Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hova

Hilfe! Erbrechen, extremer Durst und unruhig!

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr,

Juma erbricht seit vorgestern abend immer 2, 3 Stunden nach dem Fressen und seit heute trinkt er extrem viel. Da heute wieder erbrochen und nichts gefressen hat, bin ich am Nachmittag mit ihm zum Tierarzt. Dieser hat ihn abgetastet und meinte, dass er um den Bauch herum auf Berührungen etwas empfindlich reagiere. Danach hat er ihm eine Spritze gegen das Erbrechen gegeben (weiss nicht, wie das Mittel hiess), Blut genommen und mir Zitac mitgeben, was ich ihm aber noch nicht verabreicht habe.

Leider ist es bis jetzt aber nicht besser, sondern eher schlimmer geworden. Seit wir vom Tierarzt zurückkamen, hat er 4-5 Schalen Wasser getrunken, erbricht es aber nach kurzer Zeit wieder, ist total unruhig und versucht sich im Garten Liegekuhlen zu graben.

Mache mir total Sorgen!

viele Grüsse

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Manuela,

das hört sich nicht gut an. War es MCP oder Buscopan, was der Arzt gespritzt hat? Hat er Elektrolyte bekommen? Wurde er nur abgetastet oder auch eine Blutprobe genommen? Mein Rat wäre - fahr in eine Tierklinik und lass ihn nochmal anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Daggi

Danke für deine Antwort.

Hm, keine Ahnung, ob es MCP oder Buscopan war, was er bekommen hat. Der Tierarzt hat mir den Namen leider nicht gesagt. Ja, eine Blutprobe wurde genommen (bekomme morgen die Resultate).

Werde mal in der Tierklinik anrufen und fragen, ob ich vorbeikommen soll.

viele Grüsse

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje :kuss:

ich würde auch nochmal in die TK fahren wie daggi geraten hat.

Wir drücken fest die Daumen das es dem "kleinen" bald besser geht.

Liebe Grüße

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Manuela,

ja, besser noch mal anrufen, das hört sich ja wirklich fies an.

Drücke Euch die Daumen und Deiner "Maus" Gute Besserung :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Manuela,

wie alt ist denn dein Hund? Erbrechen und unnatürlich viel Wasser trinken können Anzeichen eines Nierenproblems sein. Eine Blutuntersuchung bringt auf jeden Fall Gewissheit.

Drücke euch die Daumen, dass es nichts ernstes ist :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Erbrechen und Durst denke ich immer an eineVergiftung! :(

Daher rate ich dir auch nur ganz dringend, nochmal eine Klinik aufzusuchen.

Drücke ganz fest die Daumen, dass alles wieder gut wird !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die guten Wünsche!

@minimi: Juma ist fast 8-jährig. Das mit den Nierenproblemen hat der Tierarzt auch gesagt. Morgen werde ich durch die Blutuntersuchungsresultate auf jeden Fall Bescheid wissen.

@Lemmy: Kann eine Vergiftung denn auch erst nach 2, 3 Tagen akut werden? Das Erbrechen hat er ja schon seit vorgestern, wirkte aber ansonsten fit und hat auch gefressen. Erst heute kam dann der extreme Durst und die Schlappheit und Unruhe.

Vorhin habe ich in der Tierklinik angerufen und der Arzt meinte, dass er mir eher empfehlen würde, noch ein bisschen abzuwarten und meinen Hund zu beobachten. Wenn es sich in den nächsten 1, 2 Stundnen verschlimmern und er lethargisch werden sollte, solle ich aber sofort kommen. Dann sei der nächste Schritt, ihn zu röntgen.

