Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kaddy

Brauche Tipps für ein schnelles "Platz"!

Empfohlene Beiträge

Halli hallo

Mein Labbi und ich üben zur Zeit eifrig daran im Oktober die BH zu machen.

Es klappt auch alles wunderbar nur beim Platz läuft er noch 2-3 Schritte nach, man sieht ihn förmlich grübeln und bis 10 zählen, bevor er sich hinlegt.

-folgende Dinge hab ich schon ausbrobiert:

-vor ihn drehn

-Handzeichen zur Verstärkung

-Clickern

Das Einzige wo er sich direkt hinschmeißt, ist wenn ich ganz langsam geh und fast stehn bleibe, was wiederum mein Trainer gar nich so toll findet.

Vielleicht hat jemand von euch noch ne gute Idee???

LG Kaddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

huhu probiers doch mal so:

-platz sagen,und einen ball runterfallen lassen,

dann legt er sich automatisch hin=)

lg olga :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein, nich mein labbi, der bückt sich und will ihn mir dann wiedergeben in der Hoffnung ein lecker dafür zu kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmm dann probier es so geh etwas langsamer und wenn er sich dann auf kommando hinlegt,dann bestätigst du ihn mit ramba zamba..!

:-D :-D :-D

auch wenn dein trainer das ned dolle findet aber ausprobieren kostet nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
-folgende Dinge hab ich schon ausbrobiert:

-vor ihn drehn

-Handzeichen zur Verstärkung

-Clickern

Das Einzige wo er sich direkt hinschmeißt, ist wenn ich ganz langsam geh und fast stehn bleibe, was wiederum mein Trainer gar nich so toll findet.

;) Ich denke mal, DAS sieht Edgar aber auch nicht gerne, oder? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich stehe zur Zeit vor dem selben Problem!!! Ich will BH im September laufen...

Mein Ausbilder rät mir folgendes:

Fuß gehen....nach 15 bis 25 Schritten (mal mehr, mal weniger) beuge ich mich PLÖTZLICH mit einem deutlichen PLATZ über sie und gehe weiter.

Sie schmeißt sich dann prompt hin *gg*

Anfangs hatte ich Schwierigkeiten, dies umzusetzen, ohne sie dabei zu berühren, aber inzwischen funzt es ganz gut.

Diese starke Hilfe werde ich dann nach und nach abbauen, wenn sie sich zuverlässig hinlegt.

Naja, und falls sie diese Hilfe (hoffentlich nur noch ganz leicht) benötigt bei der BH, dann nehme ich diesen Punktabzug halt in Kauf. Hauptsache, sie liegt!

Ach ja, nicht immer die gleiche Zahl an Schritten laufen, damit der Hund immer überrascht ist, wenn das Kommando kommt.

Noch ein TIPP: übe das Schwema erst ganz kurz vor der BH! Wenn Du jetzt schon öfter das Schema läufst, kann es passieren, daß Hundi schon vorher weiß, was er machen soll. Sprich: sich schon vor dem Kommando hinsetzt,-legt.

Manche Hunde zählen mit *gg*

Haben wir schon erlebt!

Immer ruhig bleiben dabei, es wird schon klappen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm.

Ich habe es damals so gemacht, dass ich, sobald sie mir weiter hinterher wollte, einfach wieder einen Schritt zurück bin.

So ähnlich, wie man den Hunden "Bordsteinkante" o.ä. beibringt.

Weiterhin ist es hilfreich, wenn man das Platz kurz, bündig und mit "Nachdruck" ausspricht. Also kein "Mach mal bitte Platz" sondern "Platz!!!!!".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie reagiert er... wenn du dich umdrehst?

Und wann erfolgt bei dir die Bestätigung wenn er sich legt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Kaddy,

hast Du ein Leckerchen in der Hand, wenn Du Platz sagst und gehst? Die meisten Hunde gehen hinterher, weil sie ja noch auf ihr Leckerchen warten. Sollte das der Fall sein: Leckerchen weglassen. Platz sagen und nicht nochmal umgucken. Die Hunde warten direkt auf das Umgucken des Besitzers, sehen das als ihre Bestätigung und legen sich erst dann hin.

Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, das wollte ich auch noch ergänzen:

bei dieser Übung gibt es für meine Madame auch keine Leckerchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund abgeben ? Ich brauche Hilfe

      Hallo :)  Ich habe ein Junges Spitzmädchen und bin kurz davor sie anzugeben.  Seit Monaten pinkelt und kotet sie mir in die Wohnung und ich weiß einfach nicht mehr weiter.  Anfangs war es nur auf dem Boden aber mittlerweile verrichten sie ihr Geschäft auf meinen Polstermöbeln und auch auf meinem Bett. Ich dachte zuerst dass sie wohl doch noch nicht ganz stubenrein ist und dass ich sie wohl öfter in denn Garten lassen sollte aber daran liegt es nicht. Auch habe ich Ärztliche H

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Platz klappt einfach nicht

      Liebes Forum,   unser Junior wird nun bald ein Jahr alt. In der ganzen Zeit haben wir viele Fortschritte gemacht. Allerdings lernt sie "Platz" einfach nicht. Wir üben mit "Sitz" - Leckerli vor die Schnauze und dann nach unten vorne - Hund legt sich hin - es folgt ein "Plaaatz"... funktioniert toll - nur eben immer noch nur mit Leckerli und Hand bis zum Boden. Ein einfaches Kommando "Plaatz" mit Handbewegung zieht nur einen verwunderten Gesichtsausdruck nach sich...   Habt ihr

      in Lernverhalten

    • Platz auf Distanz

      Huhu, war Thema in einem anderen Thread, deshalb dachte ich mir, dass es ganz hilfreich sei, einige Wege zu diesem, aus meiner Sicht nützlichen Ziel, zu beschreiben.   Ich fange mal an:   Erst einmal den Hund neben sich ablegen, ein paar Sekunden warten und still stehen, dann den Oberkörper ein wenig bewegen, wenn der Hund  ruhig liegen geblieben ist, einen Keks geben. Ganz wichtig, den Keks IMMER nur dem liegenden Hund reichen. Noch ein paa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • CIRO sucht Platz in ruhiger Umgebung (PS/ES)

      Ciro ist Ende März in Deutschland bei seiner Pflegestelle in Berlin angekommen.   Der 2007 geborene, kastrierte Rüde ist ca. 52 cm groß und 20 kg schwer, hat viele positive Eigenschaften und ist einfach ein Sonnenschein ohne jegliche Aggression. Dabei waren die zwei Wochen in seiner Pflegefamilie recht schwierig. Denn er kannte ja nichts außer dem Tierheim in das er schon als Welpe kam. Dann die tagelange Reise über mehrere Etappen und die zahlreichen Eindrücken mitten in Berlin. Das

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Brauche euren ehrlichen Rat

      Hallo zusammen   Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin kenne mich leider mit Foren nicht aus aber ich habe ein paar Dinge die mir auf dem Herzen liegen und ich hoffe das ich hier ein paar Antworten bekomme. Vor knapp 3 Wochen musste ich meinen geliebten Australien Shepherd Rüden Barney mit 10 Jahren einschläfern lassen. Es wurde im Januar ein bösartiger Tumor in der Nase festgestellt und es wurde immer schlimmer. Er hat sehr viel geniesst und manchmal sehr starkes Nasenbluten gehabt

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.