Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cucca

Dinge festhalten

Empfohlene Beiträge

Wie fange ich ein Training an mit dem Ziel, dass Fiona Dinge im Maul hält.

Es geht z.B. um das Apportieren mit Vorsitzen aber auch um das Tragen von Sachen (Taschentuch, Gießkanne, Pantoffeln etc.)

Fiona hat nämlich eine blöde "Angewohnheit". Die legt einem alles vor die Füße, damit man es wirft. Das macht sie mittels "ausspucken", auch wenn es nur ein Grashalm ist. DAVOR wird allerdings darauf rumgekaut was das zeug hält. Ganz extrem, wenn sie auf mich zukommt oder auch, wenn sie vom schnellen Laufen langsamer wird.

Durch das blöde Gekaue macht sie sowohl Löcher in die Gießkanne, als auch ein total blödes Vorsitzen. Sie kaut auf dem Gegenstand herum, der fällt aus dem Maul, sie bückt sich aus dem Sitz, nimmt es wieder auf, kaut mit schiefer Haltung weiter,...

Sie macht auch keinen Unterschied zwischen harten und weichen Gegenständen. Ich schaffe es auch nicht, mit einer "Überraschungsgeste" zumindst eine Sekunde lang stille rein zu bringen. Eher spuckt sie es aus.

[sMILIE]Help![/sMILIE]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig finde ich daß man den Gegenstand erstmal dem Hund *überlässt*, soll heißen, wenn sie mit dem Teil zu dir kommt, nicht direkt danach greifen oder ihn sogar wegnehmen.

Lob sie wenn sie zu dir kommt, lass ihr den Gegenstand, knuddel sie. Wenn du das gemacht hast kannst du mal kurz an den Gegenstand fassen, sie wieder knuddeln, danach irgendwann das Auslassen von ihr verlangen, wenn sie es schon kann. :Oo

Das Vorsitzen finde ich persönlich gar nicht sooo wichtig, weiß ja nicht ob du irgendetwas mit ihr vorhast in der Richtung daß sie es mal können muß.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie spuckt ja sofort und auf der Stelle das Ding aus, was sie hat, in der Hoffnung, dass du es ihr wirfst. Mit "Aus" hatte ich somit keine Probleme.

Ich will ihr halt gerne diverse Tricks aus dem Service-Dog Bereich beibringen und dazu gehört auch, dass Dinge geholt werden. allerdings macht sie mit dem Gekaue alles kaputt. Und das Vorsitzen beim Apport (mit Bringholz z.B.) möchte ich schon gerne perfektionieren. Zum einen muss Madame ja immer schön beschäftigt werden und zum anderen ist nicht ausgeschlossen, dass ich in x jahren mal die Unterordnung laufen möchte. :)

Mir geht es nicht darum, dass sie etwas nimmt oder nicht loslässt, sondern wie sie es im Maul trägt. Nämlich nicht kauend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ist sie ein Mali?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja !!!!! :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Obedience-Training arbeiten wir ja auch viel mit dem Clicker. Unser Tipp war damals für den Apport bei der Arbeit auf jeden Fall ein anderes Kommando aufbauen, damit sie später, wenns drauf ankommt auf jeden Fall unterscheiden kann, was von ihr verlangt wird.

Angefangen haben wir damit, das der Hund erstmal nur das Bringsel ins Maul nehmen sollte. Aufnehmen - Klick. Die zeiten bis zum Klic wurden dann langsam verlängert. Wurde zuviel geknautscht haben wir das Bringsel mit der Hand festgehalten und erst dann geklickt, wenn mal ein kurzes Momentchen Schluss damit war. Hat das soweit geklappt haben wir uns dann einen Schritt, dann zwei, dann drei usw. vom Apportel entfernt und Bringen lassen. Geklickt wurde dann im weiteren Verlauf nur noch, wenn das Bringsel in die Hand gelegt wurde, Später dann nur noch wenn das Kommando zum ausgeben gegeben wurde.

Hier nochmal ein kleiner Tipp, wie du das mit dem Knautschen in den griff bekommen kannst. Hund anleinen, Bringsel nicht zuweit von dir entfernt ablegen, Apoortkommando geben und sobald der Hund es aufgenommen hat im Kreis loslaufen und den Hund motivieren mitzulaufen. Das hat mir sehr gut bei Feli geholfen das Knautschen abzustellen. Er war dann so auf mich und die kreislinie konzentriert, das er das Knautschen irgendwann unterlassen hat und dann habe ich geklickt.

Hoffe ich habe das halbwegs verständlich erklärt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, ich habe es am Sonntag so erlebt:

Fiona trägt ihr Seili (und auch Stöckchen und Tannenzapfen) ja eigentlich ruhig und ohne zu knautschen.

