Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Kira's großer Trailtag

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo zusammen,

wie ihr euch vielleicht erinnert war Sabine Anfang April in Cuxhaven um mit den ortsansässigen Foris zu trailen. Birgit und ich gesellten uns gegen Nachmittag dazu und da alle vorherigen Opfer nicht nach Kira´s Geschmack waren musste ich das Opfer machen.

Damals hatte ich mit Sonja abgemacht, dass ich mich gerne wieder zur Verfügung stelle, wenn ich in Cux bin...dieses WE war es soweit.

Bei einem Besuch auf dem Hundeplatz beschlossen Sonja und ich spontan gegen Abend noch eine kleine Trailrunde für Kira einzulegen.

Wir trafen uns an gewohnter Stelle am Waldrand und nach einer kurzen Lagebesprechung und der Ansage, dass wir nur kurze Trails machen damit Kira auf den Geschmack kommt und langsam lernt was das Ganze eigentlich soll rannte ich los...

Beim ersten Versuch hatte Kira leichte Startschwierigkeiten...man bekam den Eindruck, dass sie überlegte wann sie schon mal in einer solchen Situation war ;) ... aber dann suchte und fand sich mich zielstrebig.

Den Weg kreuzende Hunde und deren Besitzer, die sich lautstark bemerkbar machen brachten Kira für einen kurzen Moment von ihrem "Job" ab als ihr dann wieder einfiel, dass ja da noch jemand im Wald lag, den es zu finden galt.

Um Kira nicht zu sehr zu strapazieren durften meine Beiden auch mal wieder ran - nach einer fast einjährigen Pause - (an dieser Stelle sollte erwähnt werden, dass Goldenziegen auch Tupperdosen öffenen können und man sie nie unbeaufsichtigt mit solchen lassen sollte...vorallem nicht, wenn man die Wurst noch als Belohnung braucht ;) ).

Gismo durfte als Erster ran und er fand den Weg...auch wenn Frauchen vergessen hatte wie stark und schnell der Berner sein kann ;) ...er machte seine Sache gut!

Und ich kann euch sagen, dass meine Büdi noch viel mehr Kraft und Speed hat als der Berner...als sie so im Turbogang im Zick-Zack um die Bäume lief blieb mir nur noch die Wahl zwischen dem Fallenlassen der Leine oder einem ordentlichen Bauchklatscher ... ich entschied mich für ersteres.

Nun war Kira wieder an der Reihe...wie zuvor auch gab es viele kurze Trails...Kira findet...bekommt Belohnung...Ängie springt auf...rennt drei Bäume weiter...platsch...Kira sucht...Kira findet...

Nachdem alle drei Hunde zweimal an der Reihe waren und Sonja meine ganze schöne Wurst im Wald verteilt hatte - aber sie hat sie wieder eingesammelt - machten wir auf der Strasse noch kurze "Sichttrails" mit Kira...und was soll ich sagen...Kira, die Sau, hat sie ordentlich ins Geschirr gehängt...das erste Mal!!

Boah...Sonja ist bald geplatzt vor Stolz und das zu Recht wie ich finde. Alle die Kira kennen wissen, dass Kira ein besonderer Hund ist, der bei Weitem nicht alle Menschen toll findet...eigentlich fast keinen...spielen und anfassen ist dann nochmal eine ganz andere Liga...deshalb hob sich Kira das absolute Highlight bis zum Schluss auf!

Sie hat mit mir gespielt...ohne Spielzeug...einfach nur An- und Entspannung des Körper...Spannung aufbauend wegschleichen...Kira hat Spielaufforderungen gezeigt wie sie immer Bilderbuch stehen!

Immer wieder quasi auf Kommando aus der Spannung raus "explodiert" gerannt, getobt und wieder rein in die Spannung...einfach super megaklasse! ...wie gesagt...man muss Kira kennen, um das Erlebnis wirklich nachvollziehen zu können!

Insgesamt haben Kira und Sonja das supertoll gemacht! :klatsch::klatsch:

Und bevor ihr fragt...wir waren nur zwei Menschen...also nix mit Bilder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das hört sich ja nach einem durch und durch gelungenem Tag an! =)

Und wie so oft, bin ich "leicht" neidisch... ;)

Freut mich, dass ihr soviel Spaß hattet und Kira ihre "Hemmungen" bei DIR vergessen konnte. :klatsch:

Liebe Grüße

Sandra + Benni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sooooo da ist ja nun der Beitrag...

Ich kann euch Sagen das war echt Klasse, erst mal Danke an Angela für die Idee und Umsetzung, gerne wieder hihi!

