Jump to content
Hundeforum Der Hund
azzra

Aggression gegen Gegenstände, wie Rasenmäher etc.

Empfohlene Beiträge

Hallo,

weiß jemand Rat, bei einer etwa 7 Jahre alten Bordercolliehündin, die jeden Morgen und Abend höchst aggressiv wird, wenn das Herrchen die Rollos rauf- bzw. herunterzieht. Sie zeigt dieses Verhalten etwa seit dem 5 Lebensmonat. Für meinen Bekannten ist das jedesmal Streß pur, denn der Hund rastet völlig aus. Genauso verhält sie sich bei Rasenmähern. Es ist auch nie etwas vorgefallen, dass das Verhalten geprägt haben könnte.

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Michaela,

was bedeutet höchst aggressiv? Wie verhält sie sich dann? Hat der Hund eine Aufgabe? Wird sie ausgelastet?

Das Verhalten scheint sich ja 7 Jahre lang eingeprägt zu haben, da wird eine Veränderung nur über einen langen Zeitraum zu erreichen sein. Ihr Herrchen scheint sich ja einiges gefallen zu lassen.... Hört sich nicht nach einer guten Rollenverteilung an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

das hört sich für mich nicht nach Aggression an, sondern nach "Unsicherheit" .....

Meine Hündin bellt auch wie "bekloppt", wenn ihr der Rasenmäher zu nahe kommt..... Aber mit Sicherheit nicht aus Aggression.

Bei Rollos kann es ja nur das Geräusch sein, was etwas in ihr auslöst .....

Wie verhält sich denn Dein Bekannter in solchen Situationen gegenüber der Hündin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Für mich klingt das nach fehlgeleitetem Hüteverhalten!?

Aber warum kommt jetzt jemand darauf, nach SIEBEN Jahren um Hilfe zu bitten? Was wurde denn bisher gemacht?

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Michaela, ich kann dir leider nicht helfen, da ich kein Hundetrainer bin,

aber herzlich willkommen!

Ich finde, es ist NIE zu spät, um um Hilfe zu bitten!

Bestimmt, wirst du noch Antworten bekommen! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Ich kann mir unter dem "aggressiven" Verhalten jetzt nicht wirklich was vorstellen.

Aber Fanja reagiert auch "seltsam" auf bestimmte Gegenstände, die Geräusche machen, z.B. auf den Staubsauger. Lässt man sie, springt sie wild und hysterisch bellend (ganz hoch und quietschig, nicht wie normal) um den Staubsauger rum und versucht immer wieder, in den unteren Teil des Saugers zu beißen. Ich bin mir nicht ganz sicher, wieso sie das macht, aber ich vermute dahinter eine Mischung aus Unsicherheit, Spiel und Übersprungshandlungen. Ich unterbinde es, da sie sich m.E. dabei zu sehr aufregt.

Fanja lässt sich mittlerweile so gut auf ihren Platz schicken, dass man sogar um sie rum saugen kann. Sie bellt dann auch nicht mehr. Aufgebaut haben wir das ganz langsam, einfach Hund auf den Platz schicken und in einiger Entfernung saugen, dann einfach immer näher rankommen...

Beim Rasenmäher könnte es vielleicht ähnlich funktionieren. Zu den Rollos fällt mir leider spontan auch nix ein...

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, dass es mehr Unsicherheit als Aggression ist, aber er hat es so beschrieben. Sie weiß z. B. schon morgens ganz genau, dass gleich die Rollos hochgezogen werden und steht dann mit gesträubten Nackenfell und knurrend davor, um kurz darauf diese zu attackieren. Versuche, wie den Hund mit Wasser zu bespritzen oder auszuschimpfen haben nicht geholfen. Ich weiß, dass der Hund Grundgehorsam gelernt hat und auf Kommandos sehr gut hört. Nur bei den Rollos hört es auf. Mittlerweile lässt er sie vorher aus dem Haus, nur dann steht sie draußen und macht Theater. Das ist wohl nicht wirklich eine Lösung.

Ob sie wirklich ausgelastet ist, weiß ich nicht genau.

Das mit dem fehlgeleiteten Hüteverhalten finde ich interessant. Was habe ich darunter zu verstehen?

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das mit dem fehlgeleiteten Hüteverhalten finde ich interessant. Was habe ich darunter zu verstehen?

Ein Border ist ein Hütehund! ;)

Bekommt er nicht genug Beschäftigung in Form von Hüten oder anderen Aufgaben, sucht er sich selbst etwas, wie z.B. allmorgendlich die Rollläden zu attackieren! ;)

Einem Border reichen *normale* Spaziergänge nicht, er will vom Kopf her ausgelastet werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, und was ich noch sagen wollte: Ich war auch erstaunt, dass der Hund überhaupt ein Problemverhalten an den Tag legt. Eigentlich hat Herrchen immer ein bisschen damit angegeben, wie gehorsam sein Hund ist. Aber mittlerweile hat er wohl so die Nase voll, dass er es mir erzählt hat. Ich habe versprochen, mich umzuhören. Was ich nur seltsam finde, ich habe keine Literatur zu diesem Thema gefunden.

Nochmal LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nochmal!

Ich versuche mal, das mit dem fehlgeleiteten Hüteverhalten zu erklären...

