Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sorceress86

Hier mal zwei Erlebnisse, an denen ich euch teilhaben lassen möchte ...

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich war mit Lucky vor 2 Tage bei uns im Stadtgarten (da gibt es son Restaurant draußen, wo man die Hundis mitnehmen kann) Also Lucky , Mama und ich uns was dahingesetzt und eine Cola geschlürft. Lucky war super toll. Er hat sich hingelegt und die Enten im Teich und die vorbeigehenden Hunde beobachtet. Nicht gebellt, oder gemeckert , rein garnichts. Ach, da wurde ich 3 cm wieder mal höher ^^

Das zweite Erlebniss war gestern...

Meine Tante, ihr Hund, meine kleine Cousine, meine Mama, Lucky und ich waren gestern im Wald. Es war total schön, bis auf dieses klitzekleines Erlebniss, als Mama Lucky ableinte. (Sie hätte natürlich Leckerli bei) Ein halbjähriger Rüde ohne Lecker frei laufen lassen geht nicht ^^... Zumindestens nicht bei unserem ^^

Gut, das ging so ca. 10 Minuten gut, wenn Lucky 3 m vor uns weg war haben wir ihn zurückgerufen hat auch super geklappt... Er kam immer beim ersten rufen....Bis er irgendwas im Gebüsch erschnüffelte und darin verschwand. Wir haben 5 mal gerufen, dann kam er wieder, aber mir ist das Herz in die Hose gerutscht denn dahinter war ein sehr großes Feld von Getreide oder so auf jeden Fall meterhoch und ein sehr großen Flächenbereich. Ich hab nur gedacht, wenn der jetzt darein läuft dürfen wir ohne Ende suchen und er wäre trotzdem weg... Ging aber alles gut und er kam wieder, natürlich ganz tolle gelobt, weil er kam ja wieder.... Und direkt angeleint... Also Lucky darf auf dem Hundeplatz und Garten frei laufen, aber sonst momentan nicht. Ich hab zuviel Angst um ihn.... Später wenn er die Ruhe weg hat, darf er wieder und wenn ich weiß, das er super hört und sofort zurück kommt. Wir werden das jetzt üben ^^

P.S: Ich kann schon richtig gut laufen, 90 Grad kann ich schon das bein knicken, laufe zwar noch an Krücken, aber in der Wohnung ohne. Bis Ende August meinte der Arzt, will er mich ohne Schiene sehen und einen Monat später ohne Krücken... Also es geht aufwärts ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sarah,

das ist doch super, das Dein Lucky so gut hört.

So machen Spaziergänge Spass, oder? :D

Ich Dir wünsche ich ganz schnell gute Besserung :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist sehr schön, sowohl das mit dem Hund und natürlich fast noch besser das mit dem Laufen! Gratuliere! :party:

Gute Besserung auch von mir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

erstmal gute Besserung für Dich.

Und, schöner Bericht, hört sich gut an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) =) =) Sehr schoen! Das wird doch ... mit Laufen dann hoffentlich bald auch.

Das macht ihr schon richtig mit der Leine in eurer momentan Situation.

Meine Freundin hatte sich ihr Bein gebrochen als ihre Huendin 9 Monate alt war. Und leider hat Zoe in der Zeit gelernt das sie Mama verteidigen muss, weil Mamas Bein weh tut und das Mama keine Kontrolle mehr ueber Zoe hat, weil Mama nicht mehr schnell genug ist.

Das muss natuerlich nicht passieren, kann aber. Mit einer Verletzung verhaelt man sich eben doch anders.

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kieselchens Erlebnisse

      Das isser, der Caillou:     Und hier würde ich gerne ab und an mal zeigen, was er so macht und erlebt.     z. Bsp. Wasserbüffel besuchen:     Dinosaurierausstellungen besuchen:     oder Kirchen angucken:     Im Sommer auch schwimmen (und gerne mal Ball spielen)     Und natürlich ganz viel mit Freunden spielen.    

      in Hundefotos & Videos

    • Verarbeitung traumatischer Erlebnisse

      Meinem Hund ist vorgestern auf dem Flug was ziemlich schlimmes passiert (wer es nicht gelesen hat: "Quasseln im April", Beitrag 791 auf Seite 80) und ich war auch durch den Wind. Wer keinen Bock auf den langen Text hat: die Box ging während des (etwas holperigen) Fluges auf und Oliver verwickelte sich sehr stramm in dem Netz, mit welchem sie gesichert war, nach der Landung dauerte es noch etwa 50 Minuten, bis er freigeschnitten war. Nun frage ich mich, wie kommt es, dass der eine Hund nach sol

      in Lernverhalten

    • Traumatische Erlebnisse als Hundehalter....

      Hat nicht jeder schon mal ein kleines "Trauma" mit seinen Hunden erlebt, an dem er lang Zeit später noch knabbert und dass ihn in seinem Umgang mit Hund geprägt hat?    Manchmal leiden die Hunde unter unseren negativen Erlebnissen und büßen dadurch Lebensqualität ein...zumindest befürchte ich das. Oder Hunde werden dadurch negativ beeinflusst, obwohl sie nichts dafür können, bzw. nicht mal was mit dem Trauma zu tun hatten.   Fluse hing mal ne ganze Nacht in einem unbekannten Wald fest, als s

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Peinliche, lustige und ungewöhnliche Erlebnisse mit und um den Hund

      Ich mache mal den Anfang mit einem "peinlichen" Erlebnis. Micky war gerade 1 Woche da und es geschah auf einem meiner ersten Spaziergänge mit ihm. Ich war ganz stolz, hatte "meinen" ersten Hund an der Leine, Leckerchen und Kotbeutelchen dabei und machte mich auf den Weg. Wir kamen ziemlich genau zwei Meter weit, da hockt Hundi sich direkt neben unseren Gartenzaun und erledigt ein sehr wichtiges Geschäft. Ich (ganz brav) sammele die Hinterlassenschaft ein und denke: Ist ja blöd den Beutel jetz

      in Plauderecke

    • Eure Erlebnisse

      Hallo ihr Lieben, wir "Hundemenschen" haben so viele Erlebnisse und Gecshichten zu erzählen, ob sie traurig, lustig oder lehrreich sind. Hier soll nun Platz dafür sein. Wer Lust hat und etwas von seinem Leben mit seinen Fellmonstern teilen möchte, haut in die Tasten. LG

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.