Jump to content
Hundeforum Der Hund
Terrier-Clown

Baskia und hundefreundliche Nachbarn ...

Empfohlene Beiträge

Ja, das gibt es noch =)

Heute war ich bei neuen Kunden, die vor 5 Wochen die 2-jährige Schäferhündin Baskia aus dem Tierschutz übernommen haben.

Herrchen und Frauchen haben um Hilfe gebeten, weil Baskia die Nachbarn furchtbar ankläfft und am Zaun hochgeht. Das junge Paar hat Angst, das sie über den Zaun springen und beißen könnte :( Der Vermieter des jungen Paares hat Angst, das sie wegen Baskia ausziehen :(

Was ich vorgefunden habe, war eine unsichere Hündin....

Aber es hat keine 5 Minuten gedauert und wir waren uns sympathisch :D Sie ist mir nicht mehr von der Seite gewichen.... Die Leckerlis in meiner Tasche waren wohl nach ihrem Geschmack :klatsch:

Nach dem ich Herrchen und Frauchen Löcher über Baskia`s Vergangenheit in den Bauch gefragt habe, war mir sehr schnell klar, warum Baskia teilweise so *böse* reagiert.

Die Maus kannte nix, außer Zwinger und Hundeplatz........ Die neuen Besitzer geben sich sehr viel Mühe der Hündin die Welt zu zeigen :D

Die Nachbarn möchten gerne ein gutes Verhältnis zu Baskia aufbauen. Sie mögen Hunde sehr, aber leider hat der Mann schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht und inzwischen richtig Angst vor Baskia :(

Der Vorführeffekt, wie die Hündin reagiert ist leider fehlgeschlagen: Kein Ton am Zaun, kein Hochspringen.. Sie hat einfach nur ignoriert ;)

Okay, also Plan B: Vor dem Grundstück ist eine große Wiese. Ich habe mit den Nachbarn gesprochen und sie gebeten mit nach draußen zu kommen. Die Frau war sofort bereit, der Mann erst zögerlich, aber hat dann doch den Schritt gewagt :respekt:

Ich habe beiden erklärt, wie sie sich verhalten sollen und was sie tun bzw. lassen sollten ;)

Die Frau hat am Ende Baskia sogar gestreichelt =)

Jetzt noch mal der Versuch am Zaun: Was passiert ? Baskia läuft hin und freut sich :) Sie wurde von den Nachbarn am Zaun gefüttert. Sogar der Mann hat sich ganz dicht getraut und die Leckerlies durch den Zaun verteilt!

Geplant sind ab Mitte nächster Woche auch gemeinsame Spaziergänge.

Wir werden weiterhin telefonisch Kontakt halten und uns in ca. 2 Wochen wieder treffen. Die Anforderungen für Baskia werden dann höher: Die Nachbarn in Motorradkleidung......

Ich hoffe für die Maus, das das Training gut verläuft. Sie hat es nicht verdient, wieder in ein neues Zuhause zu müssen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, Heike :respekt:

Da waren bestimmt alle glücklich nach so kurzer Zeit schon einen solchen Erfolg zu sehen.

Was hast Du Ihnen als Hausaufgaben für die nächsten 2 Wochen gegeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Susa..... sie haben sich gefreut :D

Hausaufgaben: weiter immer schön durch den Zaun füttern ;) und die gemeinsamen Treffen auf der Wiese und Spaziergänge.

Natürlich auch alle Versuche von Baskia Alarm zu machen sofort zu unterbinden! Das wird auch gut klappen, weil sie das Wort *Nein* kennt und akzeptiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann kann ja eigentlich gar nichts mehr schiefgehen.

Scheint ein Selbstläufer zu werden :klatsch:

Dann weiterhin viel Erfolg :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das hört sich abernach rundum netten und sehr gutwilligen Menschen an - sowohl die neuen Besitzer als auch die Nachbarn!

Ich finde es sehr schön, auch mal solche Geschichten zu lesen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch::respekt: Heike, DU schaukelst das schon! :kuss:

Aber ich finde es ausgesprochen nett, dass die Nachbarn mitmachen und um ein gutes Verhältnis bemüht sind! :respekt:

DAS hat man leider nicht so oft in der Nachbarschaft! :Oo

Ich hoffe, zu berichtest weiter und hälst uns auf dem Laufenden! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Heike,

Mensch, wenn Du das Nicht hinkriegst, wer dann?

Du hast schon VIEL geschafft und damit geht es Baskia und Allen Menschen um sie rum, wesendlich besser.....

Nur für Dich..... :respekt::respekt::respekt:

Für Baskia...... :respekt::respekt:

Für ihre Leute, die gesehen haben, Hilfe zu holen..... :respekt::respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind super gute Voraussetzungen ....... finde es immer schlimm, wenn man seinen Hund wegen anderen Leuten abstellen muss, das macht dann nur nervös und alles schwieriger !!!!

Wünsche Euch allen viel viel Erfolg.... :klatsch::klatsch:

Bald machen die Nachbarn noch den Hundesitter ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht, ob ich jetzt vor Wut hier platzen soll oder nur noch heulen...... :wall::motz::heul: :heul:

Habe grade mit dem Frauchen von Baskia telefoniert. Es läuft recht gut mit den Nachbarn :klatsch:

Kein riesen gezicke mehr am Zaun :D Sie schlägt einmal an und auf Frauchen`s *Nein* ist Ruhe.

Die Nachbarn werden inzwischen mehr oder weniger ignoriert. Leckerli holt man sich natürlich gern ab :)

ABER: Baskia war gestern beim Tierarzt. Sie ist läufig. Der Tierarzt wollte die Vulva untersuchen und Baskia ist in Panik ausgebrochen :o Es war heftig :heul: Vermutung vom Ta: Sie sollte/wurde wohl mal Zwangsgedeckt :wall::wall:

Warum können Hunde uns nicht erzählen, was sie erlebt haben :??? Ich möchte NICHT wissen, was Baskia alles durchgemacht hat...... :(

Werde Anfang der Woche Kontakt mit meiner Tierheilparktikerin aufnehmen. Die Maus muss ihre Vergangenheit aus dem Kopf kriegen.....

Ich bin so sauer, wütend, traurig...... :[:heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:o:( Boah Heike, das ist ja heftig!

:klatsch: Find ich übrigens supertoll, dass du Baskia und deren Halter so unterstützt, würde nicht jeder Trainer machen! :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.