Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
grauwi

Welpenfutter

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier. Ich bin 34 Jahre alt, verheiratet und 3 Kids. Ich komme aus der Nähe von Stade/Niederelbe her. Wir haben letzten Donnerstag einen Beagle Welpen bekommen. Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich zuviel füttere. Ich füttere Luca 4x 120g Animonda Puppy aufgeweicht in Wasser. Auf der Packung steht aber etwas ganz anderes. Die Mengenangaben habe ich von der Züchterin bekommen, mit der Aussage, dass Beagle sehr verfressen sein sollen.

Soll ich das Futter reduzieren und was haltet ihr von Animonda? Bin schon ganz fleissig am lesen, was ihr alles füttert. Nun weiss ich gar nichts mehr. Möchte natürlich nur das Beste für unsere Hündin. Möchte natürlich auch nix füttern, wo Tierversuche oder andere schrecklichen Sachen zu hören sind. Bitte antwortet mir.

lg Uli:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Angaben auf der Packung finde ich auch oft verwirrend und falsch. Ich würde mich daran halten, was die Züchterin dir empfohlen hat. Wenn es eine gute Züchterin ist, dann weiß sie es sicher besser, als die Futtermittelhersteller. Es gibt schließlich Hund die sehr aktiv sind und andere, die weniger aktiv sind. Die bekommen dann natürlich weniger.

Wenn ich manchmal lese, was unsere Shelly (DSH) an Dosen pro Tag gefüttert bekommen soll (wir füttern immer Trockenfutter und mischen ca. 1/3 einer großen Dose unter), dann würde sie durch die Gegend rollen.

Und ich bin schon froh, dass sie endlich nicht mehr übergewichtig ist! (hat über 10 kg abgenommen!)

Behalte es einfach im Auge, wie es deinem Hund geht und wenn du merkst, er wird zu dick, reduzier die Menge einfach etwas. Das ist auch von Hund zu Hund unterschiedlich, genau wie beim Menschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mensch, jetzt hätte ich es ja fast vergessen:

Erst einmal ein HERZLICHES WILLKOMMEN hier im Forum!!! =)

Ich hoffe, wir werden noch viel von dir lesen und bekommen bald ein paar Bilder von deinem Wollknäuel zu sehen! ;)

Hab viel Spaß hier!!! :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich willkommen bei uns erst einmal!!!!

Für mich klingt 4 x 120 g am Tag ehrlich gesagt ziemlich viel für eine mittelgroße Rasse, wenn ich bedenke dass meiner am Tag allerhöchstens 250 g frisst bei jetzt 58,5 cm und 24 kg und 8 Monaten. Aber so etwas ist oft rasseabhängig. Würde mich evtl. auch mal beim Tierarzt erkundigen. Er muss das ja eigentlich schon wissen. Andererseits denke ich, dass die Züchterin ja schon wissen muss, wieviel ein Beagle zu fressen bekommen sollte, da diese ja erfahren sein SOLLTEN!!

Aber du musst auch nach deinem Hund schauen. Er zeigt dir im Normalfall, auch im Verhalten ob es zuviel oder zu wenig ist. Und auch daran ob er zunimmt oder abnimmt merkst du es.

Das Futter kenne ich leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir scheint die Menge auch ein bisschen viel!

Vielleicht kann Sabine (beaglaender), als erfahrene Beagle-Besitzerin, etwas hierzu sagen! :P

Ach, auch von mir: Herzlich Willkommen ! =) =)

Fühl dich wohl hier und hab genau so viel Spass wie wir, und bei Fragen: Raus damit, irgendwer weiss bestimmt Rat! :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Uli,

erstmal herzlich Willkommen hier bei uns :klatsch:

Was du fütterst sind ja fast 500g am Tag,kommt mir auch ein wenig heftig vor.

Ist deine Marke denn ein Welpenfutter,ich hab es noch nie gehört,kenne es überhaupt nicht.

Wir haben Kenay als er klein war immer 3 mal am Tag gefüttert,aber ich hab doch glatt vergessen wie groß die Menge war,hm....

Wie Renate schon sagte,Sabine weiß bestimmt noch mehr wie wir,und es sind auch noch andere Beagle-Besitzer hier,die werden dir bestimmt weiterhelfen können :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Uli,

das "richtige" Futter ist ein spezielles Thema, da sagt fast jeder was anderes....

Unsere letzte Hündin (Hovawart) hat 11 Jahre Royal Canin bekommen und dies immer bestens vertragen (keine Allergien, bis ins hohe Alter gute Zähne, keine Gewichtsprobleme).

Jetzt haben wir eine Neufundländer-Hündin (jetzt 9 Wochen alt, ca. 9,5 kg schwer). Die Frage nach dem "richtigen Futter" beantwortete die Züchterin bei einem unserer Besuche mit dem Hinweis, Royal Canin sei nun wirklich nicht gut, wir sollten Deuka füttern, das bekämen alle ihre Hunde. Den Rat des Züchters (züchtet seit vielen Jahren) nimmt man natürlich gerne an.

Nur - als wir den Welpen abholten, war der gute Rat plötzlich "Happy Dog", Gratisproben gab es auch.

So viel zum Thema "richtiges" Futter....

Der uns mitgegebene Fütterungsplan sieht so aus:

3 "Hauptmahlzeiten" mit 100g Happy Dog Junior (etwas Hundefutter aus der Dose dazu)

2 "Zwischenmahlzeiten) mit Apfel, Möhren, Joghurt oder Quark"

Unsere Erfahrung damit: zu viel, Frieda lässt immer etwas über.

Die von Dir genannte Menge scheint mir auch zu viel zu sein, ich würde es mal mit der Empfehlung des Herstellers versuchen. Eher weniger und dann langsam rantasten.

Gruß aus Bonn

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo =)

Danke für Euer tolles willkommen. Vielen Dank für eure Antworten, Luca ist jetzt 17. Wochen alt, muss ich da nicht auf anderes Futter umstellen. Nachdem sie die Menge von 120 g Trockenfutter weg hat, guckt sie immer noch hungrig. Sie ist total verfressen. Soll ich vielleicht ein anderes Futter ausprobieren?

was könnt ihr mir empfehlen? sie wiegt jetzt rund 10 kg.

LG Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

17 Wochen und 10 kg? Bin zwar keine Welpen- und Beagleexperte, aber das hört sich viel an... :(

Aber soweit ich weiß musst du jetzt noch nicht auf anderes Futter umstellen. Welpenfutter ist ok...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
17 Wochen und 10 kg?

Hab ich mir eben auch gedacht!

Ich denke, Sabine (beaglaender) wird sich hier noch melden, die kennt sich bestimmt besser aus! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.