Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shunkawin

Aggressionen gegen Menschen

Empfohlene Beiträge

Mein Hund ist aggressiv gegen Menschen, nie hätte ich mir träumen lassen einen Hund zu haben der auf Menschen los geht. Für mich ist das ein Problem auch in sofern , dass ich gefühlsmässig von meinem Hund abrücke.Ich schätze das sie in ihrem Vorleben als Stassenhund, was eigentlich nur kurz gewesen sein kann, gelernt hat sich so durchzusetzen. Uns gegenüber ist sie ein echter Schatz und respektiert uns so gut wie man es als pupertierender Hund eben macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich habe grade dein Anliegen gelesen und hab mir gedacht, das kennste doch!!!!! Mein Hund ist nicht gerade ein Strassenhund gewesen, aber er versucht die Familie wirklich "gewissenhaft" zu verteidigen! Das ist oftmals sehr anstrengend, da wir jedem Besucher erst einmal Regeln erklären müssen, wie: "Nicht gleich streicheln, erst mal beschnuppern lassen, nicht an seinen Platz gehen ..." Danach ist er jedoch recht lieb. Die Freunde der Familie sind auch seine Freunde. Und beim Spaziergang macht er auch nix. Das ist nur auf seinem Revier so extrem. Wie äußert sich das bei deinem Hunderl? Was meinst du, damit, dass er auf Menschen losgeht?

LG Kathelarina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kathelarina, ich muss meinen besuchern erst mal die regeln erklären????? wer ist hier der boss? sorry kann ich nicht ganz nachvollziehen.

schunkawin ist er aggresiv oder eher ängstlich? dneke sicherheit ist auf jedenfall oberstes gebot. schliesslich werden jahr für jahr genug menschen und vor allem kinder gebissen.

mein vorschlag ist: suche möglichst viel kontakt zu menschen und lenke ihn durch, beispielsweise spielzeug, ab. zeigt er ein neutrales verhalten sofort überschwenglich loben und sein lieblingsleckerli geben. agressives verhalten ignorieren, nicht durch wildes aus, pfui ec. kommentieren. einfach ablenken und loben. übrigens, mein balou reagiert auf so ein quitsche, wie in diversen spielzeugen ist, sofort.

lg balou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo balou,

mein Hund ist ängstlich, weil nicht mit Menschen sozialisiert aber auch teretorial aggressiv. Deine Ratschläge sind gut und ich habe auch schon Teilerfolge erziehlt. Natürlich gilt: Sicherheit zuerst aber es ist eben anstrengend immer auf der Hut zu sein und trotzdem dem Hund gegenüber locker zu bleiben. Da wir erst 3 Monate zusammen sind muß nochmehr Vertrauen zu mir wachsen.

lg shunkawin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo balou,

mein Hund ist ängstlich, weil nicht mit Menschen sozialisiert aber auch teretorial aggressiv. Deine Ratschläge sind gut und ich habe auch schon Teilerfolge erziehlt. Natürlich gilt: Sicherheit zuerst aber es ist eben anstrengend immer auf der Hut zu sein und trotzdem dem Hund gegenüber locker zu bleiben. Da wir erst 3 Monate zusammen sind muß nochmehr Vertrauen zu mir wachsen.

lg shunkawin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen ,

ich habe da mal im Fernsehn was sehr interessantes von nem HT gesehen ....

immer wenn Hundi beim Spatziergang anfing den großen max zu markieren , hat der HT ihm einen riesen schlüsselbund mit ewig vielen schlüsseln vor die füße geworfen...

Das hat den Hund jedesmal so erschreckt , das nach ein paar mal gassi gehen wenigstens dieses wieder recht entspannt funktionierte.

Vielleicht kannst du das auch auf die wohnung ausdehnen ...

Wenn er nicht mehr auf schlüssel reagiert eventuell was anderes nehmen...?

Ich habe die aufmerksamkeit von unserer Emmy mit Klickern ganz klar in brenzeligen situationen auf mich gezogen... erst tagelang klickern zuhause geübt... klick ,blick,lecker.... und dann draussen!

Die macht das jetzt super.

