Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Ich habe gekündigt und werde nun auf die letzten Tage noch massiv gemobbt...

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories,

ich muss mich mal kurz ausheulen... :(

Meine Abteilung, speziell meine ach so (vermeindlich!) tolle Vorgesetzte ist nicht so toll. Es wurde im Lauf der Jahre immer schlimmer und vor gut 2 Monaten bekam ich das Angebot, wieder in den Teil unseres Konzernes zurückzukehren, wo ich vorher war. Also kann ich dort zumindest nicht alles falsch gemacht haben, wenn man mich gerne wiederhätte, oder?

Nach einigem Überlegen habe ich auch zugesagt und in meiner jetzigen Abteilung gekündigt. Na ja, sowas in der Art zumindest, da ich ja im Konzern bleibe, nur in eine andere zugehörige Firma wechsel. Meine VG tat auch ganz verständnisvoll, allerdings machte mich ein Satz stutzig, als ich das Büro nach einem längeren Gespräch verlassen wollte: "Ach so, und machen sie sich keine Gedanken, dass ich schlecht über sie rede, nur weil sie gehen, das ist nicht so..." Aha, dachte ich, sicher... allein schon sowas zu sagen sagt meiner Meinung nach alles...

Und nun werde ich auf den Rest noch richtig gemobbt... auf Sitzungen wird von meiner VG betont, dass ich ja dann nach 3 Monaten auch endlich geschnallt hatte, wie dieses oder jenes geht, ich werde für alle Dinge, die im Moment nicht richtig klappen, verantwortlich gemacht und vertrete meinen 40jährigen Kollegen, der schwer am Herzen erkrankt ist, sowie meine Kollegin, die im Urlaub ist, voll. Habe Dienstag beispielsweise 12,5 Stunden gearbeitet, da ich gestern und heute auch Geschäftsreise war und gestern ist was aufgefallen, was eine Kollegin hätte machen sollen, die seit Dienstag auch in einer anderen Abteilung ist, da hat sie mal schnell gesagt, ich hätte behauptet, da gäbe es nichts zu machen und mich ginge das eh nichts an.

Grundsätzlich könnte es mir ja egal sein, 41 Tage noch, davon 11 Urlaub (meine VG weigert sich aber, mir den Urlaub zu genehmigen!!), aber mich macht einfach fertig, dass ich immer korrekt arbeite und mich auch als Dienstleister sehe und somit der Kundenwunsch (unsere Kollegen sind unsere Kunden) für mich Vorrang hat. Und wenn jetzt daran gearbeitet wird, meinen (wohl ganz guten) Ruf zu zerstören, um mir Dinge in die Schuhe zu schieben, damit die anderen noch verbleibenden sauber dastehen, da schwillt mir der Kamm... :wall:

Das musste ich mal loswerden... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och Mann Anne :( das klingt absolut gemein :( .

Ich hab da echt keinen Rat für Dich ... knuddel Dich mal .. ich behaupte mal, wer Dich kennt, weiß, daß Du ordentlich und gewissenhaft arbeitest, aber das Gefährliche an mobbing ist ja immer, daß da so gerne so viele Leute dann wissentlich oder unwissentlich ins gleiche Horn tuten.

Knuddelz

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir leid für dich, du wirst den Rest der Zeit sicher schaffen!

Leider geht es nicht immer gerecht zu im Leben!

Fühle dich unbekannterweise gedrückt! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anne,

schwierige Situation - ich würde mir aber nicht alles gefallen lassen. Im Moment ist man zwar perplex und es trifft einen unvorbereitet. :motz:

Allerdings würde ich mir denjenigen, der Dich mobbt persönlich ansprechen und ihm sagen, dass er/sie bei nochmaliger Verleumdung mit Deinem Anwalt zu rechnen hat.

Solchen Leuten muss man direkt vor den Karren fahren. Natürlich ist es von Vorteil, wenn Du belegen kannst, dass die Aussage des Angreifers so nicht stimmen kann.

Mein Schwager der als Bank- und Versicherungskaufmann gearbeitet hat, wurde auch so gemobbt. Ihm wurden Termine oder Anrufe nicht weitergeleitet und die Kunden haben sich dann über ihn beschwert, dass er Termine angeblich nicht eingehalten hat.

Mittlerweile ist er weg von dieser Bank und froh, dass er einen Neuanfang gemacht hat.

Du hast die Wahl zwischen stillhalten und Dich ärgern (und wer nichts sagt, der ist vermeintlich im Unrecht oder kann das Gegenteil nicht beweisen) oder Du gehst konkret gegen dieses Mobbing an. Habt Ihr einen Betriebsrat, wo dieses Thema angesprochen werden kann?

Cony

Schau mal, ob es Seiten im Internet gibt mit Tipps gegen Mobbing - bin mir sicher, dass es so etwas gibt - vielleicht unter Selbsthilfegruppe bei Mobbing.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Mensch, du Arme,

ich kenne das, war bei mir auch mal so. Habt ihr nicht mal eine wichtige Sitzung und du stehst dann einfach mal auf und machst deinem Ärger Luft? So hab ich es gemacht!

Und der Urlaub: Den kannst du dir zur Not auch einklagen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft!:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde jetzt solche Personen - wenn man es den so nennen kann - auch direkt ansprechen und ihnen auch mitteilen das sie beim nächsten piep mit rechtlichen konsequenzen zu rechnen haben. Ansonsten kannst du bei diesen genannten Besprechnungen mit deinem Wissen die Anschuldigungen wett machen.

Menschen die mobben machen es auch nur weil sie selber so klein und unwichtig sind... Eine bestätigung ihres minderwertigen Egos sozusagen.

