Jump to content
Hundeforum Der Hund
m_balser

Kann man Windhunde erziehen?

Empfohlene Beiträge

Vielleicht könnt ihr mir meine Frage beantworten. Ich bin schon seit längerer Zeit von Windhunden begeistert. Ihr Aussehen und ihr beschriebener Charakter faszinieren mich.

Vor eineigen Wochen habe ich Kontakr zu einer Windhund Tierschutzorganisation aufgenommen, und dort wurde mir erzählt, das Windhunde nicht erzogen werden können. Windhunde seien zu sensibel, sie möchten draußen nur rennen und drinnen nur faul herumleigen und schlafen.

Wir haben schon eine Pointermix- Hündin aus Spanien. Mira ist sehr gelehrig unbd wir haben ihr schon viel beigebracht, weil es uns Spaß macht mit ihr zu arbeiten. Nun wurde uns gesagt, ein Windhund würde nicht zu uns passen. Einen Windhund kann man nicht erziehen und er könnte kein Begleithund werden wie es unsere Mira ist.

Wer hat Erfahrungen mit Windhunden und kann uns Rat geben?

Vielen Dank für eure Antworten.

Gruß Ela und Mira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe letzten Sa erst einen Windhund gesehen , der hat super gehört und gut erzogen , die haben echt ein super Bild auf dem Platz abgegeben .

lg Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich bin nicht der wirkliche Experte auf diesem Gebiet, dennoch glaube ich, dass Windhunde durchaus erziehbar sind, allerdings auch eine sehr eigene Rasse darstellen und einen eigenen Kopf haben...

Sie sind nicht dazu gezüchtet, mit ihrem Menschen zusammenzuarbeiten, somit orientieren sie sich vielleicht auch nicht so stark am Menschen, wie andere Rassen.

Einen Windhund zu erziehen wird sicherlich eine andere Herausforderung darstellen, als eine Rasse, die ihrem Menschen mehr gefallen wollen.

Aber vielleicht meldet sich ja noch ein Windhundbesitzer zu Wort!?

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum soll man Windhunde nicht erziehen können?

Je nach Rasse, gibt ja diverse, braucht man allerdings ein gewißes

Feingefühl, für die sensiblen Tiere.

Ich kenne mehrere Windhunde, alles gut erzogen.

Sie sind draußen Rennmaschinen, das ist richtig, drinnen Couch Patatoas,

stimmt auch, aber sehr verschmust, dem Menschen angeschlossen.

Ich habe hier definitiv einen Podenco Colliemix. Beides sensible

Rassen, sicher anders als ein Labrador aber ich mag sensible Tiere

und weiss halt auch dementsprechend damit umzugehen.

Eine Bekannte hat 4 Podencos bzw. 3 und eine Galga.

Klar, das sind Jäger, aber alle können Offline am Feld laufen,

ohne das sie nicht wiederkommen.

Wie bei jedem Hund muss erzogen werden. Dackel und Terrier

sind auch Dickköpfe und haben Ihre Eigenarten, trotzdem kann man

sie erziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist ja auch so das nicht jede Windhunderasse gleich ist. Whippets z.b. ich kenne zwei die auch Agility betreiben und auch sehr leicht zu erziehen waren.

Dann haben wir noch eine Greyhound Hündin bei uns - Charlotte :) Auch sie ist erzogen - sprich sie düsst offline nicht ab und war auch auf dem Hundeplatz (zum erstaunen der Trainerin :) )

Die zwei Salukis bei uns können auch offline laufen - allerdings auch nur hier bei uns in der Gegend da es hier nicht zum jagen gibt (ausser andere Hunde :( )

Also das sind so die Randerfahrungen die ich mit Windis machen konnte. Ich bin gespannt ob ein kundiger Windibesitzer etwas dazu sagen kann :) das Thema finde ich nämlich sehr interessant.

Liebe Grüße

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

guck mal Hier

Auszug von der HP Link oben

Zu Hause sind alle Windhunde ruhige, leicht zu lenkende Hausgenossen - hier zeigt sich deutlich ihre Wesensähnlichkeit mit Katzen - sie sind verschmust und lieben es, immer in engem Kontakt mit ihren Menschen zu sein - und wenn man nicht im Kommando-Ton mit ihnen umgeht, sind sie bereit, alles zu tun, was man von ihnen erwartet.

