlene Beiträge

Knurrt Dein Hund Dich an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Katja,

ab und zu. Je nachdem was sie im Maul hat. Zu 80% kann ich es ihr wegnehmen. Aber eben nicht

immer. Und dann knurrt sie, und fletscht auch mal die Zähne. Aber eben nur ab und zu. Und das

ab und zu ist schon zuviel. Ich habe einen Thread eröffnet mit Dominanzstreben oder Aggressionen?

Wie ich den verlinken kann weiß ich leider noch nicht. Falls du mir weiterhelfen kannst dann kannst

du dort alles nachlesen. Lieben Dank. Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe mich grade durch den erziehungsrat durchgelesen.. super amüsant auch :) meine amadeo 3mt.alt, gehört leider auch zu den besten staubsaugermarken die es gibt.. ich muss sagen ich freue mich echt riesig darauf dies auszuprobieren.. da ich mich dermassen ärgere immer wenn er das macht. er war nun vor knapp einer woche ziemlich krank desshalb. durchfall und schlecht.. weiss gott was er erwischt hatte.hab ihm nun 5tage reis,huhn und kräuterkäse gefüttert laut tierarzt , jetzt wieder ok und staubsauger funktioniert wieder... also wie gesagt riesen dank für all eure tips--)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:megagrins Ich kringel mich wirklich vor lachen. Heute ist ja alles hochpädagogisch und psychologisch gestylt.

Jeder Hundi hat doch sein bevorzugtes Leckerlie. Bei meiner 1. Hündin war es Leberwurst. Auch sie legte das Staubsaugersyndrom hin - Rat von einem befreundeten Jäger - ich versetzte leckere Leberwursthäppchen mit reichlich Pfeffer und legte sie draußen aus - natürlich ohne das sie es mitbekam - das Problem war für sie unangenehm aber letztlich gelöst. Sie ging mit fast 14 Jahren ins Regenbogenland ohne jemals einen Tierarzt außer zu den Impfungen zu sehen.

Rocky, mein Schatz der zu gut für diese Welt war - stand auf Scheiße fressen - ca. mit 3 Monaten stellte ich dies fest. Da er ein Rüde war, Verunsicherung auf meiner Seite. Bekanntlich säubern und schlucken Hündinnen die Ausscheidungen ihrer Welpen in den ersten Wochen. Bei ihm war ich in Problemen - konnte ja schlecht Haufen sammeln und pfeffern :motz: Er stand nicht auf Leberwurst aber auf Salami und Fleisch in allen Varianten - je stinkiger um so besser. Gleiche Methode - und es hat bis zu seinem traurigem Ende Erfolg gezeigt.

Heute - Gina - 10 Wochen alt und ein Temperament-bündel ;) mit außerordentlichem sturen Kopf. Alles ist super interessant - noch hört sie bei einem "Nein" aber garantiert nicht mehr lange. :Oo Wieder eine Hündin und ein Leberwurstfreak - der in den nächsten Wochen zu ihrem Guten vielleicht auch auf die harte Tour lernen muss. :D

Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pferdeäpfel sind für Bella das beste Parfum, da muß man sich rechts und links drin wälzen! Letzten SO hab ich nicht aufgepasst, bzw. den Haufen nicht rechtzeitig gesehen, schon hat sie sich fallen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum besucht Ihr eigentlich kein Seminar bei Anita?? :???

Weil dann wisst Ihr auch wie man seinen eigenen Hund individuell konditionieren kann!!! :wall::motz:

Man macht dann auch nicht mehr kaputt als schon ist... :motz:

....oder aber man mutet dem Hund nicht noch mehr menschliche Fehler zu die Er sowieso schon ertragen muss... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen.

Also ich hatte das Problem mit unserem Border Collie, der sich Löcher in die Tapete gekratzt hatte und den Putz von den Wänden geleckt hat. Nicht, dass jetzt jemand meint, er musste den Putz von den Wänden fressen, weil er nichts anderes bekommen hat! Nein. Unser Tierarzt fragte, ob der Putz denn irgendwo zu finden sei. Dies war aber nicht der Fall. Daraufhin bekam unser Hund dann Kalktabletten und es war Schluss mit Putz fressen.

Also Hunde, die etwas fressen, was uns ekelig erscheint, brauchen irgendwelche Vitamine oder Mineralstoffe, die nicht im Futter enthalten sind. Man sollte sich genau anschauen, was sie fressen und sich Gedanken machen, welche Stoffe darin sein könnten.

Um dem Hund das Fressen, bzw. das Weglaufen um zu fressen, abzugewöhnen, empfehle ich dem Hund, etwas Leckeres hinzustellen und ihm zu verbieten, dies anzurühren, bis man es ihm erlaubt. Dann lässt er sich auch beim Gassi gehen davon abhalten.

Viel Spass beim Beobachten und Analysieren.

Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben einen Welpen 10 Wochen, der frisst alles, vor allem die Beeren vom Kirschlorbeer, die sollen abolut giftig sein. Wir können ihn nicht mehr in Garten lassen, super antrengend. Sind die wirklich so giftig. Draussen auf der Strasse auch alles. Was dürfen den die Welpen in der Natur fressen? Sorry ich bin absolute Anfängerin. Könnt ihr mir helfen... Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibts mehr Erfahrungsberichte zur Verklopfmethode?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo alle miteinander!

Über die Suchfunktion bin ich auf dieses Thema gestoßen.

Ich habe eine 9 Wochen alte Sheltiehündin die wirklich alles frisst was sie findet (bis auf Sch...)

Letzte Nacht hat sie einen Pflaumenkern erbrochen.

Nun ist das Maß voll, ich will es ihr unbedingt abgewöhnen, sie ist ja noch jung.

Kann ich bei einem Welpi denn auch die Verklopmethode anwenden?

Gibt es vielleicht ein Video dazu wo man sich das mal ansehen kann?

Und eine Frage hätte ich da auch noch warum verhaue ich das Leckerie, warum kann ich den Hund nicht einfach weg stoßen oder so in der Art?

Ach und gibt es für diese Methode einen Fachbegriff?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.