Ich hoffe du stehst die restliche Zeit noch gut durch - wenn man ein Ende des Tunnels vor Augen hat, ist die momentane Situation zwar nicht schön - aber man weiß das sie ein Ende haben wird.

So oder so - ich wünsch dir viel Kraft :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist heftig :(

Kannst du vielleicht nochmal in Ruhe das Gespräch mit ihm suchen, von wegen das man ja erwaschen ist und man die letzten Wochen doch vernüftig miteinander umgeht ??

Sollte das alles nicht funzen dann kann ich dir nur raten "Augen zu und durch"

Zähl die Tage, besteh auf deinen Urlaub der dir ja zusteht, mach deine Arbeit und ich hoffe für dich das die Zeit schnell vorbei ist.

Ich drück dich mal

:knuddel

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anne,

ich würde erstmal sagen Augen zu und durch, du machst deinen Job gut und das weißt du, also lass dich von dem blöden Gequatsche nicht demotivieren.

Mit deiner VG würde ich vielleicht nochmal reden, wenn das Verhältnis noch so gut ist , dass das möglich ist. Denn nach guter Zusammenarbeit sollte man doch anders auseinander gehen.

Ich denke aber, dass du deinen guten Ruf behalten wirst, denn auch an der neuen Stelle werden sie schnell merken, dass du was leisten kannst.

Wenn es schlimmer wird und keiner lässt mit sich reden, dann geh zum Betriebsrat, man muss sich nicht alles gefallen lassen.

Bei mir ist es ähnlich blöd gelaufen, da merkt man am Schluss nochmal ganz schnell wer wirklich zu einem steht und wer einem in den Rücken fällt.

Also Kopf hoch, bald warten neue Herausforderungen auf dich,

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puhuuh, das ist echt übel. Ich kenne sowas, habe das 3 Jahre lang in meiner usbildung durchgemacht, dann 1 Jahr in einem Altenpflegeheim und später auch noch, wie ich als Fahrerin gejobbt habe. Ist ne üble Geschichte, aber da hilft wirklich nur Konfrontation.

Lass dich bloss nicht kaputt machen.

Drücke dir die Daumen, das du das auf die Reihe bekommst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na toll, sowas ist ja wohl echt unmöglich. Habt ihr einen Betriebsrat???? Wegen dem Urlaub! Du kannst ja dann nicht Urlaub nehmen wenn du gewechselt hast!!!

Warum macht dein VG das denn??? Weil er sauer ist das du gehst?? Aber so willst du doch erst recht weg!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mantel für kalte Tage bei Arthrose?

      Unser Hund (Griffon-Schnauzer-Mix, fast 11) hat ja mehrere Baustellen an den Knochen: Vordere Schulter rechts Arthrose, hinten beidseitig HD und auch sonst wird er steifer und etwas langsamer, wobei er immer mehr der Schnüffler und  nie ein lauffreudiger Hund war. Ich gehe alle 1-2 Wochen zur Physio und er bekommt täglich Muschelpulver, Teufelskralle immer alle zwei Monate einen Monat lang und schon seit knapp zwei Jahren einmal monatlich Trocoxil. Er hält sich gut, aber sein Gang ist nicht rund

      in Gesundheit

    • Ein paar Tage am Meer

      Kurz entschlossen, sind wir heute an die Nordsee gefahren. Die Fahrt war nicht so prickelnd, die Baustellen habe ich nicht mehr gezählt aber jetzt werden wir entschädigt. Entgegen der Wettervorhersage ist es trocken und von angenehmer Temperatur.  Hier ein paar Handyschnappschüsse für Euch. 🙋            

      in Hundefotos & Videos

    • 16 Jahre = 5.820 Tage = 140.000 Stunden...

      ... vermutlich so lange stand Miss Sophie angekettet an einer Stelle in einem dunklen Stall. Die letzten zwei Jahre war sie dort ganz alleine. Nun hat das Veterinäramt sie beschlagnahmt. Es wäre für sie ein Leichtes gewesen, sie einfach zum Schlachter zu geben. Aber sie baten uns um Hilfe. Wir haben uns daher dazu entschlossen, alles dafür zu tun, dass Muss Sophie die Welt außerhalb ihres Stalls kennen lernt. Sie soll frische Luft atmen, die Sonne spüren und Gras schmecken können. Miss Soph

      in Andere Tiere

    • Drei Tage mit Apollo

      Eine Freundin von mir hat einen ziemlich großen Besitz in Rumänien an der Donau. Ich durfte dort wieder einmal einige Tage verbringen.   Das Haus und die Nebengebäude werden nur Frühjahr bis Herbst ab und zu genutzt, im Sommer arbeiten über mehrere Wochen Künstler dort. Ganzjährig gibt es ein Hausmeisterehepaar im Küchenhaus.   Vor zwei Jahren nun wechselte das Hausmeisterehepaar und es gab plötzlich keinen Hund mehr. Im Herbst dann kam ein Schäferhundwelpe - Apollo -  v

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 45 Tage nach Läufikeit noch aufnahmefähig?

      Hallo 😀 Bei unserer Hündin (1 Jahr)  haben wir am 20.12.2018 gemerkt, dass sie Läufig ist. Gestern waren wir bei ihrem Bruder (die beiden haben immer wieder Kontakt gehabt – vor der Läufigkeit) zuerst haben die ganz normal wie immer gespielt. Doch auf einmal muss er wohl auf den Spaziergang gemerkt haben, dass sie anders riecht und probierte aufzureiten. Vor dem Spaziergang waren die beiden 5 min alleine im Garten. Jetzt mache ich mir Gedanken ob da was passiert ist. Unsere Hündin hat bei

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.