Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Renate

Welpenspielgruppe um jeden Preis ??

Empfohlene Beiträge

Wir hatten gestern Jahreshauptversammlung vom Hundeplatz.

Dabei äusserte der Vorsitzende den Wunsch, um mehr Zulauf zu bekommen und den Verein bekannter zu machen, eine Welpenspielgruppe aufzubauen.

Ich meldete meine Bedenken an, dass niemand von uns damit Erfahrung hat, und wir es lieber lassen sollen.

Einer der "alten" SV`ler meinte, was ich für einen Aufstand machen würde, alle Welpen zusammenstecken und fertig.

Die würden sich schon nix machen.

Ich seh das ein bisschen anders, denn gerade in dieser Phase der Hundeentwicklung kann man ne Menge Fehler machen und man kann nicht nur eine "Aufsichtsperson" dahin stellen, der Jenige sollte auch etwas von Hunde bzw. Körpersprache der Hunde verstehen.

Unser Vorsitzender war sehr enttäuscht über meine Aussage, er hatte sich gedacht, dass ich das machen sollte.

Ich sagte aber, das ich nicht die Erfahrung habe und bevor ich was falsch mache, lass ich es lieber bleiben!

Nun machen das meine Tochter (sie ist leider 18 Jahre, ich habe keinen Einfluss mehr, und sie hat absolut null Erfahrung mit verschiedenen Welpen! ?!? ) und eine Dame, die schon mal bei so einer Stunde "zugesehen" hat! :o

Mir rollen sich allein bei dem Gedanken die Fussnägel auf!

Wie seht ihr das?

Bin ich zu engstirnig oder was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass das ja nicht deine Tochter lesen das sie Null arhnung hat.

Ist schwer zu sagen versuchs doch einfach mal und zwar du und deine Tochter wären schon mal zwei Leute. Könnte mir vorstellen das ihr beide ein gutes Team wärt.

Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Früher hätt ich gesagt, einfach probieren. Bei dem was ich jetzt schon "gelernt" hab, wär ich da skeptisch.

Bin gespannt was die Profis sagen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

ich kann dich verstehen und du bist bestimmt nicht engstirnig.

Nach allem was wir von Karl gelernt haben, halte ich deine Bedenken für absolut richtig.

Tut mir leid, dass deine Tochter dich nicht versteht - ich kenn das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Lass das ja nicht deine Tochter lesen das sie Null arhnung hat.

Ist schwer zu sagen versuchs doch einfach mal und zwar du und deine Tochter wären schon mal zwei Leute. Könnte mir vorstellen das ihr beide ein gutes Team wärt.

Femke, Nadine hat effektiv keine Ahnung von Welpenerziehung!!

Was Fakt ist, muss Fakt bleiben!

Und ich habe auch zu wenig Erfahrung, so was zu machen, gebe ich ehrlich zu!

Da kommen so viele Faktoren zusammen, es muss auf so viel geachtet werden.

Es reicht nicht, einfach in der Mitte zu stehen, und den lustigen kleinen Rackern beim Spielen zuzusehen!

Ich bin so wütend, ich will das gar nicht mit meiner Tochter machen! ?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein Renate. Ich kann dir da nur VOLL zustimmen. Ich denke, du hast alles richtig gemacht.

Ich habe zwar auch keine Erfahrungen mit, aber nach den ganzen Beiträgen, die ich jetzt von Anita gelesen habe, denke ich wirklich, dass man mehr kaputt als richtig machen kann. Gerade, wenn man keine Erfahrungen hat.

Schade nur das deine Tochter und diese Dame das so auf die leichte Schulter nehmen.

Anita wird ganz sicher stolz sein auf dich! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe das ganz genauso wie du. Nicht umsonst gehen unsere Trainer zu ganz besonderen Extra-Welpenschulungen und machen diese Extrascheine.

