Jump to content
Hundeforum Der Hund
Achilles2005

Blasenentzündung

Empfohlene Beiträge

Ich komme gerade vom Tierarzt, weil mein armer Achilles seit 2 Tagen sein Urin nicht mehr halten kann. Er kam nachts 2-3 Mal und musste raus. Wenn es mal länger als 2 Min. gedauert hat bis er mich wecken konnte war es auch schon zu spät.

Sehr starke Blasenentzündung. Er hat starke Schmerzen und eine hohe Dosis Antibiotika erhalten. Ich gehe alle 20 Min mit ihm raus, da er dann anfängt zu weinen vor Schmerz. Gerade eben hat er sogar in sein heiss geliebtes Körbchen gemacht und ich konnte ihn trotzdem kaum dort raus bewegen um es in die Maschine zu schmeissen.

Ich hätte nicht gedacht, dass ein Husky so schnell eine Blasenentzündung bekommen kann. Die Ärztin hat gemeint es kann von der Witterung kommen. Bei uns hat es gerade -13 Grad und es ist sehr neblig und windig und es schneit gelegentlich. Kennt ihr andere Gründe und wie man es vermeiden kann?

Und dann heisst es die Huskys würden keine Hitze vertragen. Mein armes Baby verträgt anscheinen die Kälte nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor einer Woche hatte Charly auch eine Blasenentzündung. Aber sie hatte Gott sei Danke keine Schmerzen.

Sie hat auch Antibiotika bekommen und wir sind mit ihr sehr oft raus gegangen.

Ich vermeide momentan sie draußen hinzu setzen oder zu legen.

Aber wie man es sonst noch vermeiden kann, weiß ich auch nicht.

Ich wünsche ihm Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu seinem Übel dürfen wir jetzt 3 Tage nicht einmal mehr länger gassi. Wir gehen immer nur kurz raus in den Garten und er schaut mich ganz traurig an, wenn wir gleich wieder rein gehen. Aber wir wollen es ja nicht noch schlimmer werden lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der arme, aber es ist wohl das Beste!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh das hört sich ja schrecklich an!!!!!

Man kann wohl einiges mit Homöopathie machen, aber das geht über Ferndiagnose schlecht. Ich gebe immer schon ein bestimmtes Mittel, wenn er beim Pinkeln nicht so richtig kann, es nur tröpfelt. Kam vor bei naß uns windig. Das hilft klasse, jeder ist aber anders veranlagt und braucht ein individuelles Mittel.

Vielleicht gibt es eien naeurheilkundler in Deiner Nähe?

Wünsche ganz ganz schnelle und gute Besserung.

Anja und Bärenkind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Achilles,

ich kann das gut nachvollziehen, Socke hatte als Welpe auch mal Blasenentzuendung. So junge Kerle fangen sich da gerne mal was ein.

Wir hatten das ganze Schlafzimmer mit Zeitung, Karton und Handtuechern ausgelegt, weil Socke auch alle 5 Minuten Pipi musste und sich ganz elend gefuehlt hat. Muss arg gezwickt & gezwackt haben. Mit dem Antibiotikum wird es sicher sehr schnell wieder besser. Hat bei uns so ca. 1 Woche gedauert.

Gute Besserung!

Karen & Socke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja doch so lang, ja? Das tut mir aber leid für ihn, wenn er so lang noch aushalten muss. Als Frau weiss man ja auch nur allzu gut wie schmerzhaft das ist.

Ab Dienstag muss ich auch noch 6 Tage Tabletten geben. Hoffe es bessert sich schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Achilles,

ist zwar schon ein bisl her, aber ich denke die Blasenentzündung ist bei deinem Hund schon weg. Was hast Du denn für Medikamten bekommen und wie lange es hat gedauert, bis sie weg war?

Jackson hatte letztes Jahr auch eine Blasenentzündung, ich habe Antibiotika und dann noch was Homöopathisches bekommen, wie das jetzt hieß weiß ich nicht mehr, aber er hatte schon etwas länger damit zu kämpfen, weil die Blase hochgradig entzündet war. Diesen Winter habe ich strengstens auf wärme geachtet und gott sei dank, hat er dieses Jahr keine bekommen.

Die TÄ meinte noch, den Hund immer schon abtrocknen wenn er von draußen kommt, das mache ich ja eh immer und warm halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Achilles

Ich wünsche ganz schnelle und gute Besserung für Deinen Schatz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht ihm schon wieder blendend. Er hatte eine Spritze bekommen, die 3 Tage gehalten hat und dann noch 6 Tage lang Antibiotika. Dann hat er noch 2 Tage eine schwache Blase gehabt aber seit dem ist es wieder einwandfrei. Obwohl er danach paar Nächte auf dem Balkon geschlafen hat (freiwillig sei dazu gesagt).

Abtrocknen tu ich ihn jetzt auch voll pingelig, da er zwischen den Beinen wenn er nass ist nicht so schnell trocknet. Mir ist auch aufgefallen, dass wenn er vor der Haustüre liegt es dort zieht, habe da jetzt so einen Tür-Vorlegen gegen die kalte Luft hingelegt. Vielleicht hat es ja daran gelegen. Ich glaube wenn Hunde noch sehr jung sind holen sie sich schneller mal etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.