Jump to content
Hundeforum Der Hund
yasee

Wer hat hier noch Bullterrier?

Empfohlene Beiträge

Oder meinst nicht,dass das vielleicht der Abgabegrund war?

Dass er dort genauso war?

Das ist echt ein schrecklicher Zustand..für Euch und Urmele :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab vor ein paar Tagen auch endlich mal einen Bulli gesehen :klatsch:

Diwa weiße Minibullilady mit einem schwarzen Auge und total süß und wahnsinnig überdreht :D

wasser1von19.jpg

wasser1von110.jpg

Teilweise war mein Großer mit ihr fast ein bisschen überfordert aber er ist dann einfach vor ihr weggelaufen und das sah dann so niedlich aus wie sie versucht hat ihm mit seinen langen Haxen hinterher zu kommen :D

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schöne Bilder!!!

Etwas überdreht :D nett umschrieben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Bullibande

Ja er war komplett neben der Spur als ich ihn geholt hab. Und ist immer noch nicht das was ich einfach nennen würde.

In der Wohnung und Garten ein absoluter Schatz (mittlerweile), aber draußen muß ich 1000% bei der Sache sein. Nette Spaziergänge, wo ich mal nur gehe und entspanne, sind mit ihm kaum möglich. Er braucht immer was zu tun.

Ich sags mal so, wenn irgendein schlauer Mensch meint, das wär doch ne tolle neue Rasse, dann würd ich das nicht unbedingt unterschreiben :Oo

Wie lange hast du deinen Urmel denn schon? Und woher kommt er?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Anna

Danke, dass Du Deinen Großen mit der Bullidame spielen lässt. Da freud sich das "K-Hund-Halter-Herz". :klatsch::kuss:

Es könnte schon sein, dass Urmels Überdrehtheit und seine Unsauberkeit der Abgabegrund war. Sowas macht wirklich nur ein totaler Rasseliebhaber mit.

Urmel ist jetzt seit einem halben Jahr bei uns. Er ist etwas über 1 Jahr. Lt. Chip kommt er aus der Slowakei.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er früher viel erlebt hat. Er war bestimmt meistens alleine eingesperrt. Er hatte übrigens bei der Abgabe ins TH ein Stachelhalsband um. :wall:

Geprügelt wurde er auf jeden Fall. Wenn er mal erbricht, liegt er ängstlich zitternd in einer Ecke.

Er hatte massive Angst vor: Männern, alten Frauen, jungen Frauen mit Kind, Kinderwagen und langen Gegenständen. Diese Ängste haben wir aber langsam im Griff.

Urmel ist ein sehr intelligenter Hund und lernt auch schnell. Kommando "Sitz" konnte er z.B. nach ca. 5 Minuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute haben wir die Untersuchungsergebnisse bekommen. Etwas Blut im Urin (wird jetzt behandelt), Blutwerte top. Also keine organische Ursache. Unser Tierarzt tippt auch auf massive Verlußtängste und ADHS.

Heute hab ich 7 Std. Hundeweihnachtsplätzchen gebacken. Da hielt sich sogar das Urmel ruhig. Er musste den Herd mit den Leckereien bewachen. :D

Henry schläft sonst immer bis ca. 14 Uhr. Heute hatte er aber auch eine "wichtige" Aufgabe. "Plätzchentester" ;)

post-6184-1406418772,52_thumb.jpg

post-6184-1406418772,54_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huuii Plätzchen Bullis :klatsch:

Gibt es ADHS tatsächlich auch bei Hunden?

Der arme, aber paß mal mal auf wenn er geblickt hat, daß er bei dir angekommen ist wird alles gut.

Das dauert eben. Wenn er bis vor kurzem nur doofes erlebt hat, braucht es seine Zeit bis er wieder vertrauen in die Menschheit findet.

Er erwartet wahrscheinlich ständig, daß sein Glück sich wieder wendet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Teil der Hundeplätzchen sind schon weg. Im Magen meiner Punks, beim Tierarzt und bei befreundeten HH. Es wird aber noch ein Schwung verschickt. Dabei waren es ca. 1.600 Stück.

Vertrauen aufbauen ist schwer. Uns vertraut er ja und bei anderen Menschen wird er es auch noch lernen. Wenn er merkt, dass ihm niemand etwas tut und ich ihn auch nicht verlass, wird er evtl. ruhiger. Er bekommt auch immer wahnsinnig Angst, wenn er ohne die anderen Hunde ins Auto einsteigen soll.

ADHS gibt es tatsächlich bei Hunden und mittlerweile sogar Medis dagegen. Wir machen jetzt aber mit Bachblüten und viel Geduld weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ja ein bekennender Bulli Fan und hoffe irgendwann einen besitzen zu dürfen.

Eigentlich wäre auch schon einer eingezogen, weil ich nach Franz gesagt habe ich will dann einen Bulli oder Mini Bulli haben, aber irgendwie kam dann Tillmann hahahahaha!

Wir haben hin und wieder im Wald eine weiße Mini-Bulli Hündin "Lotte" der Besitzer traut sich aber oft nicht sie von der Leine zu lassen , bis wir ihm suggerieren, dass es in Ordnung ist .

Die kleine ist jedesmal total aus dem Häuschen, meine Jungs stehen voll auf sie.

Der Besitzer ist relativ zurückhaltend aber man merkt ihm deutlich an, dass er froh ist, dass Lotte mal bissl toben darf.

@bullibande: Das mit Urmel hört sich furchtbar an für dich und den Hund. Schön dass du dich so um ihn kümmerst, ihr werdet das sicherlich irgendwann in den Griff bekommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Leben mit einem Listenhund (besonders weiße Bullterrier) ist anders als bei anderen HH. Anfeindungen und schlechte Erfahrungen prägen einen schon gewaltig.

Ich lass meine Bullis auch nicht immer mit fremden Hunden spielen. Leider ist schon vielen Listi-Haltern passiert, dass ihr Hund übel gebissen wurde. Sofort sind dann teilweise etliche Zeugen da, die genau gesehen haben, dass der böse K-Hund angefangen hat und der andere Hund gerade noch gerettet werden konnte. Und dann ist der Listi abgestempelt und bekommt evtl. Auflagen.

Nimm es den Bullihaltern nicht übel und rede mal in Ruhe mit ihnen.

Mit Urmel bekommen wir das schon hin. Heute hatten wir wieder einen kl. Fortschritt. Ich hab das Haus verlassen und er hing nicht jammernd am Fenster. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...