Erst wenn sie in der Erwartungshaltung ist, dass du wirfst oder mit ihr spielst, fängt sie an damit.

Müsstest ihr da also zuvor kommen ;)

Aber das wird ziemlich schwer, weil die Maus ja eigentlich immer in Erwartungshaltung ist :D

*grins* Sieht man ganz deutlich HIER :klatsch:

Vom Clickern selbst hab ich keine Ahnung - kann dazu also nichts sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hund anleinen, Bringsel nicht zuweit von dir entfernt ablegen, Apoortkommando geben und sobald der Hund es aufgenommen hat im Kreis loslaufen und den Hund motivieren mitzulaufen. Das hat mir sehr gut bei Feli geholfen das Knautschen abzustellen. Er war dann so auf mich und die kreislinie konzentriert, das er das Knautschen irgendwann unterlassen hat und dann habe ich geklickt.

Das klingt gut! Ich werde es in jedem Fall probieren. Draußen scheint wohl die einzige Möglichkeit zu sein, es zu klickern. In der Wohnung ist sie ja permanent in der Erwartung, dass was passiert.

Ich befürchte allerdings, dass sich das Knautschen dann beim Laufen abstellen lässt, aber sobald sie zur Ruhe kommt, sitzt oder steht, gehts wieder los. Sie spukt es mir ja in die Hand, nur favor wird hundertmal druaf rumgekaut. *seufz*

Ich bräuchte mal ne Videocam...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deswegen ja dann clickern, wenn sie eben nicht knautscht und mit einem anderen Kommando verbinden, damit sie unterscheiden kann...;o))

Denke das sie dann sehr schnell lernen wird, was du von ihr erwartest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo!

Ist sie ein Mali?

Wolltest du noch mehr dazu schreiben, Anita? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Festhalten und runterdrücken - wie deutet ihr das?

      Hallo, es ist jetzt 2 Jahre her das Butsch eine Keilerei mit einem anderen Hund hatte. Dies war ein unkstrierter Rüde der auch auf unserem Grundstück mit im Haus gewohnt hat. Heute ist es dann wieder passiert, der Nachbarshund (anderer Hund als damals) kam zu uns aufs Grundstück. (Zaun kommt! War bisher noch nicht möglich) Leider hat Butsch ihn vor mir gesehen und die beiden sind aneinander gerasselt. Wer von den beiden angefangen hat kann ich nicht genau sagen da meine anderen 3 Mädels dr

      in Aggressionsverhalten

    • Hund soll etwas festhalten

      Hallo ihr lieben, Ich würde meinem Hund sehr gerne den Trick "zudecken" beibringen, dafür muss er jedoch die Decke im Maul halten können, was er noch nicht kann. Wie könnteich ihm das beibringen? Apportieren kann er, jedoch legt er den Dummy vor mir ab und lässt ihn nicht im Mund. Lg und danke im voraus für eure Antworten

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Dummy festhalten

      Wer kennt sich ein bisschen mit Dummytraining aus und kann mir Tipps geben. Nach einem Seminar bin ich jetzt angefangen zu üben. Einweisen, Markierung, Freiverlorensuche - alles läuft für den Anfang gut und ich puzzle mir gerade die einzelnen Details zusammen. Grundstellung klappt gut, Steadiness ist ein Traum. Der Hund apportiert generell alles, was ich verstecke, werfe usw. Er spuckt es mir allerdings noch vor die Füße, weil ich da bisher noch nicht viel Wert drauf gelegt habe und ich habe

      in Lernverhalten

    • Darf das Ordnungsamt jemanden festhalten?

      Liebe Fories, wir werden ja ständig mit Bestimmungen (welche natürlich nur zum Schutz der Menschen und Hunde gemacht wurden ) konfrontiert, wie z.B. dem Leinenzwang selbst in entlegensten Ecken, die wir peinlich genau einzuhalten haben. Nun, mir entfleuchen meine Hunde täglich auf unseren Spaziergängen durch eine extrem naturbelassene Heide und sind offline unterwegs (ich kann mich auf sie verlassen und jederzeit abrufen) Mir ist es noch nie passiert, aber ich rechne jeden Tag mit dem "G

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Festhalten

      Hallo Ich und meine Fragen...aber ich möchte auch alles richtig machen und verstehen. Unsere Ninja(6mon) hält mich ab und zu mit den Zähnen beim Streicheln fest.Hand oder Finger.Warum macht sie das?Schnappen ist das nun auch nicht. Ich möchte ja auch das es mein Sohn (5j)nicht falsch versteht u denkt das sei beissen.Daher möchte ich ihm gleich richtig das Hundeverhalten erklären. Lieben Dank eure Sonja

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.