Draussen in freier Natur zu sein, heisst jedoch für jeden Windhund auf der Jagd zu sein! Das solle man sich stets vor Augen halten!

Man sollte daher NIE vergessen, dass Windhunde NIEMALS "Diener" der Menschen waren, sondern stets in engster Lebens- und Jagdgemeinschaft mit dem Menschen lebten - und das seit Jahrtausenden!!!

Und hier bei Wiki Link

Und Auszug von dieser HP, Link folgt unten

Windhunde gelten als Unerziehbar und oft auch als dumm.

Wer dieser Aussage Glauben schenkt, sollte sich mal intensiver mit der Entstehungsgeschichte der Windhunde auseinandersetzen und wird dann erkennen, dass man unterscheiden muss zwischen Intelligenz und Gehorsam!

Der Windhund lässt sich gut erziehen. Dies aber nur mit Lob und Zuneigung und mit ganz viel Leckereien! Wenn er von seinem Besitzer zu hart und zu laut angefasst wird, wandelt sich seine angeborene Vorsicht oftmals in Angst.

Link

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das, was ihr bisher geschrieben habt, gleicht meiner Meinung. Wie gesagt, beschäftige ich mich schon seit längerer Zeit, mit dem Thema Windhund und habe viel darüber gelesen.

Ich kann nicht vorstellen, dass es nicht möglich ist ihm Kommandos, wie sitz, platz, oder fuß beizubringen.

Man sagte mir, Galgos seien anders sie verstünden jedes Wort, man könne ganz normal mit einem Galgo reden. Meine Antwort war, ich bin der Meinung das mein Hund mich auch versteht und die Hunde die ich davor hatte auch.

Es wäre schön, wenn noch mehr Windhunderfahrene Leute etwas zu diesem Thema schreiben könnten. Ich freue mich.......:-)

Gruß Ela und Mira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt ja verschiedene Typen von Windhunden, und nicht alle sind gleich.

Es ist schon ein Unterschied ob man einen Greyhound, einen Azawakh oder einen Barsoi wählt.

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage die Sachen die ein Hund von Natur aus kann (sich setzen, sich hinlegen, auf den Besitzer zu laufen usw.) kann jeder Hund auch mit einem Signal verbinden, egal ob Windhund, Herdenschutzhund oder Jagdhund. Die einen reagieren besser auf Sichtsignale, andere besser auf Hörzeichen, und nicht jeder lernt gleich schnell und nicht jeder Besitzer ist in der Lage es seinem Hund zu vermitteln. Aber grundsätzlich kann das jeder Hund. Ob er dann auch tut ist eine andere Frage :)

Wie gut ein Hund sich in eine bestehende Umgebung einpasst ist durchaus typabhängig aber auch individuell verschieden. Und auch eine Frage der Sozialisierung.

Oft werden solche Urteile über erwachsene Hunde aus Notvermittlungen abgegeben und hier ist es bedingt richtig, wie bei allen anderen Typen die in anderer Umgebung aufgewachsen sind. Es gibt einige Beispiele erwachsener Nothunde die sich in die neue Umgebung einleben konnten, manche können sogar ohne Leine laufen oder werden sportlich ausgelastet, es gibt aber auch viele die nicht klarkommen und vor lauter Stress auch nicht lernen können auf Signale zu reagieren.

Um es kurz zu machen: Ein Windhund, den man von Welpe an hat kann man auf jeden Fall erziehen (Ausnahmen bestätigen die Regel), bei Erwachsenen kommt es wie bei anderen Typen auf die Vorgeschichte und die Flexibilität des einzelnen Hundes an.

edit: das mit dem normal reden verstehen können alle meine Hunde, das entsteht ganz normal aus dem Zusammenleben. Anfangs heißt es noch deutlich "Sitz", später auch mal "setz dich mal hin". Das filtert der Hund weil er sich mehr auf die Körperhaltung verlässt und die Körperhaltung wiederum mit den verschiedenen Worten verknüpft. Das hat nichts mit Galgo zu tun, nur mit einem engen Zusammenleben und fehlendem Drill auf bestimmte Kommandos.

