Jump to content
Hundeforum Der Hund
Juri-Frauchen

Juri - kein/wenig Appetit, oft Durchfall!

Empfohlene Beiträge

Huhu ihr :winken: !

Musss euch mal mit meinen Sorgen bzgl. "Juri frisst nicht und kriegt oft Durchfall" belasten.

Ich hol mal aus.

Juri macht uns schon seit längerem Sorgen. Er ist ein unglaublich schlanker Hund, SH c.a 60-65 cm und wiegt 27kg, grad n Kilo weniger. Aufgrund von häufigem Durchfall, finde ich ihn schon zu schlank geworden.

Zwar ist er noch "ansehlich" und ich hör öfter, was für ne tolle Figur für nen Golden (mix), aber Juri ist ja nicht so, weil er halt gut verwetete, viel Bewegung hat etc., sondern wegen zwei Provblemchen.

Klar, sagt man lieber etwas zu schlank als zu dick, aber die Ursache hierfür bei Juri ist eben nicht normal. Schon als Welpe bekam er sehr oft Durchfall, als Erwachsener immer noch.

Z.Zt. ist es wieder ganz schlimm. Juri bekam aus hieiterem Himmel stark den Durchfall. Ich musste sogar für ihn HN Heilnahrung kaufen. Es wurde nach 3 Tagen besser, ich konnte auf Kartoffelbrei mit Haferflocken, Brot und etwas Joghurt umsteigen. Das verträgt er sehr gut! Schließlich bekam Juri wieder sein Trockenfutter, dann machte er aber wieder, erst eine Woche dazwischen!, flüssig. Ohne, dass etwas neues gefüttert wurde.

Also wieder Schonkost Kartoffelbrei und es wurde einigermaßen besser, er machte wieder weich, nicht wässrig. Heute musste er wieder nachts raus, machte wässrig, sogar durchsichtig und er hatte nur seinj gewohntes Trockenfutter bekommen. Ich weiß echt nicht, was mit dem Kerle los ist.

Erst schloss ich auf Unverträglichkeiten von Kauknochen, diversen Leckerlies und Schweineohren, aber nun hat er auch einfach so, ohne Futterumstellung, Durchfall! Ich füttere ja Markus Mühle, ein sehr gutes Futter, ist kaltgepresst und eigentlich liebt Juri dieses auch! Aber, er frisst meist unglaublich wenig bis gar nicht! Er mag morgens nie, um nichts auf der Welt, Trockenfutter annehmen!

Er spuckt es aus und dann macht er ein beschämendes Gesicht. Ich hab ihn schon öfters dann aufgefordert, es zu nehmen, aber das setzte ihn nur noch mehr unter Druck. Manchmal zeigt er Angst, wenn ich ihm das Trockenfutter hinhalte, weil er weiß, er muss was essen.

auch nachmittags verspührt er keinen Appetit und spuckt das Trockenfutter wieder aus.

Im Napf mag er es schon gar nicht, lieber für ne Fährte, die er verfolgen darf. Nur, wenn er grad keinen Hunger hat, auch dabei nicht. Das macht mich so fertig. Der Hund muss doch Hunger haben! Juri bekommt morgens nichts, mittags nichts, wenn ich Glück hat frisst er nachmittags was auf dem Spaziergang, wenn er grad aufgepuscht ist, und Abends meistens schon.

Heut hat er mittags sogar den Kartoffelbrei verschmäht. Erst heut abend wollte er ihn und da hat er plötzlich Appetit bekommen. außer mittags beim Gassi hat er nicht bekommen gehabt. Beim Gassi hatte ich MM mit und wir machten Versteckspiele. Für den KB hätte er schon noch Hnger haben können, v.a, weil er ihn sonst mag. Seit ner Woche auch diesen nicht besonders. Manch. lässt er sein Futter, KB + MM, stehen und frissts dann irgendwann auf.

Alles sehrn seltsam.

Da geb ich ihm dann abends so viel, wie geht. Natürlich nicht mehr, wie vorgeschrieben. Aber, das kanns echt nicht sein. das macht mich sehr unsicher.

Meiner Meinung nach stimmt da was mit ihm nicht.

Woran könnte seine Appetitlosigkeit und der häufige Durchfall liegen?

Durch die Schonkost und seinen mäßigen Hunger nimmt Juri einfach nicht zu. Ich befürchte, dass er weiter abnimmt, wenn am Stoffwechsel nichts gemacht wird.