Da hat man auf soviel zu achten. Nur mit zusammenstecken, spielen lassen ist das nicht getan. Wenn ich zu einer solchen Gruppe mt meinem Welpen stoßen würde, würde ich nach spätestens dem 2. Mal gehen. Nur zusammenstecken und spielen lassen, kann man auch auf ner Hundewiese finden. Als Welpenbesitzer braucht man doch fachmännische Anleitung wie man in der Erziehung, der Sozialisierung, Motivation usw. vorgehen soll.

Wie ist das mit den 1.000 Fragen, die Welpenbesitzer (gerade beim 1. Hund) stellen. Man kann doch dann nicht mal so vage Auskünfte erteilen. Alleine die vielen Fehler, die sich dann einschleichen, haben die Hundebesitzer dann später auszubügeln. Ich finde das Vorgehen nicht professionell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Früher hätt ich gesagt, einfach probieren. Bei dem was ich jetzt schon "gelernt" hab, wär ich da skeptisch.

Bin gespannt was die Profis sagen..

Genau so sehe ich das auch, Manuela!

Ich bin froh, dass ich hier was gelernt habe, und gestern auf der Versammlung ganz klar meine Meinung und auch ein deutliches NEIN gesagt habe!

Ich will mir später nicht den schwarzen Peter geben müssen, wenn die Sache in die Hose geht!

Manch einer mag mich jetzt für feige halten, aber was sagt Karl immer: Gib nur das weiter, was du selbst 100%ig kannst und lebst!

Und das tue ich halt nicht, also keine Welpenspielgruppe mit mir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wird dann eine schlechte Werbung für euren Verein.

So lief das bei dem wo ich gestern wr nämlich auch ab. Irgendwelche Leute wurden zum aufpassen reingestellt und das war`s.

Und wenn ich da sogar gehe..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo@all!

Ja Renate! Ich bin stolz auf Dich!

Welpenlehrgänge ebenso wie Hunde mit Konfliktverhalten gehören in die Hände von Profis!

Und nicht in die Hände von "Hobbyteilzeitwirguckenmalwaspassierthundetrainern".

Es gibt auch keine "Hobbyärzte" oder "Hobbyanwälte". Die können auch nicht nach einem Praktikum oder ein paar Seminaren drauflosoperieren oder beraten.

Soll sich jetzt keiner von Euch persönlich angegriffen fühlen, aber mir geht die Galle hoch, wenn ich sowas lese.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Platz vor Preis

      Dieses Zelt hätte ein Oldtimer Kennzeichen wenn es ein Auto wäre. Dabei keinen Rost oder andere Macken   Sicher 40+ ,genauer können wir es nicht datieren (gekauft hat es der Opa ). Es ist für jeden "echten"Outdoorfan ein Schätzchen. Wir wollen das es bei einem Liebhaber seinen Platz findet. Es ist viel zu schade um nur bewundert zu werden und zu "aktiv"fürs Altenteil . Hat jemand Interesse oder eine Idee ?

      in Suche / Biete

    • Tierarzt nennt falschen preis

      Hallo.    Mein hund war krank (Durchfall) und wurde gegen giardien behandelt. Er war wieder fit, hatte aber noch sehr weichen kot. Ein schnelltest hat giardien negativ angezeigt also haben wir dann auf anraten des Arztes eine 3 Tages kotprobe gesammelt die ans Labor geschickt wurde um ein großes kotprofil anzufertigen. Man sagte mir dann das ganze würde 60Euro Kosten und das ich das dann als Rechnung nach Hause bekomme (dazu kamen nochmal 10 Euro extra die der Tierarzt fürs losschicken und auswerten nimmt - die 10 Euro wurden dann in der Praxis selbst ganz normal bezahlt).    Soweit so gut. Jetzt habe ich die Rechnung vom Labor bekommen und war etwas geschockt, weil auf der Rechnung nicht 60 sondern 96euro verlangt werden.    Jetzt bin ich etwas unsicher. Kann man sich diesbezüglich beim Tierarzt beschweren weil man mir da sagte das dass ganze "nur" 60 Euro kostet und ich jetzt aber 96 Euro zahlen muss ?    Ich bin halt etwas über diesen doch schon krassen preislichen Unterschied geschockt und hatte mich natürlich darauf eingestellt eine Rechnung über 60euro zu erhalten. Der Tierarzt hätte das doch wissen müssen ? Der kann mir doch nicht einfach einen ganz anderen Preis nennen ?    Es geht mir nicht ums Geld das habe ich. es geht mir eher ums Prinzip   Grüße

