Jump to content
Hundeforum Der Hund
alina.1985

Pflegestelle für Urlaub gesucht

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe ein großes Problem mit Marlena! (Für alle, die sie noch nicht kennen, sie ist ein Pflegehund aus einer Orga)

Sie braucht jetzt GANZ dringend einen Platz!!!

Ich weiß es klingt blöd, aber ich kann nichts dafür - es hat sich ungeplanterweise ergeben, dass ich am 31. Mai verreisen werde! Da die Frau, bei der Marlena zuerst untergebracht war, gerade siedelt (ihr Mietvertrag läuft aus :( ) kann ich sie ihr für die Zeit nicht zurückgeben :(((((

Ich muss also bis spätestens 31. Mai einen Platz für die Maus gefunden haben!!!!

Sie ist sooo lieb und hat schon so viele Fortschritte gemacht! BITTE, GEBT IHR EINE CHANCE!

Ich bin in Österreich zuhause, Nähe Wien. Vielleicht gibt es ja jemanden in der Gegend der mir und der Marlena helfen kann? Wenigstens für die Zeit die ich weg sein werde?

Bitte, glaubt mir, ich bin echt in Bedrängnis! :heul: Sonst würde ich das hier nicht reinschreiben!!!

ES IST ECHT DRINGEND!!! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Du bist ein Pflegefrauchen richtig? Also muss sich die Orga

um einen Ersatz kümmern. Natürlich auch Du, Du kannst dazu beitragen

aber es ist Pflicht der Orga, einen neuen Platz zu finden.

Wie ihr das dann macht, keine Ahnung. Wenn ich das richitig verstanden

habe ist Marlena ja auch ein ängstlicher Hund, der in besondere Hände muss

und nicht zu jedem.

Somit muss der neue Besitzer gut ausgewählt sein und nicht auf die Hauruck Tour.

Auf Deine Reise will ich jetzt mal nicht eingegen aber ich denke die Orga

findet sicher eine Lösung.

Muss sie ja, sie muss ja irgendwie organisiert sein sei es mit HP,

Kontakten zu anderen Orgas, da hilft man sich ja gegenseitig, Anzeigen

in der Zeitung etc. pp

Wie heißt denn die Orga?

Viele Erfolg, ich hoffe das sich alles in Wohlgefallen auflöst.

Die arme Maus hat eh schon so viel hinter sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anstatt laut zu weinen (Urlaub ist ja kein Grund zum heulen) hilfst Du dem Hund wahrscheinlich eher einen neuen Pflegeplatz zu finden, in dem Du ihn genau beschreibst und auch genaue Angaben darüber machst, was die Pflegestelle mitbringen muss.

Welche Organisation hängt da dran, mit wem müsste eine Pflegestelle Kontakt aufnehmen?

Braucht die Pflegestelle eine eigene Hundehaftpflicht oder sind die Hunde über die Orga versichert?

Wie weit hättest Du die Möglichkeit den Hund zu bringen?

Impfstatus?

Kastration? ja/nein,

Katzen-/ Kleintierverträglich? ja/nei

Krankheiten/ Medikamente ja/nein

Gibt es Besonderheiten auf die Rücksicht genommen werden muss. Verhaltensauffälligkeiten die gehändelt werden müssen usw., usf.

Sei mir bitte nicht böse, ich kenne zig Konstellationen und Gründe, warum ein Hund schnell in einer anderen Pflegestelle unter gebracht werden muss. Wir hatten auch schon den Fall, dass ein Hund dermaßen Katzenunverträglich war, dass es bei uns nur noch sehr schwer zu händeln war und ich gegenüber der Orga bisserl Druck gemacht habe, damit sich mit der Vermittlung was tut. Spontaner Urlaub der Pflegestelle ist allerdings ein ganz neuer Punkt auf meiner Liste :winken:

Edit: Wie lange bleibst Du denn in Urlaub, von welcher Zeit sprechen wir? Irgendwie liest sich das so dramatisch und endgültig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

huhu,

Jepp, Pabli Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht.

Soll die Maus nur während Deines Urlaubes in eine andere Pflegestelle?

Was ich so über sie gelesen habe, muss ich sagen, finde ich nicht gut.

Ich hoffe ihr findet eine Pflegestelle wo sie dann auch bis zur Vermittlung

bleiben kann. Jetzt hat die ängstliche Maus sich gerade an Dich gewöhnt

und muss sich dann ja auch wieder neu einfinden.

Hast du mal einen Link von der Orga damit man auf der HP mal gucken

kann?

Was sagt denn überhaupt die Orga dazu das sich schnell eine andere

Stelle finden muss?

Mehr Infos Bitte, wenn Du Hilfe suchst und erwartest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schieb, meinst Du die?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alina,

Du kümmerst Dich so gut um Marlena, Du machst Dir Sorgen weil sie nicht frißt, Du schreibst hier im Forum und bittest um Hilfe........................

Wieso muß das arme Tier jetzt so plötzlich weg von Dir ? Kannst du sie nicht mitnehmen.

