Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
anjamaus

Rüde aggressiv gegen andere Rüden und hat 2 Leute angegangen

Empfohlene Beiträge

Ich habe ein Problem mit meinem Labrador-Rottweiler-Rüden.. Er ist 4 Jahre alt und ich habe ihn vor ca 4 Wochen von einer Freundin übernommen. Zuvor hatte ich ihn schon mehrmals für einige Tage und Wochen zur Pflege bei mir und mir . Als er zuletzt wieder für 2 Wochen bei mir war ist er am Kindergarten als ich meinen jüngsten Sohn abgeholt habe 2 Leute angegangen.. Eine Frau die selber 3 Hunde hat hat er an der Jacke erwischt und einen Mann der recht nah hinter mir vorbeigegangen ist hat er am Arm erwischt und dieser hat dabei eine Schürfwunde erlitten..Die Polizei wurde sofort verständig von ihm und ich habe ich habe eine mündliche Auflage bekommen das mein Hund ab sofort einen Maulkorb tragen muß Aufgrund diesen Vorfalls wollte ihn meine Freundin in ein Tierheim abgeben. Deswegen habe ich ihn ab diesem Tag übernommen.. Ich habe 2 Kinder 5 und 7 Jahre alt und die kommen super mit ihm klar, können quasi alles mit ihm anstellen. Nur spazieren gehen ist ein Problem weil er auf andere Rüden sehr aggressiv reagiert. Und vor allem macht es mich auch extrem traurig das er ständig diesen Maulkorb tragen muß . Er ist eigentlich super gut erzogen und hört aufs Wort nur wenn ein anderer Rüde in der Nähe ist dann kann ich machen was ich will das interessiert ihn dann nicht die Bohne . Hat vielleicht jemand eine Idee wie ich meinem Hund den Maulkorb ersparen kann? Und was ich tun kann um ihm die Aggressivität gegen andre Rüden zu nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schon mal ein Halti probiert ? Lenke Bamboo damit ab, wenn Ihr an einem Rüden vorbei geht, lenke Ihn mit dem Halti so das er in die andere Richtung schaut. Oder probiere es mal mit einer Rütteldose um Dein Kommando Nein zu verstärken. Sobald er sich aufbäumt um die anderen Hunde anzuknurren, muss von Dir ein klares Nein kommen und gleichzeitig einmal kräftig mit der Dose rütteln, ist er ruhig sofort loben, Du weisst ja das das loben genau im richtigen Moment erfolgen muss !!! ansonsten wende Dich doch mal an eine Hundetrainerin...

Gruß

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöli

ich rate Dir auch dringend zu einem Hundetrainer oder einer Hundetrainerin ...

Und mal was zum Trösten : Du brauchst ihn wegen dem Maulkorb nicht bedauern ... besser ein Maulkorb als einen weiteren Zwischenfall und er landet als Hund ohne Zukunft im Tierheim ... halte Dir das vor Augen .. ein Maulkorb gibt auch dem Halter Sicherheit , so doof das klingt, bis das Problem bearbeitet ist.

Aber es werden sich sicher noch andere Leute zu Wort melden. ;)

Ach ja und bevor ich es vergesse : :respekt: daß Du ihn genommen hast. Wollte Deine Freundin nicht versuchen , den Hund zu erziehen , sondern hat ihn lieber schnell weggegeben oder hab ich das falsch verstanden ??

Warum ist abgeben immer die erste Lösung ?? :???:???

Liebe Grüße

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

danke für Eure Antworten. Habe heute mit einer Hundetrainerin kontakt aufgenommen und ich hoffe das sie mir helfen kann. Das mit dem Halti war auch schon eine Überlegung von mir aber das wollte ich nicht einfach so anfangen ohne vorher professionellen Rat einzuholen.

Meine Freundin wollte ihn nach dem Vorfall ins Tierheim bringen. Und das wollte ich auf keinen Fall :motz: . Hatte zwar am Anfang einige Bedenken ..alleine schon wegen meinen Kindern... aber die haben sich recht schnell gelegt. Er hat sich vom Verhalten gegenüber meinen Kindern und auch anderen gegenüber überhaupt nicht verändert..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde es auch gut das Du Bamboo eine Chance bei Euch gibst und denke mit einer Trainerin wirst Du es auch schaffen...denke auch das die Trainerin direkt auf den Hund eingehen kann, denn nicht jeder Tipp hilft bei jedem Hund ;) !