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Mein Autokauf – oder auch: „was is letzte Preis???“

      Für politische Unkorrektheiten übernehme ich in diesem Fall keine Haftung Es war einmal im Sommer 2012… Wenn man seinen Job kündigt, dann ist es in aller Regel so, dass man die Annehmlichkeiten der Firma nicht mehr nutzen darf. Doofe Sache aber auch In meinem Fall war es mein netter Firmenwagen, also machte ich mich auf die Suche nach einem neuen Auto und das ist meine Geschichte. Angefangen hatte die Suche natürlich im Internet bei den gängigen Plattformen. Da ich natüüüürlich nicht ein einfaches Auto wollte, sondern einen Mercedes, war ich schon nach der Onlinesuche frustriert. Deswegen habe ich mich ins Auto gesetzt und bin die in Wiesbaden einschlägigen Autohandel-Gegenden abgefahren. Mal mit, mal ohne Begleitung. Dazu muss ich im Nachhinein sagen, dass Ali, Murat, Muhammed, Süleyman (zu dem später mehr), Mario, Jacek und wie sie doch alle hießen, sehr freundlich waren. Auch wenn ich alleine oder nur mit Freundin ohne männliche Begleitung kam. Auch wenn ich in Gluthitze einen Kreislaufheimer bekam – sie haben sich super lieb um mich gekümmert. SEHR unfreundlich hingegen waren Herbert, Heinz und Günther. Neben der Tatsache, dass es ein Kombi sein sollte, wollte ich unbedingt noch eine Klimaanlage, Automatikgetriebe, Sitzheizung, Navi und weder morgens vors Auto kotzen müssen, noch wenn ich einsteige ins Auto kotzen müssen. Klar, ne? Mein Grauen war gerechtfertigt. 3 Probefahrten im Mercedes E Kombi später war klar – kein Mercedes. Vielleicht ein Audi? Nach einem Audi mit grünen (!!!) Ledersitzen wusste ich dann auch: Audi ist nur teuer. Nach unzähligen Probefahrten, hatte das beste Auto eine Englische Zulassung (Lenker rechts) und eine Polnische Gasanlage. Der TÜV Mensch schüttelte wortlos den Kopf, als ich ihn von meinem Vorhaben erzählte und ich gab das Auto auf. Von meinen männlichen Freunden kam ein Vortrag nach dem anderen. „Brauchst Du so ein großes Auto?“ Ja. „Muss es denn ein Audi/Mercedes/was auch immer sein?“ Ja. „Du weißt, dass das voll unwirtschaftlich ist?“ Ja. „Tut’s denn nicht auch ein Corsa?“ Kreisch! Je mehr in die Richtung kam, desto größer wurden meine Wunschautos. (Die sich natürlich so oft änderten, wie das Wetter). Jeep Grand Cherokee, Ford Expedition, BMW X5, Mercedes ML, Range Rover etc. 17 Liter Super auf 100km? MIR DOCH EGAL!!!!!!!!!!!!!! Im Nachhinein, muss ich doch über mich lachen. Eines Abends nach der Arbeit kam ich mit einer Freundin zu Süleyman, der dort einen schönen A6 stehen hatte. Wir fragen, ob wir mal fahren dürfen, da drückt er mir den Schlüssel in die Hand, verrammelt seinen Container, hüpft fluchtartig in ein anderes Auto und sagt: „Ich bin gleich wieder da. Ich muss nur schnell in die Moschee beten. Wenn Euch das Auto nicht gefällt, werft den Schlüssel in den Briefkasten!