Jump to content
Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

mensch, ich habe gerade so einen Hals! :motz:

War gerade auf den Seiten, von diesem sch.... Ki.i!!!!!!!!!!! :wall:

Da werden wild verpaarte Hunde(Senfhund), als "Topmischlinge" bezeichnet! Und tatsächlich für hohrende Summen verklopft! :(

Man wird es nicht verhindern können, das sich Leute einen Mischling holen, weill er ja sooooooooo süüüüüüüß ist!

Nachfrage regelt leider das Angebot!

Aber dann bin ich echt, immer öfter dabei, richtig, aber wirklich richtig, sauer zu werden! :motz:

Ich werde niemals ruhen, die Leute aufzuklären was eigntlich eine "Zucht" ist, und warum wir "richtigen Züchter" soviel Zeit, Liebe, Geld und Geduld investieren!

Das hier ist kein Eigenlob, auf mich selbst oder andere verantwortungsbewusste Züchter, sondern eher eine Feststellung, das es immer schlimmer wird!

Und die Tiere echt leiden müssen.

Das macht mich wahnsinnig wütend und traurig zugleich!Und ab April, Mai wird es immer besonders schlimm.

Wo soll das alles noch hinführen, wenn wir keinen Respekt mehr haben, vor Lebewesen, unserer Natur, und vor allem vor uns selbst! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

tja, das liebe Ki... da kriegt man nur Top-Mischungen für viel

Geld.

Kann Deine Wut sehr gut verstehen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, dann habt Ihr ja gerade ein Thema, was mich gerade heute Morgen auch schon wieder einen "dicken" Hals bekommen ließ.

Es fängt mit den Deckanzeigen an, wo jeder der gerade mal Geld braucht - und wer braucht es nicht - seinen super tollen Mischling (bitte nicht falsch verstehen, ich habe selbst einen Mix und denke es können genauso tolle Hunde wie die Rassehunde sein) zum Decken anbietet.

Dann die Leutchen, die ihre "Edelmixrassen" ... allein das Wort ist ein Unding, für viel Geld anbieten. Gerade habe ich etwas von Collabs gelesen :wall: Eine Mischung aus Collie und Labrador ... Ich bekomme gleich einen Kollabs :motz:

Und dann noch mein Lieblingsthema ... aus völlig unerwarteten Gründen (Allgerie, Umzug, Arbeit, Baby etc.) müssen wir uns SCHWEREN HERZENS von ... drei Monate alt ... trennen. Natürlich auch für viel Geld.

Alles nach dem Motto, wir brauchen Geld, was können wir noch verkaufen ....

Wenn man allein bei K.... schaut, wieviele Hunde gerade mal wieder ihr Zuhause verlieren und dann im selben Atemzug die Anzeigen für Deckwünsche, Welpen usw. sieht ... Ich kann es einfach nicht nachvollziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und dann noch mein Lieblingsthema ... aus völlig unerwarteten Gründen (Allgerie, Umzug, Arbeit, Baby etc.) müssen wir uns SCHWEREN HERZENS von ... drei Monate alt ... trennen. Natürlich auch für viel Geld.

Alles nach dem Motto, wir brauchen Geld, was können wir noch verkaufen ....

Ich gucke hin und wieder bei www.me.....dt.de unter den Kleinanzeigen, da ist es genau das gleiche. meist zwischen 5 und 9 Monaten. Wobei ich denke, dass die einfach keinen Bock mehr auf den Hund haben und dann das haben wollen, was sie während der ganzen Zeit ingesamt investiert haben.

Tja so sind die Menschen... :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Einstellung dieser Menschen finde ich auch zum K....

aber schon mal darüber nachgedacht wie eure sog. Rassehunde entstanden sind???

Nix für ungut, ich weiß schon, dass bei verantwortungvollen Züchtern 'ne Menge Aufwand betrieben wird.

Aber warum soll bei der GEZIELTEN Verpaarung von 2 Rassen nicht was brauchbares herauskommen, dass sich letztendlich sogar zu einer eigenen Rasse entwickelt?

Gruß

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich gucke hin und wieder bei www.me.....dt.de unter den Kleinanzeigen, da ist es genau das gleiche. meist zwischen 5 und 9 Monaten. Wobei ich denke, dass die einfach keinen Bock mehr auf den Hund haben und dann das haben wollen, was sie während der ganzen Zeit ingesamt investiert haben.
ich denke,

viele kapitulieren einfach wenn das süße Tierchen in die Pubertät kommt! Haben sich alles viel einfacher vorgestellt mit dem Hundi und kriegen die Probleme nicht mehr in Griff ... :Oo

Ich werde jetzt sicher gleich Kloppe kriegen,

aber es hilft nix ständig auf die ach so bösen "Mischlingsproduzenten" zu schimpfen:

Die Leute werden dann wieder verstärkt bereit sein beim Züchter zu kaufen, wenn sie wissen dass die Tiere ihr Geld wert sind, - dass all die schönen Papiere auch echte Qualität bescheinigen.