Viel Erfolg und halte uns bitte auf dem Laufenden !!!

Gruss

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Denn Maulkorb wirst du wohl erstmal immer brauchen. Zum Schutz anderer Hunde und Menschen, allerdings auch zu Schutz deines Hundes.

Denkt dir nur er beisst nochmal - dann wuerde die Polizei dich wohl nicht mehr nur verwarnen.

Ausserdem wirst du auch erstmal heraus finden muessen, was fuer Regelungen in einem solchen Fall vorliegen, bevor du den Maulkorb wieder abnehmen 'darfst'.

Und wie Martina schon sagt du solltest darueber nicht traurig sein. Dann muss er eben erstmal einen Maulkorb tragen na und? :D Er wird sich dran gewoehnen und hoffentlich wird es nicht fuer immer sein.

Viel Glueck euch beiden. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist Bamboo..

post-4618-1406411887,17_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Knuffiges Kerlchen, macht vom Foto her gar keinen aggressiven Eindruck ! :)

Gruss

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Auch erstmal meinen :respekt: für die Übernahme des Hundes - nicht jeder hätte das getan!

Ich denke, das dieser Hund bisher kaum Führung hatte, es ihm bisher überlassen war wie und wann er zu handeln hatte. Wenn man sich soooo schnell von einem Hund trennt, stimmt es meist schon an der Basis nicht :motz:

Danu war da ähnlich, ein Hund wie Danu, der so stark auf Führung pocht, hatte ich bisher noch nie ;)

Ganz sicher fehlte es auch bei den vorherigen Hunden an Führung, allerdings waren die Konsequenzen nicht ganz so sichtbar

Wir haben unsere Schwierigkeiten sehr gut gemeistert, dank einer wirklich guten uns sehr kompetenten Hundeschule (nach einigen Fehlschlägen mit anderen Hundschulen).

Ich drücke Euch die Daumen, das auch ihr bald soweit seit :kuss:

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mir gut vorstellen, das das passiert ist, weil Bamboo nicht wirklich jemanden der das Rudel schützt mit sich hatte. Mit der Zeit kannst du ihm jetzt ja zeigen, das er dich als Führer hat und wird sicher niemanden mehr angehen. Das Thema andere Rüden muss sich jemand ansehen. Dazu kann man online nichts sagen.

Der Hundetrainer wird dir sicher helfen, und den Rest regelt die Zeit.

Maulkorb:

Wenn die schriftliche Auflage vom Ordnungsamt noch kommt, würde ich eine kurze schriftliche Stellungnahme dort hinschreiben, in der du erklärst, das du den Hund erst übernommen hast und mit einem Hundetrainer arbeiten wirst. Danach würde ich eine Prüfung ablegen, die deinem Hund erlaubt, wieder ohne Maulkorb laufen dürfen. Lass den bitte die erste Zeit immer dran, sonst nehmen sie dir beim nächsten Vorfall der gemeldet wird, Bamboo weg. Da sind die sehr streng.

Meine Fotodeutungstheorie (ohne Gewähr):

P.S. Für mich sieht Bamboo auf dem Foto ein wenig unsicher aus, er leckt sich auch das Maul und sieht die Kamera mit etwas "Furcht" in den Augen an. Er wird einfach ein wenig mehr Sicherheit brauchen und sichere Menschen und Tagesabläufe um sich herum. Manche Hunde werden durch verschiedene Menschen die sie ausführen dürfen eben unsicher. Er mag bestimmt eine feste stabile Bindung aufbauen. Wenn der Vorbesitzer Bamboo so leicht "abschiebt", dann bin ich mir sicher, hat sie da nie wirklich eine stabile Bindung aufgebaut. Wenn du diese Arbeit geschafft hast, dann hast du sicher einen Klasse Gefährten. Er hört ja auch supergut, schreibst du. Ein Zeichen das er "möchte" !!

Liebe Grüsse

Jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.