“ Weg war er. Beten. Na dann. Machte irgendwie sympathisch, aber das Auto war nix für mich. Brav haben wir gewartet bis er wieder da war. Einfach gehen ist nicht meine Art. Schade eigentlich, bei ihm hätte ich ein Auto gekauft. Nach langer Suche fand ich ein Auto – aber ich war nicht bereit den aufgerufenen Preis zu zahlen, denn das war das Auto nicht wert. Es scheiterte, denn der Verkäufer war stur. Na dann musste er seinen Blechhaufen behalten. Mein Frustpegel war zwischenzeitlich schon durch die Decke geschossen, da sah ich ein baugleiches Auto bei Mario. Mario, mein Freund. Als ich Freitag angerufen haben, sagte er mir, dass er bis Dienstag im Urlaub ist, Dienstagabend wäre gut. Kein Problem. Für das Auto warte ich auch noch 4 Tage. Suche ja schon seit 9 Wochen. Dienstag rief ich dann an, um zu sagen, dass ich komme – da sagt er kleinlaut: „Mein Kollege hat es verkauft!!“ *Kreisch* Kollege??? Wieso Kollege?? Wieso durfte ich nicht bei dem kaufen? Ab ins Internet, einen neuen Kandidaten gesucht, einen neuen Kandidaten gefunden, angerufen: Wir kommen morgen!! „Jaa., kein Problem. Rufen Sie bitte eine Stunde vorher an und bestätigen Sie den Termin.“ Das Auto mit „Anti-Diebstahl-Farbe“ stand nur 10 Minuten weg von mir und ich rief am nächsten Tag brav an. „Tut mir leid, der Kollege macht grade die Finanzierung fertig. Das Auto ist verkauft.“ Da bin ich ihm fast durchs Telefon. „Das ist nicht Ihr Ernst!!!------ Ich gebe es Ihnen BAR!!!“ *schnauf* Auto wieder weg. Hatte ich eigentlich Arschloch auf der Stirn stehen? Ist mein Karma so beschissen? Direkt einen neuen Kandidaten gesucht, einen guten Freund aus seinem Meeting geholt und ihm erst auf der Autobahn erzählt, dass er jetzt erst mal 50km einfache Strecke im Berufsverkehr fahren darf Ich Arsch. Aber die Strecke hatte sich gelohnt! Dieses Auto habe ich letztendlich gekauft und für ihn gab es eine Einladung zum Essen. Man, hat der was mitgemacht mit mir. Die einen wollten lieber seinen Firmenwagen abkaufen: „Sagst Du, was is letzte Preis??“, ein Anderer sagte: „Klar kannste den Probe fahren. Nachdem Du ihn gekauft hast, kannste Probe fahren so viel Du willst.“ Fahrzeuge mit 55.000 km, die Löcher in 3 cm dicken Fußmatten hatten und die Beschriftung an allen Knöpfen nicht mehr lesbar waren, Fahrzeuge, die es nicht vom Hof schafften oder nach 20 Meter aufgaben. Autos, aus denen wir ausgestiegen sind und erst mal würgen mussten, Autos die so schlecht behandelt wurden, dass sie am liebsten selbst geweint hätten. Und nun ratet Genau! Lange Rede kurzer Sinn: Ich brauche wieder ein neues Auto :D :D

