Jump to content
Hundeforum Der Hund
leo

Fellprobleme

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundefreunde,

bin neu im Forum und hoffe auf Tipps von einem von Euch.

Mein Hund ist ein Schnauzer-Mix, ca. 8 Jahre alt und wurde von uns vor 4 Jahren aus dem Tierheim geholt.

Seit etwa einem Jahr verlor er nach und nach sein Unterfell (Unterwolle). Nun bekommt er am letzten Drittel des Rückens eine freie Stelle. Beim Tierarzt wurden sämtliche Blutuntersuchungen gemacht. Der Hund wurde auch geröntgt. Alles in Ordnung! Er bekommt Vitamine und das Futter habe ich nun auch umgestellt. (Canin Royal Selection 7). Nichts hilft. Es stimmt was nicht. Das Fell hat auch den Glanz verloren. Sein Verhalten ist wie immer.

Und nun?

Herzliche Grüße

Leo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal hallo und willkommen. :)

Hm, kenne mich da leider nicht so wirklich aus, kann nur von mir aus schließen aber wenn es kahle Stellen sind, würde ich vielleicht erstmal auf Parasiten schließen . :???

Sonst ist alles normal sagst du, also auch kein vermehrtes kratzen?

Oder vielleicht Stress?

Vielleicht weiß ja noch jemand Rat .?

Grüße Ilo u Kyra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leo,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum. :winken::winken:

Zu deinem Problem: Hab ich schon mal an einer Hautuntersuchung gedacht? Könnte Hautpilz oder eine ähnlich Krankheit sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leo,

wurde bei der Blutuntersuchung auch die Schilddrüse überprüft? Dein Problem erinnert mich an die Zeit, als Luka vor einigen Jahren sich anfing nackelig zu machen bis sie kahle Stellen hatte. Sie hat eine Schilddrüsenunterfunktion, was wir aber mit Hormontabletten sehr gut im Griff haben.

Liebe Grüße

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Marlies, liebe Susanne, liebe Ilo,

bin dankbar für eine schnelle Antwort,

ja, die Schilddrüse wurde untersucht und Pilz oder Milben wurden vom Tierarzt ausgeschlossen. Also, bei 500 Euro keine Diagnose ist schon recht enttäuschend.

Herzlichst leo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leo,

hm, könnte es auch eine Futtermittelallergie sein? Oder wirklich Stress? Habt Ihr in der letzten Zeit irgendwas Gravierendes daheim verändert? Möglichkeiten gibt es ja leider ziemlich viele...

Liebe Grüße

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leo,

der Tierarzt hat ja nun schon alle möglichen Untersuchungen gemacht, alles scheint ja bei deinem Hund in Ordnung zu sein. :Oo

Ist er auch schonmal auf das Cushing Syndrom untersucht worden? Hier mal ein Link dazu: http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/cushing_syndrom.htm

Dort stehen zwar noch jede Menge anderer Anzeichen die auf diese Erkrankung hinweisen, aber es muß ja nicht bei jedem Hund gleich ablaufen. :Oo

Habe einen Sheltie mit Cushing Syndrom gekannt, er war ein ganz normaler Hund, man merkte ihm so nichts an, aber das Fell sah fürchterlich aus, so wie du es von deinem Hund in etwa auch beschreibst.

Kannst ja mit dem Tierarzt mal darüber sprechen. Würde den Hund evtl. auch mal bei einem Tierheilpraktiker vorstellen.

LG und alles Gute

Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leo,

hätte auch auf Schilddrüse getippt.

Wurden denn auch der TSH-Wert und der T4-Wert bestimmt? Oft wird nur der TSH-Wert bestimmt und alleine bringt der recht wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Wenn der Tierarzt nicht weiterhilft, vielleicht die Homöopathie? Eventuell findest Du jemanden, der den Hund mal durchchecken kann!

Oder eine Futtermittelallergie...meine verträgt kein Getreide, allerdings fällt ihr davon kein Fell aus, aber wer weiß....

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fellprobleme nach der Geburt

      Hallo zusammen, es kommt ja nach der Geburt bei den Hündinnen schonmal zu Fellproblemen. Wie lange dauert es ungefähr bis sich das Fell wieder erholt? Falls es von Rasse zu Rasse unterschiedlich ist, es geht hierbei um eine braune 7-jährige Labrador-Hündin. Sie scheint als Gebärmaschine missbraucht worden zu sein. Als eine Bekannte von mir sie bekommen hat (unter ziemlich seltsamen Umständen), hatte sie die typischen Fellprobleme wie nach einer Geburt - genau so wie ich es bei anderen Labbi-Hün

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Plötzliche Fellprobleme

      Hallo, Vielleicht habt ihr eine Idee.Zur Zeit bin ich wegen des Fellwechsels meinen Hund alle 2 Tage gründlich am durchbürsten.Vor einer Woche fiel mir auf das sie plötzlich sehr viel Schuppen im hinteren Rückenbereich hat was ja nicht schlimm ist aber heute hat sie plötzlich auf dem gesamten Fell,ja wie soll ich das beschreiben..........sie sieht aus als wäre sie mit Puder bestreut: Und wenn man sie strechelt sieht man sofort deutlich die eigene Hand und wo sie langgestreichelt hat. Ich hab

      in Hunde im Alter

    • Fellprobleme!! Rüde sieht aus, wie nach einer Ladung Schrot!

      Mein Engl. Bulldogrüde sieht aus, als hätte er eine Ladung Schrotkugeln abbekommen. Überall kleine runde (Durchmesser ca. 0,5 cm) "Löcher". Das Fell fällt aber nicht aus, es sieht eher aus, als würden die Haare dort abbrechen. Bubbi hat keinerlei Juckreiz, das Fell ist ansonsten schön glänzend und offensichtlich gesund. Er frisst gut, ist top fidel und hat keinerlei Krankheitsanzeichen. Auch haben die Stellen keinerlei Anzeichen von Hubbeln oder Pusteln. Die anderen Hunde haben diese Einschu

      in Hundekrankheiten

    • Fellprobleme

      Hi erstmal Guten Tag an alle ,da ich hier neu bin eine kurze Vorstellung.Habe zwei Irish Setter die Axel und Sita heißen.Der Rüde ist vier Jahre alt.Die Hündin drei Jahre alt.Da ich mich hier erstmal zurecht finden muss und PC Neuling bin bitte ich um Geduld.So nun zu meinem Problem mein Rüde ist stark verfilzt und hat dichte Unterwolle.Zudem hat er sehr trockene haut.Was kann ich da tun ohne ihn zu überfordern.Habe vieles über Trimmmesser und Coat King gelesen doch wie muss ich das anwenden? Un

      in Gesundheit

    • Haut- oder Fellprobleme???

      Hallo. Heute geht es mal um den Hund von Freunden. Das ist die Lara, 5 J. alt, ein Labrador-Cocker-Mix. Sie ist fast komplett schwarz und hat mittellanges, (normalerweise) weiches glänzendes Fell. Jetzt zum Problem: Seit einiger Zeit ist ihr Fell total stumpf. Es sieht eher grau als schwarz aus und wenn man sie anfaßt kommt es einem ölig vor. Wenn man genau hinsieht hat sie auch (mal mehr mal weniger) Schuppen. Sie wird täglich gebürstet. Was das Futter angeht, da bekommt sie ein totales

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.