Jetzt muß sie wieder zu fremden Leuten !!

Sie hat doch schon so viel ertragen müssen.

Es muß doch eine Lösung geben, daß sie bei dir bleiben kann.

Wenigstens bis sie psychisch und physisch etwas besser drauf ist.

Wo ein Wille ist, findet sich meistens auch ein Weg.

lg

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok, Danke.

erst mal: ich hab geschrieben, es war nicht geplant! Es geht mir auch nicht NUR um den Urlaub - warum ich da mitfliege, ist eine eigene Geschichte, die mit einer Reise zu tun hat, die schon seit Monaten bezahlt ist und bei Stornierung nur noch teurer wäre. Die Person die eigentlich fliegen sollte, ist verhindert und man hat mir die Reise geschenkt. Nach Griechenland! Nachdem ich seit gut ACHT JAHREN nicht mal ein Bröselchen Sand zu Gesicht bekommen habe, war ich natürlich nicht undankbar. Außerdem gibt es sonst niemanden der genau in der einen Woche Zeit hätte. Ich weiß ja nicht wie viel Geld ihr so habt, aber für mich ist ein geschenkter Urlaub ein sechser im Lotto! Und für die Person die jetzt nicht fliegen kann wäre es auch zu schade ums Geld die Reise einfach ungenutzt zu lassen.

Was noch dazu kommt ist, dass ich nächste Woche ein Vorsprechen in einer Schule für Grafik Design habe, und wenn die mich nehmen wollen, kommt noch die Prüfung, da werd ich auch ständig viel zu tun haben - da kommt die ängstliche Marlena einfach zu kurz. Außerdem brauche ich für die Schule dringend einen Sommerjob, um mir die nötigen Materialien zu besorgen, das heißt auch wieder keine Zeit.

Ich geb ja zu, dass ist alles nicht ideal geplant gewesen, aber das ändert auch nichts. Deswegen versuch ich halt alle Hebel in Bewegung zu bringen. Immernoch besser als nichts tun und dann zur Orga zu sagen, "so da habt ihr den Hund wieder. Sperrt ihn wieder mit den andren Hunden ins Gehege, wie vorher, das stört ihn sicher nicht"! Jetzt wo sich Marlena doch an alles schon so gut gewöhnt hat :( Ich will nicht, dass es umsonst gewesen ist, dass ich so viel Zeit mit ihr verbracht hab! Sie soll nicht wieder in den Zwinger! Aber wenn es garnicht anders geht wird sie wohl müssen - und mich würde das schlechte Gewissen fressen, weil ich Angst hätte sie mache dann wieder Rückschritte.

so, das wäre gesagt.

gut, als nächstes - ich habe einen Post über Leni geschrieben - ich werd am Ende dieses Posts noch einen Link dazu einfügen.

geimpft ist sie, laut Orga aber nicht kastriert. Sie ist aber jetzt gerade am Ende ihrer Läufigkeit, was heißt, dass die nächsten Monate Ruhe sein wird.

Die Orga hat zwar eine Homepage, die wird aber schon seit Ewigkeiten umgearbeitet, sodass da immernoch "Frohe Weihnachten" steht : / Weiß auch nicht, was genau da los ist. Dauert schon sehr lang. Natürlich könnt ihr gern trotzdem mal reinschauen, nennt sich Tullner Pfotenhilfe. (http://www.tullner-pfotenhilfe.at/)

Es geht also darum einen Pflegeplatz für eine Woche für sie zu finden, oder auch einen Fixplatz. (Fixplatz wäre auf jeden Fall besser, damit der Ortswechsel für die Maus endlich mal ein Ende nimmt)

Aber, ja, sie ist ein besonderer Fall, der viel Geduld und Aufmerksamkeit braucht. Schätzungsweise wäre sie ein guter Hund für ältere Menschen, da sie gerne gemächlich Spazieren geht. Allein ist es mit ihr ok, als Zweithund aber auch kein Problem. Sie ist sehr verträglich. Gejagt hat sie noch nie, auch Katzen auf der Straße ignoriert sie. Wie das in einem Haus oder in einer Wohnung wäre, weiß ich nicht. Aber ich denke sie wäre sehr friedlich. (Sie ignoriert auch meine Ratten völlig, wenn ich sie flitzen lasse)

Ruhige Umgebung wäre gut für sie. Sie kennt jetzt Autos und Kinder usw. aber sie fühlt sich sichtlich wohler, wenn es um sie herum ruhig und friedlich ist. Auch beim Spazierengehen im Wald ist sie entspannter als wenn ich am Stadtrand mit ihr gehe.

So und hier noch der Link zu dem Post über Marlena: http://www.polar-chat.de/topic_17719.html

und Sorry, dass ich so hektisch bin zurzeit *schäm* ist einfach viel auf einmal grad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also da kann ich nur hoffen, dass die Marlene bald ein fixes Plätzchen hat, denn wenn sie noch lange herumgeschoben wird geht sie schlicht und ergreifend ein. Hunde ertrag auch nicht alles.