      in Plauderecke

    • Fujifilm Finepix S1600 - gebraucht, Preis VB

      Hallo ihrs, da ich sie nicht mehr brauche, verkaufe ich meine Fujifilm Finepix S1600. Sie ist in einem guten Zustand, macht für ihr Verhältnisse auch gute Fotos! Für eine -immer dabei- eignet sie sich super. Preis ist VB, Fotos der Kamera gibts gern, falls jemand Interesse hat. Alles Original Zubehör ist dazu, inklusive einer kleinen Tasche von hama. Wegen dem Alter müsste ich mal genau schauen. Das sind Fotos, die mit ihr aufgenommen wurden sind: (Allerdings verkleinert)

      in Suche / Biete

    • Welpenspielgruppe - die erste Erfahrung ... Herjeh!

      Hallo, ich wollte mal meine Erfahrungen mit dem ersten Welpenstunde-Besuch mitteilen - für mich erschreckend.. Ich wollte ja nur mal gucken, musste Murphy aber mitnehmen, da niemand zuhause war. Es waren 8 Grad und ständiger Nieselregen.. "Unterricht" findet auf einer großen Wiese statt.. ca. 20 Hunde aller Größen, Ich also da rein mit Murphy am Bauch - er ist ja sehr "bodennah" und mit fast 9 'Wochen noch ganz nackt am Bauch. Die Trainerin: "Nicht zugucken und Hund auf dem Arm geht gar nicht: Mäntelchen aus, mitmachen!. Na gut... also hat er 3 Minuten gespielt, wenn man das so nennen kann.. die großen auf und über ihn drüber...er erst gequietscht, dann geknurrt. "Sehen Sie, das ist doch ein JackRussel-Mix, der wehrt sich schon! Bald ist der hier eh der Boß!" Dann hieß es 15 (!) min.Theorie über das Heranrufen des Welpen. Schön, weiß ich zwar alles, hören Murph und ich es uns eben an.. Daß er noch nicht leinenführig ist (wir üben das erst seit 2 Tagen jeweils 5 Minuten zuhause): Egal, man gab mir eine große Leine, die ich kaum an dem Mini-Halsband befestigen konnte. Murphy also neben mir auf der nassen kalten Wiese. "Der Hund wird nicht beachtet wenn er so an der Leine springt..."kams von der anderen Seite. Irgendwann saß er auf meinen Schuhen wohl weils dem Zwerg tierisch kalt war, gezittert wie blöd... "Dem ist nicht kalt, der ist nur aufgeregt!". (???) "Der Dalmatiner hat auch nicht mehr Fell, das sind schließlich Hunde!" Gut, aber der Dalmatiner ist auch schon mindestens 3 Monate alt... Nach den (für mich ewig langen) 15min.-Theorie, in denen sich Hunde und Halter nicht bewegten, dann Hunde für 5 Minuten ableinen und "warmspielen"..Murphy suchte nur überall Schutz, an jedem Menschenbein.. und fror...und die Großen wieder ständig an ihm dran..er knurrend auf dem Rücken. Dann wieder anleinen und ab auf den Parcours, Tunnel, Wippe usw. Ich hab dann abgebrochen.. Eine Blasenentzündung brauch ich bei dem Baby nun wirklich nicht! Die Trainerin etwas ohne Verständnis: "Wenn Sie meinen, dann sehen wir uns nächsten Samstag!" Wohl kaum... Klar soll er die Sozialkontakte lernen - aber soo? Das war mir echt zu heftig - vor allem bei diesem Wetter. Eigentlich hat diese Hundeschule einen recht guten Ruf, ich war vor vielen Jahren auch mit meinem früheren Hund eine Zeitlang dort. Aber das heute fand ich völlig daneben.. Ich wollte das lieber wirklich etwas langsamer angehen lassen.. Nun hab ich mir für die nächstenTage Hundebesuch nach Hause eingeladen...1 x ein älterer Hund, 1 xy 2 Möpse (1,5 und 1/2 Jahr alt) - und suche weiter nach einer "guten" Welpengruppe. Kann mir evt. jemand erklären weshalb die Babys bei so einem Sch..Wetter kein Mäntelchen tragen sollten? Ach ja, und eine Decke mitzunehmen wäre natürlich auch nicht nötig. Es sind ja Hunde und man sollte sie nicht vermenschlichen. Also ich bin noch etwas neben der Spur, Und ein wenig ratlos ob ich wirklich zu zimperlich bin oder das einfach echt die falsche Hundeschule war... Was meint ihr? _________________ LG Marion mit Baby Murphy Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.