Jump to content
Hundeforum Der Hund
gxy5699

Werden uns einen Cavalier King Charles Welpen kaufen!!

Empfohlene Beiträge

[ALIGN=left][/ALIGN]

Hallo erst mal!!

Wir haben ein Haus am Land, mit Garten usw. Bis jetzt hatten wir noch nie die Idee einen Hund anzuschaffen!

Aber jetzt kommt die Geschichte: :winken:

Wir sind eine Familie mit 2 Kindern (10 und 6 Jahre alt). Ich die Mutter mache im August ein Friseurgeschäft auf! Habe aber die Möglichkeit einen Hund ins Geschäft mitzunehmen, da das Gesachäft nur 5 min. von uns zu Hause entfernt ist, und es auch über einen Garten verfügt!

Aber genug von mir, meine Kinder hatten nie die Idee einen Hund zu wollen!!!!:think: Komisch ich weiß aber ist so!!

Jetzt haben wir erfahren das mein Mann im Herbst für 6 Monate ins Ausland muss, und ich bin nicht gerne alleine zu Hause, außerdem habe ich ein wenig Angst alleine:redface!

Deshalb hat er mit einem Hund angefangen. Also ich war von Anfang an nicht abgeneigt, da ein Hund ja wirklich lieb ist!!!!!!!!:sensation

Also ich habe überlegt und mich an eine ehemalige Kundin erinnert, die damals soooo einen lieben Hund bei sich hatte!!

Nach längerer Internetsuche habe ich diesen gefunden!!!! =) Einen Cavalier King Charles Spaniel.

Ich habe die Artenbeschreibung gelesen, und das war ja noch besser, er ist der ideale Familienhund, super süß, nie böse, ist eher klein,usw...............

Jetzt war das Problem einen zu finden, da wir auch noch nächste Woche in den Urlaub fahren, haben aber jetzt einen gefunden, er ist aber aus privater Hand nicht von einer Zucht, das ist ja viel zu teuer, und wir brauchen nicht unbedingt einen Stammbaum!!!!!:no1

Ich hoffe wir schaffen das so, ist eigendlich das ein Problem wenn ich mit dem Hund von Anfang an herum fahre??

Kann ich ihm eigendlich dazu erziehen ein Wachhund zu sein??

Vielen Dank fürs lesen, vielleicht könnt ihr ja meine Fragen beantworten!!

Viele Grüße!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch!

Sind wir bald nicht mehr alleine. *g*

Ich würde aber wirklich anfragen ob die Eltern der Welpen auf gesunde herzen getsetet worden sind.

Der Cavalier neigt zur Herzklappeninsuffizienz.

Desweitern ist der cavalier als Ersthund wirklich ne gute Wahl..sie haben einen ziemlichen *will to please*..wollen dem Menschen immer gefallen und sind recht einfach zu erziehen und sind nicht *zu* aktiv.

Als Wachund ist die Rasse eher nicht geeignet, da sie entweder viel zu freundlich sind und alles Fremde begrüßen oder zu hemmunggslosen Kläffern werden.

Ihr wollt euren neuen Welpen mit in den Urlaub nehmen?..das halte ich für viel zu viel Stress für so nen kleinen Wurm.

Er muss den Schock über die Trennung von seiner Familie verarbeiten und sich an euch gewöhnen..da wäre eine Urlaubsresie wirklich nicht gut.

Könnt ihr den Welpen nicht NACH dem Urlaub abholen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Cavalier King Charles Spaniel. ist ein super lieber Hund, sehr verträglich mit allem, aber ein Wachhund wird er sicher nicht werden.

Ins Friseurgeschäft würde ich den Hund nicht mit nehmen. Ein Hund kommt mit den vielen Gerüchen dort nicht zurecht. Das mußte ich leider auch durch einen verkauften Hund erleben.

Ist der Hund schon älter oder noch ein Welpe?

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nochmal!!

Danke für die Antworten, wir nehmen den Hund eh nicht mit in den Urlaub, holen ihn nachher!!!!!!!!

Wie lange können wir ihm alleine zu Hause lassen?? Und habe einen großen Garten beim Geschäft?? Er kann immer wenn er will hinnaus gehen!!!

Vg!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am Anfang noch garnicht...das muss minutenweise aufgebaut werden sonst bekommt so ein kleiner Wurm schnell verlustängste und jault euch alles zusammen.

Ich finde die Idee mit dem mit-ins-Geschäft-nehmen jetzt nicht sooo verkehrt. Wenn es gut organisiert ist...besser als stundenlanges alleine-lassen in dem Alter.

Ihr müsst euch nur genügend Zeit für den Welpen nehmen und er braucht unbedingt Rückzugsmöglichkeiten wo ihn keine frmden leute bedrängen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Eine Bekannte von mir hat ihren Weimaraner auch im Friseurgeschäft dabei. Er hat allerdings seinen eigenen Bereich in einem Zimmer, in dem er als Welpe ständig jemanden bei sich hatte.

Aus eigener Erfahrung mit Hund auf der Arbeit rate ich zur Anschaffung eines Kennels (Hundebox). Diese in eine ruhige Ecke stellen und bestenfalls ein wenig abdunkeln. Den Hund darin füttern und die Tür anfangs immer offen lassen.

Meine Hündin hat in ihrem Kennel ihre Rückzugsmöglichkeit und nutzt ihn gerne.

