Jump to content
Hundeforum Der Hund
Christina

Peppels frisst nicht aus dem Napf

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

nun brauche ich nochmal eure Ratschläge...

Peppels hat am Anfang einigermaßen sein Futter gefressen, mittlerweile mag er es komischerweise nicht mehr, bzw. nur als Leckerli. Nachdem er nun am Mittwoch gar nicht aus seinem Napf gefressen hat, habe ich mich auf die Suche nach einem anderen Futter für ihn gemacht, weil ich mir Sorgen gemacht habe. Das Futter, was ich ihm eigentlich nach und nach geben wollte mag er gar nicht :(

Was ich nun aber wirklich merkwürdig finde ist das er so gut wie gar nicht aus seinem Napf frisst. Wenn ich ihn mit der Hand füttere, dann ist er etwas, ich denke, nicht ganz soviel wie er müsste, aber er bekommt von mir mehrere kleine Portionen, weil er ja so einen kleinen Magen hat. Ach und wenn ich ihm sein Futter auf den Boden lege, frisst er auch was... Hat er deshalb vielleicht keine Lust aus dem Napf zu fressen? Weil er denkt, wenn ich ihn "spielerisch" füttere machts mehr Spaß???

Er freut sich immer, wenn er sieht, das ich ihm sein Futter fertig mache, aber wenn ich es ihm hinstelle, guckt er mich immer so nach dem Motto an: "Und das soll ich essen, ich dachte da kommt was tolles" ;)

Es ist wirklich komisch, was kann ich denn da machen??? Es soll ihm doch schmecken, aber ich will jetzt auch nicht zig neue Futtersorten ausprobieren, das schlägt ihm ja nur auf den Magen.

Aber sonst gehts ihm richtig gut und er macht relativ wenig Probleme...

Ich hoffe ihr könnt mir nen guten Tipp geben, was ich probieren kann, um ihn sein Fressen aus dem Napf schmackhaft zu machen. Achso, ich hatte überlegt, ob er den Napf "nicht mag", aber er hat genau den gleichen Trinknapf und Trinken tut er gut....

Danke schon mal!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo christina,

dieses leidige thema hatten wir auch mit balu.

er hat es einfach verweigert. wir rannten auch los holten anderes essen anderen napf usw

dann fingen wir an ihn zu füttern und er hatte seinen spaß gefunden.

es heisst ja so bauen die ne beziehung zum "herrchen" auf. aber es ist ja nicht der sinn der sache.

wir haben es dann einfach gelassen und siehe da ein zwei tage ohne füttern und er selber wieder an den napf gegangen

mach dir keine sorgen die verhungern schon nicht. :-))))

lieben gruss sofia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christina,

ich denke auch wenn der kleine Racker richtig Hunger hat, wird er auch aus dem Napf fressen.

Wie machst du es denn jetzt?

Napf hinstellen, er frisst nicht ,Napf gleich wieder weg? Und dann nichts anderes mehr anbieten.

Ich denke so wird er in kürzester Zeit lernen richtig zu fressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, Christina,

auch wir hatten das Problem. Anfangs habe ich es mit Geduld versucht und blieb stehen, habe gelockt u.s.w.. Dann haben wir den Napf weggenommen, uns diehe da, nach bloss 3 mal war fast alles im Lot; bzw, anfangs wurde versucht, das Futter mal kurz neben den Napf zu legen und dann zu esssen. Aber auch das spielte sich ein. O.K., es gab auch mal wieder einen Rückfall, aber ansonsten ging es von da an prima.

Trautchen und die Fellgetiere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blacky schaut auch erstmal leicht beleidigt wenn ich ihr den Napf hinstelle. Dann schnuppert sie, geht ein paar Schritte zurück und nach kurzem (zwischen ein paar Sekunden und Minuten je nach Hunger) frisst sie es dann doch.

Ich würde auf jeden Fall nicht mit der Hand füttern, sondern warten bis er es aus dem Napf frisst. Sonst lernt er ja, dass es immer nur besser wird wenn er das Futter aus dem Napf verweigert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Rolle kann die Beschaffenheit des Napfes allerdings spielen. Kunststoff und Metall nehmen Reiniger/Gerüche etc. an. Wir haben deshalb Porzellannäpfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, dann werde ich wohl mal los tingeln und nach einem Porzellan-Napf ausschau halten...

Und normalerweise fütter ich ihn so: Ich mache das Futter in den Napf, hab ihn dazu in der Hand und Peppels freut sich... Dann stell ich es ihm hin, er guckt, schnuppert, je nach Hunger schleckt er 0- 2 mal und geht dann weg... Am Anfang habe ich den Napf länger stehen lassen, in der Hoffnung, er frisst noch, mittlerweile nehme ich den Napf nach ca. 5 Minuten wieder weg, wenn er gar nichts gefressen hat. Aber ich muss zu geben, das ich ca. ne halbe Stunde später ihm dann sein Futter aus der Hand bzw. vom Boden aus gebe, damit er überhaupt was frisst... Manchmal hat es auch gereicht, wenn ich mich neben den Napf setze...