Nun habe ich Juma mal die Tabletten gegeben, die ich vom Tierarzt bekommen habe und ihm noch ein bisschen Reis mit Hühnchen angeboten. Das hat er ziemlich begeistert gefressen :). Ich hoffe nur, er erbricht es nicht gleich wieder...

viele Grüsse

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann drücken wir mal die Daumen, dass das im Körper bleibt. Ich habe auch sofort an die Nieren und Vergiftung denken müssen. Soas kann sich bei gutem Immunsystem tatsächlich in der Symptomatik über Tage steigern... Halte uns bitte auf dem Laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Gute Besserung!! Drücke alle Daumen, dass es nun besser wird.

Falls er nochmal bricht, lass ihn lieber 24 Stunden fasten um den Magen zu beruhigen!

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Reflux u. Erbrechen

      Hallo Community!   Es geht um einen kleineren Mischling, 12 Jahre, 14 KG.   Mitte diesen Jahres fing er nach Spaziergängen im Liegen an zu Husten. Ich ging zum Arzt und hatte das Herz in Verdacht, das war aber gut. Der arzt vermutete Reflux, weil das Husten nur im Liegen kam und in der Zeit vor der nächsten Fütterung. Da Ulmenrinde-Sirup Besserung brachte, verblieben wir erst Mal dabei.   Gegen Ende diesen Jahres kam das Husten auch nachts, und trotz abendlicher Ulm

      in Gesundheit

    • Plötzlich nachts unruhig/wachsam

      Hallo ihr Lieben,   ich brauche mal Forums-Brainstorming. Folgendes "Problem": Linnie ist seit einigen Tagen spät abends/nachts unruhig/erhöht aufmerksam bzw. wachsam.   Das erste Mal in der Nacht von Sonntag auf Montag. Sie ist aufgestanden, hat uns geweckt, gewufft, die Tür und das Fenster angeknurrt und hatte das dringende Bedürfnis mich "abzuchecken". Wir hatten das eigentlich abehakt unter "was komisches geträumt". Sie kam zu mir ins Bett und hat dann durchgeschlafe

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alter Hund nachts unruhig (nur im Schlafzimmer)

      Huhu, ich habe einen 13 Jahre alten Golden Retriever-Opa. Bis auf ein paar Wehwehchen ist er noch recht fit. Allerdings ist er seit etwa 1 1/2 Jahren nachts sehr unruhig. Die Tierheilpraktikerin hat rausgefunden, dass seine Leber sehr belastet war, wir haben sie entgiftet und es wurde lange Zeit deutlich besser. Nun ist es seit einigen Wochen sehr extrem. Die Heilpraktikerin konnte so richtig nichts rausfinden. Auch das Herz oder andere Organe hat der Tierarzt bei einem Checkup mit Röntgen und B

      in Hunde im Alter

    • Viel Durst, viel Urin, Unsicher?!

      Hallo,   ich weiß wir sind alle keine Ärzte und es kann mir hier Niemand sagen, was und ob mit Maya etwas nicht stimmt. Dennoch möchte ich mein Problem kurz darstellen und vielleicht hat ja Jemand einen Verdacht oder ich bin vollkommen umsonst unruhig!   Es geht um meinen Hund, Maya (1 Jahr und 5 Monate alt). Sie ist nicht kastriert, ein kleiner Dackelmix und wiegt etwa 8 Kilo. Maya ist eher Kategorie ruhiger Hund...aber in Moment schläft sie wirklich sehr viel. Z.b am Morgen

      in Gesundheit

    • Erbrechen

      Peanut neigt ja sowieso zu Durchfall, wenn irgendwas ist/ war bekommt er den. Vom TA ist ein empfindlicher Magen-Darm-Trakt bestätigt. Wir waren damit das ein oder andere Mal dort und nie war wirklich was festzustellen. Nun haben wir vor ca. 2 Wochen beobachten können, dass ihm scheinbar nach dem Fressen schlecht wird. Er jault dann erst eine ganze Weile, macht den Eindruck als wollte er sich ablenken (fängt z.B. an zu spielen mit sich selbst) und kurz darauf erbricht er. Das war nach der A

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.