Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Shaya hat "gebissen''! *Pruuust*

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

war Vorhin die Runde mit den Beiden machen, da kam uns eine Frau entgegen.....

Sie hatte 2 Hunde bei sich :so

Sie ließ Beide Hunde zu Shaya (schnüffeln), und Shaya zeigte die Zähne und sprang den einen der Beiden an. :Oo

Der eine Hund war ein Bearded und der Andere ein Mix, genau so groß.....Shaya bevorzugte allerdings den Bearded :Oo

Die Frau meinte, wenn der Hund beißt, soll ich ihn gefälligst von ihren weghalten, KLAR, sie hat ihre zu ihr gelassen.....sie meinte dann, sie hätte gebissen.

Ich sagte....Bitte? JA ihre hat meinen gebissen......hmmmmm :Oo , ich sagte, ACH deshalb ist er voller Blut.....meiner beißt Nicht, sie droht nur und das darf sie, wenn sie sich bedroht fühlt.

War zwar Peinlich, aber ich seh das so, wenn sie was Nicht will, soll sie das auch kundtun, wenn sie in die Enge getrieben wird, darf sie das doch wohl, oder muß sie stillhalten und sich Alles gefallen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was lässt sie auch ihre angeleinten Hunde zu anderen angeleinten hin :Oo . Das regt mich immer wieder auf wenn das bei mir und Lukas jemand macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm....sowas macht man ja auch nicht...

*grmpf*

lg olga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War zwar Peinlich, aber ich seh das so, wenn sie was Nicht will, soll sie das auch kundtun, wenn sie in die Enge getrieben wird, darf sie das doch wohl

Huhu Stefan,

was ist daran peinlich? Außer das jemand 2 Hunde hat ("edit meint" ich soll dazuschreiben das ich die Dame meine) und keine Ahnung von Hundesprache.

:wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Katja......

DU sprichst uns aus der Seele =)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haltet Ihr Shayas Verhalten für Richtig oder Falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

naja ich wär schon eher dazwischen gegangen, dass es nicht dazu kommt dass sich meine bedroht fühlt,

lg Egi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin dazwischen gegangen, aber der eine sclängelte sich an der, der Andere an der Anderen Seite vorbei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi. Waren denn die Hunde alle angeleihnt bzw. war Deine angeleihnt und die anderen nicht?

Im Prinzip ist das aber auch egal. Wenn zwei Hunde um deinen Hund rumspringen bzw. an ihm schnüffeln und er will nicht und wenn du dann dazwischen gehst, sollte das Frauchen ihre Hunde zurücknehmen bzw. auch dazwischen gehen.

Deine "Körpersprache" wird die Dame ja verstehen, wenn sie schon nicht die ihrer Hunde und deines Hundes versteht ;-).

Ansonsten ist das Verhalten doch realtiv normal, würde ich sagen. Wenn unagenleihnte Hunde zu meinem angeleihnten Hund kommen, knurrt er auch meisten zur Warnung, ich stell mich dann auch vor ihn, wenn er sich unsicher fühlt. Allerdings erwarte ich dann auch vom anderen Besitzer, dass er seine Hunde zurücknimmt.

LG, Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, wenn es ihr unangenehm und zu aufdringlich war, darf sie das auch deutlich zeigen. Wenn der andere nicht auf ihre Drohung reagiert, dann muß er mit dem Echo leben und die Besitzerin auch.

Angeleint fühlen sich manche Hunde natürlich schneller "in die Ecke" gedrängt oder aber gestärkt, was eher zu einer heftigen Reaktion führen kann.

Sowohl Chaka als auch Nova haben mit aufdringlichen fremden Hunden nix im Sinn und machen das jedem auch deutlich klar - egal ob mit oder ohne Leine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ängstliche werden öfter gebissen

      https://news.liverpool.ac.uk/2018/02/02/anxious-personality-may-linked-heightened-dog-bite-risk/   Das ist ja nicht neu und habe das schon selber erlebt- bin selber bisher nur einmal "gebissen" worden, als ich wegen etwas sehr aufgewühlt, verunsichert, verheult und fertig war- in dem Moment hatte mich der Hund von hinten geschnappt, ich hatte den gar nicht bemerkt. Ich fuhr herum mit einem "Geht's noch" und  war einfach nur tierisch beleidigt , mit dem Hund war nie wieder was.  

      in Aggressionsverhalten

    • Kind vom Hund gebissen , was nun?

      ich mache diesen Thread sehr bewusst auf.   ich möchte mal reden aus der Sicht Geschädigter. Wie verkraften meine Kinder diese Hundebisse?   Können sie einfach wieder normal auf Hundebegegnungen reagieren?       ist es einfach eine Zumutung, Hund so auf Kinder zu laufen zu lassen? Siehe, ich lasse lieber meinen Hund  in der Fussggängerzone an einer 5m Leine selbst entscheiden???   Bitte,bitte, versteht mich nicht falsch, ich will nicht

      in Plauderecke

    • Hund hat gebissen.

      Hallo! Ihr könnt das Thema ja schon an der Überschrift erahnen. Heute geht es um unseren 8 Monate alten Labrador Retriver Rüden Percy. Ein (eigentlich) sehr ruhiger und gutmütiger Junge. Heute auf der Spielwiese, wir spielten mit dem üblichen Rudel, stieß ein neuer 6 Monate alter Hund dazu. Dessen Besitzer versuchte alle Hunde mit einem quietschenden Ball zu animieren. Percy, der alles was quietscht nicht mehr her gibt sobald er es hat, hat ihn sich natürlich geschappt. Der "

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Beißen und gebissen werden

      Hier geht's weiter mit der Diskussion. Ausgelagert aus “Ich klage an!“.

      in Aggressionsverhalten

    • Hund hat gebissen

      Hallo zusammen.. Mein Mann und unsere Kinder (10j/6j/10m) haben einen labbi-mix.. Die Hündin kam mit 12 Wochen zu uns und ist mittlerweile 2 Jahre. Der Alltag,  die Spaziergänge und alles was dazugehört läuft reibungslos.. mit Artgenossen haben wir auch keine Probleme. Sie ist sehr aufgeschlossen und wirklich lieb.. Unser 6 jähriger und Emma (Die Hündin) hatten von Anfang an immer das innigste Verhältnis.. jeden morgen wenn er aufsteht setzt er sich auf die Couch, Emma legt sich zu ihm

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.