Ja am Anfang musste ich Kira noch den Weg zeigen um das sie versteht was sie machen sollte, doch nach dem auch Gismo und Büdi dran waren hat Kira noch mal Gas gegeben, und ging sogar zwei mal Richtig in der Leine, das eine mal davon lief sie fast nur auf den Hinterpfoten weil sie unbedingt von A nach B wollte...

Dann bei den Sichttrails legte sie auch noch mal Richtig zu und wollte immer schon los laufen obwohl Angela noch gar nicht da war wo sie hin wollte, freu!

Dann hab ich Kira abgeleint um mal zu sehen ob Kira auch so zu Angela geht und booooooah sie rante gut 15 Meter hinter Angela her bis sie merkte ich komm gar nicht mit, grins!

UND DANN haben Angela und Kira zusammen gespielt, booooooooah wer Kira nicht kennt denkt sicher na das ist doch nichts ungewöhnliches das der eigene Hund mit anderen Leuten spielt, aber eben bei Kira ist das anders...

Für sie zähl nur ich (oder meine Familie) aber in dem Moment war ich mal aussen vor und Kira hat mit Angela gespielt und getobt und es war einfach nur Klasse, so das ich Gänsehaut hatte.

Kira hat echt alles an Körpereinsatz gegeben, POPO hoch, Rute wedeln, vorderbeine Flach und dieses gegrinse auf dem Gesicht, ein mal hat sie sogar aus dem Spiel raus geknurrt (sie spielt normal laut mit grrrrrrr und so)

Danke Angela, und Klopf wir noch mal auf die Schulter, du bist die erste die ausser der Familie mit Kira spielen konnte!

Ach so und Angela du hast es geschafft Kira ist Platt, sie mag kein Abendessen mehr und ist nur noch Müde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

..und was soll ich sagen...Kira, die Sau, hat sie ordentlich ins Geschirr gehängt...das erste Mal!!

Hahahahahahahhahahaaa :D

Das hört sich super an :klatsch: , freut mich sehr das Kira das Trailen doch noch für sich entdeckt hat =) .............und das mit dem spielen ist ja auch der Hammer :klatsch: , geil!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) Supermegagummigut =)

Ihr hattet viel Spaß und Sonja ein riesiges Erfolgserlebnis :klatsch:

Scheinbar hat Kira mächtig Spaß beim Trailen :D

ICH kenne Kira und kann mir sehr gut vorstellen, wie Sonja die Augen aus dem Kopf gefallen sind :P

Ich dachte Tupperdosen kann nur Buffy aufmachen ;). Wie ich mich freue, das auch andere Hunde auf solch dumme Ideen kommen :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Scheint so als wenn Kira ihren Spaß am trailen gefunden hat :klatsch:

Freut mich das es so gut geklappt hat und ich kenne das von mir das man dann Super stolz ist :)

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das hört sich ja echt klasse an! :klatsch:

Shari ist ja auch so eine Fellnase die mit niemandem außer mir und Jörg spielt (also so ohne Ball und so), deshalb kann ich deine Freude so richtig nachvollziehen! :)

Und das mit dem Trailen scheint ihr ja auch Spaß zu machen, und den beiden Fellnasen von Angela auch, also, weiter so!

Beim nächsten Mal aber bitte eine dritte Person mitnehmen! Warum? FODDDOS! :)

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das ist ja toll, dass Kira jetzt auch richtig motiviert an die Trail-Sache rangeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das hört sich doch summergummigut an. :respekt:

Kira wird noch zum super Trailhund werden. :klatsch:

Und ich weiss wie Kira ist denn zu mir hatte sie keinen guten Draht ich konnte sie

nichtmal wirklich streicheln. :motz:

Naja ich hab ja auch nach dem kleinen Terrorkrümel grochen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und ich weiss wie Kira ist denn zu mir hatte sie keinen guten Draht ich konnte sie

nichtmal wirklich streicheln. :motz:

Naja ich hab ja auch nach dem kleinen Terrorkrümel grochen. :D

HIHI Kerstin das ist wohl war...

Wobei Terrorkrümel nun auch nicht ganz stimmt, aber nach ihr gerochen hast du wohl, aber die Wurst hat sie ja von dir genommen :Oo und war dann ganz schnell wieder weg! :(

Aber gestern das war einfach Booooah, zu erst dachte ich es ist Stressabbau (war es vielleicht auch mit) dann seh ich eine Spielaufforderung von Kira zu Angela, denke nur kann nicht sein hab mich verguckt, seh noch eine, seh das Glückliche Gesicht meines Hundes und denk bei mir mit der Gäsehaut und sicher auch Stielaugen WAAAAAAAAAHNSINN!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • großer Rüde schüttelt kleinen Rüden

