Jump to content
Hundeforum Der Hund
Pepper-Lee

Malassezien-Dermatitis

Empfohlene Beiträge

:winken:

Ich weiß es (noch) nicht, bin mir aber ziemlich sicher, das Pepper eine Malassezien-Dermatitis hat. Ganz sicher weiß ich es erst heute abend, nachdem wir beim Tierarzt waren.

Jetzt wüsste ich gerne mal, ob damit jemand Erfahrungen hat. Wie wurden die Hunde behandelt? Mit welchem Erfolg? Wie lange wurde behandelt? usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Kathrin!

Wie seid ihr auf den Malassezienbefall gekommen? Hat Pepper stark gerochen? Geht er im Moment oft Baden?

Malassezien kommen ja auf jedem Hund vor, können sich aber durch äußere Einflüsse verändern und vermehren, so dass es beispielsweise zu diesem sehr typischen Geruch kommt!

Malassezin werden mit einem Shampoo behandelt! Zum Beispiel mit Imaverol! Diese Waschungen erfolgen mehrmals immer im Abstand von ca 4 Tagen sowas.....kommt aber auch immer auf das Mittel an!

Kann natürlich dann nächsten Sommer wieder auftreten. Es gibt Hunde, bei denen das jedes Jahr auftritt! Bei Hunden mit längerem Fell hat es sich auch bewährt den Hund im Sommer runter zu scheren!

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Jessy,

stinken tut sie nicht, naja nur aus der Gosch, was aber laut Tierarzt ein normaler Geruch ist (und wenn er übel ist, hängt es mit der Bindehautentzündung/Schnupfen zusammen). Wobei ich an der Pfote noch nicht gerochen habe...

Baden geht sie momentan gar nicht.

Aber sie geht seit Samstag lahm und hat eine offene Wunde zw. den Zehen. Sie schleckt wie eine Dumme dran rum, was echt untypisch für sie ist. Nach der Kastration z.B. hat es gereicht einmal zu sagen "laß das! und sie hat nicht mehr dran geschlckt (den kompletten Heilungsprozess über). Das ganze scheint höllisch weh zu tun, weil sie nur noch auf 3 Beinen läuft und schnappt , wenn man an die Pfote will (auch super untypisch für sie).

Alles was ich im Netz darüber lese, passt auf diesen Hund. Sie schrubbert sich z.B. schon immer mit der Schnauze über eine Pfote, die Ursache haben wir bisher nicht gefunden. Das soll aber angeblich ein Hinweis auf eine Malassezien-Dermatitis sein. Genauso die ständigen Ohrnetzündungen (Otitis externa) und sie hatte einen Hotspot am Hals (der wohl aber zu 99% vom Scalibor kam). Sie hat ja auch eine Pyodermie, was das Wachstum der Malassezien fördern soll..

Und jetzt eben diese Wunde.

Charakteristisch sind entzündlich veränderte, mehr oder weniger gerötete, meist juckende Hautveränderungen bei feuchter oder fettiger Haut, oft bedeckt von gelblichen, schmierigen Belägen.
http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=39

Genau so sieht es gerade zw. und unter den Zehen aus..

Ich hab ja noch kein Ergebnis, der TA-Besuch ist erst um 17:30 Uhr. Aber irgendwie passen die Sachen bzgl. Malassezien-Dermatitis und Atopische Dermatitis einfach zu perfekt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.