Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jackson

Ich würde gerne eure Meinung wissen

Empfohlene Beiträge

und zwar, wäre ein Kangal als Ersthund geeignet?

Ich will mich ja wieder nicht einmischen, aber aus meiner Familie hat jemand sich einen Kangal geholt, die überhaupt keine Hundeerfahrung haben. Sie haben zwar ein Haus mit großem Garten und der Hund soll wohl nur im Garten leben. Die Frau hat zwei kleine Kinder und ist damit restlos überfordert, der Mann arbeitet den ganzen Tag und kommt erst abends nach Hause und dann noch eine kleine Welpe.

Ich persönlich hätte es nicht gemacht, aber ich würde wirklich nur eure Meinung darüber hören. Wie ihr das so seht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin der Meinung das Herdenschutzhunde nicht als Ersthund geeignet sind.

Außerdem wird der Hund nur im Garten gehalten und das gibt mit Sicherheit

Probleme in Bezug auf Bindung und eigenständigem Handeln des Hundes.

Sicher ist es auch eine Überforderung der Frau mit Kindern und Welpe dieser

Hund wird vorraussichtlich ein AbgabeHund werden.

Ich kann es nicht nachvollziehen warum sich Leute nicht vorher informieren

bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist.

LG Findusine und 24Pfoten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mich nur deiner Meinung anschliessen Nadine, das hört sich nicht gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde ich auch, das ist auch meine Meinung. Ich habe gerade mal etwas gegoogelt über Kangals, ich persönlich würde mir so einen nicht holen. Das es ein Abgabehund wird, ich hoffe es mal nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi. Ich finde es generell schwierig wenn man mit zwei kleinen Kindern schon überfordert ist, noch einen Welpen anzuschaffen. Und wenn der Hund nur im Garten leben soll, wieso dann überhaupt ein Hund?

Gerade ein Herdenschutzhund ist doch wirklich eher schwierig, weil die sie doch sehr selbsständig sind und man etwas braucht eine Bindung aufzubauen. Hoffentlich lebt der Hund dann nicht "neben der Familie" anstatt mit der Familie.

LG, Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum holt man sich denn nen Welpen ins Haus, wenn noch zwei kleine Kinder da sind, die die ganze Aufmerksamkeit brauchen?

Da sollte doch der normale Menschenverstand .... naaaja.

Und warum muss der nur draußen leben? Ob das grade schön ist?

Bevor ich noch mehr schreib, schließ mich der Meinung hier an... ich finds nicht gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit dem Thema hast Du mich ganz schön aufgeschreckt.

Kangals sind von Natur aus sehr wehrhafte und selbstbewuste Hunde, auch werden sie entsprechend gross.

Für die Erziehung braucht man sehr viel Fingerspitzengefühl, Vertrauen und Konsequenz

Die Erziehung beginnt eigentlich durch das Muttertier. Man muss sie beobachten und ihr Umfeld

Was also ist über das Muttertier bekannt?

Vielleicht hätte man sich erst mal gute Literatur besorgen sollen, bevor man sich so einen Hund ins Haus holt.

Die grosse Veränderung erfahren Kangals meist mit der Pubertät, mit ca.15 Monaten, da gibt es meist die ersten grösseren Probleme.

Das Dominanzverhalten gegen andere Hunde wird dann auch immer ausgeprägter.

Alles sehr gut im Internet nachzulesen.

Ich danke mal, da ist dieser Hund bestimmt nicht im richtigen Haushalt und muss Dir zustimmen:

dieser Hund landet früher oder später im Tierheim, oder bei anderen Leuten mit vielleicht genau so wenig Ahnung. SCHADE !!!!!!!!! :wall:

Trautchen und die Fellgetiere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och ne :(

Der Kangal ist ein wunderschönes Tier und auch ich hab mir seine Rasse mal näher angeschaut aber defintiv für mich entschieden das das Wesen des Tiere nichts für mich ist und schon gar nicht für Anfänger.

Selbst im Wiki steht er wäre kein Anfängerhund, sowas kann einem nur leid tun.

Wie lange haben sie ihn nun und wie alt ist der Hund?

Kannst Du da vielleicht nicht irgendwie vermitteln, bereichte aus dem Inet über diese rasse suchen usw. das sie vielleicht jetzt nach kurzer Zeit schon ein Einsehen haben und der Hund in erfahrene Hände bekommt bevor es zu spät ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Herdenschutzhund ist ebstimmt toll, aber nur für Leute die auch damit umgehen können!!!!!

In falscher Händen ist er meiner Meinung nach eine tickende Zeitbombe!! Man kann ja von so einem Hund träumen, aner aus liebe zu dieser Rasse sollte man dann doch die Vernunft siegen lassen!!!!!

Traurige Sache

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So lange noch nicht, wohl ein zwei Wochen. Den Kerl davon abzubringen wird schwer sein, er ist ziemlich ich weiß nicht wie ich es sagen soll, besser wisser halt.

Einreden läßt er sich nichts und er ist immer schlauer wie alle anderen.

Als ich Kangal hörte, dachte ich nur oh Nein!!!

Ich habe in letzter Zeit aber auch die blöde angewohnheit mich darüber aufzuregen, wenn in meiner Familie sich Welpen geholt werden, gerade von Leuten die vorher noch nie einen Hund hatten. Bei meiner Cousine ist das anders, ist zwar ihr erster Hund, aber sie kennt Hunde von klein an, da sie immer welche hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.