Jump to content
Hundeforum Der Hund
e-Beo

Rüde markiert im Haus ...

Empfohlene Beiträge

Hallo, wir haben eine 15Monate alte Zwergpinscher-Mischlingshündin und seit gut 4 Monaten auch noch einen nun 12 Monate alten Chihuahua-Rüden. Den rüden haben wir geholt als er 8Monate alt war (die Tochter der Vorbesitzer hatte Astma bekommen...) er hat sich auch gut bei uns eingelebt. Mein Problem ist nur das der Rüde überall im Haus seine Mrken setzt.

dabei geht er so "schlau" vor das er das nie vor unseren Augen macht, man kann ihn also nie sofort für sein Vergehen bestrafen... er verschwindet mal eben wenn er sich unbeobachtet fühlt & später findet man dann seine Hinterlassenschaft eine Etage höher oder auf der Kellertreppe, irgendwo wo er gerade alleine ist... Wir haben ihn noch nie erwischt!!! Eigentlich ist er Stubenrein & keine Ahnung ob das was mit unserer Hündin zu tun hat... Ich bin für jeden Tip dankbar!!!

Ich hab schonmal in anderen Threads gelesen, Kastrieren soll auch nicht unbedingt was bringen, kastrierte Rüden bespringen ja auch oft läufige Hündinnen....

Vielen Dank

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht er das von Anfang an schon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er wurde ja aus seinem Umfeld gerissen (wegen des Astma der Tochter der Vorbesitzerin...)

und war am Anfang schon ein paar Tage verschüchtert... da hat er schon ein paar Pfützen im Haus gemacht. Eigentlich war und ist er Stubenrein. Nun kommt es mir aber immer Öfter vor.

Draussen macht er auch sein Geschäft, aber er markiert auch immer wieder drinnen.

Keine Ahnung ob er zu Faul ist sich bemerkbar zu machen um Rauszugehen und wir es nur als markieren ansehen.... auf jeden fall haben wir ihn noch nie auf frischer Tat ertappt... manchmal legt er sich ja auch irgendwo nur in eine Ecke und will dann seine Ruhe haben und schläft... wir sind im schon hinterher geschlichen erfolglos !!!

die Hündin hatte ihre erste Hitze anfang Februar müsste irgendwann demnächst wieder dran sein... keine Ahnung obs daran liegen könnte... Eigentlich wollten wir ihn nicht Kastrieren lassen aber wenn das mit der Pinkelei nicht besser wird müssen wir Irgendwelche Massnahmen ergreifen.

Was auch bei ihm vorkommt, allerdings nur bei unserem Großen (10Jahre) und mir (dem Familienvater) das wenn wir aus der Schule/Arbeit kommen und ihn begrüssen er (vor Freude) ne Pfütze macht... Mittlerweile Ignorieren wir ihn erstmal bis er sich wieder eingekriegt hat und wenden uns ihm erst dann zu dann klappts auch ohne pinkeln...

Gruß Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das er sich versteckt bevor er irgendwo seinen See setzt spricht für mich dafür, das er bei seinen Vorbesitzern vielleicht bestraft wurde wenn er in die Wohnung gepinkelt hat. Deswegen sieht er jetzt zu das ihn niemand dabei sieht.

Ich würde darauf achten das er nicht mehr ungehindert und heimlich überall in der Wohnung hinkommt, und wenn er unruhig wird und zu wandern anfängt schnappen und schnell rausgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.