Jump to content
Hundeforum Der Hund
Olga & Percy

Was ist, wenn der Hund NICHT versichert ist?

Empfohlene Beiträge

hallo fories!

ich hab denn ma ne frage.

was ist,wenn der hund nicht versichert ist?

(nicht meiner gemeint)

bekommt der besitzer ne anzeige oder sowas??

lg olga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann ist der Halter für alle Schäden selbst in der Zahlungspflicht und da können durch dumme Zufälle mal schnell ein paar Millionen fällig werden.

Beispiel:

Hund reisst aus und läuft über eine stark befahrenne Strasse .

Autofahrer bremmst und kommt ins Schleudern.

dadurch entstehen mehere Auffahrunfälle.

Es kommen Personen zu Dauerschäden

In der Haftpflicht

sind meines Wissen nach dann der Halter des Hundes und der erste Autofahrer der gebremst hat und den Unfall verurschte.

Da kommen dann mal schnell ein paar Mios Schaden zusammen.

Das kann einem mit dem kleinsten ,liebsten Hund passieren.

Eine Versicherungspflicht gibt es glaub ich nur für Rassen die unter die Landeshundeverordnung fallen.

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich weiß ist es nur bei SoKas Pflicht sie zu zu versichern, bei allen anderen Rassen kann der Besitzer frei entschieden ob er eine Versicherung braucht und will.

Wenn dann allerdings was passiert kann er sich nicht darauf berufen keine Versicherung zu haben, für den entstandenen Schaden muss er aufkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

achso..so ist das...

den bei uns in der nachbarschaft wohnt einer ,der ein husky hat und der den leo gebissen hat(der hund der auf meinem avatar drauf ist und so aussieht wie der scharze von mark)

..hmm und der will nicht die kosten des Tierarzt übernehemn!

..*Grmpf*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
achso..so ist das...

den bei uns in der nachbarschaft wohnt einer ,der ein husky hat und der den leo gebissen hat(der hund der auf meinem avatar drauf ist und so aussieht wie der scharze von mark)

..hmm und der will nicht die kosten des Tierarzt übernehemn!

..*Grmpf*

Das wird er aber müssen wenn es sein Hund war der gebissen hat, so ist das nunmal. Wenn er nicht versichert ist, sein Problem. Versuch es nochmal im guten, wenn er es nicht einsieht musst Du ihn wohl leider anzeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In NRW muss auch jeder Hund über 40cm / 20kg versichert sein ;) Ohne den Wisch hätte ich Asca zbsp gar nicht anmelden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Olga!

Ich gehe davon aus, dass du die Hundehalter-Haftpflicht meinst.

Die Versicherung ist keine Pflicht, deswegen kann der Besitzer auch keine Anzeige dafür bekommen, wenn er keine Versicherung hat.

Die Konsequenz, wenn man keine Versicherung hat, ist die, dass man jeden Schaden, den der Hund verursacht, aus eigener Tasche bezahlen muss. Wenn das ein Paar angekaute Schuhe sind, ist das ein kleineres Problem. Aber wenn der Hund in einen Verkehrsunfall verwickelt ist bzw. einen verursacht, wird's unter Umständen seeeeeeeehr teuer! :(

Deswegen sind auch meistens die Deckungssummen der Hundehalterhaftpflicht-Versicherungen so hoch - wir hatten bei unserer alten Versicherung eine Deckungssumme von 10 Millionen Euro (hier in der Schweiz sind von Fanja verursachte Schäden in der normalen Haftpflicht inbegriffen).

Eine kleine Anektdote dazu, wie schnell etwas super blöd laufen kann: ein Bekannter von uns war mit dem Auto unterwegs, an einer Durchgangsstraße durch ein Dorf. Auf dem Gehweg neben der Straße ging eine Familie mit einem Welpen ohne Leine. Es kam, wie es kommen musste - der Welpe lief auf die Straße, unser Bekannter bremste, hat den Hund GsD nicht erwischt, aber die Autofahrerin hinter ihm konnte nicht mehr bremsen und ist ihm reingefahren. Beide beteiligten Autos waren nicht gerade billig und massiv beschädigt. Der Welpe war nicht versichert ("noch nicht", wie die Familie sagte... :Oo ), aber ganz klar der unfallverursachende Faktor. Also musste die Familie die Schäden beider Autofahrer aus eigener Tasche zahlen. War ziemlich teuer. :(

Klar, wenn man kein Geld hat, gibt's auch nix zu holen - aber dann hat man sein Leben lang Schulden und wird jeden Cent, den man übrig hat, an den Gläubiger zahlen müssen. Mit dieser Perspektive sollte sich jeder Hundehalter überlegen, ob er wirklich auf eine Hundehalterhaftpflicht verzichten will!

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

tja dann hat er wohl die a-karte.

duzu wurde er noch richtig aggeressiv,wenn mein hundefreund nicht dabei gewesen wäre,hätte der mit eine geknallt!

voll der a***

ich finde sowas muss eigentlich nicht sein,dass man dann so aggressiv werden muss,nur weil ich gesagt habe,dass wir unsere personalien austauschen werden !!

da fing er an radau zu machen

lg olga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Olga!

Oh je! Da seid ihr ja mal an ein ganz reizendes Exemplar der Spezies Hundehalter geraten! :(

Aber Pech gehabt, wie du schon sagst - der Typ hat die A-Karte. Der muss zahlen, ob er will oder nicht. Selber schuld, wenn man keine Versicherung hat! ;)

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hi Olga!

Oh je! Da seid ihr ja mal an ein ganz reizendes Exemplar der Spezies Hundehalter geraten! :(

Aber Pech gehabt, wie du schon sagst - der Typ hat die A-Karte. Der muss zahlen, ob er will oder nicht. Selber schuld, wenn man keine Versicherung hat! ;)

Viele Grüße, Iris

im wahrsten sinne des wortes!!

:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.