Jump to content
Hundeforum Der Hund
Flix

Wir barfen jetzt auch

Empfohlene Beiträge

Ich hab´s gewußt, ich hab´s gewusst! Und trotzdem habe ich es getan, warum nur, warum?

Ich habe „Give your dog a bone“ gekauft und quer und kreuz gelesen, ich habe daraufhin noch ein deutsches Barf-Buch gekauft und jetzt ratet mal, was passiert ist?

Himmel, ich barfe!

Da kann man ja gar nicht anders und jetzt habe ich mich ins Internet vertieft und für teuer Geld Algen und Hagebuttenpulver, Bierhefe und weiß der Geier was noch bestellt sowie natürlich Knochen und rohes Fleisch und für einmal die Woche auch Innereien. Und damit ich das auch alles unterkriege wird morgen zwischen sieben (gähn) und zwölf ein kleiner Gefrierschrank, den ich über ebay erstanden habe, geliefert.

Ich habe extra wegen der Hunde Gemüse gekauft (wir essen im Sommer meistens nur Salat) und mehr Obst (hätte nie gedacht, dass ich Teenager mal sagen werde, sie solle noch Obst für die Hunde übriglassen) und Naturjoghurt und Hüttenkäse, letzterer schmeckt uns aber auch sehr gut.

Ich bin mit meinen zwei noch ungeöffneten Trockenfuttersäcken zum Tierladen marschiert und hatte das Glück, dass sie die Dinger gegen Gutschrift zurückgenommen haben (kaufe ich halt mein Pferdefutter ein paar mal dort). Naja, da es quasi „kostenlos“ war, habe ich gleich noch ein paar komplette Hühnerküken und Pferdefleisch mitgenommen. Wenn, dann richtig! Zu den Babymäusen allerdings konnte ich mich nun doch nicht durchringen.

Als Übergang bis die Internet-Zusatzpülverchenlieferung eintrifft, habe ich als letzte Konzession an Vorgemixtes, noch Hokamix erstanden.

Bin ich jetzt gut gewappnet? Hoffentlich geht der Schuss nicht nach hinten los und meine Hundis werden fehl- und mangelernährt?

Billinghurst behauptet: alles ganz einfach. Und dann kriegt man doch jedes Vitamin mitsamt seiner Wichtigkeit einzeln erläutert und man braucht Algen und Vitamin C und E und K und A…. - vor allem natürlich Fleisch am Knochen – nicht gewolft. Und Gemüse! Jawohl, a lot davon, aber nicht zu viel von jenem, das macht Blähungen und dieses nur in kleinen Mengen und Bohnen, Erbsen und Kartoffeln dann doch nicht roh und Eier braucht man, aber nicht zuviel und Innereien einmal die Woche – vor allem aber natürlich Fleisch am Knochen – nicht gewolft.

… Gar nicht so ganz einfach.

Buch Nummer zwei "the barf diet for cats and dogs" ist bestellt, bin ja ein braver Leser.

Gestern abend habe ich zum ersten mal eine Pampe aus Salat, Zuckererbsen, Möhren, Öl und Joghurt angerührt und war sehr skeptisch, ob Hundis das wohl schlabbern? Chica stürzte sich drauf, Prinzesschen hat zwei, drei Schnäuzchen voll genommen und ihren Rest der Dicken überlassen.

Die Scampis, die ich von unserem gestrigen Abendessen, selbstvertändlich roh, als Hundefrühstück abgezweigt habe, kamen bei Chica gleich wieder retour, Leila dagegen hat es wohl gemundet und es blieb auch drin.

Heute Mittag bestand die Grünpampe aus Salat, Möhrchen und Avocado samt Öl und Joghurt. Zusätzlich habe ich noch ein bischen Hüttenkäse dran, denn dass Leila den liebt weiß ich. Und siehe da, auch das Prinzesschen hat das Grünzeugs weggeschlabbert.

Nun bin ich echt gespannt und hoffe inständigst, nicht allzu viel falsch zu machen. Zuckdererbsen und Avocados sind z.B. nicht explizit als Futter aufgelistet. Was, wenn es jetzt Durchfall gibt und Verstopfung und und und...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Flix,

man kann nicht behaupten, dass du halbe Sachen machen würdest...

Ich bin schwer beeindruckt und hoffe, du hast bei deinen Möppen Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe nur das sich jemand von der Barffraktion Deiner annimmt den

Advocados sind für Hunde giftig

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Panik, Du bist doch super informiert =) . Es dauert sicher etwas bis man rausgefunden hat was die Hunde mögen und was nicht, aber das wird schon :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Flix,

ich ändere jetzt Deine Überschrift, würdest Du bitte in Zukunft eine "vernünftige" uns vor allem aussagekräftige wählen.

DANKE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir steht noch der Angstschweiß auf der Stirn!

Habe eben, als ich das gelesen hatte sofort den Tierarzt angerufen und gefragt was ich jetzt machen soll. Er sagt nix. Wenn sie keine Symptome zeigen, was sie nicht tun und die halbe Avocado auf beide verteilt schon heute mittag gefressen wurde, ist sie sozusagen schon durch. Ich soll die beiden einfach füttern und weiter nix mehr machen, da passiere nichts mehr. Ich frage, ob er sich da sicher ist und er sagt: "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit"

Puh, da seht ihr, schon der erste Fehler und was für einer! Jetzt halte ich mich strikt an die angegebenen Zutaten.

Gleich gibt es Pferd und vielleicht noch ein bischen Joghurt? Mir schlottern immer noch die Knie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Flix,

du hast dich selber überholt.

In der Ruhe liegt die Kraft!!!!!!

Wofür gibt es das Forum

:kuss: :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@all,

da wir hier mal wieder beim Thema Barf sind: kann mir jemand sagen ob Hülsenfrüchte, also besonders Linsen in Ordnung sind oder nicht?

Auf keiner der Tabellen , die ich kenne , sind die erwähnt.

Weder auf der Positiv- noch auf der Negativ-Liste

----------------------------------

Liebe Grüsse

Luise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von Hülsenfrüchte hab ich jetzt schon oft gehört das sie bei Hunden starke und unangenehme Blähungen verursachen können, deswegen geb ich das nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.