Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
IzzY

Oh Schreck, kahle Stelle?!

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fories,

als übervorsichtige Neuhundehalterin hab ich schon wieder mal eine Frage in dieser Rubrik.

Nämlich: Nemo hat eine kahle Stelle im Fell - was kann das sein?

Moment, ich schreib mal alles auf, was wichtig sein könnte:

- die Stelle ist auf der Flanke, ziemlch weit hinten und vor dem Oberschenkel

- die Haut ist nicht gerötet, aber es war sowas wie Dreck drauf. Halbkreisförmig. So kleine, dunkle Partikelchen. Ich habs gewaschen & desinfiziert, da ging es weg und jetzt ist es sauber (Milben? Aber die gehen doch nicht ab...?)

- die Stelle ist wirklich ganz nackig, das Fell fehlt komplett. Sie ist etwa so groß wie ein Eurostück. Wenn man daran zieht, geht das Fell drumrum ziemlich leicht raus.

- genau an der Stelle habe ich ihm vor ca. anderthalb oder zwei Wochen eine Zecke gezogen, die schon ziemlich vollgesogen war. Der Kopf ging aber raus, und nichts war gerötet. Es heilte auch schnell.

- er bekommt kein SpotOn, wir haben ein Scalibor-Halsband. Dass er darauf allergisch ist, glaube ich nicht, denn er trägt es schon seit Wochen. Nachdem es wirkte, hatte er auch keine Zecken mehr.

So, das war es erstmal.

Er kratzt sich nicht und es scheint ihn nicht zu stören, die Haut ist völlig intakt. Oje.

Weiß vielleicht jemand, was das sein könnte?

Wahrscheinlich renne ich morgen sowieso wieder zum Tierarzt (...will jemand Aktien kaufen?), aber vielleicht kann man da im Vorfeld schonmal irgendwas ausschließen.

Danke fürs Lesen!

Liebe Grüße

Izzy mit Nemo (...dem bestimmt auch eine Glatze stehen würde, aber...brrr)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Haut dort i.O. ist würde ich mir vorerst nicht so viele Gedanken machen.

Was mir bei kreisrunder Stelle allerdings einfällt , wäre ein Pilz.

Es könnte aber durchaus mit dem Zeckenbiß zusammen hängen.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schreck am Nachmittag

      Ey heute Nachmittag hat uns fast der Schlag getroffen... unsere Hündin hat den Fensterriegel aufgemacht und ist aus dem 1. Stock gesprungen... Wir waren grad dabei die Welpen reinzuholen, als plötzlich die Mama im Garten rumlief. Es dauerte einen Moment bis wir realisierten das sie aus dem Fenster im 1. Stock gesprungen sein muss. Bis auf eine abgebrochene Kralle ist ihr Gott sei Danke nichts passiert, Sie muss einige Schutzengel gehabt haben.  Der Fenstergriff war definitiv zu, da ich vorher grad die Fenster geputzt hatte und das immer doppelt kontrolliere.... Wir sind dann erstmal in den Baumarkt und haben abschließbare Griffe besorgt. In 20 Jahren Hundehaltung ist mir sowas noch nicht passiert....

      in Kummerkasten

    • Hautveränderung und kahle Stellen

      Hey Leute. Mein kleiner 6 Monate alter Zwergpinscher Dackel Mix namens Buddy hat seit neuestem 2 kahle Stellen und dort wird die Haut irgendwie bläulich und pickelig. Wir haben morgen einen Termin beim Tierarzt aber ich würde gerne eure Meinungen hören, was es sein könnte. Das Thema beunruhigt mich ein wenig :/

      in Hundekrankheiten

    • Erste Zecke an einer ganz blöden Stelle

      Es ist so weit, Suhna hat ihre erste Zecke eingeladen zum Wohnungsrundgang oder so. Und das an einer ganz blöden Stelle, direkt am Mundwinkel. Ist offenbar ziemlich unangenehm wenn man das Viech berührt (die Zecke, nicht Suhna). Werd jetzt erstmal los einen Zeckenhaken besorgen, hat jemand eine Idee, wie man sie dazu bekommt still zu halten (Suhna, nicht die Zecke)?

      in Gesundheit

    • Ich stelle meinen Hund aus Berlin vor

      Hallo alle zusammen,   ich haben einen Beagle der schon ein wenig ergraut ist....jedoch ist er auch seit über 11,5 Jahren ein treuer Begleiter in meinen Leben.    Upload

      in Vorstellung

    • Kahle Stellen - wie gerupft - TA völlig Ratlos!

      Hallo, Habe versucht ein ähnliches Thema zu finden, aber leider ohne Erfolg. Unser süßer verliert an den Flanken kleine stellen vom Fell. Anfangs begann es unterm Bauch u am Rutenansatz (ca vor 1 Jahr). Jetzt auch kleine (Zeigefingergroße) kahle Stellen an den Seiten. Der Bauch scheint sich nun wieder etwas zu erholen u teilweise nachzuwachsen. Kopf ist soweit i.o. ausser das er hin u wieder an der Unterlippe kleine nässende/blutige Stellen hat (evtl wie Herpes beim Mensch?) Seine Kumpelin (9jahre) hat nix. Neu kahlwerdende Stellen sind an der Hautfläche etwas schuppig und man kann die Haare praktisch so abziehen. Natürlich waren wir (extrem oft) beim TA. Hautstanzungen, 3 fach Blutanalysen, Fellproben, abkratzen der hautoberfläche an den kahlen stellen, Tests auf Erbkrankheiten..? Leider nichts raus gekommen. Daher geht der TA von einer Unverträglichkeit (Futter) aus, bzw. Eine Stoffwechselkrankheit. Futter Wechsel auf das neue GrainFree von Belcando seit ca 4 monaten, aber so wirklich besser geworden ist es nicht.. Es kommen immer neue Stellen hinzu u die alten wachsen ganz langsam wieder nach. Generell: Husky-Rüde, nicht kastriert, 10Jahre, als Junghund (9monate) waren bereits ähnliche Fellprobleme gewesen. Situation war, das wir leider unsere erste Hündin an Krebs verloren haben und der Rüde extrem getrauert hat. Danach fing der Fellverlust ähnlich an wie oben beschrieben: kahler Bauch, allerdings viel extremere kahle Stellen an Flanken - Rute u Kopf waren damals gar nicht betroffen. Er bekommt extrem selten Leckerchen, wenn dann mal eine Möhre.. Da ihm die Torturen beim Arzt viel ausmachen und er sich ansonsten wie ein Junghund fühlt (wetzt u spielt mit seiner Kumpelin quer durch den Garten), haben wir diese Kostspieligen Arztbesuche vorerst aufgegeben. Er bekommt beim futter untergemischt: joghurt u Lachsöl im Wechsel u hin u wieder ein Eigelb. Ich versuche ein paar Bilder einzustellen. Ich hoffe sehr, dass jmd evtl eine Idee hat was es sein könnte und vor allem was wir noch machen könnten, damit er wieder voll Husky sein kann in all seiner Pracht!

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.