Jump to content
Hundeforum Der Hund
Penny

Was ist Spiel?

Empfohlene Beiträge

heute Vormittag hatten wir ein kurzes Gespräch über "Spiel" in der Shoutbox.

Nachdem ich gebeten worden bin dazu etwas in einem Beitrag zu schreiben, habe ich nachgedacht wie ,bzw was ich schreibe.

Letztendlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich erstmal allgemein frage, wie oder was ihr spielt und wie die Hunde reagieren.

Ich würde mich freuen zu lesen wie ihr Spiel mit dem Hund versteht und was genau ihr macht.

Wenn ichs ehe in welche Richtung sich das bewegt, werde ich, oder der ein oder andere, der weiss, worauf ich hinaus will, dazu etwas sagen.

Ich freue mich auf eine spannende Diskusion über das grosse Thema :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinst du das Spiel unterwegs oder im Haus?

Also, im Haus spielen wir mit Bällchen, ich versteck es auch mal und die beiden sollen es suchen, oder ich kullere es über den Boden, wir machen mit dem Tau Zerrspiele, Verstecken machen wir auch: Ich leg die beiden ab, verlasse den Raum und verstecke mich in einem anderen Raum, hinter der Tür, bin auch schon mal in den Kleiderschrank gekrabbelt oder sass mal in der Badewanne!

Für die Kopfarbeit nehm ich drei Becher, versteck in ihrem Beisein ein Leckerli unter einem, vertausch die Becher, und sie müssen dann "raten", wo es ist.

Oder ich gehe hin, tue so, als wenn ich an verschiedenen Stellen was deponiere, lass das Leckerli aber nur an einer Stelle liegen, und dann suchen sie auf Teufel komm raus!

Unterwegs klettern wir über Stämme, spielen Nachlauf, ich versteck mich mal, Bällchenspiele usw.

Puh, war das genug? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Penny,

na das ist eine schwierige Frage.

Was ist Spiel?

Ich glaub beim Hund hat jede Art von "Spiel"einen ernsten Hintergrund oder Sinn,Zweck. Sei es um seinen Jagdtrieb(Fangspiele)auszuleben,sei es um seine Kräfte zu messen(toben mit Artgenossen),seinen Beutetrieb (Zerrspiele)

Die Vorlieben der Hunde dürften da sehr unterschiedlich und auch rassebedingt sein.

Meine spielen am liebsten Bällchen,bis auf die Rudelchefin.

Dabei sind zwei voll zu frieden,wenn die den Ball holen und bringen dürfen,die Dritte verbindet dies um gleichzeitig die anderen zu jagen.Kann ich schwer beschreiben,muss man sehen und die Afghanendame die fängt regelrecht den Ball und läuft mit der Beute los ,kömmt zurück und es geht wieder von vorn los.

Manchmal verstecke ich kreuz und quer im Garten Leberwurstschnitten,dann suchen alle.Davon sind die hell begeistert.

Beim Spiel kann man kleine Gehorsamsübungen einbauen,das folgende Spiel ist dann die Belohnung.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uiuiui, riesen Thema, ganz wichtig und ganz vielfältig. Hab bei Karl ein eigens dafür ausgelegtes Seminar über 2 Tage belegt... War klasse!

Ich unterscheide verschiedene Arten des Spiels:

1) Das Spiel bei der Arbeit zur Motivation. Das Spielobjekt ist bei mir ein spezieller Ball mit Schnur, der in der Hand versteckt werden kann, der schnell und gut animiert werden kann, mit dem gezerrt und gestritten werden kann und der aber auch bei Bedarf gut fliegt. Hier spiele ich körper- und bodennah und versuche, Triebe zu wecken und zu animieren. Bärenkind hat dann nur noch Augen für mich und das Spielzeug.