      Hey Ho!   Ich bin neu hier und habe da mal eine Frage, die mich beschäftigt. Mein Hund (Mischling Bernersenne und weißer Schäferhund) ist ein großartiger Typ, gut sozialisiert, hat Menschen schon von ihrer Hundeangst befreit und meistens keine Lust auf Stress. 
      Meistens. Manchmal passiert dann da doch der ein oder andere Machtkampf mit unkastrierten Rüden oder einfach aus einem Revierverhalten heraus. Das habe ich trotz seiner Größe gut im Griff. 
      Ich kenne die Körpersprache, kann denke ich gut die Hundekommunikation untereinander interpretieren und eigentlich ist alles gut.  Eigentlich.  Letztens kam es zu einer Situation, die mir dann doch Sorgen bereitet hat. 
      Wir waren im Schwarzwald in einem kleinen Hotel auf einem Berg, um bei einer Hochzeit dabei zu sein. Es waren noch keine Gäste da, eine gewisse Anspannung lag in der Luft, weil alles noch aufgebaut, organisiert werden musste. Der kleine Hund der Hotel-Besitzerin war auch da und ich halt mit meinem Hund. Mein Hund zeigte zunächst einmal keine Anzeichen davon, dass er gestresst von dem kleinen Tier war, hat ihn beschnüffelt und ist weg gegangen.
      Beim zweiten Kontakt mit diesem Hund sah die Situation anders aus: Mein Hund hat dem Kleinen eindeutig gezeigt, dass er keine Lust auf ihn hat. Typische starre Körperhaltung, Zähne zeigen etc.
      Der kleine Hund hat ihn scheinbar nicht verstanden und ging nicht weg von seinem Hintern, lief hinter ihm her. Ich habe das natürlich beobachtet und habe meinen Hund zu mir gerufen, er kam auch, aber einen kurzen Augenblick später, ich hatte noch keine Chance ihn vorher zu packen, hatte mein Hund diesen kleinen Hund schon im Nacken gepackt und schüttelte ihn wie sein Kuscheltier. Wir haben sofort zu zweit eingegriffen, ich habe mich auf meinen Hund drauf gesetzt und er ließ den Kleinen auch sofort wieder los, aber der Schock über so ein Verhalten war groß. 
      Sowas habe ich in sechs Jahren mit diesem Hund nicht erlebt. Ich weiß, dass er manchmal Aggression zeigt, aber nicht so und vor allem eigentlich nicht fernab seiner Heimat. 
      Die Größenverhältnisse haben natürlich auch dazu beigetragen, dass es böse aussah. Ich denke der kleine Hund war in etwa so groß wie Kopf und Hals von meinem. 
      Was ich erstaunlich fand: Der kleine Hund hatte nicht mal Macken in seinem Nacken. Er hatte nur etwas Blut am Mund, weil er sich wohl auf die Zunge oder Lippe gebissen hatte bei der Aktion.  Nun zu meinen Fragen: Ist das ein Verhalten, das "normal" sein kann? Ist dieses im "Nacken packen und schütteln" immer mit Tötungsabsicht verbunden oder kann das in diesem Augenblick "erzieherisch" gemeint gewesen sein? 
      Ich bin seitdem noch vorsichtiger geworden, würde aber eigentlich behaupten, dass ich schon immer äußerst bedacht an alle Hundekontakte rangehe. Und trotzdem ist sowas passiert. 
      Wie wäre eure Einschätzung zu dieser Geschichte? 

      Vielen Dank und liebste Grüße aus Berlin :)  

       

      in Aggressionsverhalten

    • Tierheim aixopluc: ENZO, 3 Jahre, Mischling - ein hübscher, großer Rüde

      ENZO: Mischling, Rüde, geb.: 01.2014, Höhe: 65 cm, Gewicht: 30 kg   ENZO ist ein Fundhund. Sein Besitzer hat sich nie gemeldet, um den hübschen Rüden wieder abzuholen. Der große Mischling ist sehr aktiv und liebt es zu laufen. Menschen, die gerne wandern oder viel joggen, hätten in ihm einen wundervollen Begleiter. Allerdings sollten seine neuen Menschen wissen, dass er auch schon mal mit vollem Körpereinsatz in die Leine geht, um an den Fleck zu gelangen, an den er gerne möchte. Daran sollten seine neuen Menschen noch etwas arbeiten. ENZO kennt es aber auch schon ohne Leine zu laufen und ist dabei sehr gehorsam. Der große Rüde ist insgesamt sehr intelligent. Innerhalb weniger Tage lernte er seinen Namen und lernte auch schon den ein oder anderen Trick. ENZO hat drei große Leidenschaften: Bälle, Wasserschläuche und Futter. Für diese drei Dinge tut er alles. Mit Artgenossen ist er bei Erstbegegnungen erst einmal angespannt. Aber wenn sein Gegenüber nicht allzu dominant ihm gegenüber tritt, so ist er doch gut verträglich. Im Tierheim läuft er auch problemlos in einer größeren Gruppe von Hunden. Ihn interessieren die anderen Hunde aber nicht wirklich. Meist ignoriert er sie. Menschen gegenüber ist ENZO sehr freundlich. Egal ob jung oder alt, er ist immer nett. Er lässt sich gerne kraulen und spielt gerne und ausgelassen mit seinen Menschen. Dies fordert er auch schon mal lautstark ein, indem er die Menschen anbellt. Da dies für Kinder auch manchmal beängstigend ist, möchten wir ihn aber lieber in einen Haushalt vermitteln, in dem Kinder schon im Teenager-Alter sind. Wer möchte in dem hübschen Kerl ein Zuhause bieten? Wir sind uns sicher, seine neue Familie hat dann einen tollen Kumpel und treuen Begleiter an ihrer Seite.   ENZO ist gechipt, geimpft, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.               Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537 Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264
        Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • größer als deutsche Dogge, amerikanische Dogge