Drück Dir die daumen das du das hinbekommst!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

ich denke einen Schlüsselbund ist nicht so gut, schließlich soll sich der Hund doch auch freuen wenn Mensch nach Hause kommt und die Schlüssel klappern, oder wenn wir die Schlüssel in die Hand nehmen wenn es Gassi gehen soll.

Alternativ würde ich dann die Discscheiben vorschlagen.

LG

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Find ich auch, beim Schlüssel hat Lion schon nach 4 Wochen kapiert das es dann rausgeht! Die Diskscheiben haben wir auch. Siehe Foto.

post-12-1406410938,04_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben die Scheiben auch, allerdings aus anderen Gründen! Aber ich find sie echt klasse! da man sich auch leise aus der Tasche ziehen kann, so dass der Hund er noch gar nicht hört. Dass ist bei einer Kläpperdose ganz anders! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Diskscheiben habe ich auch und schleppe sie überall mit hin.

Meine Bären reagieren sofort, wenn sie die Dinger auch nur ansatzweise in meiner Hand klappern hören, also, ich würde auf sie was Erziehung betrifft nicht mehr verzichten wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Menschen wählen ihren Hund ähnlich wie ihren Partner aus

      https://www.welt.de/kmpkt/article196413793/Menschen-waehlen-ihren-Hund-aehnlich-wie-ihren-Partner-aus.html   Hätte ich sein können, als wir wieder auf der Suche nach einem Hund waren, sollte ein Hund einziehen, der etwa kniehoch war, zwischen 2 und 3 Jahren, er sollte wuschelig sein und noch so ein paar Sachen. Dann kam Minos, 5 Monate alt, kurzhaarig und mit der Aussicht, eher die Hüfthöhe zu erreichen, also quasi mehr so der Typ Pony.   Wie ist es euch ergangen, kamt ihr au

      in Plauderecke

    • Tierheim Gießen: LOKI, 4 Jahre, Husky-Schäferhund-Mix - sucht Menschen mit Hundeerfahrung

      Der hübsche Husky-Schäferhund-Mix Loki (*08.02.15) wurde im Tierheim abgegeben, da es in seiner alten Familie leider ein Mitglied gab, welches auf den hübschen Rüden allergisch reagierte. Solange Loki Freude an etwas hat, ist er ein wahrhaft toller Hund: Dann befolgt er gerne Kommandos wie Sitz, Platz oder auch gib Laut, freut sich dabei zu sein oder sein Bällchen zu holen und ist dann auch eher etwas zu überschwänglich in seiner Freude… Aber es gibt eben auch Dinge, welche Loki nicht

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: SUNNY, 2 Jahre, Französische Bulldogge-Jack Russel-Mix - sucht hundeerfahrene Menschen -

      Französische Bulldogge-Jack Russel-Mix Sunny verlor kurz vor Weihnachten ihr Zuhause. Ihr neuer Besitzer gab sie nach nicht einmal einer Stunde in Pension ab, da die Anschaffung unüberlegt war. Aus dieser wurde sie nie wieder abgeholt. In Ihrem vergangenen Leben hat sie leider wohl nicht viel kennen gelernt . Sie braucht hundeerfahrene Menschen die ihr zeigen das die Welt ganz und gar nicht so gruselig ist wie sie es sich vorstellt . Wo sie beschäftigt wird und mit ihrem Menschen durch dick

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Manresa: DURAN, 1 Jahr, Griffon-Sabueso-Mix - sehr freundlich zu Menschen

      DURAN : Griffon-Sabueso-Mix-Rüde, Geb.: März 2018 , Gewicht: 17 kg , Höhe: 56 cm   Vor einiger Zeit erschien DURAN mit seiner Mutter und seinen fünf Geschwistern, an einem Haus mitten im Wald. Auf Grund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes gehen wir davon aus, dass es sich bei den Hunden um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber DURAN´s Mutter LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus und in

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Körpersprache des Menschen

      Sich breitbeinig groß zu machen und frontal auf einen Hund zuzulaufen und dann über ihn zu beugen ist sehr uncool. Was noch? Welche Körperhaltungen/Bewegungen sollte man vermeiden und stattdessen einnehmen/machen?

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.