Jump to content
Hundeforum Der Hund
gummibärli

Wie richtig im Auto transportieren?

Empfohlene Beiträge

:winken: Hey Ihr,

Ich wollte nur wissen was jetzt die beste Sicherungsmethode im Auto ist.

Ist das der Gurt, die Box oder einfach ein Gitter oder Netz ?

Ich hab echt keine Ahnung :no: Gibt ja massenhaft Auswahl =)

Lg gummibärli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was hast du denn für ein Auto? (Kombi, Stufenheck, Kleinwagen)

Und was für einen Hund?

Ansonsten schau mal hier: http://www.polar-chat.de/topic_16732.html

Das sicherste ist eine fest eingebaute, stabile Box. Aber eben leider nicht für jedermann machbar. (kleines Auto, "zu großer" Hund, etc.)

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Gummibärli :winken:

Ich hab eine Box - naja, eigentlich ein Kennel - auf der Rückbank, verzurrt, damit er nicht verrutscht.

Laut TÜV und Co sind Boxen oder gesicherte Kofferräume das Beste für die Sicherheit.

Dabei muss beachtet werden, dass das Kofferraumabsperrgitter - irres Wort :D - FEST verschraubt ist, also nicht verrutschen kann. Netze bringen für den Ernstfall gar nichts!

Gurte sind vor kurzem getestet worden und alle, die nur einen KArabiner haben und am anderen Ende etwas zum in den Anschnall-Dingsbums zu stecken halten einen Hund bei Bremsen nicht aus. Besser sind Dreipunkt-Systeme.

Boxen sind ok, sofern sie gesichert sind und nicht herumrutschen können. Am besten mit der Öffnung zur Seite - oder noch besser: Box im Kofferraum!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben einen VW Touran und einen VW 3L Lupo =)

also ein rrelativ großes und ei n recht kleinens Auto. Der Hund kommt erst ind den Ferien, wird aber wahrscheinlich so kniehoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Linnie gähnt nicht mehr richtig

      Hallo ihr Lieben, ich brauche mal Meinungen, Erfahrungen, geballtes Wissen und vielleicht noch ein paar Forendaumen:   Folgendes Problem:   Linnie gähnt nicht mehr so richtig, heißt: sie reißt ihr Maul beim gähnen nicht mehr so weit auf wie sonst. Es wirkt so, als würde sie bei 2/3 bis 3/4 des Gähnvorgangs abbrechen und den Fang wieder schließen.   Meine spontane Internetrecherche gab Treffer raus wie Kaumuskelmyositis, die es als akute und als chronische Version gi

      in Hundekrankheiten

    • Auto fahren bei Hitze

      Hallo Ich hoffe das Thema passt jetzt inhaltlich hier rein aber immerhin geht es ja um die Gesundheit meines Hundes.   Vorab: Inu mag Auto fahren generell noch nicht so gerne wir sind da noch am üben. Es wird besser aber er hat jetzt auch schon leider 2 mal in den Kofferraum gekotet. Ist danach aber nicht mehr vorgekommen. Mittlerweile kann er sich bei längeren Autofahrten (1- 1/2 std), auch schon einmal für eine kurze Zeit hinlegen. Dennoch bedeutet eine Autofahrt für ihn immer Stres

      in Gesundheit

    • Noch richtig Hund sein?!

      Diesen Satz "mein Rex/Fifi/Manfred/sucht Euch was aus, der soll noch richtig Hund sein dürfen", höre ich gefühlt täglich, besonders von Haltern deren Hunde ihr Leben vorwiegend an der Leine fristen.   Nun mutiert ja kein Hund, bloß weil er seinem Menschen zuhört, zum Hirscheber oder Halsbandpekari.   Was zeichnet nun aber einen "richtigen Hund" aus? Also einen Hund, keinen Wolf. Das frage ich mich jedes Mal wenn ich diesen Satz höre.   Was d

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Diskussionsrunde: Hund alleine im Auto

      Hallo Zusammen!  Ich würde gerne von euch wissen, wie lange ihr eure Hunde alleine im Auto lasst. Ich habe schon einige Beiträge diesbezüglich gelesen, allerdings zielen sie immer eher auf Extremsituationem ab, zum Beispiel den Hund 4-5 Stunden alleine im Auto lassen an mehren Tagen die Woche oder ähnliches.. Da sind natürlich alle Reaktionen total negativ, verständlicher Weise. Aber es war keine Diskussion auffindbar, wo es darum ging was für den Hund nicht nur zumutbar, sondern einfach no

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund im Auto

      Hi Zusammen, ich habe seit kurzem meinen ersten eigenen kleinen Hund. Er heißt Baal, ist komplett weiß und ist ein Tibetanischer Mastiff. Baal fühlt sich schon wie Zuhause und ist putzmunter. Jetzt möchte ich am Wochenende mit ihm ein bisschen weiter weg, in den Bergen, spazieren bzw. wandern gehen. Aber wie kann ich ihn im Auto mitnehmen? Als ich ihn als Welpe abgeholt hab, saß er bei meiner Freundin in einem Korb auf dem Schoss. Optimal war das aber nicht....wie reist euer Hund im Auto mi

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.