Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bounty

Eckzahn abgebrochen - was tun?

Empfohlene Beiträge

Hallöchen

Ich habe heute bemerkt, dass bei meinem 3.5 Monate alten Parson Russel Terrier der untere Eckzahn abgebrochen ist - das heisst es steht noch ein Stück von 2-3 mm da, aber der obere Teil fehlt. :wall:

Möglicherweise ist es vom Reissen an der Laufschnur (mehrere Meter lange Kordel - Alternative zum frei laufen)- damit macht sie im Moment einen ziemlichen Machtkamp: will die Leine/Kordel ständig selber führen und an ihr reissen... :???

Muss ich etwas tun oder ist das bei den Milchzähnen kein Problem?

Danke für euer Feedback

Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ein wenig ungeduldig, ich weiss.... aber hatten eure Hunde noch nie einen abgebrochenen Zahn? Bitte meldet euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde jetzt einfach mal spontan sagen das es wegen des Milchzahns nicht wirklich schlimm ist.

Wenn er 3.5 Monate alt ist fängt er ja auch bald an zu zahnen.

Ich würd es trotzdem mal beobachten, ob eine Rötung im Zahnfleisch entsteht, nicht das sich was entzündet, ist da swas noch da ist scharfkantig?

Wenn Du Dir ganz unsicher bist würd ich Montag einfach mal beim Tierarzt anrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HUHU bestimmt war es der Milchzahn...

wenn du keine ruhe bekommst,weil du dir sorgen macht,ruf doch einfach mal bei Tierarzt an..=)

LG olga mit hund :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, dass das noch ein Milchzahn ist und dann ist das Ganze wirklich nicht dramatisch, da der Neue ja noch kommt.

Wie Anni schon geschrieben hat...im Auge behalten, denn wenn z.B. scharfe Kanten da sind, dann muss das vom Tierarzt gemacht werden, damit sich deiner Fellnase nicht die Zunge o.ä. aufschneidet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank. Habe gerade nachgeschaut - es ist nichts spezielle rot, und scharfkantig ist der abgebrochene Zahn auch nicht. Wir sind geraqde 1100 km weit weg von unserem Tierarzt - auf einer ostfriesischen Insel, hier hat es keinen TA- darum danke für die Hinweise.

Herzl.

Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich denke auch der Milchzahn, keine Panik.

Wenn Du denkst er hat schmerzen, dann vom Tierarzt ziehen

lassen da der nächste Zahn ja sowieso kommt.

Wie geht es ihm denn jetzt?

Auf welcher Insel bist Du? Normalerweise ist auf jeder kleinen

Insel ein Tierarzt weil die Dorfbewohner ja auch Tiere haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du solltest den Zahn beobachten. Gammelt er, so kann er den folgenden Zahn schädigen und muss gezogen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Heike,

beobachte den Zahn, und wenn sich nichts verändert ist es halb so schlimm.

Gegen die Reißerei an der Leine empfehle ich Dir, einen alten Socken mit nem Knoten drin als Alternative anzubieten.

Ich hatte es bei meiner Hündin immer dabei und sie hat sich somit gar nicht erst angewöhnt, an der Leine zu zerren.

In der Welpenzeit habe ich sowieso seeehr viel mit ihr gespielt während der Spaziergänge, damit sie gar nicht erst auf "dumme Gedanken" kam. Das bewährt sich heute noch (inzwischen fast 2 Jahre alt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen

Vielen Dank für die Tipps

Bounty scheint es gut zu gehen, ich sehe keine Veränderung am Zahn.

Die Idee mit der Socke werde ich umsetzen - bzw. einen Lappen mit Knoten. Habe mir auch schon überlegt, wie ich sie sonst noch beim Laufen beschäftigen kann - denn frei laufen lassen geht nur abends am Strand.

Liebe Grüsse

Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.