Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Mera Dog - eure Erfahrungen?

Empfohlene Beiträge

MM war nicht so der Hit. Abby machte 4-6 (!!) rießen Haufen am Tag und nahm nicht zu.

Jetzt probier ich Fenrier. Bin gespannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jetzt probier ich Fenrier. Bin gespannt

Fenrier bekommt Shari auch seit ein paar Wochen, allerdings gemischt mit Fellow, da mir der Fettgehalt von Fenrier ein wenig zu hoch ist. :Oo

Dann hoffe ich mal daß Abby damit gut klar kommt und ihre "Ausdünstungen" aufhören.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel Output bedeutet weniger, dass der Darm gut arbeitet, sondern mehr, dass der Darm nicht viel von dem Zeug verwerten kann. ;) Sprich viel Abfall muss raus.

Bei Trockenfutter gilt bei mir die Devise: Meiner Meinung nach gibt es kein gutes Trockenfutter, also geht die Wahl nach dem geringeren Übel auch über das Testen, welches mein Hund am ehesten verträgt und welches die geringsten "Nebenwirkungen" hat.

Wünsch dir viel Erfolg bei der Suche, Lydia.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke das mit dem vielen Output und automatisch schlechterem Futter kann man so allgemein icht sagen.

Es ist ja nichts Verkehrtes, wenn der Darm genug zu arbeiten hat solange der rest vom Futter so hochwertig ist, daß der Hund trotzdem gut versorgt ist. Ist ja bei unserer Ernährung nicht anders.

Da wird ja auch immer gepredigt, daß Ballaststoffe gut sind und man am besten jeden Tag auf´s Töpfchen soll um die Giftstoffe los zu werden.

Es kommt eben drauf an was da noch alles drin ist im Futter und welche Werte es hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

ich füttere zwar auch MeraDog - aber

du wirst für jedes Futter Halter finden, die es super finden und Halter, die es schlecht finden.

Entscheidend ist daher nur einer: der Hund. ;)

Gruß Trial

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab gestern auch den ersten Sack Fenrier bestellt.

Möchte wegen der Arthrose getredefrei füttern.

Ich hoffe, dass es der Dicke gut verträgt und es hoffentlich auch gern fressen mag. Ist ein absoluter Mäkelsack.

Na ich bin gespannt auf was wir für Ergebnisse kommen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Antwort habe ich auch von dem MeraDog-Verkäufer bekommen als ich näheres über das Futter wissen wollte; ob es meinem Hund denn mit dem Futter schlecht ginge.

Nö, das war es nicht, aber trotzdem gibt es höherwertigere Futter und man weiß ja nicht, wie es dem Hund dann 1 Jahr später geht.

Also kann man zwar sicher den Hund beobachten und schauen was er mag, wie er käckert usw. aber ich als Halter muß auf jeden Fall auch auf den Inhalt achten.

Bei dem Fenrier/BestesFutter stört mich der sehr sehr hohe Phosphoranteil, der belastet die Nieren enorm und gerade bei älteren Hunden ist das gar nicht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.