Nach euren Antworten, versuche ich es jetzt mal, es durchzustehen und ihn nicht neben her zu füttern. Wenn das heute nicht klappt, kaufe ich morgen einen anderen Napf. Wenns dann auch nicht klappt, dann schreie ich hier ganz laut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komischerweise hat Peppels, nachdem ich den Beitrag geschrieben habe, seinen Napf leer gefressen... Ich hatte extra weniger rein getan, weil ich ja eh wusste, dass er nix frisst... und dann wollte er 2 mal Nachschlag... Komisch, Ausrutscher oder hat er was kapiert???? Ich bin gespannt...

Ich zeige euch mal ein Bild von einem voll gefressenen, schlafenden Peppels :klatsch:

post-5110-1406412133,95_thumb.jpg

post-5110-1406412134_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och wie süss, der Kleine :klatsch:

Und konsequent bleiben ;)

Sonst lernt er es nie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

total süß. Sag mal, die Ohren stehen noch nicht? Wie alt

ist er jetzt genau??? Das Fell recht flauschig also mehr ein plüschiger

Westie?

Luca hatte anfangs Probleme mit den Näpfen wenn sie geklackert

haben, also zu leicht waren und sich beim Fressen bewegten.

Ein Wassernapf ist ja meistens schwerer und bewegt sich nicht,

wenn viel Wasser drinnen ist.

Ich hatte dann einen Porzellannapf gekauft und heute haben

alle Hunde Metallnäpfe mit Gummiring unten, die können sich

somit nicht verschieben.

Morgens sind meine Jungs außer Luca, der kann immer futtern,

nicht so hungrig und fressen auch eher wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Junghund frisst morgens Möbel an...

      Hallo zusammen,   mein Aussie ist jetzt 7 Monate alt, und bis jetzt hatten wir mit dem alleine bleiben nie Probleme. Seid ein paar Wochen fängt er an, nachdem er seinen gefüllten Kong (Frischkäse eingefroren) fertig hat, die Wohnung zu erkunden und frisst dabei Stühle, Tische etc. an. Das was ging entfernen wir morgens, aber einiges geht leider nicht.   Folgendes haben wir probiert: - Bevor er in die Wohnung kommt Futter verstecken - Schnüffelteppich und a

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin frisst seit Wochen sehr wenig bis Garnichts

      Weiß nicht ob ich in der Kategorie richtig bin....notfalls verschieben. Und sorry wenn es vielleicht etwas wirr erscheint, aber ich kann schon kein klaren Gedanken mehr fassen... Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr könnt uns vielleicht helfen da Tierärzte und Tierklinik auch nicht weiter wissen und wir mit unserem „Latein“ am Ende sind. Unsere Patty fing vor ca. 5 (6 ?) Wochen an ihr Futter nicht mehr so zu fressen. Es handelt sich dabei im eingeweichtes Trofu mit Nassfutter gemi

      in Hundekrankheiten

    • Lia frisst nur aus der Hand

      Hallo zusammen, Vielleicht hat der eine oder andere unsere Geschichte seit Dezember mitverfolgt. Die Kurzversion ist, dass Lia Anfang Dezember einen schweren Unfall hatte und sich das Genick gebrochen hat. Da sie logischerweise Schmerzen hatte, wenn sie den Kopf zum Fressen gesenkt hat, wurde sie aus der Hand gefüttert. Ich habe nun beobachten können, dass sie für sie attraktive Leckereien wieder vom Boden aufnehmen kann. Ich stellt ihr also den Napf hin und sie fürchtet sich daraus zu fres

      in Hundeerziehung & Probleme

    • HILFE, mein Hund frisst Tapete

      Hallo zusammen, ich bräuchte mal den einen oder anderen Rat, unsere 7. Monate alte Aerican Blly Dame fängt an Tapete zu knabbern wenn wir nicht zuhause sind, sie kennt es von klein an alleine zu sein, wir haben es sehr langsam und lange mit ihr geübt. es hat vor 3 Monaten ca. angefangen das ie Nachts während wir geschlafen haben, im Schlafzimmer Tapete abgefressen hat. Danach ist es erstmal nicht mehr vorgekommen. Seid den letzten zwei Wochen hat sie drei verschiedene Wände bearbeitet wenn

      in Junghunde

    • Hunf frisst nur sehr wenig

      Hallo,   seit Sommer lebt ein Mischlingshund bei uns, wir haben ihn mir vier Monaten bekommen, damals gab es den Hinweiß das er nur Trockenfutter frisst. Er ist nun bald 5 Monate bei uns und ich habe schon einiges ausprobiert. Von günstigen Discounter Trockenfutter, über Barf, zu wirklich hochwertigen Trocken- und Nassfutter. Ich habe Futterproben gekauft, diese Überraschungsboxen  von div. OnlineShops wo auch immer einiges zum Probieren drin war und auch vieles in Großpackungen gekauf

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.