So, und am Montag geh ich zu nem Tierarzt in Schwabach, mal sehen, was der sagt. Sollen Kotproben mitbringen.

Drückt mir mal die Daumen, dass alles gut wird. Falls ihr noch Tipps habt oder was ich fragen soll, dann her damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel Tips kann ich Dir nicht geben, nur das der Tierarzt mal ein großes Blutbild machen sollte ;)

Ist er schon mal auf diverse Allergien getestet worden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anika,

das hört sich nicht gut an. Hoffentlich hast du einen kompetenten Tierarzt.

Die bewährte Schonkost bei meiner Dicken ist ja Reis mit gekochter Hühnerbrust. Den Reis (oft auch Karotten) lasse ich dabei mit dem Hühnchefleisch mitkochen. Alternativ gibt es auch Rindersuppenfleisch mit Reis und Karotte gekocht.

Vielleicht hilft das ja?

PS: Wenn er das Futter verträgt, aber nur zu krütsch ist, dann empfehle ich einen Futterball. Mit Futterball frißt sogar meine verwöhnte Maus ihr Trockenfutter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es wird ne Allgemeinuntersuchung gemacht: Zusätzlich Blutuntersuchung, Kotunters. und evtl Bauchspeicheldrüse.

Ne, noch keine Allergietests.

Ja, Schonkost war bei uns bisher HN und dann Kartoffelpü mit Joghurt und Haferflocken. Heute gabs Reis dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anika,

steht "HN" für Hühnchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm, ich bin ja absolut überzeugter Barfer, eben weil ich schon so oft mitbekommen habe, dass Hunde mit Magen-Darm-Problemen oder Fellproblemen sozusagen durch das Barfen "geheilt" wurden.

Im fertigfutter ist halt leider doch eine ganze Menge drin, die nicht in den Hundemagen gehört. Viele vertragen es, aber einige eben nicht. Hast du es denn mal zumindest für so 2 Monate mit Barfen versucht?

Den Test auf Allergien machst du ja schon. Wurde schonmal auf Giardien untersucht? Aber eigentlich müsste der Krankheitsverlauf da ja schlimmer sein. *grübel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HN heisst Heilnahrung...ist von einer bestimmten Firma....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Annika, Juris Geschichte erinnert mich doch sehr an Shelly`s Geschichte im letzten Jahr! :Oo

Warte mal die Untersuchungen beim Tierarzt ab, was dabei raus kommt.

Bei Shelly wurde ja NICHTS organisches gefunden, nen Haufen Geld für Laboruntersuchungen ausgegeben! :kaffee:

Seit der Umstellung auf Teilbarf hatten wir NIE WIEDER so ne Magen-Darm-Attacke! ;)

Berichte uns auf jeden Fall, was der Tierarzt sagt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

oder mal ein Futtter ohne Getreide kaufen wie z.B. für

sensible Hunde. Ich kann da Exclusion sehr empfehlen.

Ehrlich gesagt halte ich von MM nicht sonderlich viel, aber egal.

Vielleicht ist Juri auch einfach nur gestreßt????

Scotty hat ja auch einen sensiblen Magen und seitdem

er dieses Futter bekommt geht es ihm prima.

Bei Streß war es vorher auch ganz besonders schlimm.

Was die Giardien angeht, es gibt auch Hunde, die haben keinen

schlimmen Krankheitsverlauf. Vorsichtshalber würde ich darauf auch mal

testen, wenn noch nicht erfolgt. Allerdings wenn schon einige

Sachen gemacht wurden, dann wurde der Kot sicher auch darauf

untersucht.

Meine fressen im übrigen auch immer dann schlecht, wenn

heiße Damen in der Nähe sind, dann haben sie auch keinen

Appetit. Allerdings haben sie keine Magen- oder Darmprobleme.

Das könnte jetzt bei Juri aber vielleicht noch zusätzlich sein, weil er auch

weniger Apetit hat???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Bei dem, was Du da fütterst, würde Gemma auch Durchfall bekommen...

Sie verträgt kein Getreide, keine Milch, kein Soja, wenn sie es bekommt, spielt der Darm verrückt. Ich würde es auch mal mit getreidefreiem Futter versuchen....schaden kann es ja nicht....

Den Tierarzt aber trotzdem aufsuchen!

Gute Besserung!

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.