LG, Karin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin zwar kein Windhundebesitzer, aber wir haben hier ein Pärchen, das zwei greyhounds hat und im Mai war ich auf einer Windhunderennbahn wo auch viele Windhunde anwesend waren.

Meine Eindruck ist eigentlich, das die beiden hier bei uns, zwar sind sie nicht wirklich erzogen, was aber wohl eher an den haltern denn ann den Hunden liegt, aber sie reagieren sehr wohl auf die beiden. Auf der Windhunderennbahn waren alle Hunde sehr gut erzogen. Sie gingen vernünftig an der Leine und ließen sich auch, als sie auf der Bahn waren abrufen, wenn sie dann doch den hasen gepackt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ich habe einen Podenco-Ibicenco aus dem Tierschutz von Mallorca.

Er zählt offiziell nicht als Windhund,weil man damit nicht jagen darf.

Nichtsdestotrotz ist er ein Windhund.Nur mit viel Lob und geduldiger Konsequens

läßt er sich "erziehen".

Es ist mehr ein anbieten ,von spielerischen Ideen.

Mittlerweile läuft er frei am Pferd mit durch den Wald.

Diesen "Deal" habe ich mir hart erarbeitet,indem ich in jeder Situation der gelassene und selbstsichere Rudelchef war.

Erst nachdem ich ihm das bewiesen hatte,ließ er sich lenken.Vorher hat er gehorcht,wenn er gerade nichts anderes im Sinn hatte.

Die Erziehung solcher Hunde,baut genauso auf Achtung und geduld.

Diesen Hunden fehlt allerdings der "will to please",sie sind recht eigenständig in ihren Entscheidungen.Das war auch immer ein Zuchtziel bei ihnen.

I

Ich hoffe ,das hat weitergeholfen.

LG Anja+Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachbarshund "erziehen"

      Hallo ihr Lieben,    das Thema ist vielleicht etwas seltsam, mir ist auch nicht so die richtige Überschrift eingefallen...aber es treibt mich schon lange um und ich freue mich auf Meinungen.   Mein Vater wünscht sich schon lange wieder einen eigenen Hund. Er ist jetzt 66, wohl das, was man als rüstigen Rentner bezeichnet und ist für seinen Hundewunsch nach der Pensionierung extra aufs Land gezogen, in ein Haus in dem Hundehaltung explizit erlaubt ist. Kurz danach ist seine Fr

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Dobermannwelpe richtig erziehen

      Hallo liebe Hundebesitzer,   Ich fang einfach mal an. Mein Dobermann/Pitbullwelpe ist vor drei Tagen angekommen.Er ist 8 Wochen alt. Er kommt optisch nach einem Dobermann in Isabell. Ich habe viel über den Charakter von Dobermännern gelesen. Ich hab jetzt aber so große Angst in falsch zu erziehen, das ich mir hier einfach mal Ratschläge erhoffe. Kurz zu unserem Tagesablauf: Ich bin gerade in der Ausbildung zur Heilpraktikerin. An unserer Schule sind Tiere

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Sanfte Windhunde oder ...

      freche Monster?   https://www.youtube.com/watch?t=42&v=NV6yzkPkF4Q   Ich gebe zu, ich musste herzhaft lachen und war dann sprachlos

      in Plauderecke

    • Biete: Welpen erziehen mit dem Rudelkonzept von Ulli Köppel

      Hi, ich biete das Buch " Hunde erziehen mit dem Rudelkonzept" im Tausch gegen ein anderes. Wer hat Lust?     http://www.fotos-hochladen.net" target="_blank">http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/alinawin201x4hai2onkj.jpg" border="0">

      in Suche / Biete

    • Dauergestresster Kleinsthund - wie erziehen?

      Heute geht es um den Hund einer Nachbarin, inzwischen wohl auch lieben Freundin  Sicher nicht unerfahren mit Hunden, aber leider völlig frustriert und fertig mit den Nerven wenn es um ihren Hund geht. Zu dem ist sie jetzt im 7. Monat schwanger und ich habe ab Mitte März frei und dachte, man könne sie mal ein bisschen entlasten (sie freut sich über das Angebot) Ich könnte in meinen Semesterferien locker 1mal täglich mit ihm arbeiten (der eigene Hund ist ja inzwischen so langweilig problemlos b

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.