      Gut das man nie auslernt, kennt ihr eine amerikanische Dogge?   Ich hatte sie noch nie live gesehen,  hatte sie aber heute im Training.   Optisch schon genau so wie eine deutsche Dogge, aber echt XXL, ich dachte die Pfoten einer Dogge sind schon groß.   Es war eine amerikanische Hundehalterin und sie informierte mich darüber, dass diese knapp  einen Kopf größer sind wie die deutschen Doggen und in Amerika wohl die Züchtungen zu  übergroßen Hunde ein großes Thema ist.   Kennt ihr diese Züchtungen?   wusste nicht wo ich das sonst rein schreiben sollte.

      in Plauderecke

    • Luckito auf großer (WoMo-)Reise

      Endlich ist es soweit, nach wochenlanger Warterei sind wir Anfang April endlich aufgebrochen in unsere 3 monatige Reise (davon 6 Wochen im Wohnmobil).   Luckito, Meine Freundin und ich.    In Berlin gestartet ging es bis jetzt durch Tschechien, Österreich, Slowenien (unglaublich tolles Land), Kroatien und nun Italien.    Unser 4-Beinige Macho hat mit Autofahrten nie Probleme gehabt und jetzt erst recht nicht wenn man die Fahrt über viel Platz zum Breit machen hat.  Wir müssen darauf achten, dass wir ihm nicht zuviel zumuten und ich denke das bekommen wir ganz gut hin.  Einzige Problem war vom 2. Tag an die fast komplette Verweigerung seines gewohnten Futters. Jedoch hat sich dies auch schnell wieder erledigt als es eine andere Geschmacksrichtungen gab     Es ist total spannend sich nochmal anders zu "begegnen", kennenzulernen auf einer Reise.   Es ist schön, all unsere Erlebnisse und Abenteuer mit unserem Vierbeiner teilen zu können.        Eis wird natürlich geteilt. Ehrensache.          Erste Bootsfahrt. Easy-peasy.   Wandern in Slowenien.    Lieblingsplatz. Vonwegen Körbchen. Chefsessel muss her!     

      in Hundefotos & Videos

    • Mein großer greift an

      Hallo ich habe einen großen goldi hirtenmix seit 6Jahren er ist beim Einzug ca 3,5 gewesen sein Vorbesitzer könnte es uns nicht genau sagen. Jetzt haben wir uns für einen zweiten Hund entschieden ein labbi 12 Wochen alt. Der kleine ist natürlich sehr stürmisch wo der Große schnell genervt ist. Der große hat ihn jetzt schon zweimal böse erwischt einmal war der kleine so schnell beim großen am napf wir könnten nicht mehr greifen er hat ihn sich geschnappt zur Seite gesetzt der kleine würde voll im Gesicht erwischt . Ist alles wieder gut verheilt. Kurz darauf standen beide nebeneinander vor der Tür und der kleine nahm ein Stöckchen was er mitgebracht hat und der Große packte wieder zu voll die Lippe erwischt und nun fehlt dem kleinen da ein Stück musste genäht werden. Heute waren wir zur spielstunde für die beiden. Der große spielte total klasse mit anderen Hunden war aber nach ner  halben Std platt legte sich ins Gras. Ein anderer Welpe rannte immer wieder zu ihm hin unser knurrte paar mal sprang dann auf den anderen und packte ihn es ist zum Glück nichts passiert aber momentan bin ich total verunsichert. Zu Hause trägt der Große jetzt ein Maulkorb wenn der kleine zuläuft was aber ja kein dauerzustand werden soll. Was würdet ihr an unser Stelle tun. Wir sollen ihn nächste Woche mit Maulkorb zur spielstunde bringen kann mir aber vorstellen das es oh noch mehr frustriert. 

      in Aggressionsverhalten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.