Bei aller "Geiz ist geil",- und Wegwerfgesellschafts-Mentalität ist in anderen Sparten sehr wohl zu erkennen dass die Leute bereit sind für GUTE Qualität auch wirklich mehr zu zahlen.

So lange es aber noch derart viele kranke und kaputtgezüchtete Hunde mit teuren VDH-Papieren gibt, braucht man sich über nichts zu wundern...

Traurig, dass es für den Normalbürger so schwer ist die wirklich guten Züchter unter den vielen mäßigen bis schlechten zu erkennen!! :(

LG

Rike mit Meggie.

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich frag jetzt mal gaaaaanz vorsichtig nach: es geht mir um die "wild-verpaarten-Hunde". Natürlich verstehe ich, wieviel Ärger Züchter mit Leuten haben, die Hobbyzucht betreiben. Aber gegen den Mischlingshund vom Bauernhof ist doch nichts einzuwenden? Natürlich nicht für horrende Summen, da ärgern sich natürlich die echten Züchter und der Käufer (zumindest im Nachhinein).

Aber Mischlinge ansich findet ihr doch hoffentlich nicht schlimm?!

War mir jetzt bei dem Thema nicht so sicher, weil ich mich als Mischlings-Fan noch nicht mit Hundezüchtern und/oder Zucht auseinandergesetzt habe, und deshalb vielleicht etwas falsch verstanden habe...

LG

Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich sehe das Problem auch gar nicht in der Unterteilung "Rassehund" oder "Mix" ... Das ist heute leider nicht wirklich ein Indiz für "Qualität" (sorry, aber ein anderer Ausdruck fiel mir grad nicht ein). Ich kenne tolle Mixe mit einem super Charakter, die den Tierarzt nur vom Impftermin und der "Jahresinspektion" kannten. Genauso gibt es überzüchtete Rassehunde mit vielen Wehwehchen.

Das große Problem sehe ich in der Einstellung der Menschen ... Hund, ja toll her damit, och ist der süß ... und dann noch für fast umsonst ... Sobald der Hund dann die ersten Probleme macht, die m.E. gar keine sind, denn man informiert sich vorher (z.B. Stubenreinheit, Erziehung, Zeitaufwand usw.) ... weg damit, war ja nicht so teuer ... Es fehlt einfach das Verantwortungsbewusstsein. Ein junger Hund ist keine Ware, mit der man handelt wie mit Autos und sie bei Nichtgefallen weiter veräußert.

Und mein Verdacht ganz insbesondere bei K.... ist, dass dort wirklich viele Leute sind, die sehen, was Hunde kosten und sich dann denken, das kann ich auch ... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, da stimme ich absolut zu. Gerade bei K... ist in den letzten Monaten das Angebot an z.B Labradoren und Chihuahuas explodiert, und das Angebot ändert sich, sobald ein anderer Hund "in Mode" ist.

Das sollte einem schon zu denken geben. Und das der Hund in unserer Gesellschaft eher als Accesoir/Statussymbol fungiert ist einfach nur traurig, sehe ich aber jeden Tag auf der Straße bestätigt.

:motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein weiteres Problem sehe ich darin, daß jeder Hundeverpaarer heutzutage als Züchter eingestuft wird. Fast niemandem ist klar, was einen FCI Züchter von jemandem unterscheidet, der mal eben seinen Rüden mit einer Hündin verpaart.

Elfenfall : Neue Rassen aus vorhandenen Rassen züchten gestaltet sich zunehmend schwieriger. Das beste Beispiel dafür ist der einst wild umjubelte ELO - mittlerweile ist bekannt, daß es innerhalb der nicht FCI anerkannten Rasse ELO vermehrt Distichiasis auftritt. Was die Begeisterung schon wieder erheblich dämmt.

Was ich auch besonders schön bei solchen Anzeigen finde, sind Formulierungen wie "Die Elterntiere wurden auf Augenkrankheiten untersucht" - das kann alles bedeuten , muß aber nicht heißen, daß zum Beispiele wirklich der Gentest auf PRA gemacht wurde.

PRA

Betroffen davon sind zum Beispiel die extrem beliebten Retriever , die ja derzeit wie altes Brot überall offeriert werden. :Oo

Bei K**J**** und D***dt hereinzuschauen habe ich mir abgewöhnt ... das ist dermassen frustrierend, und es macht mich wütend.

:winken:

Martina mit Cleo & Yuma

edit: Stefanie : Die wild verpaarten Bauernhofhunde sind meiner Meinung nach auch nur genetische Krüppel - tragen sie doch die rassebedingten Probleme gleich mehrerer Rassen in sich. Und mir fällt spontan KEINE komplett gesunde Rasse OHNE Probs ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.