Ein Border Collie ist ja von seiner Veranlagung her ein hoch spezialisierter Gebrauchshund. Das heißt, lange lange Zeit wurde nicht auf Schönheit, sondern auf Arbeitstauglichkeit selektiert, was eine starke Veranlagung zu der eigentlichen Aufgabe des Borders, nämlich zum Hüten, mit sich brachte.

Heutzutage arbeitet ja nicht mehr jeder Border am Vieh, und die Selektion sieht je nach Linie anders aus. Bei den Leistungslinien ist die Veranlagung zum Hüten immer noch sehr erwünscht, bei den Showlinien nicht mehr. Der erwünschte Effekt bei den Showlinien ist, einen Border zu züchten, der das Hüten nicht mehr unbedingt braucht und den man auch anders (z.B. mit Hundesport) auslasten kann. Das funktioniert manchmal, manchmal aber auch nicht.

Es gibt Border, die überhaupt kein Interesse an Schafen haben, und dann wieder welche, die todunglücklich werden, wenn sie ihre Veranlagung nicht ausleben und daher problematische, manchmal sogar neurotische Verhaltensweisen zeigen.

Und damit wären wir beim fehlgeleiteten Hüteverhalten: es kann sein, dass der Hund eine gewisse Veranlagung zum Hüten hat, die er nicht ausleben darf (an Schafen) und die auch nicht anders kanalisiert wird (durch Ersatzbeschäftigung welcher Art auch immer). Oder die Kanalisierung funktioniert nicht, weil die Veranlagung zum Hüten viel zu stark ist. Und dann sucht sich der Drang des Hundes, zu hüten, ein anderes Ventil, und das Ergebnis können solche Verhaltensweisen sein, wie sie die Hündin zeigt. Andere Border fangen an, Kinder, Autos oder Schatten zu hüten...

Es wäre natürlich interessant zu wissen, wie der Hund ausgelastet wird. Denn Langeweile kann bei Bordern auch oft zu seltsamen Verhaltensweisen führen.

Ich habe übrigens noch einen interessanten Artikel über das Hüteverhalten der Border gefunden: Quo vadis Border Collie?. Etwas lang, aber sehr aufschlussreich! ;)

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Akku Rasenmäher oder Mähroboter

      Ich habe es mal unter Zubehör gepackt, weil ich gerne eure Erfahrungen zu oben genannten Mähern hören würde - und privaten YouTube Test Videos vertraue ich nur bedingt   Also kennt sich jemand mit solchen Gerätschaften aus? Unser Garten ist ca 350 qm groß, das meiste ist Rasen (mit viel Unkraut) und ich würde ihn als anspruchsvoll bezeichnen, leichtes Gefälle auf der einen Seite und vor allem keine geraden sondern viele runde Rasenkanten (und Steine zur Abgrenzung nicht eingebudde

      in Hundezubehör

    • Unerklärliche Aggression. Kraniopharyngeom, Tornwaldtzyste

      Évtl. haben einige von Euch schon von der Krankheit "Cockerwut" oder "Bulliwut" gehört. Leider wurden in der Vergangenheit jede Menge erkrankter Hunde eingeschläfert, die HH als unfähig hingestellt. Die Anfälle wurden als "Erziehungsproblem" abgetan. Ich habe schon mehrfach so erkrankte Hunde erlebt und es ist einfach nur grauenvoll und unbeschreiblich. Grauenvoll für die erkrankten Hunde und auch extrem grauenvoll für die Menschen. Nun wurde endlich die genaue Ursache gefunden und auch eine

      in Hundekrankheiten

    • Problemverhalten und Aggression beim Hund (HSG Franken Schnauzen)

      Seminar: Problemverhalten und Aggression am 22 September 2019   Anmeldung und weitere Infos unter: manuela.bablitschky@t-online.de   HSG Franken Schnauzen e.V. (Lauf 91207 / bei Nürnberg) http://www.franken-schnauzen.de https://www.facebook.com/hsg.frankenschnauzenev/   Anmeldung und weitere Infos unter: manuela.bablitschky@t-online.de

      in Seminare & Termine

    • Rassetypische Spielaufforderung oder Aggression?

      Hi,    hier gibt es ja Besitzer vieler unterschiedlicher Rassen. Nun fällt mir folgendes auf: Manchmal erzählt mir ein fremder Hunde Halter, dass Bellen und Knurren seines Hundes an der Leine eine Spielaufforderung sei.    Nun meine Einschätzung: Beide Male war es in meinen Augen deutliche Aggression. Besitzer dann eingeschnappt, dass ich es anders sehe. Einmal DHS, einmal Rotti. Verhält sich ein Labbi so, bin ich mir zu 100% sicher, dass es Aggression ist.   I

      in Aggressionsverhalten

    • Hochgradige Aggression beim Tierarzt

      Hallo,   wollte mal so in die Runde fragen, ob noch jemand so ein Problem hat.   Wir haben einen Malinois. Er war bis vor 4 Jahren weitgehend problemlos beim Tierarzt. Misstrauisch und aufmerksam, aber der Tierarzt konnte ihn noch untersuchen. Dann kam ein Tag wo er in einen Bach sprang und sich an der Vorderpfote den Ballen fast abriss. Er wurde dann unter Vollnarkose operiert und das wars dann mit Tierarzt. Den Verbandswechsel konnte er schon nicht mehr machen. De

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.