Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cuina

Ist Kopf streicheln nicht angenehm für Hunde?

Empfohlene Beiträge

Habe das grade von Anja gelesen und das würde mich nun auch mal näher interessieren, weil das irgendwer hier schon mal sagte.

WARUM ist das nicht angenehm für die Hunde?

Oder kommt es auf den Hund an sich an?

Amy mag es z.B. nicht, sie legt immer den Kopf in den Nacken und versucht so quasi die Hand anders zu leiten, warum und wie kann man das deuten?

Mein alter Hund Benny hat es hingegen geliebt oben auf dem Kopf gekrault zu werden, er hat sich immer extra so gedreht. ;)

Was habt ihr da für Erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sammy liebt es von MIR auf dem Kopf gestreichlt zu werden.

Ich darf ihn sogar feste umarmen, dann legt er den Kopf auf meine Schulter :)

Fremde fürfen ihn keinesfalls am Kopf anpacken, den dreht er dann wech.

Für Hunde ist es eine bedrohliche Geste, wenn die Hand sich von oben nähert.

Ist halt ne Vetrauenssache, in erster Linie.

Genausgut gibt es aber auch Hunde, die das einfach nicht mögen.

Viele Hunde lieben es ja auch, am Kinn gekrault zu werden- was wiederrum Sammy gar nicht ausstehen kann ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hansi war es egal, Hauptsache Körperkontakt.

Elli mag es überhaupt nicht auf dem Kopf angefasst zu werden, Hals kraulen hingegen liebt sie und beiläufig über die Nase streichen und hinter den Ohren kraulen auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allgemein geht es bei dieser Aussage wohl eher um die bedrohliche Geste UND um die blöde Angewohnheit das mal eben einfach so zu machen beim loben usw..

Im Besonderen liegt es wohl am Hund. Mag ja auch nicht jeder Mensch ne Fussmassage. *uuuaaahhhhhh*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barry´s Motto: hauptsache ich werd gekrault. Er liebt es sogar wenn man auf seinem Kopf "rumtrommelt". Kessy, die Hündin meiner Freundin, liebt es auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Paddy läßt sich auch gerne so von mir streicheln. Außerdem darf ich ihn auch in

den Arm nehmen. Er ist ein richtiger Schmusehund.

Aber ich habe auch gelesen, dass es eigentlich den Hunden unangenehm ist bzw. dass sie sich bedroht fühlen.

Bei Fremden weise ich darauf hin.

Gute Nacht.

Liebe Grüße

Lisa und Paddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meinen Hunden ist das völlig unterschiedlich!

Cassidy findet es z.B: klasse, wenn mann sie am Kopf krault oder streichelt und das darf bei ihr im Prinzip auch jeder!

Gismo ist da ganz anders und ähnelt sehr dem Sammytier...ich darf ihn auf dem Kopf anfassen und ihn kraulen...aber bei Fremden ist das tabu und bein "Bekannten" ist das Tagesform abhängig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde lassen sichvon uns (Familie) überall annfassen. Abe es gibt natürlich Lieblingsstellen bei den beiden. Bei Fremden weichen sie sofort aus. Von fremden Kindern lassen sie sich immer sehr geduldig kraulen, wenn ich dabei bin!

LG,

Kirsten mit Luna und Joschi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Nuschka lässt sich auch nur von mir am kopf kraulen. ich kann alles mit Ihr machen :)

Bei Fremden duckt sie sich und nimmt den Kopf zur Seit, sobals sie jemand am Kopf streicheln möchte. Das macht sie auch bei Bekannten so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich denke es kommt auf den Hund an.

Meine lieben es alle, wenn wir es tun. Genau wie Andere Körperteile kraulen,

streicheln.

Von Fremden läßt Monty sich z.b. gar nicht gerne den Kopf von oben

tätscheln. Das ist auch normal, mache ich bei fremden Hunden auch nicht.

Die müssen dann anders seine Zuneingen erkraulen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund hat nach Person, die Ihn streicheln wollt, geschnappt

      Hallo,  Ich bin der Jan und habe seit 3,5 Jahren einen Hund Namens Greta, einen Golden Retriever.  Sie war von Anfang an, auch in der Hundeschule, immer eine sehr schüchterne und zurückhaltende Hündin.  Wir haben Sie als Welpe bekommen, mit 12 Wochen. Nach gut einem Jahr entwickelte Sie eine starke Abneigung gegenüber Fremden.  Sie fing meistens bei der Begegnung besonders auf engen Wegen, diese beim vorbeilaufen zu verbellen.    Das Merkwürdige war, das es nie ein

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Arzt weiß nicht weiter! Wunder Kopf & ohren

      Hallo zusammen,  Unser boxer, 5 Jahre alt, hat vor ca 2 Wochen trockene Stellen im Außenbereich der Ohren bekommen. Vor 5 Tagen finden sie an blutig zu werden.. Die Haare fielen an den Stellen aus und die oberste hausschicht ist weg. Er Kratzer sich und schüttelte sich. Dann begann die trockene Stelle oben am Kopf innerhalb eines Tages wurde auch die blutig und immer größer.. Ich vermute das kommt vom Ohren schütteln...    Die Tierärztin ist ratlos.. Sie habe sowas noch nicht gese

      in Hundekrankheiten

    • Hund von Fremden streicheln lassen

      Hey Leute, ich hab mal wieder eine Frage. Da ich in der Stadt wohne und kein Auto habe, bin ich mit Kostja oft mit der Bahn unterwegs, wo ihn immer wieder fremde Menschen streicheln, oft, ohne vorher zu fragen. Am Anfang habe ich sie dann jedes mal angesprochen, das bitte sein zu lassen, das mache ich immer noch, wenn jemand in letzter Minute in die Bahn gesprungen kommt und die erste Amtshandlung ist, dem Hund auf den Kopf zu fassen. Wenn sie normal da sitzen, ihm die Hand hin halten und i

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ausschlag auf dem kopf

      Hallo ihr Lieben, Seit gestern hat padme kleine pickel auf dem kopf (ausschließlich auf dem kopf!). Jetzt habe ich vor zwei tagen, zwei Zecken von der Schnute gezupft. Kann das eine art reaktion darauf sein? Ähnlich wie wenn bei menschen die Lymphknoten bei Erklärungen anschwellen.  Ich finde nämlich die stelle echt verwirrend, obwohl wir ähnliche symptome durch grasmilben hatten. Aber da müsste ja eigentlich grade Bauch und Beine betroffen sein.  Vielleicht hat jemand noch e

      in Hundekrankheiten

    • Kopf in den Schoß und Purzelbaum, was hat das zu bedeuten?

      Hi,    Seit einigen Tagen wohnt Theo bei uns, ein 7 Monate alter Straßenhund aus Griechenland. Wenn ich auf dem Boden sitze kommt er und drückt seinen Kopf in meinen Schoß, wenn ich dann anfange ihn zu kraulen, drückt er noch fester und versucht dann seinen ganzen Körper auf meinen Schoß zu schmeißen, fast wie ein Purzelbaum und setzt sich dann mit seinem Po auf mich, dazu gesagt ist er für sein alter auch schon reltiv groß. Wir vermuten das ein Golden retriver oder ein Border Collie s

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.