2) Das Lieblingsspiel meines Hundes, das Schleuderballwerfen, wird ja bindungstechnisch oft als Kontraproduktiv bewertet und führt häufig zu Balljunkies. Beides juckt mich wenig, da ich Balljunkie nicht schlimm finde und unsere Bindung -glaube ich- recht gut ist.

Dieses Ballspielen mache ich, wenn wir beide gut drauf sind und die Chemie stimmt. Zur Belohnung nach einer Übungseinheit, zur Belohnung nach jeder Stunde Training, die er als Trainerhund toll mitgearbeitet hat. Zur körperlichen Auslastung an Tagen, an denen man nicht so viel Strecke macht. Er liebt es und geht ab wie eine Rakete.

3) Das Spiel im Haus oder Garten

- Lernspiele für Tricks mit Ball

- Suchspiele für die Kopfauslastung

- Bindungsspiele für Blickkontakt und Kommunikation

- Körpernahe Spiele für Vertrauen und Bindung

4) Futterspiele

Hier muß er sich seine Leckerlies erarbeiten.

- Sie sind z.B. unter einem Sanitärpümpel versteckt, der auf den Fliesen festgesaugt wurde... und nun wie kommt man da ran...

- Sie sind im Wohnzimmer versteckt und er sucht gemeinsam mit einem Gasthund. Wer es findet, darf es fressen

- Sie liegen auf "gefährlichen" Dingen, die ihm Respekt einflößen, und sind doch soooo reizvoll.

5) Unterwegsspiele

Ein immer mal wechselnder Ball oder Kong kommt urplötzlich aus der Tasche und darf geholt werden. Fußball, bringen, werfen, vor den Fuß legen, wieder kicken. Dadurch wird jeder Spaziergang um den Block zum Erlebnis...

Also eigentlich besteht mein Leben und Arbeiten mit dem Hund zu einem sehr großen Prozentsatz aus Spielen. Ich lege auch super viel Wert darauf, daß alle unsere Mitglieder im Verein das Spielen mit ihren Hunden lernen.

Kann ich mit meinem Hund gut spielen, kann ich ihm im Spiel eigentlich jedes Grundkommando aus der Körpersprache heraus abfordern und somit auch aufbauen. Schöner kann man nicht lernen und lehren, oder?

Ich hasse nichts mehr, als wenn die Leute stocksteif auf den Platz kommen:"Mein Hund spielt nicht!" und dabei ist es gar nicht wahr, sie haben nur selbst keinen Bock, sich vermeintlich für ihren Hund vor den anderen Leuten zum Affen zu machen.

Also ganz wichtig: Spielen, spielen, spielen, aber richtig.

Bin gespannt, was hier so alles an Beiträgen dazu kommt.

Liebe Grüße

Anja und Bärenkind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

klasse Beitrag Bärenkind...

ich bin auch noch gespannt auf weitere beiträge, aber die paar hier führen mich schon dahin, was ich damit meine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
klasse Beitrag Bärenkind...

:respekt: :respekt: :respekt:

Kann ich nur zustimmen! =)

Bei uns läuft es auch so, aber Bärenkind hat es zielgenau und treffend ausgedrückt! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich kann nicht so viel schreiben, denn Charly spielt inzwischen so gut wie gar nicht mehr.

Im Haus spielen wir Ball werfen, verstecken oder auch mal Zerrspiele.

Inzwischen spielen wir wenn überhaupt meistens mit ihrem Ball in den man Leckerlis machen kann oder mit einem Holzspielzeug, bei dem sie so teile verschieben muss um an die Leckerlis zukommen.

Draußen spielen wir auch mit einem Ball, aber das geht meistens nicht, da sie ständig am schnüffeln ist.

Wir gehen mal über Hindernisse oder im Sommer muss sie auch mal Leckerlis suchen, die wir versteckt haben.

Wenn mir noch was einfällt, werde ich es noch einfügen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im garten spielt emma am liebsten fussball oder sie nimmt einen tennisball zwischen die zähne und wirft ihn weg.

