Jump to content
Hundeforum Der Hund
Munich Dog

Lucky & die Begegnung der dritten Art

Empfohlene Beiträge

:D Nach einem streßigen Arbeitstag und meinen Urlaubsvorbereitungen habe ich die gestrige, abendliche Runde mit meinen Hunden total genoßen.

Wir haben Suchspiele gemacht, ein bißchen Unterordnung, haben einen Sandhaufen total auseinandergenommen, einige neue Hund getroffen und einen super-niedlichen Schäferwelpen. Leider wollten meine zwei Banausen mit ihr nix zu tun haben, war wohl zu kindisch für meine zwei Esel :D

Auf einer großen Wiese auf der hüfthoch das Grünzeug wächst, hat sich Lucky von einem Labrador den Dummy klauen lassen :wall::motz: Der ist damit abgezischt, ich natürlich hinterher (hätt ich mir auch sparen können) denn in weiter Ferne hab ich nur Herrchen mit Hund gesehen und die hatten offenbar viel Spaß mit meinem gerade mal 2 Wochen alten Dummy :[ :[

Ich war stinksauer zum einen auf mich selbst, weil ich nicht aufgepaßt hab und zum anderen auf Lucky, weil er sich den Dummy hat einfach abnehmen lassen. Mein Groll auf das Herrchen hab ich beim Laufen verloren, vielleicht hat er mich nicht gesehen und gedacht sein Hund hats gefunden. Naja, wie auch immer - kaufen wir halt ein neues :Oo

Auf dem Heimweg hab ich beschlossen durch eine kleine, nette Siedlung zu laufen. Dort stehen viele, alte Wohnhäuser und jede Wohnung hat einen kleinen Garten ggü. des Hauses. Es gibt auch viele kleine Mini-Reihenhäuser, ich mag sowas total gerne und gehe gern dadurch.

Zu meiner rechten ist eine kleine Wiese auf der eine "Krähe" sitzt. Lucky bleibt stehen, kuckt sich das Etwas an und schaut zu mir. Ich hab nicht reagiert und geh weiter, Krähen interessieren uns nicht, also weitergehen. Plötzlich bellt es hinter mir 2x, Akasha steht vor dieser Wiese und kuckt mich ganz aufgeregt an. Akasha bellt sonst nie, lieber mal schnell nachkucken, denn wenn Akasha bellt muß da was wirklich wichtiges sein.

Lucky liegt ganz flach gedrückt auf der Wiese, vor sich ein schwarzes "Huhn" :o das gemütlich im Gras schreitet, den Kopf dreht und gackert. Lucky flitzt einmal im Kreis um das Huhn, scheucht es vom nahen Gestrüpp weg und wirft sich wieder auf den Boden :Oo Ich steh verwirrt da, mußte aber auch ein wenig schmunzeln :redface Akasha steht genauso verwirrt neben mir. Lucky treibt das Huhn nochmal vom Gestrüpp weg und schmeißt sich wieder in die Wiese. Das Huhn gackert immer noch, scheint aber nicht wirklich Angst zu haben.

Ich leine Akasha an und binde sie an der Laterne fest. Ich rufe Lucky der dreht sich zu mir um, will aber nicht kommen und dreht sich wieder weg :motz:

Ich gehe also ein paar Schritte zu ihm und rufe erneut, Lucky kuckt mich wieder ganz happy an, aber von kommen keine Spur :redface:ui

Ich rufe nochmal (mit einem dezenten Fluch hinterher) und Lucky kommt, wirft sich vor mir ins Gras und wälzt sich ordentlich. Stinkig wie ich bin, binde ich ihn ebenfalls an die Laterne. Naja, und jetzt??? Was mach ich jetzt mit dem Huhn :???

Die Entscheidung wurde mir GsD abgenommen, denn bevor ich das Huhn mit meiner Jacke einfangen konnte, kam eine ältere Frau auf die Wiese und gackert ihrem Huhn entgegen ;) Sie fängt es ohne Probleme ein und bedankt sich bei Lucky, das er so schön das Huhn gehütet hat :kaffee:

Nach einem kurzen Gespräch mit ihr, stellt sich heraus das Luckys Hintern aus ihrem Garten zu beobachten war. Da ist sie neugierig geworden und wollte kucken, als sie eine ihrer Hennen entdeckte und wie Lucky schön drauf aufgepaßt hat :so

Hühner in der Stadt sieht man ja nicht alle Tage und das Lucky, mein Eichhörnchen-, Igel- und Kaninchenschreck ein Huhn am Leben läßt bzw. es nicht bis ans Ende der Welt jagt, fand ich schon irgendwie Klasse. [sMILIE]Ein bißchen Stolz bin[/sMILIE] Ich hab auch mal beschlossen, seine vorrübergehende Taubheit zu übergehen. Aber wenn das nochmal vorkommt, dann gibt´s Ärger :ui

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.