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur mal so nachgefragt, du hast im Internet geguckt und der Hund kommt von Privat

Bitte, passe bloss auf, das er nicht von den sogenannten Vermehrern kommt, sonst

ist der Ärger vorprogrammiert.

Immer Vater und Mutter zeigen lassen. Bitte informiere Dich ganz gründlich, sonst bekommst Du vielleicht einen kranken und verhaltensgestörten Hund.

Aber da bekommst Du hier, im Forum, schon jede Menge Tips.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte keine Euphorie oder Illusion zerstören, aber überdenkt am besten noch einmal die Entscheidung, euch JETZT einen Hund zu kaufen - die Eröffnung eines Geschäfts, zwei kleine Kinder und dein Mann für ein halbes Jahr im Ausland gekoppelt mit einem Welpen bedeutet für dich unglaublich viel Stress.

Da der Cavalier King Charles Spaniel sowieso eher kein Wachhund ist (und als Welpe schon einmal gar nicht) wird er dich in der Zeit des Auslandsaufenthaltes deines Mannes sowieso nicht beschützen können.

Ein Welpe (gerade als Ersthundebesitzer) bedeutet viel Stress in der Erziehung, häufiges, nächtliches Aufstehen und schon wirklich in der ersten Zeit ständiges Aufpassen - ob du allem wirklich gerecht werden kannst, überleg dir besser noch einmal, sonst gehst du bei all dem, was du in den nächsten Monaten vor hast, recht schnell am Stock.

Trotz alledem ein herzliches Willkommen hier :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Welpe (gerade als Ersthundebesitzer) bedeutet viel Stress in der Erziehung, häufiges, nächtliches Aufstehen und schon wirklich in der ersten Zeit ständiges Aufpassen - ob du allem wirklich gerecht werden kannst, überleg dir besser noch einmal, sonst gehst du bei all dem, was du in den nächsten Monaten vor hast, recht schnell am Stock.

Trotz alledem ein herzliches Willkommen hier :winken:

Da kann ich Irga voll und ganz zustimmen!

Erstmal begrüße ich Dich ganz herzlich und ich kann Deinen Wunsch natürlich sehr gut verstehen...ein Hund ist wirklich eine große Bereicherung.

Als Ersthundebesitzer habe ich die ersten Monate mit Hund gerade hinter mir.

Sunny ist nun 7 Mon. und ich merke das langsam vieles leichter wird.

Die Welpenzeit war wunderschön mit dem kleinen Fratz, aber auch sehr sehr stressig!!!

Obwohl ich meinen Jahresurlaub genommen hatte und meine Familie mich ganz toll unterstützt.

Ein Welpe braucht die erste Zeit wirklich ständige Beaufsichtigung. z.B.

- er muss lernen wo er nun hingehört

- stubenrein werden...

- was darf ich und was nicht

- frisst alles was er findet

- und, und .........................................................................................!!!

Habe das Oft mit der Zeit verglichen, als die Kinder anfingen zu laufen und man ständig hinterher musste :)

Mitgenommen habe ich ihn von Anfang an überall wo es eben ging. Hat ihm nicht geschadet, im Gegenteil. Er kennt jetzt schon sehr viel und ist nie ängstlich in fremder Umgebung und benimmt sich überall.

Beim Friseurgeschäft bin ich etwas skeptisch, weil ich glaube die Gerüche und der feine Sprühnebel, werden seiner Nase nicht gefallen.

(Wenn ich im Bad bin und mit Haarspray hantiere, fängt Sunny sofort an zu niesen und geht stiften, unsere Katzen ebenfalls)

Also, ich möchte Dir Deinen Wunsch ganz bestimmt nicht negativ reden, aber überleg Dir nochmal sehr gut, ob das Paket (Kinder, Haushalt, Mann verreist, Geschäftseröffnung und ein Welpe,) nicht zu eng geschnürt ist.

Ganz liebe Grüße, Christin :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und willkommen!

Da zur Haltung und Rasse hier bestimmt noch eine Menge Ratschläge und Meinungen eingehen werden, möchte ich dazu gar nicht viel schreiben.

Ein Hund, gerade ein Welpe macht viel Arbeit, auch Schmutz und muss erzogen werden, Zeit, gerade am Anfang muss genügend vorhanden sein, so dass der Hund nicht nebenher läuft. Das geht schief.

Auch ist dieses Hobby - und ich spreche da leider aus eigener Erfahrung - ein nicht ganz Günstiges. Also sollten auch Tierarzt und Unterhalt, Steuern und Versicherung bedacht werden.

So, da ich aber leider immer wieder lesen muss, dass junge Hunde schon nach kurzer Zeit wieder abgegeben werden müssen, möchte ich einen besonderen Umstand zu bedenken geben. Abgabegrund Nr. 1! ALLERGIE! Bitte macht in Eurem und im Interesse des Hundes VORHER einen Allergietest. Es ist kaum zu glauben, aber in vielen Fällen wohl wirklich wahr, wieviele Kinder und auch Erwachsene Tierhaarallergien entwickeln.

Es wäre zu schade, wenn Euer neues Familienmitglied nach kurzer Zeit aufgrund einer auftretenden Allergie wieder ausziehen muss. Da Ihr ja wohl scheinbar vorher keine Tiere hattet? Würde ich diesen Test dringend empfehlen.

Ansonsten wünsche ich Euch natürlich viel Spaß mit dem Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.