Jump to content
Hundeforum Der Hund
Emmelie

Wechsel des Zuchtverbandes möglich?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

nachdem ich hier schon so einige nützliche Info, auch aus anderen Beiträgen, gefunden habe, habe ich jetzt auch noch einmal eine wahrscheinlich sehr naive, aber für mich wichtige Frage.

Ich habe meinen Jack-Russell in einem kleinen Verband gekauft und bin dann in den IRV gegangen. Kann ich nun auch in einen anderen Verein wechseln? Ich möchte diese Hündin ggf. belegen lassen und fühle mich in diesem Verein etwas aufgeschmissen - wie gehe ich es jetzt an, was muss ich tun, wo finde ich einen Deckrüden, was ist mit der Zuchterlaubnis, Zuchtstätte - kurz gesagt ich will woanders hin..

Danke fürs Lesen, vielleicht hat ja jemand einen Tipp!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Oh man...ich dachte, Dein Hund sei verletzt und Du möchtest den Verband wechseln... :wall::wall:

Bei Deiner tatsächlichen Frage kann ich leider nicht weiterhelfen...sorry! :)

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:-) Gott sei Dank nicht, aber vielleicht sollte ich die Überschrift wechseln...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel besser!

Allerdings sieht mein Kommentar da oben nun ziemlich dusselig aus! ;)

Da stand vorher: Verbandswechsel !!

Nur zu meiner Ehrenrettung....

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Äh... ich habs nicht geändert!! Aber wer immer es war- vielen Dank

!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Emmelie,

wenn du für deinen JRT keine KfT-Papiere (VDH) hast, sondern nur Papiere aus irgendeinem

Dissidenz-Verein (davon gibts ja so einige), dann ist es oftmals ganz simpel, diese

Papiere umschreiben zu lassen.

In den meisten Fällen ist es so, dass du

1. dem neuen Verein beitreten musst

2. deinen Hund dort ausstellen und evtl. ankören lassen musst

3. die Paps für deine Hündin auf den jeweiligen Verein umgeschrieben werden

4. du dir dann dort aus diesem Verein einen Deckrüden besorgen musst, der

zur Zucht zugelassen ist

5. Zwingernamen beantragen usw.

Ich würde mich an deiner Stelle erst einmal nach einem entsprechenden Verein

umschauen, in dem auch genügend und vernünftiges Potenzial für den Zuchtaufbau von JRT´s vorhanden ist, oder willst du deine Hündin einfach nur mal

so decken lassen von einem reinrassigen Rüden, damit du auch entsprechend Geld damit "verdienen" kannst?

Wenn dein JRT nachgewiesene Ahnen aus dem KFT hat, kannst du auch versuchen, in den

VDH zu gehen, mit Chance bekommst du dann Registrierpapiere. Die Welpen bekämen dann allerdings auch welche, und Welpen dieser Kinder auch.... solange, bis die Ahnen wieder offiziell "nachweisbar" sind.

Ich hoffe, dir mit der Info weitergeholfen zu haben

-Tildy-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tildy,

vielen Dank, für deine ausführliche Antwort. Erst einmal nein, es geht mir hier nicht ums Vermehren, ich habe selbst einen allerdings auch reinrassigen Jacky aus einer sehr liebevollen Hobbyzucht und er ist wirklich top!!!!!

Ich möchte den Wurf allerdings schon anerkennen lassen, da es meist einfach seriöser ist! In meinem jetzigen Verein gibt es keinerlei Deckrüden! Wenn ein Wechsel nicht möglich ist, werde ich einen Hobbywurf machen!

Lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.