In der wohnung mache ich mit ihr suchspiele oder lege leckerlie unter beliebige behälter z.bsp. schüsseln, kartons oder dosen. sie muss dann probieren diese teile umzudrehen um an das Leckerlie zu kommen. ist manchmal recht laut macht ihr aber offensichtlich spass. mit leonie habe ich bis jetzt noch keine bestimmten spiele gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super beitrag Bärenkind,

aber könntest du mir noch mal genauer erklären was du

mit

- Bindungsspiele für Blickkontakt und Kommunikation

- Körpernahe Spiele für Vertrauen und Bindung

genau meinst und was ich mir darunter vorstellen muss...?!

Bei mir ist das mit dem Spielen so eine Sache...Wir spielen oft Versteck und Zerrspile geht es dabei um ein Objekt (ball ahndschuh)...dann ist der in der Wohnug noch so interessant Draußen verliert er jegliches Interesse...Einen Gegenstand zurück zu bringen findet er so doof, macht er dann ein zwei mal aber auch nur mir zu liebe.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Nainy:

Bindungsspiele für Kommunikation und Blickkontakt mach ich mit dem Lieblingsbällchen z.B, so:

1) stell mich hin, Arm waagerecht vom Körper weg und in der Hand das Bällchen. Er starrt es an. Ich warte. Irgendwann schaut er mir in die Augen und dann bekommt er es zugeworfen. Beim nächsten Mal bestätige ich mit Stimme den Blickkontakt und fordere gleichzeitig einen längeren ein, in dem ich den Ball noch nicht gleich werfe. Schaut er weg, bin ich wieder still und warte weiter. Das läßt sich dann beliebig dehnen...

2) Hund in sitz oder platz. Lieblingsbällchen fliegt, Hund rührt sich nicht. Ball darf erst mit "hols Dir" geholt werden, wenn Blickkontakt aufgenommen wurde.

3) Hund will los. Angeleint. Ich gehe nur vorwärts, wenn Hund mich anschaut. Dann lobe ich ihn mit Stimme und Vorangehen, aber bleibe sofort stehen, wenn er wegschaut.

Körpernahe Spiele

1) ich sitze auf dem Boden und führe den Hund unter den Beinen durch, hinter Rücken und Wand durch und über die Beine drüber. Alles mit Spielzeug, Geräuschen und Körperkontakt.

2)Beinslalom. Immer ein Schritt, Hund durch, ein Schritt, Hund durch usw.

3) Knie vor meinem Hund, der sitzt. Nehme die Vorderpfoten und lege sie mir über die Schultern. Kann er sich entspannen?

Geht nur mit großen Hunden...

4) Das Spiegelspiel. Ich mache alles, was mein Hund macht, gegenüber und auf Augenhöhe. Zeitgleich... ist lustig!

Wichtig für alles finde ich, daß man als Mensch beginnt und beendet. Nicht der Hund. Hat er nur 2x Bock auf apportieren, mach ich es nur 1x, freu mich darüber und stecke es weg bzw. gehe in eine andere Spielform über. Besteht die Wahrscheinlichkeit, daß mein Hund mich draußen stehen läßt, weil anderes interessanter ist, dann verfestige ich mein Spiel erst im Haus, dann im Garten, dann draußen an einer reizarmen Stelle und ganz ganz am Ende auf dem Hundeplatz unter Mega-Ablenkung. Geht eine Stufe schief, gehe ich einen Schritt zurück.

Manche Menschen müssen sehr viel Zeit und Geduld aufwenden, es hat schon Monate gedauert, bis ein Hund angebissen hat. Es lohnt sich aber und hier muß man sich dann auch wirklich über kleine Gesten schon freuen.

Die meisten der Ideen sind übrigens von Karl... möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken. Habs auf ihren Seminaren aufgesogen, ausprobiert, mit Eigenem ergänzt und Erfolg damit bei mir und unseren Mitgliedern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.