Also Viel Glück beid er Vermittlung und einen schönen Urlaub.... :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du suchst also keine Urlaubsbetreuung, sondern einen Platz für Marlena,

hab ich das richtig verstanden?

Kann eigentlich nicht verstehen, daß man sich als Pflegestelle bewirbt (und auch genommen wird)

wenn man in der Ausbildung ist oder auf Jobsuche und daher nicht weiss,

wieviel Zeit man später hat.

Aber jetzt ist es sowieso zu spät,

trotzdem schönen Urlaub,

daß du den nicht sausen lässt, verstehe ich schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe eure Reaktionen durchaus. Auch wenn sie mich, zugegebenermaßen sehr ärgern.

Ich bin doch kein Bösewicht! Ich habe der Orga angeboten, die Hündin zu nehmen, damit sie mal alles kennenlernt und nicht ständig einsam und unbeachtet im Zwinger hockt!

Es war ein Versuch, wir wussten alle anfangs nicht ob es überhaupt klappt. Es hätte genausogut sein können, dass Marlena das zuviel gewesen wäre und sie keine zwei Tage bei mir hätte bleiben können.

Davon bin ich natürlich NICHT ausgegangen.

Alles was ich wollte war es zu versuchen und ihr damit zu HELFEN. Das hat funktioniert. Sie hat ganz tolle Fortschritte gemacht, ist sauber und gut genährt. Aber das interesiert hier plötzlich niemanden mehr!

Alles was ich jetzt zu lesen bekomme sind Vorwürfe! :( Das finde ich nicht fair. Auch wenn ich weiß, dass es meine Schuld ist, weil ich der Orga nicht vorher schon gesagt habe, dass meine Zeit begrenzt ist (wegen Vorstellungstermin und Sommerjob usw.).

- Doch zu meiner Verteidigung muss ich erwähnen, dass einiges anders kam als ich mir das vorgestellt hatte. Den Sommerjob wollte ich erst ab Juli machen (womit ich noch einen Monat Zeit gehabt hätte). Jetzt haben sich die Dinge nunmal so ergeben, dass der Job schon im Juni anfällt. Dann kam auch noch spontan die Reise dazu und fertig war das Kuddelmuddel.

Nocheinmal: Ich habe Marlena NUR GUTES getan seit sie bei mir ist! Ihr geht es besser, sie trifft andere Hunde und Menschen, kennt Autos, spielende Kinder, sogar Züge und fürchtet sich nichtmehr. Sie kommt jetzt sogar schon hin und wieder auf Rufen! Das war anfangs nicht auszudenken!

Das sind alles wunderbare Fortschritte, die sie ohne mich nicht gemacht hätte. Sie würde immernoch im Zwinger sitzen, im letzten Winkel, sich nicht anfassen lassen und vor Schreck zucken wenn jemand sich zu schnell bewegt.

Also seid so gut und VERURTEILT mich nicht, weil mir jetzt die Zeit abhanden kommt! Es ist nicht alles nur schwarz oder weiß, das müsste euch doch klar sein. Immerhin haben die meisten hier mehr lebenserfahrung als ich. Manchmal passiert sowas, dass man nicht vorhersehen kann, oder dass etwas unüberlegt war, aber man versucht das Beste daraus zu machen.

Ihr könnt mich jetzt doch nicht als "schlechten Menschen" hinstellen, der einfach auf 'Luxusurlaub' fährt ohne auch nur einen Gedanken an den Hund zu verschwenden. Das wäre nicht fair und das wisst ihr!

Ihr müsst mir nicht helfen - so wie ihr gerade reagiert habt erwarte ich das ohnehin nicht - aber ich lasse mir nicht einreden, ich hätte was schlechtes getan.

Ich bin froh, dass ich Marlena genommen habe, dass ich ihr extra teures Futter mit 100% Fleischanteil gekauft, ihr dazu Reis gekocht habe, damit sie frisst. Dass ich mit ihr immer wieder in der Wohnung spazieren gegangen bin, damit sie alles abschnuppern kann, dass ich sie gestreichelt hab und ihr gut zugeredet, damit sie merkt, dass Kontakt mit Menschen was Nettes ist. Dass ich mit ihr in regelmäßigen, kurzen Intervallen spazieren gegangen bin, damit sie den Straßengeräuschen nicht zu lange ausgesetzt ist.

Ihr könnt reden was ihr wollt, ihr könnt denken was ihr wollt!

ICH weiß, dass ich Marlena geholfen habe und, dass ihr das alles gut getan hat! Und ich bin mir sicher, Marlena würde das genauso sehen!

Ich hätte mit meiner freien Zeit, die ich bis jetzt hatte, auch NICHTS anfangen können. Parties, Freunde usw. Aber nein, ich hab sie diesem Hund geopfert! Und ich hab es GUT gemacht.

Also behandelt mich nicht so von oben herab, das genügt mir schon, danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...