Jump to content
Hundeforum Der Hund
RailerOWL

Beagle frisst alles ... :(

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe ein Problem mit unserer Beagledame.

Wenn wir spazieren gehen und es ist irgendwo etwas fressbares in Schnauzenreichweite, dann hat sie das schneller aufgenommen und gefressen als wir "Aus" sagen können. Sie sieht und riecht Fressbares weit bevor wir das sehen und sie schreckt vor nichts zurück.

Eiswaffeln, Chips, Würstchereste, Brot oder Brötchereste, Pizzastücke... sogar einmal erbrochenes... Sie nimmt einfach alles!

Sie wird 2x am Tag gefüttert. Morgens, nach dem Frühspaziergang, bekommst die ca. die Hälfte der Tagesration an Futter. Abends, vor der Nachtrunde, bekommt sie die andere Hälfte.

Aber es ist egal ob sie Futter hatte oder nicht. Findet sie was fressbares... dann schluckt sie es!

Wie können wir ihr das abgewöhnen! Wir machen uns große Sorgen, dass da auch mal was dabei sein könnte, dass sie krank macht!

Bitte helft uns! Wir brauchen Tipps, wie wir das abstellen können!

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fang mit dem Training im Haus an. Dany hat von Welpe an das Ja/Nein Spiel geübt - kennst Du das? Futter darf nur nach Kommando aufgenommen werden. Begonnen haben wir mit Futter aus der Hand, die sich bei dem Versuch es zu nehmen schloß. Dann lag es am Boden und wurde per Hand, später per Fuß gesichert. Erst dann ging es nach draußen und Ablenkung kam hinzu. Sag nimm es, hol es o.ä., damit sie das Kommando damit verknüpft. Ich mache es noch heute draußen so, daß das Anzeigen eines belegten Brötchens etc ( hier ist Schulweg ) ohne es aufzunehmen mit einem Leckerchen bei mir belohnt wird. Quasi ein Tausch, damit es sich auch lohnt.

Chili und Co. kann Magenverstimmungen nach sich ziehen und die meisten Hunde bemerken es auf der Zunge nicht, da sie das Fleisch blitzschnell schlingen. Also keine scharfen Köder auslegen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Hallo,

kann Dagmar nur zustimmen,wir haben es auch so gemacht,da ich nur aus der Hand füttere hab ich "ausversehen immer mal was fallen lassen(Futter,Ein Stück Wurst u.s.w.)erst wenn ich Dooley ein Kommando gebe(SUCH) nimmt sie es.

Wünsche dir viel erfolg beim üben.

Gruss Claudia& Dooley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich habe hier mal beschrieben, wie man so eine Übung aufbaut, dass Hund wirklich lernen, nichts mehr vom Boden aufzunehmen.

Man muss sich im Klaren darüber sein, dass diese Übung viel Zeit und Ausdauer benötigt, um wirkungsvoll zu sein. Aber wenn sie sitzt, dann sitzt sie. Und erste Erfolge stellen sich auch schnell ein.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe das Problem auch mit meinem Aussie Welpe

Es war jetzt schon siweit, dass er eine Magenentzündung bekam und ich zum Tierarzt musste. Da wurde Fiber und einen gereizten Magen festgestellt. Er erbrach jeden Tag den gesamte Mageninhalt wieder und hatte übelsten Dünnpfiff :)

Aber jetzt geht es ihm zum Glück wieder besser und ich bin nun auch intensiv dabei, ihm das vom Boden fressen abzugewöhnen.

Werde auch gleich mal den Beitrag von Anja lesen :D Danke Anja... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

vielen Dank für die Anleitung! Werde sie so schnell wie möglich in Angriff nehmen! Denn so wie es jetzt ist kann es nicht bleiben! Und Tinny immer nur noch an die Leine nehmen ODER sie nur noch mit Maulkorb laufen lassen möchte ich auch nicht!

Anja, ich danke dir!!

Auch allen anderen, die hier Tipps und Hilfen gepostet haben, meinen herzlichsten Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerne und viel Erfolg!

Berichte doch bitte über Deine Trainingsetappen. Würde mich auch sehr interessieren!

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.